WWF: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Gesundheitsrisiko Aufstand gegen die Windkraft

Gegner von Windrädern klagen über Kopfschmerzen, Herzrasen und Schlafstörungen. Den Naturschutzverbänden ist das egal, die Umwelthilfe ignoriert den Protest der Bürger. Doch nun sorgt ein Gerichtsurteil für Unruhe. Mehr

08.07.2019, 19:56 Uhr | Wirtschaft

Alle Artikel zu: WWF

1 2 3 ... 8  
   
Sortieren nach

Studie des WWF Menschen nehmen wöchentlich bis zu fünf Gramm Mikroplastik auf

Eine kreditkartengroße Menge an Plastik nimmt jeder einzelne Mensch im Durchschnitt pro Woche auf. Das zeigt eine Studie des WWF. Die Gefahr steckt nicht nur in Lebensmitteln. Mehr

12.06.2019, 15:56 Uhr | Gesellschaft

Umgang mit dem Wolf Macht hoch den Zaun

Eine Initiative von elf Tier- und Naturschutzverbänden will Herden vor allem mit Zäunen besser gegen Wölfe schützen. Sie macht aber auch Vorschläge, wann deren Abschuss erlaubt sein soll. Mehr Von Eckart Lohse, Berlin

12.06.2019, 15:42 Uhr | Politik

Neue Kohlekraftwerke Südafrika führt CO2-Steuer ein

Zum 1. Juni führt Südafrika eine CO2-Steuer ein. Effektiv kostet eine ausgestoßene Tonne CO2 die Unternehmen zwischen 0,40 und 3,00 Euro. Klimaschützer finden den Preis zu niedrig. Unterdessen gingen neue Kohlekraftwerke ans Netz. Mehr

27.05.2019, 16:59 Uhr | Wirtschaft

Klimaschutz in Unternehmen Die grüne Null muss stehen

In Zeiten der Freitagsproteste will plötzlich ein deutsches Unternehmen nach dem nächsten klimaneutral werden. Das klingt zwar gut – doch ist nicht alles grün, was glänzt. Mehr Von Niklas Záboji

19.05.2019, 08:24 Uhr | Wirtschaft

Umgang mit Menschenrechten Erstaunliche Passagen im WWF-Report

Markus Löning hat den Umgang des WWF Deutschland mit Menschenrechten untersucht. Sein erster Bericht enthält sehr kritische Passagen, aber auch voreiliges Lob an der falschen Stelle. Mehr Von Stefan Tomik

07.05.2019, 12:16 Uhr | Politik

Nach WWF-Skandal „Es gibt keine massiven Probleme mit Rangern“

WWF-Vorstand Eberhard Brandes und der frühere Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung Markus Löning im Interview über Menschenrechtsverletzungen und die Fehler des WWF. Mehr Von Stefan Tomik

07.05.2019, 12:14 Uhr | Politik

Menschenrechte „Ein Armutszeugnis für den WWF“

Ein Bericht offenbart „Lücken“ im Menschenrechtsschutz der Organisation. Politiker und andere NGOs reagieren kritisch. Der WWF Deutschland stellt ein Maßnahmenpaket vor. Mehr Von Stefan Tomik

02.05.2019, 08:06 Uhr | Politik

Naturschutz und Menschenrechte Der WWF kämpft um seinen Ruf

Die Naturschutzorganisation lässt ihren Umgang mit Menschenrechten durchleuchten. Hatten die immer „oberste Priorität“? Daran gibt es Zweifel. An diesem Mittwoch sollen erste Ergebnisse vorliegen. Mehr Von Stefan Tomik

30.04.2019, 15:29 Uhr | Politik

Netflix-Doku „Unser Planet“ Noch ist die Erde nicht verloren!

Spektakulär, mahnend: Die Netflix-Dokumentation „Our Planet“ rüttelt auf durch Bilder voller Schönheit, die so vielleicht nicht mehr lange möglich sind. Es sei denn, wir handeln. Mehr Von Oliver Jungen

05.04.2019, 18:09 Uhr | Feuilleton

Vor Sardinien angespült Toter Wal hatte 22 Kilo Plastik im Magen

Einkaufstaschen, Einwegteller, Schläuche: Forscher des WWF haben nicht nur 22 Kilogramm Plastik im Bauch eines vor Sardinien angespülten Wals gefunden. Mehr

02.04.2019, 13:36 Uhr | Gesellschaft

Folter, Mord, Vergewaltigung WWF hält heiklen Bericht zurück

Ein interner Bericht soll mehrere Fälle schwerster Menschenrechtsverletzungen im kongolesischen Nationalpark Salonga bestätigen. Doch der WWF hält ihn vorerst unter Verschluss. Unterdessen sind weitere Vorwürfe aufgetaucht. Mehr Von Stefan Tomik

