Mauerfall: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Debatte um Deutsche Einheit Meistererzählung mit Leerstellen

Während meine amerikanische Heimat im Begriff ist, neue Mauern zu errichten, blickt Deutschland zurück auf den Fall der Berliner Mauer. Doch einiges bleibt dabei ungesagt. Ein Gastbeitrag. Mehr

19.09.2019, 06:15 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Mauerfall

1 2 3 ... 10 ... 21  
   
Sortieren nach

Frankfurter Allgemeine Zeitung der Einheit

Die Frankfurter Allgemeine trat stets für die Wiedervereinigung ein – während andere von einer „Lebenslüge“ der Bonner Republik sprachen und das Provisorium für einen Dauerzustand hielten. Mehr Von Professor Dr. Peter Hoeres

10.09.2019, 10:46 Uhr | Politik

Nach Wahlen im Osten Stunde der Marktwirtschaft

Es stünde den neuen Koalitionen im Osten gut an, auf marktwirtschaftliche Positionen zu setzen. Dazu braucht es nicht die FDP. Mehr Von Heike Göbel

02.09.2019, 17:59 Uhr | Wirtschaft

Hanks Welt Ohne Frauen läuft nichts

Nach der Wende haben vor allem Frauen den Osten verlassen. Ein Jammer! Der männliche „Held der Arbeiterklasse“ war nicht nur von Deklassierung betroffen. Mehr Von Rainer Hank

01.09.2019, 14:59 Uhr | Wirtschaft

Wer gewinnt die Wahlen? Die geteilte Republik

Der Osten tickt und wählt anders als der Westen. Das zeigen die Erfolge der AfD. Der eigentliche Wahlsieger in Brandenburg und Sachsen könnte aber eine West-Partei par excellence werden. Mehr Von Stefan Locke, Dresden, Markus Wehner, Potsdam

31.08.2019, 09:52 Uhr | Politik

„Wie geht’s dir, Deutschland?“ Durchs Land der Streithörnchen

Was ist denn hier los? Der Journalist Christoph Amend bereist seine Heimat und versucht zu ergründen, wie es Deutschland geht. Eine Analyse lässt er dabei vermissen. Mehr Von Hannah Bethke

30.08.2019, 21:21 Uhr | Feuilleton

Wiedervereinigung Die Wahrheit über die Treuhand sieht anders aus

Die Treuhandanstalt wird zum Sündenbock für viele Probleme der deutschen Vereinigung gemacht – dabei liegen die Ursachen viel tiefer. Mehr Von Markus Ziener

30.08.2019, 10:19 Uhr | Politik

Überalterung der Bevölkerung In Würde wählen

Neueste Berechnungen zeigen: So alt waren die deutschen Wähler noch nie – besonders im Osten der Republik. Muss uns das kurz vor den Wahlen in Sachsen und Brandenburg alarmieren? Mehr Von Hannah Bethke

29.08.2019, 12:47 Uhr | Feuilleton

Giffeys Reise durch den Osten Aus nächster Nähe

Auf ihrer Reise durch die ostdeutschen Länder begegnet der Bundesfamilienministerin Mut, der Wille zum Anpacken, aber auch Frust, Resignation und Kritik an ihrem Ministerium. Doch viele Bürger hoffen auch auf Franziska Giffey. Mehr Von Heike Schmoll, Berlin

26.08.2019, 12:15 Uhr | Politik

„Unteilbar“-Demonstration Der gute Zweck und seine Mittel

Am Samstag wollen Tausende bei der „Unteilbar“-Demonstration in Dresden auf die Straße gehen. Das von der SPD unterstützte Bündnis will für Solidarität statt Ausgrenzung stehen. Ist diese Haltung vereinbar mit Verbindungen zu Linksextremisten? Mehr Von Mona Jaeger

24.08.2019, 08:39 Uhr | Politik

Mauerfall-Debatte Warum ticken die Ossis so?

