Salmonellen: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Netto, Aldi, Lidl, Rewe Eier wegen Salmonellen in vielen Bundesländern zurückgerufen

Die Firma Eifrisch ruft in vielen Bundesländern Eier aus Bodenhaltung zurück. Betroffen können Kunden von Netto, Lidl, Aldi Nord, Rewe und Kaufland sein. Mehr

05.12.2018, 14:42 Uhr | Gesellschaft

Alle Artikel zu: Salmonellen

1 2
   
Sortieren nach

Aus Supermärkten Behörden warnen vor Salmonellen in Bio-Eiern

Wegen einer möglichen Salmonellenbelastung warnen die Verbraucherbehörden vor einer bestimmten Charge von Bio-Eiern. Betroffen sind auch Supermärkte in Hessen. Mehr

20.06.2018, 11:29 Uhr | Gesellschaft

Vom Verzehr wird abgeraten Eier aus fünf Supermarktketten mit Salmonellen befallen

Ein Freilandeier-Produzent ruft Eier wegen Salmonellenbefalls zurück. Gleich mehrere Supermarktketten in verschiedenen Bundesländern sind betroffen. Um welche Produkte geht es genau? Mehr

30.04.2018, 22:21 Uhr | Gesellschaft

Frankfurter Modellprojekt Die Vertreibung der Graugans von der Liegewiese

Gänse lieben Liegewiesen mit Seeblick. Im Frankfurter Ostpark haben sich die Vögel derart breit gemacht, dass Menschen die Rasenfläche am Weiher kaum noch benutzen können. Mit einem Trick soll den Gänsen der Aufenthalt dort gründlich vermiest werden. Mehr

26.03.2018, 16:57 Uhr | Rhein-Main

Start-up Lysando Das Wundermittel gegen Antibiotikaversagen?

Es gibt Hoffnung für Patienten, bei denen Antibiotika nicht mehr wirken: Das Start-up Lysando erzielt große Erfolge mit Artilysinen. Doch nun stößt es an die Grenzen der Pharmaindustrie. Mehr Von Henning Peitsmeier, München

22.02.2018, 15:33 Uhr | Wirtschaft

Immuntherapie Mit Salmonellen gegen den Krebs?

Hähnchenfleisch ungenießbar machen ist eins, Tumorzellen töten etwas anderes. Salmonellen können jetzt beides. Im Labor hat man die Bakterien so designt, dass sie das Immunsystem gegen Krebs in Stellung bringen. Mehr Von Emmanuelle Vaniet

20.02.2017, 15:00 Uhr | Wissen

Salmonellen-Skandal 28 Jahre Haft für Erdnuss-Unternehmer

Ein amerikanisches Gericht hat einen Lebensmittelunternehmer zu einer Rekordstrafe verurteilt. Er verkaufte mit Salmonellen vergiftete Erdnussprodukte. Neun Menschen waren daran gestorben. Mehr

22.09.2015, 09:03 Uhr | Gesellschaft

Ei-Imperium Die Rückkehr der Salmonellen-Paten

Wer kennt noch Anton Pohlmann? Er sorgte für die größten Skandale der Tierhaltung. Nun steht sein Sohn Stefan im Fokus - aber wer weiß, wer die Fäden zieht. Mehr Von Jan Grossarth

25.05.2015, 21:21 Uhr | Wirtschaft

Antibiotika-Resistenzen Europas Hähnchen immer mehr belastet

Die europäischen Lebensmittel- und Gesundheitswächter berichten über immer mehr problematische Keime im Fleisch. Ein schlimmer Verdacht bewahrheitet sich jedoch nicht. Mehr Von Joachim Müller-Jung

26.02.2015, 13:16 Uhr | Wissen

Bedrohliche Resistenzen Die Zerstörer der Antibiotika

Ist Massentierhaltung wirklich der Grund für die zunehmenden Resistenzen? Ein neuer Befund aus Schottland will das widerlegen. Doch so einfach ist die Sache nicht. Mehr Von Hildegard Kaulen

19.09.2013, 17:00 Uhr | Wissen

Auslandskrankenversicherung Sinnvoller Schutz für einen sorglosen Urlaub

Falls Ferienreisenden etwas im Ausland passiert, bieten die heimischen Krankenkassen nur einen Grundversicherungsschutz. Mit Zusatzversicherungen können sich Urlauber gegen das Risiko höherer Kosten absichern. Mehr Von Nicole Gutmann

08.08.2012, 19:03 Uhr | Finanzen

Galapagos-Archipel Reptilien mit Resistenzen

Auf Galapagos breiten sich veränderte Keime aus, die gegen Antibiotika resistent sind. Man fand sie im Kot von Meerechsen, Schildkröten und im Meer. Mehr Von Reinhard Wandtner

06.02.2012, 12:21 Uhr | Wissen

Antibiotika-Resistenzen Ein Huhn kommt selten allein

Auf Hühnerfleisch fand man Keime, die gegen Antibiotika resistent sind. Das sei nichts Neues, sagen die Behörden. Wie gefährlich ist das, was da in den Kochtopf soll? Mehr Von Christina Hucklenbroich