01.04.2019, 15:59 Uhr | Politik

Jäger und Gejagte in Kamerun Die Wirklichkeit deutscher Entwicklungshilfe

Frustrierte Wildhüter, desillusionierte Bewohner: Die Einrichtung von Nationalparks in Entwicklungsländern soll der Natur ebenso wie der Bevölkerung helfen, schürt stattdessen aber oft Konflikte. Mehr Von Stefan Tomik

19.03.2019, 07:02 Uhr | Politik

Lebensmittelverschwendung Damit das Brot nicht für die Tonne ist

Viele Backwaren werden verschwendet. Dagegen gehen Bäckereien mit pfiffigen Konzepten vor. Auch die Verbraucher können viel tun. Mehr Von Max Ufer, Katholische Schule Liebfrauen, Berlin

12.03.2019, 10:49 Uhr | Wirtschaft

Übergriffe von Wildhütern Gesellschaft für bedrohte Völker kritisiert WWF

Menschenrechtler sagen, dass die Umweltstiftung WWF bei ihrem Engagement für Wildhüter in Nationalparks „in einem Graubereich“ agiere. Der WWF sammelte trotzdem weiter Spenden. Mehr Von Stefan Tomik

10.03.2019, 08:36 Uhr | Politik

Skandal in Afrika Angst vor dem WWF

Die Organisation finanziert Wildhüter, die Ureinwohner malträtieren. Das geht schon lange so, in Kongo wie in Kamerun. Mehr Von Stefan Tomik

10.03.2019, 08:31 Uhr | Politik

Menschenrechtsverletzungen Hat der WWF brutale Wildhüter unterstützt?

Es soll um Folter und sogar um Mord gehen: Die schweren Vorwürfe gegen die Naturschutzorganisation WWF lösen weltweit Bestürzung aus. Abgeordnete des britischen Unterhauses drängen ihre Regierung dazu, den Fall zu untersuchen. Mehr Von Joshua Beer

05.03.2019, 17:22 Uhr | Politik

Naturschutzorganisation WWF Das Waterboarding der Wildhüter

Ein Bericht wirft der globalen Naturschutzorganisation WWF vor, Menschenrechtsverletzungen in Asien und Afrika unterstützt und gedeckt zu haben. Mitarbeiter sollen ein Netz von Informanten unterhalten und versucht haben, einen Waffendeal einzufädeln. Mehr

05.03.2019, 11:39 Uhr | Politik

Begehrte Geweihe Wilderer töten mehr als 1000 Rentiere

In Sibirien haben Wilderer laut Umweltschützern mehr als 1000 Rentiere getötet, um an Geweihe und Fleisch zu kommen. Der Klimawandel spielt den Wilderern in die Hände. Mehr

19.02.2019, 11:06 Uhr | Gesellschaft

Kampf gegen Wilderer Die Nase darf ihr Horn behalten

In Südafrika wurden im vergangenen Jahr weniger Nashörner gewildert als zuvor. Damit setzt sich ein Trend fort, der seit 2014 anhält. Der Erfolg im Kampf um den Erhalt der Art hat auch mit dem verstärkten Einsatz von Sicherheitskräften zu tun. Mehr Von Thilo Thielke, Kapstadt

16.02.2019, 10:34 Uhr | Gesellschaft

Spektakuläre Bilder Eisbären im Hausflur

Auf dem russischen Archipel Nowaja Semlja treiben sich Raubtiere in Siedlungen herum. Ein Video zeigt einen stattlichen Eisbären in einem Hausflur. Auch wenn darüber Witze gemacht werden: Der Hintergrund ist ernst. Mehr Von Friedrich Schmidt, Moskau

15.02.2019, 06:51 Uhr | Gesellschaft

Putins Leopardenprogramm Nicht wild genug

Wladimir Putin wollte den Persischen Leoparden wieder in die russischen Berge eingliedern – doch nun wurde schon das zweite Tier nach der Auswilderung tot aufgefunden. Das Leopardenprogramm droht zu scheitern. Mehr Von Friedrich Schmidt, Moskau

08.02.2019, 10:29 Uhr | Gesellschaft

Geschrumpfte Fritten Schwundkartoffel

Nicht nur der Brexit sorgt in Großbritannien für Furore, jetzt macht auch das Kartoffelgeschäft auf sich aufmerksam – mit einer schlechten Nachricht. Die britischen Fritten verlieren deutlich an Länge. Mehr Von Gina Thomas

06.02.2019, 14:53 Uhr | Feuilleton

Weiter Hunderte Vermisste Kaum noch Hoffnung auf Überlebende nach Dammbruch in Brasilien

