Vergewaltigung: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Wegen Sexualverbrechen Harvey Weinstein schuldig gesprochen

Im Vergewaltigungsprozess gegen Harvey Weinstein hat die Jury den ehemaligen Hollywood-Mogul wegen Sexualverbrechen schuldig gesprochen. Das teilten die Geschworenen dem Obersten New Yorker Gericht nach tagelangen Beratungen mit. Mehr

24.02.2020, 18:58 Uhr | Gesellschaft

Alle Artikel zu: Vergewaltigung

1 2 3 ... 12 ... 25  
   
Sortieren nach

Wegen Sexualverbrechen Jury spricht Harvey Weinstein schuldig

Die Geschworenen sprachen Weinstein lediglich der Vergewaltigung in einem minder schweren Fall schuldig. Dem ehemaligen Filmproduzenten droht dennoch eine jahrelange Haft. Mehr

24.02.2020, 18:48 Uhr | Gesellschaft

Schwierige Urteilsfindung Jury im Weinstein-Prozess uneins über Anklagepunkte

Der Prozess gegen den ehemaligen Filmmogul Harvey Weinstein könnte sich wegen Uneinigkeit der Geschworenen verzögern. Das Gericht teilte mit, dass es keine teilweisen Entscheidungen akzeptieren würde. Mehr

21.02.2020, 21:56 Uhr | Gesellschaft

Provokation gegen Andrew „Haben Sie diesen Prinzen gesehen?“

Ein amerikanischer Schulbus mit einem provokanten Plakat ist am Freitag mehrmals am Buckingham-Palast in London vorbeigefahren. Adressat der Botschaft ist der mit Vergewaltigungsvorwürfen konfrontierte Prinz Andrew. Mehr

21.02.2020, 18:49 Uhr | Gesellschaft

Prozess gegen Harvey Weinstein Es geht ums System Hollywood

Im Prozess gegen Harvey Weinstein sind die Fakten klar. Die Beweisaufnahme ist vorbei, die Inszenierung nicht. Was dürfen Opfer? Das ist die Frage. Mehr Von Verena Lueken

18.02.2020, 11:13 Uhr | Feuilleton

Metoo-Film: Wahrheit oder Lüge Erst das Recht, dann die Moral?

Zwischen Machosprüchen und feministischer Solidarität: In „Wahrheit oder Lüge“ geht eine Anwältin Vergewaltigungsvorwürfen auf den Grund. Der Film hält Männer nicht a priori für schuldig, spricht sie aber auch nicht frei. Mehr Von Oliver Jungen

17.02.2020, 17:21 Uhr | Feuilleton

Weinstein-Prozess „Würde, Privatsphäre und Seelenfrieden geopfert“

Der Prozess gegen Harvey Weinstein steht kurz vor dem Ende. Während die Staatsanwaltschaft emotional dafür plädiert, den mutmaßlichen Opfern zu glauben, versucht die Verteidigung, deren Unglaubwürdigkeit zu belegen. Mehr Von Christiane Heil, Los Angeles

17.02.2020, 09:22 Uhr | Gesellschaft

Weinstein-Prozess „Das ist das Muster eines Raubtiers“

Die Anklage will Harvey Weinstein lebenslang hinter Gitter bringen – und Staatsanwältin Joan Illuzzi zieht bei ihrem Schlussplädoyer im Prozess alle Register. Die Geschworenen werden darüber urteilen, wie glaubhaft sie es fanden – vielleicht schon nächste Woche. Mehr

14.02.2020, 18:27 Uhr | Gesellschaft

Eiskunstläuferin Sarah Abitbol „Mein Körper verbrennt“

Die Enthüllungen der früheren Eiskunstläuferin Sarah Abitbol erschüttern Frankreich. Sie bezichtigt ihren einstigen Trainer des sexuellen Missbrauchs. In anderen Sportarten werden ähnliche Vorwürfe laut. Mehr Von Christian Schubert, Paris

07.02.2020, 07:42 Uhr | Sport

Polanskis „Intrige“ im Kino Wenn Schnurrbärte lügen

Ein klassischer Fall von antisemitischem Korpsgeist: Roman Polanskis Film „Intrige“ zeigt die Dreyfus-Affäre ebenso virtuos wie abgebrüht. Mit seiner eigenen Biographie ist der Fall nicht vergleichbar. Mehr Von Andreas Kilb

05.02.2020, 14:32 Uhr | Feuilleton

Weinstein-Prozess „Ich hatte Angst vor Harvey“

Die Schauspielerin Jessica Mann schildert vor Gericht mutmaßliche Übergriffe von Harvey Weinstein. Sie erklärt auch, weshalb sie nach einer angeblichen Vergewaltigung in Kontakt mit dem Hollywood-Produzenten blieb. Mehr

01.02.2020, 05:40 Uhr | Gesellschaft

„March for Life“ Gegen Abtreibungen, für Trump

Donald Trump spricht als erster amerikanischer Präsident beim „Marsch für das Leben“, der jährlichen Demonstration der Gegner des geltenden Abtreibungsrechts. Die Aktivisten, von denen viele sonst Kliniken belagern, bereiten ihm einen warmen Empfang. Mehr Von Frauke Steffens, New York

