Schia: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Irak zwischen den Fronten Die schiitischen Milizen spielen ihr eigenes Spiel

Der Konflikt zwischen Washington und Teheran zerreißt den Irak. Bagdad ist auf gute Beziehungen zu beiden angewiesen – aber der Einfluss der Regierung ist begrenzt. Mehr

28.06.2019, 11:28 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Schia

1 2 3 ... 14 ... 29  
   
Sortieren nach

Al-Quds-Tag in Berlin Ein Marsch der Verschwörer

Seit mehr als zwanzig Jahren marschieren Antisemiten beim Al-Quds-Tag über den Kurfürstendamm durch Berlin. Aber in der Stadt wächst der Widerstand dagegen. Mehr Von Antje Schmelcher

01.06.2019, 20:12 Uhr | Politik

Konflikt mit Iran Teherans Schattenreich

Revolutionswächter in Teheran bauen immer weiter große Armeen schiitischer Milizen auf. Die Vereinigten Staaten befürchten mögliche Angriffe des Regimes im Nahen Osten und schlagen Alarm. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Beirut

16.05.2019, 21:51 Uhr | Politik

Radikaler Prediger in Pakistan Kampf der Muslime

In Pakistan ist seit Jahren ein Glaubenskrieg im Gange – militante Muslime bekämpfen vermeintliche Ungläubige. Wird der Staat die Extremisten in den Griff bekommen und will er das überhaupt? Mehr Von Christian Meier

27.04.2019, 08:36 Uhr | Politik

1979 Vergleichbares und Unvergleichbares

Ein ereignis- und folgenreiches Jahr. Aber man sollte es mit Schlussfolgerungen auch nicht übertreiben. Mehr Von Günter Nonnenmacher

04.03.2019, 11:58 Uhr | Politik

Vor 30 Jahren Ein Zusammenprall der Kulturen?

Vor 30 Jahren rief der iranische Revolutionsführer Ajatollah Chomeini zum Mord an dem Schriftsteller Salman Rushdie und seinen Unterstützern auf. Leben wir seither in einem neuen Zeitalter der Blasphemie? Mehr Von Professor Dr. Gerd Schwerhoff

15.02.2019, 12:15 Uhr | Politik

Islamische Revolution in Iran Die Tage der Morgenröte

Die islamische Revolution in Iran veränderte den ganzen Nahen Osten. Mit ihr begann ein neuer Abschnitt in der Geschichte der Region. Mehr Von Rainer Hermann

02.02.2019, 08:13 Uhr | Politik

Organisierte Unterdrückung Die „Republik der Angst“

Über die Schwierigkeit, ein multiethnisches und multikonfessionelles Land zu beherrschen. Mehr Von Alexander Flores

03.12.2018, 15:11 Uhr | Politik

Wandern im Libanon Die Nahostgipfel

Der Lebanon Mountain Trail zieht sich quer durch die Berge des Libanons. Er verbindet Regionen und Religionen, die sich viele Jahre bekriegt haben. Wer auf ihm wandert, begegnet Menschen, die heute auf der Flucht sind. Mehr Von Günter Kast

14.10.2018, 10:18 Uhr | Reise

Vertrauen in Regierung sinkt Warnsignale aus dem Irak

Auch fünf Monate nach der Parlamentswahl im Irak brechen immer wieder Unruhen im Land aus. Das Vertrauen in die Regierung sinkt beträchtlich, während der Argwohn gegenüber dem Nachbar Iran steigt. Mehr Von Christian Meier

12.10.2018, 14:18 Uhr | Politik

Wie erkläre ich’s meinem Kind? Wie Muslime das Opferfest feiern

Gerade feiern Muslime in aller Welt den religiösen Höhepunkt und Abschluss der Pilgerfahrt nach Mekka. Über die uralte Geschichte, den Grund und die Glückwünsche des Opferfests. Mehr Von Aylin Güler

24.08.2018, 12:25 Uhr | Feuilleton

Wegen Demonstration Saudischer Aktivistin droht Todesstrafe

Die saudische Staatsanwaltschaft fordert die Hinrichtung einer Aktivistin – weil sie sich für Menschenrechte eingesetzt hat. Es wäre die erste Frau, die in dem Königreich dafür zum Tode verurteilt würde. Mehr

22.08.2018, 20:30 Uhr | Politik

Terror in Kabul Anschlag und Gefechte fordern zahlreiche Tote

Kurz nachdem ein Abschiebeflieger aus Deutschland eintrifft, wird Afghanistans Hauptstadt von einem neuen Selbstmordanschlag erschüttert. Aus anderen Landesteilen werden neue Angriffe der Taliban gemeldet. Mehr

15.08.2018, 17:22 Uhr | Politik

Afghanistan Tote bei Angriff auf Schiiten-Moschee

Mehrere Menschen seien bei dem Selbstmordanschlag getötet worden, sagen Behörden der Provinz Paktia. Die Angreifer hätten in die Menge gefeuert, bevor sie ihre Sprengstoffgürtel zündeten, heißt es. Mehr

03.08.2018, 14:03 Uhr | Politik

Palästinenser im Libanon Wie baut man Häuser ohne Land?

