Religionsfreiheit: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Religionsfreiheit

  18 19 20 21 22 ... 42  
   
Sortieren nach

Hilfsorganisation Open doors Überlebenshilfe und Einsatz für Religionsfreiheit

Die Kelkheimer Hilfsorganisation Open doors steht weltweit verfolgten Christen bei. 15 Millionen Euro an Spenden fließen ihr jährlich zu. Am Stammsitz entsteht ein neues Zentrum. Mehr Von Stefan Toepfer, Kelkheim

30.09.2014, 14:08 Uhr | Rhein-Main

Urteil Kirche darf Kopftuch verbieten

Die Kirche darf Mitarbeiterinnen in ihren Einrichtungen verbieten, ein Kopftuch zu tragen. Wer dort arbeite, sei zu neutralem Verhalten verpflichtet, entschied das Bundesarbeitsgericht. Mehr

24.09.2014, 17:43 Uhr | Wirtschaft

Papst Franziskus über den IS-Terror „Im Namen Gottes zu töten, ist ein schweres Sakrileg“

Papst Franziskus findet bei seinem Besuch in Albanien deutliche Worte gegen den islamistischen Terror. Die Vorgänge in Syrien und im Irak seien „unmenschlich“. Die Albaner lobt er hingegen für ein konfliktfreies Miteinander der Religionen. Mehr

21.09.2014, 19:04 Uhr | Politik

Innenminister Peter Beuth Die AfD hat sich in Fragen der Sicherheit disqualifiziert

Wie viele Unionspolitiker winkt auch Hessens Innenminister Peter Beuth ab: Die AfD sei kein ernstzunehmender Gegner. Beuth sprach auch über den kommunalen Schutzschirm und den Salafismus als größtes Problem der inneren Sicherheit. Mehr Von Katharina Iskandar

16.09.2014, 11:51 Uhr | Rhein-Main

Wuppertaler Islamisten Zieht man eine Scharia-Weste an, flippen alle aus

Ist ihm sein Treiben nun selbst unheimlich geworden? In einem Video bezeichnet der Anführer der Wuppertaler Islamisten die von ihm gegründete Scharia-Polizei nun als PR-Gag. Fehler sieht er bei anderen: Man will uns von der Gesellschaft ausgrenzen. Mehr Von Sebastian Reuter

07.09.2014, 00:08 Uhr | Politik

Islamischer Staat Unterwegs mit einem Kämpfer des Kalifen

Abu Yusaf wurde in Europa geboren, jetzt gehört er zum inneren Kreis des Islamischen Staats. Er zieht für die Herrschaft des radikalen Islams in den Krieg. Ein nächtliches Treffen im syrisch-türkischen Grenzgebiet. Mehr Von Souad Mekhennet

21.08.2014, 13:22 Uhr | Feuilleton

Muslimischer Schützenkönig Den Vogel abgeschossen

Der Dachverband der Schützen intervenierte, weil in Werl-Sönnern ein Muslim Schützenkönig wurde. Nach einer erregten Debatte hat sich der Verband nun zu einem Kompromiss durchgerungen. Der wird nicht jedem gefallen, auch wenn Mithat Gedik König bleiben darf. Mehr Von Reiner Burger, Düsseldorf

06.08.2014, 18:36 Uhr | Gesellschaft

Kirche und Staat Oh Gott

Die religionspolitische Ordnung in Deutschland ist aus den Fugen geraten. Die Großkirchen stören sich daran bislang wenig. Und wenn, dann reagieren sie in bester altbundesrepublikanischer Mentalität. Mehr Von Professor Dr. Hans Michael Heinig

03.08.2014, 18:15 Uhr | Politik

Religion am Arbeitsplatz Mein Boss ist mein Hirte

Ein Auto-Händler in West Virginia sieht sich als Missionar. Weil er die Fahrzeuge in Gottes Auftrag verkaufe, müsse der Staat seinen Betrieb wie eine Kirche behandeln. Genießen Firmen Religionsfreiheit? Bald entscheidet der Supreme Court. Mehr Von Andreas Ross, South Charleston

24.06.2014, 17:29 Uhr | Politik

Katholikentag Gauck kritisiert „grassierende Gleichgültigkeit“

Der Bundespräsident beklagt die „grassierende Gleichgültigkeit“ in Deutschland. Viel mehr als Pastor-Gauck-Sätze aber sind von ihm auf dem Katholikentag sonst nicht zu hören. Mehr Von Daniel Deckers, Regensburg

29.05.2014, 17:24 Uhr | Politik

Dalai Lama in Deutschland Kann man fast alles unterschreiben

Der Dalai Lama gibt sich in Frankfurt routiniert: Eine Pressekonferenz, ein öffentlicher Vortrag – und viele gute Ratschläge. Einmal schlägt der geistliche Führer der Tibeter jedoch den falschen Ton an. Mehr Von Timo Frasch, Frankfurt

14.05.2014, 19:17 Uhr | Gesellschaft

Tea-Party Erst kommt das Beten, dann die politische Arbeit

Politische Sitzungen dürfen weiterhin mit einem Gebet eröffnet werden. Der Supreme Court hat die Klage eines Juden und eines Atheisten abgewiesen. Streit gab es um die Frage, welchen Gott man um Beistand bittet. Mehr Von Andreas Ross, Washington

