Welt-AIDS-Tag: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Gemeinsamer Appell Gegen Benachteiligung HIV-infizierter Menschen im Beruf

Es sind namhafte Unternehmen wie SAP, Deutsche Bank, die Bahn oder Daimler: Viele Arbeitgeber haben an diesem Mittwoch eine Deklaration gegen Diskriminierung von HIV-Positiven in der Arbeitswelt unterzeichnet. Mehr

12.06.2019, 15:11 Uhr | Beruf-Chance

Alle Artikel zu: Welt-AIDS-Tag

1 2 3 ... 18 ... 37  
   
Sortieren nach

Finanzprobleme beim „Life Ball“ Charity-Event für HIV-Infizierte gefährdet

In Wien hat erneut der Life Ball stattgefunden, bei dem seit 1993 Spenden für HIV-Infizierte gesammelt werden. Die Veranstaltung in diesem Jahr könnte die letzte sein. Fast 50.000 Menschen kommen jedes Jahr zum Life Ball nach Wien. Mehr

09.06.2019, 15:16 Uhr | Gesellschaft

Neue Studie Medikamente stoppen HIV-Übertragung bei schwulen Paaren

Heilbar ist HIV bisher nicht. Doch das Virus lässt sich im Körper so stark zurückdrängen, dass es kaum mehr nachweisbar und nicht mehr auf andere übertragbar ist. Experten betonten nun die Wichtigkeit, sich früh testen zu lassen. Mehr

05.05.2019, 08:40 Uhr | Wissen

Stammzelltherapie Frei von Krebs und HIV

Behandeln? Ja. Aber auch heilen? Aids ist für Ärzte nach wie vor eine Herausforderung. In drei Fällen scheint es nun tatsächlich gelungen, den Erreger endgültig zu besiegen. Mehr Von Sonja Kastilan

10.03.2019, 20:16 Uhr | Wissen

Erfolge bei Aids-Therapie Wir brauchen Ausdauer

Die Meldung über die mutmaßliche Heilung eines zweiten Aids-Patienten lässt hoffen. Der Schutz vor dem Virus ist prinzipiell möglich. Aber ist das auch der Durchbruch, den sich alle davon erhoffen? Mehr Von Joachim Müller-Jung

06.03.2019, 21:55 Uhr | Feuilleton

Schlüssel zur Aids-Heilung? Londoner Glücksgriff

Ein zweiter HIV-Patient ist nach einer Stammzelltherapie virenfrei. Der Fall macht Hoffnung: eine Heilung scheint möglich. Doch der Weg zur Gentherapie mit Spenderzellen bleibt noch lang. Mehr Von Joachim Müller-Jung

05.03.2019, 11:41 Uhr | Wissen

Nach Stammzell-Behandlung Zweiter HIV-Patient virenfrei

Zum zweiten Mal ist ein HIV-Patient wieder virenfrei. Dem Mann waren Stammzellen eines Knochenmark-Spenders mit einer seltenen genetischen Veränderung transplantiert worden. Mehr

05.03.2019, 08:38 Uhr | Wissen

Düsseldorfer Galerien Explizit und melancholisch

Die aktuellen Ausstellungen in Düsseldorf bei Van Horn, Max Mayer und Linn Lühn. Mehr Von Georg Imdahl

31.01.2019, 13:47 Uhr | Feuilleton

LGBT-Flüchtlinge „Ich lebe hier zum ersten Mal richtig“

Der Ort, an dem sie wohnen, muss geheim bleiben. Homo-, bi- und transsexuelle Flüchtlinge erhalten Schutz in der Unterkunft „La Villa“. Viele fühlen sich dort endlich sicher. Mehr Von Marie Lisa Kehler

25.01.2019, 09:00 Uhr | Rhein-Main

Gefahren der Genom-Editierung Hände weg von unseren Genen!

Ein schlechter Versuch: Aus der Geburt der chinesischen Zwillinge muss die Wissenschaft Konsequenzen ziehen. Sie sollte begreifen, dass Genveränderungen immer untragbare Risiken mit sich bringen. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Christiane Nüsslein-Volhard

08.12.2018, 15:48 Uhr | Feuilleton

Welt-Aids-Tag „Sex gab es noch nie ohne Risiko“

Die Zahl der HIV-Infektionen sinkt, doch die Aufklärer stehen vor neuen Herausforderungen. Wie vertragen sich Online-Dating und Präventionsmedikamente für Hochrisikogruppen? Mehr Von Marie Lisa Kehler

01.12.2018, 13:32 Uhr | Rhein-Main

Genetisch veränderte Babys Dr. He schreibt Geschichte

Die Behauptung des Forschers Dr. Jiankui He, er habe die ersten gentechnisch veränderten Babys zur Welt gebracht, führt zu einem Aufschrei. Die Folgen wären unabsehbar. Mehr Von Hildegard Kaulen und Joachim Müller-Jung