Im Herzen Beiruts steht eine Villa, in der das kulturelle Erbe der Palästinenser gepflegt wird. Rasha Salehs Arbeit dort ist ein Drahtseilakt. Aber sie hilft dabei, ihren Landsleuten die Hoffnung auf die Heimat zu erhalten. Mehr Von Lena Bopp

02.08.2018, 14:59 Uhr | Feuilleton

Shirin Neshat im Gespräch Wir rauchten Gras und hörten Oum Kulthum

Eine in Iran geborene Künstlerin dreht einen Film über die Sängerin, die in Ägypten als Nationalsymbol verehrt wird: Shirin Neshat über Oum Kulthum, die Tücken des Biopics und die Macht der Künstlerin. Mehr Von Amira Aslani

07.06.2018, 12:49 Uhr | Feuilleton

Konflikte im Nahen Osten Warum mischt sich Iran überall im Nahen Osten ein?

Teheran finanziert Terrorgruppen und mischt sich in Syrien ein. Die Nachbarstaaten sagen, Iran tue dies, weil die radikalen Mullahs so stark sind. Die Iraner selbst erzählen eine ganz andere Geschichte. Mehr Von Thomas Gutschker

23.05.2018, 20:34 Uhr | Politik

Irak Schiitischer Prediger Sadr führt bei Parlamentswahl

Einst kämpfte er gegen die Amerikaner, nun könnte der Prediger laut ersten Ergebnissen irakischer Regierungschef werden. Der Favorit des Westens, Regierungschef Haider al Abadi, liegt auf dem dritten Platz. Mehr

14.05.2018, 04:37 Uhr | Politik

Hoffnung auf mehr Stabilität Erste Wahl im Irak nach Sieg über IS

Der heutige Urnengang gilt als wegweisend für die künftige Entwicklung des Landes - einen klaren Favoriten gibt es jedoch nicht. Zehntausende Sicherheitskräfte sollen für einen reibungslosen Ablauf sorgen Mehr

12.05.2018, 07:05 Uhr | Politik

Irak vor der Wahl Der langsame Abschied von der Angst

Im Irak wird am Samstag ein neues Parlament gewählt. Hass und Hoffnung liegen nah beieinander: Der „Islamische Staat“ ist zwar noch nicht besiegt, aber der Wiederaufbau des Landes hat begonnen. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Ramadi/Falludscha

11.05.2018, 06:20 Uhr | Politik

Sieg der Schiiten Hizbullah-Lager gewinnt Parlamentswahl im Libanon

Die von Iran unterstützte radikalislamische Hizbullah und ihre Verbündeten haben nach offiziellen Ergebnissen die Parlamentswahl im Libanon gewonnen. Regierungschef bleibt aber voraussichtlich der Sunnit Saad al-Harir. Mehr

08.05.2018, 08:00 Uhr | Politik

Syrischer Krieg Spielball der Großmächte

Syrien versinkt seit Jahren in Krieg und Gewalt – und ein Ende ist nicht in Sicht. Das liegt auch an den vielen verschiedenen Beteiligten und Interessen. Ein Überblick. Mehr Von Christoph Strauch

21.02.2018, 18:41 Uhr | Politik

Bürgerkrieg im Jemen „Viele unterschätzen, wie gefährlich Iran ist“

Am Dienstag haben Houthi-Rebellen aus dem Jemen eine Rakete auf Riad abgefeuert. Der Außenminister Saudi-Arabiens macht Iran deshalb schwere Vorwürfe. Auch eine Entscheidung Donald Trumps bezeichnet Adel al Jubeir im F.A.Z.-Interview als unklug. Mehr Von Rainer Hermann

21.12.2017, 08:37 Uhr | Politik

Krise im Nahen Osten Ehemaliger Regierungschef Hariri kündigt Rückkehr in den Libanon an

Hat Saudi-Arabien Libanons Premierminister zum Rücktritt gezwungen? Saad Hariri hat das nun in einem TV-Interview bestritten – und die Herrscher in Riad gelobt. In seiner Heimat gibt es Zweifel an der Echtheit. Die Lage droht zu eskalieren. Mehr

13.11.2017, 09:56 Uhr | Politik

Islamismus und Kalifat Gesucht wird Gottes Statthalter

Soll die Abstammung entscheiden oder eine Wahl? Der Islamwissenschaftler Hugh Kennedy beleuchtet die Historie des Kalifats. Eine Wiederkehr in Gestalt des „Islamischen Staats“ passt nicht ins Bild. Mehr Von Wolfgang Günter Lerch

11.11.2017, 18:10 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 14 ... 29  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z