25.01.2020, 11:20 Uhr | Politik

Weinstein-Prozess „Sopranos“-Darstellerin schildert mutmaßliche Vergewaltigung

Annabella Sciorra hat als Zeugin gegen den ehemaligen Produzenten Harvey Weinstein ausgesagt und ihre Sicht des „widerlichen“ Tathergangs beschrieben. Mehr

24.01.2020, 10:12 Uhr | Gesellschaft

Nach Gruppenvergewaltigung Sie fühlte sich, als hätte sie keine Ehre

Auch 15 Monate nach einer mutmaßlichen Gruppenvergewaltigung liegen die Ereignisse der Tatnacht im Dunkeln. Die Suche nach der Wahrheit geht am Freitag im Landgericht Freiburg weiter. Mehr Von Rüdiger Soldt, Freiburg

24.01.2020, 09:09 Uhr | Gesellschaft

Auftakt im Weinstein-Prozess „Kein Referendum über die MeToo-Bewegung“

Der Weinstein-Prozess geht in die inhaltliche Phase: Die Staatsanwaltschaft hat angekündigt, mutmaßliche Opfer zu Wort kommen zu lassen. Diese werden wohl einem harschen Kreuzverhör unterzogen werden – Weinsteins Anwälte wollen E-Mails vorlegen, die seine Unschuld beweisen sollen. Mehr

22.01.2020, 17:18 Uhr | Gesellschaft

True-Crime-Hype Fasziniert vom Bösen

Noch nie waren Geschichten über Serienkiller, Psychopathen und echte Kriminalfälle so gefragt wie heute. Worin liegt der ambivalente Reiz von True Crime? Mehr Von Kai Spanke

12.01.2020, 19:28 Uhr | Feuilleton

Missbrauchsfall von Staufen Mann muss wegen geplanter Vergewaltigung in Psychiatrie

Im Missbrauchsfall von Staufen ist ein weiterer Täter zu langer Haft verurteilt worden: sechseinhalb Jahre Gefängnis. Zudem muss der Mann in eine psychiatrische Klinik. Selbst für die erfahrenen Richter ist der Fall grausig gewesen. Mehr

10.01.2020, 15:17 Uhr | Gesellschaft

Im Gerichtssaal Weinstein wird wegen Handys verwarnt

Im Weinstein-Prozess hat der langwierige Prozess der Jury-Findung begonnen. Der Filmproduzent zeigte sich derweil eher sorglos im Gerichtssaal und griff – trotz Verwarnung – wiederholt zum Handy. Mehr Von Christiane Heil, Los Angeles

08.01.2020, 17:35 Uhr | Gesellschaft

Keine Beweise für Missbrauch Bewährung für den einstigen Youtube-Star

Am Ende haben weder Richter noch Staatsanwaltschaft Zweifel: der Mann, der als Yo Oli auf Youtube berühmt wurde, hat drei minderjährige Mädchen manipuliert – aber nicht missbraucht. Was bleibt, ist ein beunruhigender Einblick in das Machtgefälle zwischen Youtube-Stars und ihren jungen Fans. Mehr Von Julia Schaaf, Berlin

20.12.2019, 15:57 Uhr | Gesellschaft

Anzeigen gilt als Tabu Japanische Journalistin gewinnt Vergewaltigungsprozess

Die japanische Journalistin Shiori Ito hat ihren Vergewaltiger angezeigt und damit ein Tabu in ihrer Heimat gebrochen. Jetzt hat Japans Vorkämpferin der #MeToo-Bewegung vor Gericht eine Entschädigung wegen Vergewaltigung erstritten. Mehr

18.12.2019, 16:24 Uhr | Politik

Nach Vergewaltigung Journalistin gewinnt Schadensersatzklage

In Japan zählten bisher Übergriffe nur dann als Vergewaltigung, wenn sie von nachweisbarer körperlicher Gewalt begleitet sind. Mehr

18.12.2019, 11:45 Uhr | Gesellschaft

Nach Freiburger Vergewaltigung So will Baden-Württemberg sicherer werden

Nachdem eine junge Frau in Freiburg mehrfach vergewaltigt wurde, hat die Landesregierung in Stuttgart ein Bündel von Reformen beschlossen. Etliche Details der geplanten Regelungen sind aber noch offen. Mehr Von Rüdiger Soldt, Stuttgart

17.12.2019, 23:16 Uhr | Politik

Verdächtige überfielen sie Indisches Vergewaltigungsopfer stirbt an Verbrennungen

Ein 23 Jahre alte Frau hatte in Indien Vergewaltiger angezeigt. Auf dem Weg zu einem Gerichtstermin wurde sie von den mutmaßlichen Tätern überfallen und angezündet. Jetzt ist sie an den Verletzungen gestorben. Mehr

