Welt-Aids-Konferenz: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Diskriminierung von Patienten Leiden Sie etwa an Aids?

Wenn Patienten mit HIV in Arztpraxen vorstellig werden, kommt es nicht selten zu Diskriminierung. Denis Leutloff will das nun ändern, und darum wird sein Gesicht bald in ganz Deutschland zu sehen sein. Mehr

30.07.2018, 09:18 Uhr | Gesellschaft

Alle Artikel zu: Welt-Aids-Konferenz

1 2
   
Sortieren nach

Prostitution in Amsterdam „Hinter der legalen Fassade werden wir kriminalisiert“

Amsterdam geht mit Prostitution besonders liberal um – und gilt darin als Vorbild. Doch auch hier fühlen sich viele Prostituierte immer noch schlecht behandelt. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt, Amsterdam

29.07.2018, 08:47 Uhr | Gesellschaft

Welt-Aidskonferenz Kein Kampf gegen Menschen

Auf der Welt-Aidskonferenz wird über neue Studien und Erfahrungen debattiert. Trotz der medizinischen Fortschritte steht das „90-90-90“-Ziel bis 2020 auf der Kippe. Besonders Russland bereitet Sorgen. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

24.07.2018, 17:26 Uhr | Gesellschaft

HIV-Forschung „Von einer Heilung sind wir weit entfernt“

Hendrik Streeck, Direktor des Instituts für HIV-Forschung an der Universität Duisburg-Essen, über die bezahlbare Prep, einen möglichen HIV-Impfstoff und die Welt-Aidskonferenz. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

21.07.2018, 16:56 Uhr | Gesellschaft

UN in Alarmbereitschaft Kampf gegen Aids ist weniger erfolgreich als erwartet

Botswana, Kambodscha, Dänemark, Swasiland, Namibia und die Niederlande: Diese Länder haben ihre Ziele im Kampf gegen Aids schon erreicht. Doch die Vereinten Nationen kennen viele Gegenbeispiele. Mehr

18.07.2018, 16:27 Uhr | Gesellschaft

Vereinte Nationen „Aids lässt sich bis 2030 besiegen“

Noch immer gilt der Kampf gegen Aids große Herausforderung. Doch mit Hilfe von Aufklärung und wissenschaftlichen Fortschritt wird ein Sieg immer wahrscheinlicher. UN-Aids-Chef Michel Sidibé über ehrgeizige Ziele und das Vorbild Deutschland. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

19.05.2017, 22:43 Uhr | Gesellschaft

IAS-Präsident Chris Beyrer „Wir müssen HIV-Medikamente auch zur Prävention einsetzen“

Alle zwei Jahre lädt die Internationale Aids-Gesellschaft (IAS) zur Welt-Aids-Konferenz. Chris Beyrer lobt den Einsatz Südafrikas und kritisiert, dass Infizierte stärker diskriminiert werden. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

11.08.2016, 10:23 Uhr | Wissen

Welt-Aids-Konferenz Die Aids-Epidemie unter jungen Frauen beenden

Auf der Welt-Aids-Konferenz im südafrikanischen Durban haben mehrere Tausend Teilnehmer über die Möglichkeiten der HIV-Bekämpfung diskutiert. Das sind einige ihrer Ergebnisse. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt, Durban

22.07.2016, 17:16 Uhr | Gesellschaft

Welt-Aids-Konferenz Statt Heilung nur noch Remission

Forscher suchen nach neuen Wegen, dem HI-Virus beizukommen. Auf der Welt-Aids-Konferenz geben sie eine neue Strategie aus. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt, Durban

19.07.2016, 21:10 Uhr | Gesellschaft

Weltaidskonferenz Sisyphos kurz vor dem Gipfel

In Durban hat die Weltaidskonferenz begonnen. 18.000 Delegierte befassen sich mit schlechten und guten Nachrichten. Sie wollen ein Zeichen für den Zugang zu Medikamenten, Prävention und Versorgung setzen. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt, Durban

18.07.2016, 21:02 Uhr | Gesellschaft

Australien Delegierte beantragen nach Aidskonferenz Asyl

In ihren Heimatländern müssen sie Gewalt und Diskriminierung fürchten: Zwei Dutzend Delegierte haben deshalb nach der Aidskonferenz in Melbourne nicht die Heimreise angetreten. Sie hoffen, in Australien als Flüchtlinge anerkannt zu werden. Mehr

04.08.2014, 08:35 Uhr | Gesellschaft

Welt-Aids-Konferenz 2014 Effizienter Schutz vor Neuinfektionen

Effiziente Präventionen und bessere Therapien waren große Themen auf der diesjährigen Tagung in Australien. So zeigt die Beschneidung junger Männern zeigt in Südafrika deutliche Erfolge. Gegen Tuberkulose, an der viele Kranken noch gleichzeitig leiden, ist ein besserer Wirkstoff in der Entwicklung. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt, Melbourne

30.07.2014, 15:30 Uhr | Wissen

Aids-Medikamente zur Prävention Pillen für Gesunde

Geht es nach der Weltgesundheitsorganisation, dann sollen Homosexuelle Anti-Aids-Medikamente einnehmen – zur Prävention. Das schützt fast so gut vor Infektionen wie Kondome. Aber ist es auch sinnvoll? Mehr Von Peter-Philipp Schmitt, Melbourne