06.05.2014, 20:13 Uhr | Politik

Chinas Unruheprovinz Xinjiang Xis Kampf gegen den Terror

Chinas Präsident will mit Härte gegen Separatisten in Xinjiang vorgehen. Viele Uiguren in der Provinz klagen derweil über Diskriminierung. Mittlerweile erreicht die Gewalt auch die übrige Volksrepublik. Mehr Von Petra Kolonko, Urumtschi/Kaschgar

02.05.2014, 13:26 Uhr | Politik

Johannes XXIII. Mit einer Portion heiliger Verrücktheit

Im Vatikan galt Angelo Roncalli als naiver Bauernsohn. Dann wurde er Papst - und revolutionierte die Kirche. Am Sonntag wird er, gemeinsam mit Johannes Paul II., heiliggesprochen. Mehr Von Christian Feldmann

26.04.2014, 12:51 Uhr | Gesellschaft

Burkini-Verbot in Konstanz Aufreizende Bademode

Im vergangenen Sommer wollte eine Muslimin ein Konstanzer Strandbad in einem Burkini besuchen und wurde abgewiesen. Nun tobt ein Streit, ob das Verbot des Ganzkörperbadeanzugs die Religionsfreiheit beschränkt. Mehr Von Rüdiger Soldt

21.04.2014, 16:48 Uhr | Politik

Politik aus dem Herzen Der Papst als Weltdiplomat

Franziskus macht eine Außenpolitik aus dem Herzen und nicht nach geopolitischen Vorgaben. Der Einfluss des vatikanischen Staatssekretariates hält sich dabei in Grenzen. Mehr Von Jörg Bremer, Rom

18.04.2014, 17:34 Uhr | Politik

Akif Pirinçcis „Deutschland von Sinnen“ Endlich? Sagt’s? Mal? Einer?

Akif Pirinçci hat mit seiner Schimpfkanonade „Deutschland von Sinnen“ einen Bestseller geschrieben. Dabei leidet der Autor offenbar an einer Art von Tourettesyndrom: zwanghafter Obszönität. Mehr Von Jürgen Kaube

17.04.2014, 17:41 Uhr | Feuilleton

Kardinal Müller im Gespräch „In der Theologie gab und gibt es immer auch Versuch und Irrtum“

Gerhard Kardinal Müller ist Präfekt der vatikanischen Kongregation für die Glaubenslehre. Im F.A.Z-Interview spricht er über Widerstände gegen seine Aufnahme ins Kardinalskollegium, die Pius-Brüderschaft, die Befreiungstheologie und die Entweltlichung der Kirche. Mehr

14.04.2014, 07:58 Uhr | Politik

Obama bei Papst Franziskus Samen aus dem Garten des Weißen Hauses

Eine halbe Stunde war für das Gespräch zwischen dem amerikanischen Präsidenten und dem Papst vorgesehen. Es dauerte deutlich länger. Man habe ernste Themen besprochen, hieß es. Mehr Von Jörg Bremer, Rom

27.03.2014, 16:24 Uhr | Politik

Obama beim Papst Für die Armen - aber gegen die Gläubigen?

Papst Franziskus hat den amerikanischen Präsidenten im Vatikan empfangen. Dessen Gegner werfen ihm vor, das Kirchenoberhaupt mit einer Umverteilungsagenda einzulullen - um davon abzulenken, dass Obama die Religionsfreiheit mit Füßen trete. Mehr Von Andreas Ross, Washington

27.03.2014, 13:23 Uhr | Politik

Empörung über Urteil Kultureller Rabatt für Ehrenmord

Ein Deutsch-Afghane, der seine schwangere Ex-Freundin hinterrücks erstochen hat, bekommt eine Art Rabatt. Er habe sich aufgrund seiner kulturellen und religiösen Herkunft in einer Zwangslage befunden, sagen die Richter. Mehr Von Uta Rasche

25.03.2014, 19:36 Uhr | Politik

Gülen-Bewegung in Deutschland Auf dem Marsch durch die Institutionen

Die Bewegung des Predigers Gülen kämpft in der Türkei mit Ministerpräsident Erdogan. Auch in Deutschland bemüht sie sich um Einfluss - und das nicht nur in Form des Bund deutscher Dialoginitiativen. Mehr Von Uta Rasche

04.03.2014, 18:32 Uhr | Politik

Schulverweigerer aus Deutschland Jetzt droht die Abschiebung aus Amerika

Nach einer Niederlage vor Gericht ist unklar, ob ein deutsches Paar, das seine Kinder der Schulpflicht entziehen wollte, weiter in den Vereinigten Staaten leben darf. Mehr Von Christiane Heil, Los Angeles

04.03.2014, 18:17 Uhr | Gesellschaft

Frankfurt Islam-Institut wehrt sich gegen Vorwürfe

Im Ostend wird in einer Bildungsstätte islamische Religion gelehrt. Für den Verfassungsschutz steht die Einrichtung der Muslimbruderschaft nahe. Das Institut sieht sich aber zu Unrecht kritisiert. Mehr Von Stefan Toepfer

02.03.2014, 10:33 Uhr | Rhein-Main

Vereinigte Staaten Republikaner gespalten über Homosexuellen-Gesetze

Vor den Kongresswahlen sind führende Republikaner zunehmend besorgt, mit der Diskriminierung von Homosexuellen in Verbindung gebracht zu werden. In Arizona scheiterte ein Gesetz, das es Geschäftsleuten erlaubt hätte, homosexuelle Kunden abzuweisen. Mehr

28.02.2014, 14:18 Uhr | Politik
  18 19 20 21 22 ... 42  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z