Ölpest: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Ölpest

  3 4 5 6 7 8  
   
Sortieren nach

Ölpest im Golf von Mexiko Vier Fünftel des Öls fließen noch ins Meer

Im Golf von Mexiko kann ein Fünftel des ausströmenden Öls jetzt in ein Tankschiff abgepumpt werden. Mit Hilfe von Robotern wurde ein Rohr an der zerstörten Steigleitung der versunkenen Bohrinsel Deepwater Horizon angesetzt. Mehr

16.05.2010, 23:52 Uhr | Gesellschaft

Ölpest im Golf von Mexiko Obama will Aufsicht über Öl-Industrie verschärfen

Obama geht mit der amerikanischen Öl-Aufsichtsbehörde und den Spitzenmanagern der verantwortlichen Konzerne hart ins Gericht. Er hat schärfere Kontrollen angekündigt und nannte das Verhalten der Manager ein „lächerliches Schauspiel“. Mehr

15.05.2010, 17:22 Uhr | Gesellschaft

Ölpest im Golf von Mexiko Ölteppich breitet sich weiter aus

Bisher sind alle Bemühungen gescheitert, das schadhafte Bohrloch im Golf von Mexiko zu verschließen. Mexiko fürchtet unterdessen, dass sich der Ölteppich auf seine Küstengebiete ausbreitet. Vor dem amerikanischen Kongress geht die Suche nach den Schuldigen weiter. Mehr

13.05.2010, 20:05 Uhr | Gesellschaft

Ölpest im Golf von Mexiko Der Streit um die Schuld

BP will den Schaden der Ölpest zwar begleichen, schiebt aber dem Partner Transocean Verantwortung zu. Auch der amerikanische Ölausrüster Halliburton gerät in Verdacht. Mehr Von Roland Lindner, New York

12.05.2010, 10:44 Uhr | Gesellschaft

Die größten Ölkatastrophen Das Öl als Dauergast

Wie sich die Ölpest im Golf von Mexiko auf die Natur auswirkt, ist noch nicht abzusehen. Vergangene Ölkatastrophen haben jedoch gezeigt, dass die Erholung eines Ökosystems vor allem von zwei Faktoren abhängt: von der Umgebungstemperatur und dem Wellengang. Mehr Von Georg Rüschemeyer

11.05.2010, 13:06 Uhr | Gesellschaft

Golf von Mexiko Ölpest kostet BP bisher 270 Millionen Euro

Die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko hat den Energiekonzern British Petroleum bisher rund 270 Millionen Euro gekostet. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, enthält diese Summe unter anderem den Aufwand für die Eindämmung des Ölteppichs, bisherige Vergleichszahlungen und die begonnene Entlastungsbohrung, um den Ölfluss zu stoppen. Mehr Von Marcus Theurer

10.05.2010, 19:25 Uhr | Gesellschaft

Ölpest im Golf Eiskristalle stoppen Absenken der Stahlglocke

Im Golf von Mexiko ist ein erster Versuch gescheitert, das offene Ölbohrloch am Meeresgrund mit einer Stahlbetonglocke abzudecken. In der riesigen Konstruktion bildeten sich Eiskristalle aus Gas und Wasser. Dadurch wurden die Öffnungen verstopft, durch die das Öl kontrolliert abgepumpt werden sollte. Mehr

09.05.2010, 15:16 Uhr | Gesellschaft

Interview zur Ölpest „Ein so starker Ausstoß ist ein Novum“

Der Öl-Unfall im Golf von Mexiko stellt British Petrol erneut in den Mittelpunkt der Kritik, aber hätte der Konzern die Katastrophe wirklich verhindern können? Marcus Theurer hat mit Geoffrey Maitland vom Imperial College in London gesprochen. Mehr