16.01.2012, 12:23 Uhr | Wissen

Lebensmittelrisiken Kreuzkontamination nicht ausgeschlossen

Die Lebensmittelbehörde Efsa fordert eine neue Art der Kontrolle auf Schlachthöfen - denn mit den üblichen Verfahren werden Keime verschleppt. Mehr Von Christina Hucklenbroich

27.10.2011, 10:19 Uhr | Wissen

Verseuchte Melonen 16 Tote durch Listerien in Amerika

Der Verzehr von mit Listerien belasteten Melonen hat in Amerika bis zu 16 Menschen das Leben gekostet. Das verseuchte Obst kam von einer Farm im Bundesstaat Colorado. Durch die Inkubationszeit könnte die Opferzahl in den nächsten Wochen weiter ansteigen. Mehr

28.09.2011, 17:16 Uhr | Gesellschaft

Krankheiten In Hessen durchschnittlich weniger Infektionen

Salmonellen lauren im lauwarmen Dessert des Grillfests, und Zecken warten als Überträger von FSME und Borreliose im Gestrüpp. Welche Infektionskrankheiten tatsächlich in Hessen häufiger, welche seltener werden und warum, erschließt sich meist aber nicht aus den Warnungen vor diesen Gefahren. Mehr Von Caren Langer

15.09.2009, 12:00 Uhr | Rhein-Main

Lebensmittel Salmonellenverdacht in Frankfurt und andere Fälle

Just an dem Tag, an dem in Wiesbaden Verbraucherschutzminister Dietzel vor die Presse trat und den Jahresbericht der ... Mehr

08.08.2007, 20:08 Uhr | Rhein-Main

Klinikum Fulda Neue Salmonellen-Fälle im Klinikum Fulda

Im Klinikum Fulda gibt es zwei neue Fälle von Salmonellen-Erkrankungen. Beide Beschäftigte wurden vom Dienst freigestellt. Als Vorsichtsmaßnahme wurde die Besuchercafeteria geschlossen. Mehr

27.07.2007, 22:30 Uhr | Rhein-Main

Salmonellen im Klinikum Fulda Infektionswelle läuft aus

Seit dem 19. Mai gibt es in Fulda keine Erkrankungsfälle an Salmonellen mehr. Die Ermittlungen dauern an. Nach Angaben des Klinikums kommen als Auslöser neben Apfelschnee ein Schokoladenpudding, Vanilleflan und eine Salatsauce in Betracht. Mehr Von Claus Peter Müller

30.05.2007, 19:19 Uhr | Rhein-Main

Fulda Salmonellen-Epidemie setzt sich fort: Zwei neue Fälle

Die Salmonellen-Epidemie am Klinikum Fulda ist noch nicht endgültig gestoppt. Zwei weitere seiner Mitarbeiter sind erkrankt, wie das Krankenhaus am Donnerstag mitteilte. Von der Infektion bis zu ersten Symptomen können sieben Tage vergehen. Mehr

24.05.2007, 18:49 Uhr | Rhein-Main

Salmonellen im Klinikum Fulda Wir geben uns auch alle nicht mehr die Hand

Seit dem Ausbruch der Salmonellen-Epidemie bekommen die Patienten im Fuldaer Klinikum nur noch wenig Besuch. Viele Menschen wollen, dass endlich die Ursache für die Erkankungen gefunden wird - vermutlich das Dessert. FAZ.NET-Spezial. Mehr Von Charlotte Wink

22.05.2007, 19:30 Uhr | Gesellschaft

Fulda Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Salmollen-Epidemie

Wegen der Salmonellen-Epidemie in Fulda ermittelt die Staatsanwaltschaft in acht Fällen wegen fahrlässiger Tötung und in mehr als 260 Fällen wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen das Klinikum der Stadt. Mehr

22.05.2007, 18:30 Uhr | Rhein-Main

Salmonellen Erreger im Apfelschnee

Wie der Erreger, Salmonella Enteriditis, in das Dessert gelangen konnte, lässt sich noch nicht sagen. Möglicherweise wird die eigentliche Ursache der Epidemie nie gefunden. Doch die Wahrscheinlichkeit, dass der Erreger auf einem Geflügelprodukt saß, ist hoch. Mehr Von Claus Peter Müller und Peter-Philipp Schmitt

22.05.2007, 17:13 Uhr | Gesellschaft

Klinikum Fulda Salmonellen-Herd im Apfelschnee

Eine Süßspeise hat nach neuen Erkenntnissen die Salmonellen-Epidemie im Klinikum Fulda ausgelöst. Allerdings erklärt dies nur den Infektionsweg unter Mitarbeitern, nicht aber bei den Patienten. Am Dienstag gab es zudem ein weiteren Krankheitsfall. Mehr

22.05.2007, 15:49 Uhr | Gesellschaft

Tod durch Salmonellen Lebensmittel als Auslöser

Die Zahl der in Fulda mit Salmonellen infizierten Personen hat sich auf mehr als 200 Menschen erhöht. Inzwischen glaubt man den Seuchenherd in Lebensmitteln gefunden zu haben. Warum es derzeit neue Erkrankungen gibt, ist noch unklar. Mehr Von Claus Peter Müller und Peter-Philipp Schmitt

21.05.2007, 21:00 Uhr | Gesellschaft
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z