Der Zuspruch der AfD im Osten hat seinen Ursprung nicht zuletzt in der DDR. Weil Ostdeutsche jahrzehntelang einem Klima der Lüge und der Demütigung ausgesetzt waren. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Uwe Schwabe

21.08.2019, 19:34 Uhr | Feuilleton

Landtagswahlen im Osten Für die FDP kann es nur bergauf gehen

Bei den vergangenen Wahlen ist die FDP aus den Parlamenten in Brandenburg und Sachsen geflogen. Am 1. September will sie dort wieder einziehen – doch das Vorhaben steht auf der Kippe. Mehr Von Markus Wehner und Stefan Locke

20.08.2019, 11:46 Uhr | Politik

„Paneuropäisches Picknick“ Merkel würdigt Ungarns Beitrag zum Mauerfall

30 Jahre nach dem Ende des Kalten Krieges hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) den ungarischen Beitrag zum Berliner Mauerfall gewürdigt. Bei einem Festakt zum 30. Jahrestag des „Paneuropäischen Picknicks“ in der ungarischen Kleinstadt Sopron sprach Merkel von einem „wesentlichen Baustein zur Vereinigung Europas“. Mehr

19.08.2019, 17:21 Uhr | Politik

Gedenklauf an Berliner Mauer 100 Meilen an der Mauer

Mehr als tausend Läufer laufen die 161 Kilometer lange Berliner Mauer ab. Der Wettlauf ist auch als Gedenken an die Menschen gedacht, die an der Mauer ihr Leben verloren. Die schnellsten Läufer brauchen etwa 14 Stunden für die Strecke. Mehr

17.08.2019, 12:45 Uhr | Gesellschaft

Hertha und Union Das große Schweigen in Berlin

Es könnte endlich, was den Fußball angeht, so etwas wie Aufbruchsstimmung herrschen in Berlin. Doch Hertha und Aufsteiger Union kämpfen mit ihren jeweils ganz eigenen Begrenzungen. Mehr Von Michael Horeni, Berlin

16.08.2019, 14:22 Uhr | Sport

Bau der Berliner Mauer Kramp-Karrenbauer erinnert an deutsche Teilung

Die CDU-Vorsitzende sprach bei einer Veranstaltung an der Glienecker Brücke. Der Mauerbau jährt sich dieses Jahr zum 58. mal. Mehr

13.08.2019, 19:03 Uhr | Politik

Mauerbau und Mauerfall Der Wert des Ostens

Bundespräsident Steinmeier schlägt einen „Solidarpakt der Wertschätzung“ zwischen West- und Ostdeutschland vor. Im Osten kämpft man seit Jahren aber um etwas ganz anderes. Mehr Von Jasper von Altenbockum

13.08.2019, 18:02 Uhr | Politik

Jahrestag des Mauerbaus Steinmeier fordert „Solidarpakt der Wertschätzung“

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wirft der AfD eine „perfide Verdrehung der Geschichte“ vor und bezeichnet die Mauer am Jahrestag ihrer Errichtung als „Schandmal aus Beton und Stacheldraht“. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

13.08.2019, 17:57 Uhr | Politik

Mauerfall-Debatte Warum befragen wir unsere Eltern nicht?

Es ist leicht, über den Westen zu klagen – aber was sagen jene, die die SED-Diktatur mitgetragen haben? Ein Beitrag des Theologen Hagen Findeis zur aktuellen Mauerfall-Debatte. Mehr Von Hagen Findeis

13.08.2019, 06:18 Uhr | Feuilleton

Interview mit Egon Krenz Also, dann hoch mit den Schlagbäumen!

Der letzte Staatsratsvorsitzende der DDR, Egon Krenz, über die Grenzöffnung, seinen Vorgänger Erich Honecker und das, was er in der Bundesrepublik gut findet. Mehr Von Henrik Pomeranz

12.08.2019, 15:09 Uhr | Politik

Diskussionsreihe zum Mauerfall Vornehmes Gedenken

Bundespräsident Steinmeier will mit einer Diskussionsreihe an den Mauerfall erinnern. Eröffnet wird die Reihe im Schloss Bellevue am 13. August, dem Jahrestag des Mauerbaus. Über handverlesenes Publikum, Überraschungen und den Gastgeber aus dem Westen. Mehr Von Eckart Lohse, Berlin

07.08.2019, 20:49 Uhr | Politik

ARD-Doku über Mauer-Opfer Kinder als Staatsfeinde

Eine Dokumentation im Ersten zeigt, wie Kinder und Jugendliche an der innerdeutschen Grenze ums Leben kamen. Die Verbitterung der Hinterbliebenen über das Grenzregime der DDR vergeht nicht. Mehr Von Nora Sefa

05.08.2019, 20:33 Uhr | Feuilleton

Werner-Tübke-Ausstellung Zeitlose Gemälde eines sowjetreisenden Botticelli

Das Panorama Museum in Bad Frankenhausen zeigt Bilder, auf denen Werner Tübke die Eindrücke seiner zahlreichen Russland-Reisen verarbeitet hat. Zeitlos meisterlich zeigen sie den Maler als Alchimisten. Mehr Von Stefan Trinks