07.05.2010, 12:05 Uhr | Gesellschaft

Ölpest im Golf von Mexiko „In zwei Wochen sind die Fischer am Ende“

Der Unglückszeitpunkt hätte für die Menschen im Yachthafen Venice nicht schlimmer kommen können: Jetzt wurden weitreichende Fischfangverbote erlassen, dabei hat die Shrimps-Saison gerade erst begonnen. Mehr Von Patrick Welter, Venice

06.05.2010, 14:17 Uhr | Gesellschaft

Kampf gegen die Ölpest Riesige Stahlglocke gibt neue Hoffnung

Am Golf von Mexiko keimt im Kampf gegen die Ölpest jetzt neue Hoffnung: Die riesige Stahlkuppel zum Auffangen des auslaufenden Öls ist nun unterwegs zur Unglücksstelle. Mehr

06.05.2010, 12:25 Uhr | Gesellschaft

Ölpest im Golf von Mexiko Erstes von drei Lecks abgedichtet

Fortschritt im Kampf gegen die Ölpest im Golf von Mexiko: Dem britischen Ölkonzern BP ist es am Mittwoch gelungen, eines der drei Lecks zu schließen, aus denen Öl ins Wasser sprudelt. Es ist die kleinste der undichten Stellen in 1500 Meerestiefe. Mehr

05.05.2010, 17:05 Uhr | Gesellschaft

Admiral Thad Allen Der mit der Ölpest kämpft

Admiral Thad Allen muss sich als Chef der amerikanischen Küstenwache wohl ein letztes Mal als Krisenmanager beweisen. Elf Tage nach der Explosion auf der Bohrinsel Deepwater Horizon im Golf von Mexiko ist immerhin die Botschaft unter Kontrolle, wenn auch nicht die Lage. Mehr Von Matthias Rüb

04.05.2010, 23:10 Uhr | Gesellschaft

Eindämmung der Ölpest BP im Kampf gegen Ölpest optimistischer

Der Ölteppich ist kleiner geworden, denn ein Teil des Öls wurde durch den starken Wind unter Wasser gedrückt. Dank besserer Wetteraussichten könnte es in den nächsten Tagen zudem gelingen, die Ölpest einzudämmen. Mehr

04.05.2010, 12:02 Uhr | Gesellschaft

Ölpest Die Katastrophe

BP wird die finanzielle Verantwortung für die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko übernehmen. Das ist die einzig akzeptable Reaktion. Doch das Unglück zeigt, dass die Ölindustrie die steigenden Risiken ihres Geschäfts nicht im Griff hat. Mehr Von Marcus Theurer

04.05.2010, 09:08 Uhr | Gesellschaft

Ölpest im Golf von Mexiko Kein Fischfang an Amerikas Südküste mehr

Amerika muss wegen des Ölunglücks den Fischfang im Golf von Mexiko fast komplett stoppen. Auf den britischen Ölkonzern BP kommen gewaltige Forderungen zu. Allein die Kosten der Aufräumarbeiten werden auf bis zu 7 Milliarden Dollar geschätzt. Mehr Von Patrick Welter, Washington

04.05.2010, 00:28 Uhr | Gesellschaft

None Ölpest im Golf von Mexiko BP verspricht Übernahme der Kosten

theu./rüb. LONDON/WASHINGTON, 3. Mai. Der Energiekonzern British Petroleum (BP) hat sich dazu verpflichtet, für die von der Ölpest im Golf von Mexiko verursachten Schäden aufzukommen. "BP wird alle notwendigen und angemessenen Kosten ... Mehr

03.05.2010, 19:54 Uhr | Politik

Ölpest im Golf von Mexiko Welche Technik bringt die Helfer weiter?

