https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/tiere/aufstallungsgebot-in-nordfriesland-wegen-vogelgrippe-17647511.html

Eindämmung der Vogelgrippe : Geflügel muss in ganz Nordfriesland in den Stall

  • Aktualisiert am

Müssen geschützt werden: Hühner eines Geflügelbauern laufen über eine Wiese. (Symbolbild) Bild: dpa

Seit rund einem Monat grassiert die Vogelgrippe in Nordfriesland und breitet sich immer weiter aus. Geflügelhalter müssen ihre Tier deshalb von Dienstag an im Stall halten.

          1 Min.

          Wegen der weiteren Ausbreitung der Vogelgrippe müssen die Geflügelhalter in ganz Nordfriesland ab diesem Dienstag ihre Tiere im Stall halten oder anderweitig schützen. Das bestehende sogenannte Aufstallungsgebot werde auf das gesamte Kreisgebiet ausgeweitet, teilte die Kreisverwaltung am Montag mit. Die Anordnung gelte damit auch für die Inseln und Halligen. Ziel ist es, das Überspringen auf weitere Nutztierbestände zu verhindern. Alternativ zur Unterbringung des Geflügels in Ställen oder in nach oben geschlossenen Volieren ist es auch möglich, Netze und Gitter mit einer Maschenweite von höchstens 25 Millimetern zu nutzen.

          Landwirtschaftsminister Jan Philipp Albrecht (Grüne) hatte am Freitag den Erlass einer Allgemeinverfügung zur Eindämmung der Geflügelpest in Schleswig-Holstein angekündigt. Damit werde eine einheitliche Grundlage für die Einhaltung von Hygienevorschriften für Geflügelhalter im Land geschaffen, teilte er mit. Albrecht nannte die Lage sehr ernst. Die Allgemeinverfügung solle in dieser Woche erlassen werden.

          Die Geflügelpest grassiert seit rund einem Monat im Land und war bis Freitag in sieben Kreisen nachgewiesen worden. In diesem Herbst wurde bislang bei mehr als 100 Wildvögeln aus den Kreisen Nordfriesland, Dithmarschen, Steinburg, Plön, Rendsburg-Eckernförde, Segeberg und Herzogtum Lauenburg ein Vogelgrippevirus nachgewiesen. Nordfriesland, Dithmarschen, Plön, Pinneberg und Herzogtum Lauenburg hatten bis Freitag ganz oder teilweise verfügt, dass Geflügel die Ställe nicht mehr verlassen darf.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Die Sonne geht auf: Blick auf die Commerzbank und den Main in Frankfurt

          Comeback der Commerzbank : Von wegen „alte gelbe Bank“

          Die Rückkehr in den Dax krönt die Sanierung des Kreditinstituts. Es gibt einen Platz für die Commerzbank, wenn sie ihren klaren Fokus behält, mutig ist und die verbleibenden Baustellen abarbeitet.
          Der chinesische Ballon am 4. Februar vor der Küste von South Carolina

          Chinas Ballonfahrt : Das Misstrauen wächst

          Der Vorfall mit dem chinesischen Ballon über Nordamerika wird das Verhältnis zwischen Washington und Peking weiter belasten. Die Folgen können bis nach Europa reichen.
          Vielen zu teuer: Für 49 Euro pro Monat im Nahverkehr in ganz Deutschland nutzen

          Deutschlandticket : Das 49-Euro-Ticket ist vielen wohl zu teuer

          Von Mai an sollen Bürger für einen Festpreis den ganzen Nahverkehr im Lande nutzen können. Doch Forscher erwarten, dass nur eine Minderheit vom Auto in Busse, U- und S-Bahnen umsteigt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.