28.07.2014, 20:03 Uhr | Gesellschaft

HI-Virus zurückgekehrt Ein Baby schreibt Geschichte

Das „Mississippi-Mädchen“ war die Hoffnung der Aids-Forschung. Das Mädchen, das mit dem HI-Virus zur Welt gekommen war, galt für 27 Monate als „geheilt“. Warum das Virus nun zurückgekehrt ist, beschäftigt die Welt-Aidskonferenz. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt, Melbourne

24.07.2014, 11:30 Uhr | Gesellschaft

Welt-Aidskonferenz Russische Drogenpolitik führt zu mehr Aidskranken

Die Vereinten Nationen kritisieren die russische Drogen-Politik. Wladimir Putin sei Schuld daran, dass mehr als die Hälfte aller europäischen HIV-Neuinfektionen in Russland verzeichnet werden. Dabei gäbe es einfache Lösungen für das Problem. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt, Melbourne

22.07.2014, 16:48 Uhr | Gesellschaft

Welt-Aidskonferenz Sechs Stühle bleiben leer

Zum Auftakt der Welt-Aidskonferenz in Melbourne wurde der Opfer des Flugzeugabsturzes in der Ukraine gedacht. Unter ihnen waren auch Delegierte auf dem Weg zur Tagung. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt, Melbourne

20.07.2014, 18:15 Uhr | Gesellschaft

Aids-Forscherin im Gespräch „15 Millionen müssten eine Therapie bekommen“

Nobelpreisträgerin Françoise Barré-Sinoussi zählt zu den renommiertesten Aids-Forschern der Welt. Im Interview spricht sie über die Behandlung von Aidskranken, die Verhinderung von Infektionen und die Hemmnisse im Kampf gegen den Virus. Mehr

20.07.2014, 17:22 Uhr | Gesellschaft

Absturz in der Ukraine Ein Gigant der Aids-Forschung

Unter den Toten des Fluges MH17 sind auch mehr als 100 Passagiere, die auf dem Weg zur Welt-Aids-Konferenz in Melbourne waren. Die bereits angereisten Delegierten trauern auch um Medizin-Professor Joep Lange. Er war einer der ganz Großen auf seinem Gebiet. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt, Melbourne

18.07.2014, 16:18 Uhr | Gesellschaft

Welt-Aidstag Der Anfang vom Ende von Aids

Hillary Clinton will eine Aids-freie Generation schaffen. Für den Kampf gegen Aids geben die Vereinigten Staaten viel Geld aus. Deutschland aber hinkt hinterher. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

30.11.2012, 15:51 Uhr | Gesellschaft

Welt-Aidskonferenz Operation Abraham

Bei der Welt-Aidskonferenz stritten Gegner und Befürworter der Beschneidung über die Korrelation zwischen Vorhaut und HIV, Gesundheit und Geschäftsinteressen. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt, Washington

30.07.2012, 15:04 Uhr | Gesellschaft

Welt-Aidskonferenz Heilsbringende Töne

Hillary Clinton, Elton John und Sharon Stone: In Washington hat die Welt-Aidskonferenz begonnen und viele Stars nutzen die Bühne. Sie setzen sich in Szene und wollen ihren Beitrag zum Kampf gegen Aids leisten. Nur ein deutscher Gast bleibt fast unbemerkt. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt, Washington

24.07.2012, 16:27 Uhr | Gesellschaft

25.000 Delegierte in Washington Aidskonferenz will eine HIV-freie Generation

Bis 2015 soll die Zahl der Neuinfektionen halbiert werden, alle 15 Millionen Aidskranken sollen mit lebensrettenden Medikamenten versorgt werden. Zum Beginn der Welt-Aidskonferenz haben Politiker das Ziel einer „Aids-freien Generation“ ausgegeben. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt, Washington

23.07.2012, 19:30 Uhr | Gesellschaft

Welt-Aidskonferenz Pillen schneller zum Patienten

Die Welt-Aidskonferenz in Wien ist zu Ende. Ein Impfstoff gegen das HI-Virus ist noch nicht in Sicht. Dennoch gibt es Hoffnung, gerade für Infizierte in Entwicklungsländern. Die Ergebnisse des Gipfels im Überblick. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt, Wien

24.07.2010, 00:20 Uhr | Gesellschaft

Welt-Aids-Konferenz Die verärgerte Gastgeberin

Dass aus der Nachbarregion Österreichs kaum Politiker gekommen sind, sagt viel aus über den Umgang mit HIV. Und es ärgert die Gastgeberin einer Konferenz, die den Osten als Schwerpunkt hat. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt, Wien

22.07.2010, 11:40 Uhr | Gesellschaft

Welt-Aids-Konferenz in Mexiko-Stadt Mehr als Reden über Aids

Diskussionen und Demonstrationen: An sechs Tagen kamen in Mexiko-Stadt gut 23.000 Delegierte zusammen, vorgestellt wurden 7714 wissenschaftliche Studien, medizinische Untersuchungen und Errungenschaften - oder auch einfach nur Erfahrungsberichte von Betroffenen. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt; Mexiko-Stadt

08.08.2008, 18:52 Uhr | Gesellschaft
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z