07.12.2019, 11:16 Uhr | Gesellschaft

Nach Vergewaltigung in Indien Ein willkommener Fall von Notwehr

Bei einem „Gefecht“ erschießt die Polizei in Indien vier mutmaßliche Vergewaltiger. Zuvor war der Ruf nach Lynchjustiz laut geworden. Mehr Von Till Fähnders, Singapur

06.12.2019, 19:38 Uhr | Politik

Nach Gruppenvergewaltigung Inder fordern Zwangskastration und Todesstrafe für Täter

Die Vergewaltigung einer 27 Jahre alten Tierärztin ruft in Indien große Wut hervor. Politiker und Demonstranten schießen allerdings über das Ziel hinaus. Mehr Von Till Fähnders, Singapur

02.12.2019, 16:21 Uhr | Politik

Polanski-Film in Frankreich Ein jüdischer Held, ein aktueller Streit

Ein Werk und sein Regisseur versetzen die Grande Nation in Aufruhr: Frankreich debattiert hitzig über Roman Polanski und dessen Film „J’accuse“ über die Dreyfus-Affäre. Mehr Von Jürg Altwegg, Genf

27.11.2019, 12:37 Uhr | Feuilleton

Julian Assange Schwedische Justiz stellt Ermittlungen gegen Assange ein

In Schweden wurden die Ermittlungen wegen der Vergewaltigungsvorwürfe gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange eingestellt. Laut Staatsanwaltschaft sei die Beweislage nicht ausreichend. Mehr Von Matthias Wyssuwa

19.11.2019, 18:53 Uhr | Aktuell

In Schweden Ermittlungen gegen Assange eingestellt

Die schwedische Justiz stellt die Ermittlungen wegen mutmaßlicher Vergewaltigung gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange ein. Die Untersuchung werde nicht fortgeführt, teilte Staatsanwältin Eva-Marie Persson nach einer Prüfung der Beweismittel mit. Mehr

19.11.2019, 16:34 Uhr | Politik

Wikileaks-Gründer Schweden geht Vergewaltigungsvorwurf gegen Assange nicht mehr nach

Die schwedische Justiz stellt ihre Voruntersuchungen im Rahmen eines Vergewaltigungsvorwurfs gegen Julian Assange ein. Der Wikileaks-Gründer befindet sich derzeit in Großbritannien in Haft. Mehr

19.11.2019, 14:12 Uhr | Politik

Vergewaltigung bei Ulm Vierzehnjährige kannte den jüngsten Verdächtigen

Nach der mutmaßlichen Vergewaltigung eines 14 Jahre alten Mädchens in der Nähe von Ulm ermittelt die Polizei mit 50 Beamten. Einen 14 Jahre alten Verdächtigen kannte das Opfer seit einiger Zeit. Mehr Von Rüdiger Soldt, Stuttgart

14.11.2019, 18:21 Uhr | Gesellschaft

Schauspielerin klagt an Neue Vergewaltigungsvorwürfe gegen Roman Polanski

Die französische Schauspielerin Valentine Monnier erhebt schwere Vorwürfe gegen Roman Polanski. Er habe sich „extrem gewaltsam“ an ihr vergangen. In zwei Briefen wendet sich Monnier auch an Brigitte Macron. Mehr

09.11.2019, 20:23 Uhr | Gesellschaft

MeToo in Frankreich „Wir sind erst am Anfang“

Die Schauspielerin Adèle Haenel erhebt Missbrauchsvorwürfe gegen den Mann, mit dem sie als Zwölfjährige ihren ersten Film drehte. Steht Frankreich am Beginn einer verspäteten MeToo-Debatte? Mehr Von Jürg Altwegg, Genf

08.11.2019, 14:32 Uhr | Feuilleton

„Sie ist nicht mein Typ“ Kolumnistin reicht Verleumdungsklage gegen Trump ein

Der amerikanische Präsident bezichtigte die Kolumnistin E. Jean Carroll nach einem Vergewaltigungsvorwurf der Lüge. Jetzt wehrt sich Carroll – und reicht eine Verleumdungsklage ein. Das weiße Haus findet das „frivol“. Mehr

05.11.2019, 09:44 Uhr | Gesellschaft

14 Jahre altes Opfer Aufruhr in Spanien nach Urteil zu Gruppenvergewaltigung

Nach dem Urteil gegen die Vergewaltiger einer bewusstlosen Jugendlichen fordern Frauenrechtler in Spanien eine Reform des Strafrechts: Sie sind überzeugt, dass dieses härtere Strafen gegen die Angeklagten verhinderte. Mehr

01.11.2019, 17:01 Uhr | Gesellschaft

Mörder von Susanna Ali Bashar ein weiteres Mal verurteilt

Im Juli erhielt Ali Bashar wegen des Mordes an Susanna bereits eine lebenslänglichen Haftstrafe. Nun wurde der 22 Jahre alte Asylbewerber abermals verurteilt – wegen einer anderen schweren Straftat. Mehr

31.10.2019, 17:53 Uhr | Gesellschaft
1 2 3 ... 12 ... 25  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z