Nach der Explosion und dem Untergang der Bohrinsel „Deepwater Horizon“ sprudelt das Öl weiter aus dem Bohrloch. Was ist zu tun? Deckeln, Nebenbohren, Verdünnen, Binden, Absperren oder Verbrennen? FAZ.NET erklärt, wie die Ölkatastrophe bekämpft wird. Mehr Von Georg Küffner und Peter-Philipp Schmitt

03.05.2010, 18:36 Uhr | Gesellschaft

Ölpest im Golf von Mexiko BP will Kosten der Katastrophe übernehmen

Angesichts der Ölpest im Golf von Mexiko hat der Energiekonzern BP die Übernahme der Kosten in Verbindung mit dem Unfall angekündigt. BP will „alle nötigen und angemessenen Kosten für die Reinigung“ übernehmen. Mehr

03.05.2010, 14:02 Uhr | Gesellschaft

Ölpest im Golf von Mexiko Die Fischer fürchten um ihre Existenz

An der Küste Louisianas bereiten sich die Bewohner auf das Schlimmste vor - nach den Hurrikanen der vergangenen Jahre kommt jetzt das Öl. Die Ausdehnung des Ölteppichs verdreifachte sich binnen weniger Tage auf bis zu 9800 Quadratkilometer. Mehr Von Matthias Rüb, West Pointe à la Hache

02.05.2010, 18:20 Uhr | Gesellschaft

Folgen der Ölpest Teures Erdöl

Die Explosion der Bohrinsel „Deepwater Horizon“ verändert die Kalkulation der Konzerne. In den vergangenen Jahren haben BP und Co. neue Explorationsprojekte auf der ganzen Welt verkündet. Sie stimulierten damit die Börsenwerte. Jetzt muss neu gerechnet werden. Mehr Von Carola Sonnet

02.05.2010, 09:32 Uhr | Gesellschaft

Ölpest im Golf von Mexiko Viel schlimmer als gedacht

Washington hat die Ölkatastrophe unterschätzt. Schon werden Vergleiche zu „Katrina“ gezogen. Die Versuche der politischen Schadensbegrenzung durch das Weiße Haus sind fast schon rührend. Am Sonntag will Barack Obama selbst in die betroffene Region reisen. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

01.05.2010, 20:02 Uhr | Gesellschaft

Golf von Mexiko Verzweifelter Kampf gegen die Ölpest

Amerika bereitet sich auf eine der schwersten Umweltkatastrophen in der Geschichte des Landes vor. Nach den Bundesstaaten Louisiana und Florida riefen auch Alabama und Mississippi den Notstand aus. Ausgerechnet der Ölteppich droht den größten Ölkonsument der Welt von dem Rohstoff abzuschneiden. Mehr

01.05.2010, 17:36 Uhr | Gesellschaft

Finanzielle Folgen Ölkatastrophe verschreckt BP-Aktionäre

Die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko hat die Talfahrt des BP-Aktienkurses beschleunigt. Der Börsenwert des Konzerns schrumpfte um 17 Milliarden Euro. Der gesamten Branche könnten nun strengere Sicherheitsvorschriften auferlegt werden. Mehr Von Marcus Theurer, London

01.05.2010, 10:30 Uhr | Gesellschaft

Ölpest Nationale Katastrophe am Golf von Mexiko

Nicht 160.000 Liter Rohöl, sondern fast 800.000 Liter Rohöl fließen am Golf von Mexiko täglich unkontrolliert ins Meer. Der Ölteppich treibt unaufhaltsam auf die Küste zu. Das Abfackeln der Öls bezeichnen Umweltschützer als reine Verzweiflungstat. Mehr

30.04.2010, 09:09 Uhr | Gesellschaft

Ölpest im Golf von Mexiko Teile des Ölteppichs abgefackelt

Nach dem Untergang der Bohrinsel vor der amerikanischen Golfküste ist ein weiteres Leck entdeckt worden. Die Menge des entweichenden Öls ist fünfmal größer als bisher angenommen. Teile des Ölteppichs werden nun in Brand gesetzt. Mehr

29.04.2010, 10:11 Uhr | Gesellschaft
  3 4 5 6 7 8  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z