https://www.faz.net/-gum-a6dby

Erster Nachweis seit Sommer : Jäger filmt Luchs in Nordhessen

  • Aktualisiert am

Meiden die Nähe zum Menschen: Außerhalb von Zoos und Tierparks leben Luchse versteckt im dichten Unterholz von Wäldern. (Symbolbild) Bild: dpa

Erstmals seit dem Sommer hat ein Mensch wieder einen Luchs in den hessischen Wäldern gesichtet. Ein Jäger konnte das scheue Tier mit einer Wärmebildkamera aufnehmen.

          1 Min.

          In Nordhessen hat sich ein seltener Luchs gezeigt. Ein Jäger konnte am vergangenen Sonntag das scheue Tier in Neu-Eichenberg im Werra-Meißner-Kreis beobachten und filmen, wie das Hessische Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie am Mittwoch mitgeteilte.

          Die Wärmebildkamera-Aufnahme zeigt das Tier für mehr als zwei Minuten auf einer Wiese am Waldrand gemeinsam mit einem Rehbock. Es handele sich um den ersten Luchsnachweis in Nordhessen seit dem Sommer, so das Landesamt.

          Nur wenige Luchsnachweise

          Zu sehen ist, wie sich das Raubtier dem Wild nähert, des zunächst verfolgt. Schließlich entkommt der Rehbock. Als der Luchs offenbar den Jäger bemerkt, zieht er sich rasch in den Wald zurück.

          Nach Angaben des Landesamtes habe es in den vergangenen Monaten nur wenige Luchsnachweise in Hessen gegeben. Werden die seltenen Katzen gesichtet und von Beobachtern gemeldet, nehmen die Luchsbeauftragten in den jeweiligen Landkreisen die Fährte auf und prüfen die Hinweise. Luchsmeldungen fließen in einen jährlichen Bericht für das Umweltministerium ein.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Januar 2017: Donald Trump und Steve Bannon im Weißen Haus

          Kurz vor Amtsübergabe : Donald Trump begnadigt früheren Chefstrategen Steve Bannon

          In den letzten Stunden seiner Präsidentschaft hat Donald Trump mit Steve Bannon einen seiner früheren engsten Vertrauten begnadigt. Auf der Liste stehen noch 72 weitere Personen – Mitglieder seiner Familie oder gar der Präsident selbst aber nicht. Dafür kassiert Trump noch ein frühes Wahlversprechen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.