WWF: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Südafrika Weniger Nashörner Opfer von Wilderern

Seit fünf Jahren geht in Südafrika die Zahl der gewilderten Nashörner zurück. Die „Verschnaufpause“ freut auch Naturschützer, doch gelöst ist das Problem noch lange nicht. Mehr

04.02.2020, 04:25 Uhr | Gesellschaft

Alle Artikel zu: WWF

1 2 3 ... 8  
   
Sortieren nach

In Australien Jagdhunde spüren hilflose Koalas auf

Die Brände in Australien bedrohen auch die Symboltiere des Landes massiv. Nun sollen Hunde helfen, die Koalas vor den Flammen zu retten. Und die Einsätze zeigen erste Erfolge. Mehr

21.01.2020, 21:32 Uhr | Gesellschaft

Frühwarnsysteme Mit Hightech gegen die Wilderer-Mafia

Die illegale Jagd auf Elefanten und Nashörner ist ein Milliardengeschäft. Artenschützer sagen, dass nur noch modernste Technik verhindern kann, dass die Tiere ausgerottet werden. Mehr Von Philip Plickert und Thilo Thielke

12.01.2020, 16:59 Uhr | Wirtschaft

Nicht nur Verlierer WWF veröffentlicht Liste zum Artensterben

Mehr als 30 000 Tiere sind auf der Roten Liste der Weltnaturschutzunion IUCN als bedroht vermerkt. Rund 6400 davon sind vom Aussterben bedroht. Der WWF spricht vom „größten Artensterben seit Verschwinden der Dinosaurier“. Mehr

27.12.2019, 08:33 Uhr | Gesellschaft

Klimagipfel in Madrid Aufbruch im Mäuseschritt

Beim Klimagipfel in Madrid trifft Protest auf Politik, ehrgeizig wollen alle sein. Doch im Inneren der Messehalle sind selbst kleine Kompromisse mühsam – vielversprechend klingt nur der „Green Deal.“ Mehr Von Hendrik Kafsack, Hans-Christian Rößler und Timo Steppat, Madrid

12.12.2019, 20:32 Uhr | Politik

Hungrige Tiere 56 Eisbären nähern sich russischem Dorf

Mit den Bewohnern des Dorfes Ryrkaipji im russischen Norden, will man derzeit nicht tauschen. Hunger treibt dutzende Eisbären immer dichter vor ihre Haustüren. Mehr

06.12.2019, 15:06 Uhr | Gesellschaft

Teppich aus toten Tieren Größte Lagune in Spanien steht vor Ökokollaps

Intensive Landwirtschaft bedroht die Lagune Mar Menor in Spanien: 80 Prozent der tieferen Schichten sind bereits tot, sagen die Fachleute. Die Anwohner wollen tätig werden, aber die Politik zieht nicht mit. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Mar de Cristal

25.11.2019, 18:56 Uhr | Gesellschaft

Kompensation von Flugreisen Der Preis für das gute Gewissen

Was geschieht mit dem Geld all jener Flugreisender, die schlechtes Gewissen und Umweltauswirkungen durch Klimaspenden verringern wollen? Ein Beispiel aus Ruanda. Mehr Von Karin Finkenzeller

24.11.2019, 14:54 Uhr | Reise

Müllvermeidung 5 Cent für jeden Pappbecher bei Starbucks

In vielen Innenstädten ist der „Coffee-To-Go“ allgegenwärtig. Nun wagt die Starbucks-Kette den Vorstoß und verlangt von Kunden 5 Cent für jeden Pappbecher. Das Geld kommt der Umwelt zugute. Mehr

06.11.2019, 17:28 Uhr | Wirtschaft

Tourismus in Österreich Klimaschützer gegen großes Skigebiet

In Tirol sollen zwei Skigebiete zusammengelegt werden. Umweltschützer haben dagegen eine Petition gestartet. Der Betreiber wehrt sich: Der Eingriff in die Natur sei kleiner als behauptet. Mehr Von Stephan Löwenstein

05.11.2019, 21:55 Uhr | Gesellschaft

Österreich Streit um frühen Start in die Skisaison

Weil Skifreunde schon im Oktober auf der Resterhöhe in der Nähe von Kitzbühel auf die Piste gehen können, gibt es Streit in Österreich. Unser ökologischer Fußabdruck stimmt, sagen die Betreiber. Mehr

22.10.2019, 17:21 Uhr | Gesellschaft

Moderne Lieferketten Eine Blockchain für den Schwarzen Seehecht

Woher kommt mein Fisch? Die Antwort liefert die Blockchain, auf der Infos der ganzen Lieferkette gespeichert sind. Das Start-up Opensc nutzt die Technologie, um ökologische und soziale Standards nachzuweisen. Mehr Von Jessica von Blazekovic

16.10.2019, 13:50 Uhr | Wirtschaft

Ungeliebte Kartoffeln Die Verschwendung beginnt auf dem Acker

Kartoffeln gelten als typisch deutsch. Doch große Mengen der beliebten Knolle kommen aber gar nicht erst in den Handel. Wie ein Berliner Verein diese Kartoffeln retten will. Mehr

09.10.2019, 14:30 Uhr | Stil

Wildtierhandel Wen erwischt es als nächstes?

