Spitzbergen: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Spitzbergen

  1 2
   
Sortieren nach

None Regenfahnen hängen an Granitbergen

Die Reiselesebücher des Ellert & Richter Verlags sind Anthologien, die ebenso historische wie neue Texte versammeln, Literarisches und Journalistisches, bereits Veröffentlichtes und Originalbeiträge. Anja Carstanjen Schroth, die Herausgeberin des Norwegen-Buchs, lebt seit fast dreißig Jahren in Oslo. Mehr

08.01.2009, 13:00 Uhr | Feuilleton

None Arktis ohne Nordlicht

Das romantische Bild der Arktis löst sich auf, sobald man dort ist. Die Eisbären sind nicht mehr knuffelig, sondern Bestien. Was auf Fotos aussieht wie zart hingeschmeichelter Schnee, erweist sich als eisige Barriere. Und ist man sehr weit im Norden, gibt es nicht einmal mehr das Polarlicht. Die niederländische ... Mehr

02.10.2008, 14:00 Uhr | Feuilleton

Im Gespräch: Holger Grabbe Dass all das wirklich wirkt, ist nicht garantiert

Wer besonders intensiv lernen will, sollte ungewöhnliche Lernumgebungen suchen. Das forderte der Philosoph Jean-Jacques Rousseau schon vor 250 Jahren. Warum die Idee immer noch nicht passé ist, erklärt der Erlebnispädagoge Holger Grabbe. Mehr

05.09.2008, 02:03 Uhr | Beruf-Chance

Tägliche Exotik Expedition in den Hörsaal

Holland und Österreich sind die beliebtesten Austauschziele der deutschen Studenten. Nichts gegen die Nachbarn - aber es gibt aufregendere Studienorte. Nördlich vom Polarkreis und auf hoher See zum Beispiel. Mehr Von Sebastian Balzter

05.09.2008, 00:05 Uhr | Beruf-Chance

Pflanzengenbank auf Spitzbergen Der grüne Schatz im ewigen Eis verstaut

Die Vielfalt an Pflanzen ist im Schwinden begriffen. Eine internationale Genbank bietet nun einen sicheren Ort für Millionen von Sorten. Auf Spitzbergen führt ein 120 Meter langer Tunnel in den Sandstein, in dem ewiger Frost herrscht. Mehr Von Annette von Lossau und Beate Wörner

26.02.2008, 22:06 Uhr | Gesellschaft

Rohstoffe unter Wasser Die Arktis weckt Begehrlichkeiten

Viele halten das Lomonossow-Gebirge für den Schlüssel zu der reich gefüllten Schatzkammer arktischer Rohstoffe. Vor zwei Wochen hissten russische Forscher unter Wasser ihre Landesflagge. Nun aber melden andere Länder Ansprüche an. Mehr Von Horst Rademacher

15.08.2007, 18:45 Uhr | Politik

Insekten Wer zählt die Käfer, nennt die Namen ...

Verehrt, verfemt, verzehrt: Seit der Mensch sich für die Tierwelt interessiert, gilt sein Blick in besonderer Weise den Käfern. Und das völlig zu Recht: Die Deckenflügler sind praktisch überall auf dem Globus anzutreffen und ein echtes Erfolgsmodell der Evolution. Mehr Von Georg Rüschemeyer

16.04.2007, 21:23 Uhr | Wissen

Schmelzende Eiskappe Grönlandeis verflüchtigt sich

Mit den deutsch-amerikanischen Zwillingssatelliten Grace messen Wissenschaftler, wie schnell und wieviel von der Eiskappe Grönlands abgeschmolzen ist. In jüngster Zeit scheint sich die Schmelze beschleunigt zu haben. Mehr Von Horst Rademacher

10.08.2006, 21:03 Uhr | Wissen

Saatgut Halbgefrorenes für die Ewigkeit

In Spitzbergen baut eine internationale Stiftung zum Schutz von Genpflanzen die ultimative Genbank auf. Saatgut von Kulturpflanzen aus 1400 Samenbanken soll im ausfallsicheren Tresor im eisigen Norden deponiert werden. Mehr Von Joachim Müller-Jung

19.06.2006, 20:09 Uhr | Wissen

Theodor Lerner Der Nebelfürst

Abenteurer, Forscher, Journalist: Unter den Männern, die um 1900 unsere Kenntnis der Arktis bereicherten, war Theodor Lerner einer der schillerndsten. Von seinen Spitzbergen-Fahrten blieben Tagebücher, Fotos, präparierte Tiere - und seine erstaunlichen Memoiren. Mehr Von Tilman Spreckelsen

25.01.2006, 06:00 Uhr | Wissen

Polarforschung Was schrecken uns Eis und Finsternis?

