Oklahoma: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Oklahoma

  2 3 4 5 6 7  
   
Sortieren nach

Rohstoffpreise Ein Öl-Rätsel beschäftigt die Anleger

Die Preise für die Ölsorten WTI und Brent entwickeln sich weiter auseinander. Einen Erklärungsansatz bieten die Unruhen in Nordafrika. Für manche Investoren bedeutet die außergewöhnliche Entwicklung hohe Verluste. Mehr Von Alexander Armbruster und Daniel Mohr

17.02.2011, 19:13 Uhr | Finanzen

Kalifornien Kiffen bleibt verboten

Auch künftig ist der Genuss von Marihuana in Kalifornien verboten: Bei einer Volksabstimmung sprach sich die Mehrheit gegen eine Legalisierung des Rauschmittels aus. Ein legaler Marihuanamarkt hätte dem Staat eine Milliarde an Steuern einbringen können. Mehr

03.11.2010, 08:53 Uhr | Wirtschaft

None Hanfstaengl - Harvard - Hitlergruß

Seit über 30 Jahren gibt es in den Vereinigten Staaten eine geschichtswissenschaftliche Forschung, deren Leitmotiv die unterlassene Hilfestellung des Landes für die vom Nationalsozialismus entrechteten, schließlich ermordeten Juden in Europa ist. Diese kritische und anklagende Tradition beschäftigt ... Mehr

13.09.2010, 14:00 Uhr | Feuilleton

Mohsen Mostafavi (Hg.): Ecological Urbanism Wie wollen wir wohnen?

Lernen von Kalkutta: Unter der Überschrift „Ecological Urbanism“ sammelt ein voluminöser wichtiger Band aus Amerika internationale Vorschläge zum umweltverträglichen Städtebau. Mehr Von Michael Mönninger

12.09.2010, 17:05 Uhr | Feuilleton

Großmama war eine Schildkröte

Einen Moment lang muss man glauben, das kleine, chamoisgetönte Knipsbildchen im Nachwort des Bildbands zeige die Fotografin selbst: ein Kind, kostümiert als Indianer, irgendwo in einer breiten, fast unwirklich leeren Wohnstraße. Ein einziges Auto steht in der Ferne geparkt, ein VW-Käfer mit geteilter Heckscheibe - so alt ist das Foto. Mehr

03.07.2010, 12:00 Uhr | Feuilleton

Cuny Janssen: My Grandma was a Turtle Großmama war eine Schildkröte

Die Holländerin Cuny Janssen ist Kinderfotografin, vielleicht die beachtenswerteste unserer Zeit. Für ihren neuen Band ist sie nach Oklahoma gefahren. Ihre Bilder von Kindern der dortigen Indianerstämme erschüttern alle Gewissheiten. Mehr Von Freddy Langer

02.07.2010, 16:09 Uhr | Feuilleton

„Tea Party“-Bewegung Amüsiert und alarmiert

In vielen Städten der Vereinigten Staaten kamen Demonstranten der konservativen „Tea Party“-Bewegung zusammen. Während Präsident Obama sich herablassend äußerte, warnte Bill Clinton vor verheerenden Folgen einer überzogenen Kritik an der Regierung. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

20.04.2010, 08:26 Uhr | Politik

Indianerstämme Am Rande Amerikas

Indianer spielen in den Vereinigten Staaten fast keine Rolle. Die übrige Bevölkerung hat kaum Kontakte zu ihnen. Viele fühlen sich diskriminiert - das fängt schon bei ihrem Namen an. Als lukrativ hat sich das Glücksspiel erwiesen: Erfolgreich betreiben sie mehr als 400 Spielkasinos im Land. Mehr Von Christiane Heil, Los Angeles

09.12.2009, 23:15 Uhr | Politik

Vereinigte Staaten Historische Einigung mit Indianern

Die amerikanische Regierung entschädigt ihre Ureinwohner mit mehr als 3 Milliarden Dollar. Damit endet ein 13 Jahre dauernder Rechtsstreit: Die Indianer waren vor Gericht gezogen, weil sie sich um Milliarden Dollar aus Treuhänderfonds betrogen sahen. Mehr

09.12.2009, 16:47 Uhr | Politik

Klimaschutz in Amerika Alles nur Zeitungsenten

In Amerika ist das Klima kein Top-Thema. Nun spüren auch noch jene Aufwind, die den Klimawandel eh für ein Märchen halten. Der in amerikanischen Medien ausführlich dargestellte E-Mail-Skandal verstärkt diesen Trend. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

02.12.2009, 08:54 Uhr | Wissen

Energie Kommt jetzt der Erdgas-Boom?

Die Preise sind im Keller, und gewaltige neue Vorkommen warten auf ihre Ausbeutung. Einige Versorger steigen deshalb von Öl und Kohle auf Erdgas um. Gas wird bei steigendem Ölpreis auch für den Transportsektor immer interessanter. Mehr Von Steve LeVine und Adam Aston

16.10.2009, 13:56 Uhr | Finanzen

Oklahoma Junge vier Jahre im Schrank eingesperrt

In den Vereinigten Staaten sorgt eine grausame Kindesmisshandlung für Schlagzeilen. Eine Mutter soll ihren heute 14 Jahre alten Sohn mehr als vier Jahre lang in einen Schrank eingesperrt haben. Der Junge konnte sich schließlich befreien und flüchten. Mehr

29.09.2009, 12:36 Uhr | Gesellschaft

Verbrechensbekämpfung Alte Spuren, neue Beweise

Welches genetische Material darf der Rechtsstaat speichern? Ein texanisches Gesetz über DNA-Datenbanken stößt auf Skepsis bei Bürgerrechtlern: Es soll den Zugriff auf belastende DNA-Analysen auch dann erlauben, wenn die Taten verjährt sind. Mehr Von Katja Gelinsky, Washington