Der Handel mit Wildtieren bringt viele Arten an den Rand der Ausrottung. Forscher haben nun berechnet, welche Tiere zukünftig auf dem Markt landen könnten. Mehr Von Piotr Heller

07.10.2019, 09:00 Uhr | Wissen

Aquaponik Ist das die Fischzucht der Zukunft?

Fische und Pflanzen umweltfreundlich in einem Kreislauf züchten: Zwei Berliner Unternehmen zeigen, wie das geht. Mehr Von Max Ufer, Katholische Schule Liebfrauen, Berlin

28.09.2019, 15:50 Uhr | Wirtschaft

Klimawandel So reagieren Politiker und Organisationen auf den IPCC-Bericht

Nach der Veröffentlichung des Sonderberichts des Weltklimarats zum Zustand der Weltmeere sind nicht nur Umweltorganisationen schockiert. Ein deutscher Minister sagt: „Wir haben zu wenig getan.“ Mehr

25.09.2019, 13:03 Uhr | Politik

Weltweite Klimademonstrationen Nach dem Protest ist vor dem Protest

Aktivisten planen einen weltweiten „Klimastreik“, in Deutschland soll in Hunderten Städten demonstriert werden. Die Gruppe „Extinction Rebellion“ will mit Mitteln des zivilen Ungehorsams auf die Folgen des Klimawandels aufmerksam machen. Mehr Von Friederike Haupt

15.09.2019, 08:25 Uhr | Politik

Weniger Artenschutz? Jetzt geht es um die Rettung der Windkraft

Wirtschaftsminister Altmaier lädt zum Krisengipfel, denn der Ausbau der Windenergie stockt. Einige Forderungen einflussreicher Verbände bergen Konfliktpotential. Mehr Von Andreas Mihm, Berlin

05.09.2019, 07:29 Uhr | Wirtschaft

Verbände fordern Klimafonds Jugendliche: Jeder muss was fürs Klima tun

Nicht so sehr die Politik oder die Industrie – sondern vor allem jeder Einzelne soll sich mehr für den Klimaschutz einsetzen, sagen Jugendliche in einer Umfrage. Und haben Sympathie für Umweltverbände, die Milliardeninvestitionen fordern. Mehr Von Gustav Theile

16.08.2019, 13:38 Uhr | Wirtschaft

„Historischer Erfolg“ Zahl der Tiger in Indien auf knapp 3000 gestiegen

Nachdem die Zahl der Tiger jahrelang in Folge illegaler Jagd zurückgegangen war, nimmt der Bestand der Tiere wieder zu. Der WWF hofft, dass die Tigerzählung in Indien eine Signalwirkung auf andere Tiger-Staaten hat. Mehr

29.07.2019, 12:04 Uhr | Gesellschaft

Studienfach „Fundraising“ In vier Semestern zum Meister-Philanthropen

Die Frankfurter Fundraising Akademie bildet seit 20 Jahren Menschen aus, die professionell Spenden einwerben. Denn diese müssen viel wissen – zum Beispiel über Psychologie. Mehr Von Patricia Andreae

29.07.2019, 11:57 Uhr | Rhein-Main

​Nach schweren Vorwürfen Staatliche Förderbank setzt Zahlung für ein WWF-Projekt aus

Bis auf Weiteres erhält die Umweltorganisation kein Geld mehr für ein Projekt in einem Nationalpark in Kongo. Die Förderbank KfW reagiert damit auf Berichte über Menschenrechtsverletzungen durch vom WWF mitfinanzierte Wildhüter. Mehr

24.07.2019, 16:50 Uhr | Politik

Gesundheitsrisiko Aufstand gegen die Windkraft

Gegner von Windrädern klagen über Kopfschmerzen, Herzrasen und Schlafstörungen. Den Naturschutzverbänden ist das egal, die Umwelthilfe ignoriert den Protest der Bürger. Doch nun sorgt ein Gerichtsurteil für Unruhe. Mehr Von Michael Ashelm