01.12.2018, 12:04 Uhr | Wissen

HIV-Positive erzählen Eine kleine blaue Pille jeden Tag

HIV-Positive leben dank moderner Behandlung heute so, als hätten sie sich nie infiziert. Sogar Sex ohne Kondom ist bei erfolgreicher Behandlung kein Problem mehr. Doch es ist eine lebensrettende Entwicklung mit gefährlichen Folgen. Mehr Von Sarah Obertreis

01.12.2018, 08:14 Uhr | Gesellschaft

Paul-Ehrlich-Institut Ein Platz für Viren

Nach drei Jahrzehnten ist ein Neubau fällig. Das Paul-Ehrlich-Institut sucht einen geeigneten Standort, will aber im Rhein-Main-Gebiet bleiben. Einen Wegzug möchte die Stadt Langen verhindern und sieht sich noch gut im Rennen. Mehr Von Eberhard Schwarz

29.11.2018, 16:15 Uhr | Rhein-Main

Umstrittener Forscher in China „In diesem Fall bin ich tatsächlich stolz“

Auf einer Konferenz in Hongkong stellt sich He Jiankui erstmals den Fragen einer kritischen Öffentlichkeit. Und verteidigt seine umstrittenen Genmanipulationen. Mehr Von Friederike Böge, Peking

28.11.2018, 16:57 Uhr | Gesellschaft

Kampf gegen HIV Franzosen erhalten Pariser künftig auf Rezept

Das Gesundheitsministerium in Frankreich will den Kampf gegen das Immunschwäche-Virus HIV verstärken: Alle Bürger können sich vom 10. Dezember an Kondome vom Arzt oder von einer Hebamme verschreiben lassen. Mehr

27.11.2018, 15:25 Uhr | Gesellschaft

2700 Fälle im Jahr 2017 Zahl der HIV-Neuinfektionen leicht gesunken

Insgesamt lebten Ende 2017 rund 86.100 Menschen mit HIV in Deutschland. Besonders bei einer Gruppe sank die Zahl der Neuinfektionen deutlich. Tausende Menschen wissen laut einer Schätzung nicht, dass sie infiziert sind. Mehr

22.11.2018, 11:34 Uhr | Gesellschaft

Namibias First Lady über Aids „Jeder, der infiziert ist, bekommt eine Therapie“

Monica Geingos ist die First Lady von Namibia. Im F.A.Z.-Interview spricht sie über Erfolge im Kampf gegen Aids, diskriminierende Gesetze – und die männliche Beschneidung. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

07.11.2018, 16:57 Uhr | Gesellschaft

Homosexualität Aufgeklärt wurden sie nie

Schweine, Sittenstrolche, so wurden in der Adenauerära Homosexuelle genannt. Einer blickt auf diese Zeit zurück, in der ihn seine Mutter dem Jugendamt meldete. Mehr Von Justin Müll, Gymnasium Kenzingen

06.11.2018, 09:51 Uhr | Gesellschaft

Gelähmte gehen wieder Ein biblischer Moment für die Medizin

Eine spektakuläre Wendung für drei querschnittgelähmte Männer: Schweizer Mediziner machen es mit einer speziellen Rückenmarksstimulation möglich, dass sie wieder allein gehen können. Ist das ein Durchbruch? Mehr Von Joachim Müller-Jung

31.10.2018, 19:00 Uhr | Wissen

Von der Epidemie zur Pandemie Keime ohne Grenzen

Ebola wirkt dramatisch, ist aber nur eine Gefahr von vielen. Was uns sonst noch drohen kann? Das diskutierten Experten auf zwei Konferenzen in Berlin: beim Weltgesundheitsgipfel und dem Grand Challenges Meeting. Mehr Von Sonja Kastilan

26.10.2018, 18:52 Uhr | Wissen

Venezuelas Gesundheitswesen Land ohne Ärzte

Die Weltgesundheitsorganisation schlägt Alarm: Immer mehr Ärzte verlassen Venezuela. Zusammen mit dem umfassenden Medikamentenmangel führt das zu einem Anstieg etlicher Krankheiten. Mehr Von Tjerk Brühwiller, São Paulo

04.10.2018, 06:15 Uhr | Politik

Anstieg um 14 Prozent 40.000 neue HIV-Infizierte in China

China registriert einen rasanten Anstieg an HIV-Infektionen. Die Gesundheitskommission macht einen klaren Grund für die Ursache der Ansteckung aus. Mehr Von Friederike Böge, Peking

30.09.2018, 15:47 Uhr | Gesellschaft

Jubiläum im Schwulentreff „Wir sind schon sehr normal“

Auch 30 Jahre nach der Eröffnung des Schwulentreffs in Frankfurt geht der Kampf gegen Vorurteile weiter. Besonders der aktuelle Rechtsruck macht den Männern Sorgen. Mehr Von Martin Ochmann

22.09.2018, 22:15 Uhr | Rhein-Main

Neue Verordnung HIV-Tests künftig im freien Verkauf erhältlich

Bisher waren HIV-Tests nur in bestimmten Einrichtungen oder beim Arzt möglich. Jetzt soll es einen Test für Laien geben, der von zuhause aus gemacht werden kann. Mehr

21.09.2018, 12:10 Uhr | Gesellschaft
1 2 3 ... 18 ... 37  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z