05.08.2019, 14:14 Uhr | Feuilleton

Hanks Welt Das Trauma der deutschen Einheit

In der Marktwirtschaft ist der Wert von Waren und Diensten subjektiv. Daher führte die Wiedervereinigung zu einem plötzlichen Wertverfall der DDR-Produkte. Mehr Von Rainer Hank

03.08.2019, 16:22 Uhr | Wirtschaft

Ost- und Westdeutschland Vereint und doch geteilt

Weniger Gehalt, weniger Rente – viele Ostdeutsche fühlen sich als Bürger zweiter Klasse. Ökonomen warnen: Die wahren Probleme liegen woanders. Mehr Von Julia Löhr

03.08.2019, 08:18 Uhr | Politik

Öffentliche Gelöbnisse „Die Bundeswehr ist Teil unserer Gesellschaft“

Die neue Verteidigungsministerin will, dass die Armee häufiger öffentliche Gelöbnisse abhält. Die Mehrheit der Ministerpräsidenten will das unterstützen – mit einer Ausnahme. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

26.07.2019, 08:27 Uhr | Politik

Themenabend bei ZDFinfo Von der Bürgerwehr zur rechten Gewalt

ZDFinfo gestaltet einen aufschlussreichen Themenabend über Populismus, Extremismus, die östlichen Bundesländer und die Medien. Eine Lehrstunde – gerade für westdeutsche Zuschauer. Mehr Von Frank Lübberding

25.07.2019, 18:10 Uhr | Feuilleton

Soljanka, Broiler und Letscho So schmeckte der Osten

Statt Pizza kam Krusta auf den Tisch und der Hamburger war eine Grilletta. Was blieb von der DDR-Küche bestehen? Mehr

14.07.2019, 16:31 Uhr | Stil

Armin Laschet Der Klimawandler

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet war in Umweltfragen immer schon flexibel. Das zahlt sich jetzt aus für den CDU-Politiker, der als heißer Kanzlerkandidat seiner Partei gehandelt wird. Mehr Von Ralph Bollmann

30.06.2019, 09:36 Uhr | Wirtschaft

Industrie im Osten Streit um 35-Stunden-Woche geht weiter

Die IG Metall will in der ostdeutschen Metall- und Elektroindustrie die Wochenarbeitszeit anpassen. Im Westen ist das schon gelungen, doch im Osten hakt es weiter. Mehr

23.06.2019, 12:10 Uhr | Beruf-Chance

Herzblatt-Geschichten Helene auf meiner Haut

Sophia Thomalla hat Tattoo-Wettschulden offen, ordnet sich aber einem Mann unter. Das Schauspieler-Ehepaar Claudia Wenzel und Rüdiger Joswig hat derweil Schwierigkeiten mit historischen Daten. Die Herzblatt-Geschichten. Mehr Von Jörg Thomann

16.06.2019, 12:39 Uhr | Gesellschaft

In Ostdeutschland Warum wird die AfD gewählt?

Der Karikaturist Ralph Ruthe fragte auf Twitter, was seine Follower in Brandenburg und Sachsen über den AfD-Erfolg bei der Europawahl denken – und kann sich vor Antworten kaum retten. Mehr Von Stefan Locke

29.05.2019, 18:12 Uhr | Politik

Union Berlin Über alle Grenzen

Aufsteiger Union Berlin ist ein Fußballverein, wie ihn die Bundesliga in mehr als fünfzig Jahren noch nicht gehabt hat. Der Zusammenhalt von Fans und Spielern wird hier intensiv gelebt. Mehr Von Michael Horeni, Berlin

28.05.2019, 18:16 Uhr | Sport

Zukunft alter Adelssitze Neue Ideen für Schlossherren

Mecklenburg ist reich an Schlössern und Gutshäusern. Um sie zu erhalten, braucht es viel Leidenschaft, einen Plan und guten Rat. Ein ungewöhnliches Treffen unter Schlossbesitzern. Mehr Von Annika Kiehn

28.05.2019, 10:22 Uhr | Wirtschaft

Das bessere Modell? Marktwirtschaft schlägt Sozialismus

Demokratie und Marktwirtschaft haben Autokratie und Planwirtschaft überlebt. Doch seit einiger Zeit spielt man mit dem Gedanken, große Unternehmen zu „kollektivieren“ oder zu verstaatlichen – ist das eine gute Idee? Manch einer findet ja. Mehr Von Klaus Gründler und Niklas Potrafke

13.05.2019, 06:36 Uhr | Wirtschaft
1 2 3 ... 10 ... 21  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z