08.07.2019, 19:56 Uhr | Wirtschaft

Studie des WWF Menschen nehmen wöchentlich bis zu fünf Gramm Mikroplastik auf

Eine kreditkartengroße Menge an Plastik nimmt jeder einzelne Mensch im Durchschnitt pro Woche auf. Das zeigt eine Studie des WWF. Die Gefahr steckt nicht nur in Lebensmitteln. Mehr

12.06.2019, 15:56 Uhr | Gesellschaft

Umgang mit dem Wolf Macht hoch den Zaun

Eine Initiative von elf Tier- und Naturschutzverbänden will Herden vor allem mit Zäunen besser gegen Wölfe schützen. Sie macht aber auch Vorschläge, wann deren Abschuss erlaubt sein soll. Mehr Von Eckart Lohse, Berlin

12.06.2019, 15:42 Uhr | Politik

Neue Kohlekraftwerke Südafrika führt CO2-Steuer ein

Zum 1. Juni führt Südafrika eine CO2-Steuer ein. Effektiv kostet eine ausgestoßene Tonne CO2 die Unternehmen zwischen 0,40 und 3,00 Euro. Klimaschützer finden den Preis zu niedrig. Unterdessen gingen neue Kohlekraftwerke ans Netz. Mehr

27.05.2019, 16:59 Uhr | Wirtschaft

Klimaschutz in Unternehmen Die grüne Null muss stehen

In Zeiten der Freitagsproteste will plötzlich ein deutsches Unternehmen nach dem nächsten klimaneutral werden. Das klingt zwar gut – doch ist nicht alles grün, was glänzt. Mehr Von Niklas Záboji

19.05.2019, 08:24 Uhr | Wirtschaft

Umgang mit Menschenrechten Erstaunliche Passagen im WWF-Report

Markus Löning hat den Umgang des WWF Deutschland mit Menschenrechten untersucht. Sein erster Bericht enthält sehr kritische Passagen, aber auch voreiliges Lob an der falschen Stelle. Mehr Von Stefan Tomik

07.05.2019, 12:16 Uhr | Politik

Nach WWF-Skandal „Es gibt keine massiven Probleme mit Rangern“

WWF-Vorstand Eberhard Brandes und der frühere Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung Markus Löning im Interview über Menschenrechtsverletzungen und die Fehler des WWF. Mehr Von Stefan Tomik

07.05.2019, 12:14 Uhr | Politik

Menschenrechte „Ein Armutszeugnis für den WWF“

Ein Bericht offenbart „Lücken“ im Menschenrechtsschutz der Organisation. Politiker und andere NGOs reagieren kritisch. Der WWF Deutschland stellt ein Maßnahmenpaket vor. Mehr Von Stefan Tomik

02.05.2019, 08:06 Uhr | Politik

Naturschutz und Menschenrechte Der WWF kämpft um seinen Ruf

Die Naturschutzorganisation lässt ihren Umgang mit Menschenrechten durchleuchten. Hatten die immer „oberste Priorität“? Daran gibt es Zweifel. An diesem Mittwoch sollen erste Ergebnisse vorliegen. Mehr Von Stefan Tomik

30.04.2019, 15:29 Uhr | Politik

Netflix-Doku „Unser Planet“ Noch ist die Erde nicht verloren!

Spektakulär, mahnend: Die Netflix-Dokumentation „Our Planet“ rüttelt auf durch Bilder voller Schönheit, die so vielleicht nicht mehr lange möglich sind. Es sei denn, wir handeln. Mehr Von Oliver Jungen

05.04.2019, 18:09 Uhr | Feuilleton

Vor Sardinien angespült Toter Wal hatte 22 Kilo Plastik im Magen

Einkaufstaschen, Einwegteller, Schläuche: Forscher des WWF haben nicht nur 22 Kilogramm Plastik im Bauch eines vor Sardinien angespülten Wals gefunden. Mehr

02.04.2019, 13:36 Uhr | Gesellschaft

Folter, Mord, Vergewaltigung WWF hält heiklen Bericht zurück

Ein interner Bericht soll mehrere Fälle schwerster Menschenrechtsverletzungen im kongolesischen Nationalpark Salonga bestätigen. Doch der WWF hält ihn vorerst unter Verschluss. Unterdessen sind weitere Vorwürfe aufgetaucht. Mehr Von Stefan Tomik

01.04.2019, 15:59 Uhr | Politik

Jäger und Gejagte in Kamerun Die Wirklichkeit deutscher Entwicklungshilfe

Frustrierte Wildhüter, desillusionierte Bewohner: Die Einrichtung von Nationalparks in Entwicklungsländern soll der Natur ebenso wie der Bevölkerung helfen, schürt stattdessen aber oft Konflikte. Mehr Von Stefan Tomik

19.03.2019, 07:02 Uhr | Politik
1 2 3 ... 8  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z