Mit High-Tech und einfachen Werkzeugen suchen Helfer in Brasilien nach Verschütteten. Doch unter den Schlammmassen dürfte niemand mehr am Leben sein. Die Suche nach den Schuldigen steht erst am Anfang. Mehr

29.01.2019, 04:52 Uhr | Gesellschaft

Olli Dttrich als Trixie Dörfel Die Rache des Waschbären

Olli Dittrich schlüpft abermals in die Rolle der gefallenen Fernsehdiva Trixie Dörfel und setzt seinen prächtigen „TV-Zyklus“ fort. Damit bereitet er uns im Ersten ein Fest zum Fest. Mehr Von Oliver Jungen

20.12.2018, 20:10 Uhr | Feuilleton

Wildreservat in Tansania Bulldozer im Paradies

In Tansanias größtem Wildschutzgebiet soll ein Staudamm gebaut werden. Die Regierung träumt von der Industrialisierung – Artenschützer befürchten jedoch den Einsturz des Ökosystems und sehen die Tierwelt in Gefahr. Mehr

19.12.2018, 07:23 Uhr | Gesellschaft

Investitionen in Naturschutz Ein „New Deal“ für die Natur

Noch immer schützen reiche Nationen wie Deutschland nur begrenzt Naturgebiete – obwohl sogar Wirtschaftsprüfer dafür plädieren. Eine Stiftung will nun helfen, dreißig Prozent der Erde unter Schutz stellen zu lassen. Wie soll das gehen? Mehr Von Roland Knauer, Berlin

21.11.2018, 10:38 Uhr | Gesellschaft

„Plastic Bag Challenge“ Gerüchte aus dem Ministerium

Ein Junge stirbt angeblich bei einer gefährlichen Online-Challenge mit einer Plastiktüte. Ministerien warnen vor Nachahmung. Doch hat der Vorfall so überhaupt stattgefunden? Mehr Von Sarah Obertreis

15.11.2018, 13:30 Uhr | Rhein-Main

Nach Protesten Kein Handel mit Horn und Tigerknochen in China

Das Handelsverbot für Körperteile von Tigern und Nashörnen wird vorerst doch nicht gelockert. Eigentlich sollten Krankenhäuser diese für traditionelle chinesische Medizin erwerben dürfen. Mehr Von Friederike Böge, Peking

13.11.2018, 18:06 Uhr | Gesellschaft

WWF warnt Hessens Gewässer in schlechtem Zustand

Quecksilber und Nitrat verseuchen Hessens Gewässer, wie der WWF unter Berufung auf Studien sagt. Die Umweltschützer schlagen Alarm. Denn die Seen, Flüsse und Bäche seien in einem bedenklichen Zustand. Mehr

05.11.2018, 11:39 Uhr | Rhein-Main

Beschleunigte Krise So schlimm steht es um das Artensterben

Neue Berichte dokumentieren die dramatische Krise der Lebensvielfalt: In wenigen Jahrzehnten sind die Wirbeltierbestände weltweit um fast zwei Drittel geschrumpft. Und die Aussichten sind alles andere als rosig. Mehr Von Joachim Müller-Jung

30.10.2018, 14:26 Uhr | Wissen

Kraniche Sieh da, sieh da, Timotheus ...

In Schillers Ballade wird der Zug der Kraniche zum Fanal für die Bösewichte. Dass wir ihn heute noch beobachten können, ist eine der größten Erfolgsgeschichten des Naturschutzes. Mehr Von Andreas Barkow

29.10.2018, 08:44 Uhr | Wissen

Trotz Bedenken Elbvertiefung nimmt Fahrt auf

Nach langem Tauziehen drücken die Stadt Hamburg und der Bund aufs Tempo. Spätestens im April sollen die Arbeiten an der Fahrrinne beginnen – trotz Risiken. Mehr Von Christian Müßgens, Hamburg

27.10.2018, 11:10 Uhr | Wirtschaft

Einsparung von Emissionen Wie die „German Skepsis“ Klimaziele verhindert

Trotz klarer Klima-Diagnose schafft Deutschland es nicht, seine Emissionen zu senken. Die Rezepte liegen auf dem Tisch – warum sind die Widerstände im Land der Tüftler und Ingenieure so groß? Mehr Von Niklas Záboji

13.10.2018, 08:40 Uhr | Wirtschaft

Großprojekt in Hamburg Elbvertiefung kann nach 17 Jahren beginnen

„Der Hamburger Hafen schafft allein hier in Norddeutschland mehr als 150.000 Arbeitsplätze“, sagt der Wirtschaftssenator der Hansestadt. „Diese Position können wir jetzt weiter ausbauen.“ Mehr Von Christian Müßgens, Hamburg

25.09.2018, 17:09 Uhr | Wirtschaft
1 2 3 ... 8  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z