10.09.2009, 00:56 Uhr | Feuilleton

Bürgerbegehren Der zivilisierte Ungehorsam

Direkte Demokratie kann ziemlich ärgern – oder zum Nachdenken anregen. In Darmstadt ist die Koalition daran zerbrochen, dass die Bürger ihre Meinung zur Nordost-Umgehung gesagt haben. Wo soll das nur noch hinführen, wenn in Hessen die Hürden für Bürger- und Volksbegehren gesenkt würden. Mehr Von Helmut Schwan

18.07.2009, 22:12 Uhr | Rhein-Main

Geronimos Gebeine Bushs Großvater gehörte zu den Grabräubern

Hundert Jahre nach dem Tod des Apachenhäuptlings Geronimo will sein Urenkel die Überführung seiner Überreste an seinen Geburtsort in New Mexiko erreichen. Katja Gelinsky sprach mit ihm über Grabräuber und Schadensersatz. Mehr

24.02.2009, 17:22 Uhr | Gesellschaft

Geronimo Nachkommen fordern Gebeine zurück

Die Nachfahren von Geronimo fordern die Gebeine des Apachen-Häuptlings zurück. Sie haben Klage eingereicht. Beklagter ist unter anderen Barack Obama Mehr

18.02.2009, 15:46 Uhr | Gesellschaft

Vor der Automesse Weltuntergangsstimmung in Detroit

Die Autoindustrie hat ein schwarzes Jahr hinter sich, und die bevorstehende Messe in Detroit steht unter miserablen Vorzeichen. Einige Hersteller wollen ganz wegbleiben. Und auch die Aussteller bleiben bescheiden: Sparen ist angesagt. Mehr Von Roland Lindner

02.01.2009, 08:28 Uhr | Wirtschaft

Massenflucht vor Hurrikan New Orleans gleicht einer Geisterstadt

„Versichern Sie sich, dass Sie eine Axt haben, um sich aus dem Dach ihres überfluteten Hauses herauszuschlagen“: So lautete die Aufforderung des Bürgermeisters von New Orleans an alle Starrsinnigen, die sich weigerten, die Stadt zu verlassen. Erwartet wird die „Mutter aller Stürme“. Mehr Von Matthias Rüb, New Orleans

01.09.2008, 17:02 Uhr | Gesellschaft

Kafkas Sätze (21) Das Papier ist die Bühne

Nur einmal schrieb Kafka, der ein Theaternarr war, ein Drama. Es blieb Fragment, Kafka nannte es selbst dilettantisch. Wie auch hätte er seinen Text einem Regisseur und Schauspielern überantworten können? Eine Interpretation von Silke Scheuermann. Mehr Von Silke Scheuermann

28.07.2008, 12:04 Uhr | Feuilleton

Lebenserwartung Eine Eintagsfliege unter Vierfüßern

An die Eintagsfliege zu denken haben wir uns gewöhnt, wenn es um kurze Lebenszeitspannen geht, die Lebewesen zugestanden sind. Nun können wir dafür auch ein Tier heranziehen, das bereits wegen anderer Qualitäten im moralisierenden Bestiarium seinen Platz hatte: ein Chamäleon. Mehr Von Joachim Müller-Jung

02.07.2008, 09:00 Uhr | Wissen

Unwetter Abermals Tote und Verletzte durch Tornado-Serie

Seit Tagen werden die Staaten im Mittleren Osten und im Südosten der Vereinigten Staaten durch Tornados heimgesucht. Die Wirbelstürme hinterlassen eine Spur der Verwüstung. Mindestens 19 Menschen kamen ums Leben. Mehr

11.05.2008, 16:38 Uhr | Gesellschaft

Starbucks-Chef Howard Schultz Der Buhmann

Howard Schultz hat aus einer kleinen Firma in Seattle das globale Kaffeeimperium Starbucks geschmiedet. Doch in Seattle hat kaum jemand ein gutes Wort für ihn übrig. Denn er hat vor zwei Jahren das Basketballteam der Stadt für 350 Millionen Dollar verkauft. Und das zieht jetzt nach Oklahoma. Mehr Von Roland Lindner

24.04.2008, 21:43 Uhr | Wirtschaft

Vorwahlen in Amerika Clinton kann Obama nicht abhängen - McCain zieht davon

Hillary Clinton hat die Vorwahl der Demokraten im heiß umkämpften Kalifornien und acht weiteren Bundesstaaten gewonnen. Ihr Rivale Barack Obama siegte am „Super Tuesday“ in 13 Staaten. Bei den Republikanern konnte sich John McCain klar absetzen. Mehr

06.02.2008, 12:59 Uhr | Politik

Autoshow in Detroit Eine grüne Messe mit vielen Fragezeichen

Ob Elektro-, Hybrid- oder Ethanolantrieb: Kein Autohersteller will sich mehr ohne umweltfreundliche Angebote erwischen lassen - selbst Amerikaner beweisen den festen Willen zum Umweltschutz. Doch die Marktreife ist oft noch weit. Mehr Von Roland Lindner und Henning Peitsmeier, Detroit

16.01.2008, 08:27 Uhr | Wirtschaft

Kandidiert New Yorks Bürgermeister? Das könnte Bloombergs Stunde sein

Vor den zweiten Vorwahlen der Demokraten in New Hampshire sehen Umfragen Barack Obama deutlich vor Hillary Clinton. Bei den Republikanern ist das Rennen um die Präsidentschaftskandidatur offen. Die Gelegenheit für den Auftritt eines unabhängigen Kandidaten ist günstig. Mehr

07.01.2008, 12:58 Uhr | Politik
  2 3 4 5 6 7  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z