Für den Kaiser in die Kälte: Die Anfänge der deutschen und österreichischen Polarforschung liegen im frühen 19. Jahrhundert. Mehr Von Frank Berger

24.01.2006, 01:00 Uhr | Wissen

None Einmal Polarnacht und zurück

Der Anfang dieser (Liebes-)Geschichte ist ziemlich spontan. Die Engländerin Marie Tièche lebt in Longyearbyen auf Spitzbergen, dort gibt es einen Pub. Eines Abends spricht sie ein Deutscher an, sie kommen nett ins Plaudern, er fragt sie, ob sie ihn begleiten würde bei einer Überwinterung, im Norden Spitzbergens, nur sie beide, ein Jahr in einer Hütte am Rande der bewohnbaren Welt. Mehr

24.11.2005, 13:00 Uhr | Feuilleton

Klima Werden die Weltmeere immer saurer?

Gelöstes Kohlendioxyd aus der Atmosphäre bedroht die marine Pflanzen- und Tierwelt. Vor allem am Rand der polaren Meere sind Veränderungen zu erwarten. Die Nahrungskette könnte unterbrochen werden. Mehr Von Horst Rademacher

12.10.2005, 01:59 Uhr | Wissen

None Dem Leistungsdenken absagen

Die Amerikanerin Jill Fredston, eine einstige Wettkampfruderin, sagt dem Leistungsdenken ab und begibt sich mit ihrem Mann per Kajak und Ruderboot auf eine Entdeckung der Langsamkeit entlang der Küstengewässer von Westkanada und Alaska, Grönland, Spitzbergen und Labrador. In immer neuen Expeditionen ... Mehr

29.09.2005, 14:00 Uhr | Feuilleton

None Der Golfstrom - kostenlose Fernwärme für den europäischen Westen

Der Golfstrom, so heißt es oft, sei eine "Warmwasserheizung" für Europa und sorge für das ausgeglichene Klima im Norden dieses Kontinents. Tatsächlich sind vor allem im Winter die mittleren Luft- und Wassertemperaturen in Südnorwegen und vor der skandinavischen Küste wesentlich höher als in den gleichen Breiten Labradors oder Südgrönlands. Mehr

26.05.2004, 14:00 Uhr | Aktuell

Klima Der Golfstrom - kostenlose Fernwärme für den europäischen Westen

Die Basis für ein gemäßigtes Klima: Kaltes Wasser im Nordatlantik mit hohem Salzgehalt hält den natürlichen Kreislauf in Gang. Mehr Von Horst Rademacher

25.05.2004, 19:20 Uhr | Wissen

None Blaues Eis

Spitzbergen gehört nicht zu den Touristenzielen für jedermann.  Nur eine winzige Minderheit von Reisenden vermag sich für die öde, kalte Inselgruppe tausend Kilometer südlich des Nordpols zu erwärmen und ist dort zwischen Juni und August,  selbst dann noch warm eingepackt, zu Schiff oder zu Fuß  unterwegs. Noch einsamer mag es Hauke Trinks, der ein ganzes Jahr dort verbracht hat. Mehr

01.04.2004, 14:00 Uhr | Feuilleton

Arktis Ein bißchen Hollywood in St. Petersburg

Filmreifer Empfang: Wie Helden wurden die zwölf aus der Arktis geretteten Wissenschaftler in der russischen Metropole begrüßt. Mehr

07.03.2004, 20:16 Uhr | Gesellschaft

Arktis Rettung auf dünnem Eis

In einer dramatischen Rettungsaktion sind am Samstag zwölf russische Wissenschaftler von einer Eisscholle in der Arktis gerettet worden, auf der sie mehrere Tage getrieben waren. Mehr

06.03.2004, 21:26 Uhr | Gesellschaft

Raumfahrt Norwegische Arktis-Insel als Mars-Ersatz

Die amerikanische Raumfahrtbehörde Nasa will auf der norwegischen Insel Svalbard in der Arktis künftige Mars-Expeditionen testen. Mehr

07.07.2003, 16:04 Uhr | Wissen

Walfang Steaks aus dem Meer

Der Walfang ist international geächtet. Norwegen beruft sich aber auf sein legales Recht, Zwergwale zu jagen. Und das nicht nur, weil die Tiere jedes Jahr mehr Kabeljau und Hering verschlingen, als norwegische Fischer fangen können. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

16.06.2003, 15:10 Uhr | Gesellschaft

None Sehnsuchtsziel Nordpol

Der Engländer David Hempleman-Adams ist mit einem Heißluftballon zum Nordpol gereist. Er behauptet nicht, damit auf das Schicksal bedrohter Inuit-Völker aufmerksam machen zu wollen und schiebt keine wissenschaftlichen Gründe vor. Hempleman-Adams nennt sich erfrischend ehrlich einen Abenteurer und Sportsmann; ... Mehr

23.01.2003, 13:00 Uhr | Feuilleton

Martin Mosebachs Roman Der Nebelfürst Der große Bäreninsel-Schwindel

Ein kühner Plan und sein schönes Scheitern: Aus der öden Bäreninsel zwischen Tromsø und Spitzbergen macht Martin Mosebach in Der Nebelfürst einen funkelnden Ort der Literatur. Mehr Von Tilman Spreckelsen

09.10.2001, 14:00 Uhr | Feuilleton
  1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z