Judentum: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Judentum

   
Sortieren nach

Herr Hoheit Der österreichische Adelstitel lebt

Vor 100 Jahren brachte das Ende der Monarchie in Österreich ein Verbot aller Adelstitel mit sich. Doch viele formell Nicht-mehr-Adelige wollen ungern auf ihre Anrede verzichten – mit paradoxen Folgen. Mehr Von Stephan Löwenstein, Wien

28.04.2019, 08:23 Uhr | Politik

Roman „Hotel Dellbrück“ Jetzt über Sinn sprechen? Keine Lust!

Zwischen Katholizismus, Judentum und Bhagwan-Sekte: Michael Görings Geschichtsroman „Hotel Dellbrück“ erweckt die Vergangenheit zum Leben – trotz einiger erzählerischer Schwächen. Mehr Von Tobias Schrörs

27.04.2019, 22:11 Uhr | Feuilleton

Italien Beschneidung, zwanzig Euro

Drei Todesfälle in drei Monaten haben in Italien die Debatte über die rituelle Beschneidung neu entfacht. Welche Möglichkeiten gibt es, des Problems Herr zu werden? Mehr Von Matthias Rüb, Rom

27.04.2019, 19:43 Uhr | Politik

Antwerper Oper Holocaust-Happening

Vielfach wurde Jonathan Littells Roman „Die Wohlgesinnten“ schon auf die Bühne gebracht. Eine Neuinterpretation in Antwerpen hat es in sich – vor allem musikalisch. Dabei führte Calixto Bieito Regie. Mehr Von Clemens Haustein

27.04.2019, 15:27 Uhr | Feuilleton

Antisemitismus Friedman: Judenhass auch in bürgerlicher Mitte

Antisemitismus in Deutschland wird sichtbarer und aggressiver – meint TV-Moderator Michel Friedman. Einen Teil des Problems sieht er bei den Eltern ganz normaler Jugendlicher. Mehr

23.04.2019, 07:26 Uhr | Gesellschaft

Hospiz St. Louis in Jerusalem Wo das Trennende verschwimmt

Für alle Bewohner ist es die letzte Station auf Erden. Christen, Juden und Muslime leben und sterben unter einem Dach. Ein Besuch im Hospiz St. Louis in Jerusalem. Mehr Von Jochen Stahnke

21.04.2019, 21:12 Uhr | Politik

Ostern und die Religion Gewalt, Offenbarung, Befreiung

Die Tage um Ostern zeigen, wie sehr Islam, Juden- und Christentum in ihren grundlegenden Erzählungen und Propheten zusammenhängen. Dieses Jahr werden Ostern und Pessach seit langem wieder am selben Tag gefeiert. Mehr Von Rainer Hermann

21.04.2019, 20:55 Uhr | Politik

„Jewish Voice from Germany“ Das Gewicht des Grauens

Der Zwang zum Anzeigenhausieren überstieg zuletzt die Kräfte. Die im Jahr 2012 gegründete Zeitung „Jewish Voice from Germany“ wird eingestellt. Unvermeidbar war es nicht. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Rafael Seligmann

21.04.2019, 17:43 Uhr | Feuilleton

Holocaust-Überlebende de Vries „Du wirst überleben und erzählen, was man mit uns gemacht hat“

Erna de Vries hat Auschwitz überlebt. Seit 20 Jahren fährt sie jede Woche in Schulen, um Schülerinnen und Schülern davon zu erzählen. Unsere Autorin hat sie begleitet. Mehr Von Johanna Dürrholz

19.04.2019, 08:10 Uhr | Gesellschaft

Trump-Berater Miller Der neue Fürst der Finsternis

Hinter Donald Trumps Einwanderungspolitik steht ein junger Berater, der schon als Schüler die Globalisierung bekämpfte. Stephen Miller ist ein Überlebenskünstler im System Trump. Mehr Von Majid Sattar, Washington

12.04.2019, 10:52 Uhr | Politik

Gegenkandidat Gantz in Israel Ein ruhiger Anti-Populist

Netanjahus Herausforderer Benny Gantz steht bei den Wahlen in Israel nicht für einen Richtungswechsel. Aber der ehemalige Generalstabschef will das Land wieder einen und Extremismus vermeiden. Mehr Von Jochen Stahnke

09.04.2019, 17:08 Uhr | Politik

Wahlen in Israel Die kleine Macht der arabischen Israelis

Die arabischen Bürger Israels könnten bei der Wahl den Ausschlag geben – und Netanjahus Macht gefährden. Aber wie auch „Bibis“ größter Herausforderer steckt die Minderheit in einer Zwickmühle. Mehr Von Jochen Stahnke, Nazareth

09.04.2019, 15:24 Uhr | Politik

Comedyshow „Shapira, Shapira“ Er will nicht der „lustige Kanake“ sein

Shahak Shapira wurde mit Aktionen gegen rechts bekannt. Jetzt will er den Humorstandort Deutschland retten – mit Comedy statt Politsatire. Kann das klappen? Mehr Von Leonie Feuerbach, Berlin

09.04.2019, 07:13 Uhr | Gesellschaft

Ermittlung gegen das ZPS Ein Waterloo von einer Begründung

Hat ein Staatsanwalt in Gera über Jahre Sympathisanten der AfD geschont und Kritiker der Partei verfolgt? Schon frühere Fälle legen das nahe. Mehr Von Marlene Grunert

09.04.2019, 07:02 Uhr | Politik

Nach Verdacht gegen Staatsanwalt Ermittlungen gegen Zentrum für politische Schönheit eingestellt

Die Ermittlungen gegen die Künstlergruppe „Zentrum für politische Schönheit“ wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung werden eingestellt. Der ermittelnde Staatsanwalt in Gera soll innerhalb seiner Behörde vorläufig mit anderen Aufgaben betraut werden. Mehr

08.04.2019, 14:59 Uhr | Politik

Maler El Bermejo Ein Spanier mit flämischen Vorlieben

Endlose Räume der Phantasie: Der Maler El Bermejo war lange ein großer Unbekannter, nun wird er als herausragender Künstler des fünfzehnten Jahrhunderts wiederentdeckt. Mehr Von Paul Ingendaay, Barcelona

07.04.2019, 21:56 Uhr | Feuilleton

Flucht aus Riga Tante Maschas kluge Entscheidungen

Zuflucht in Stalins Reich: Der finnische Politikwissenschaftler und Diplomat René Nyberg erzählt, wie seine jüdische Familie mit einigem Glück der Vernichtung entkam. Mehr Von Kerstin Holm

06.04.2019, 22:08 Uhr | Feuilleton

Sachbuch über Antisemitismus Kein Anlass zum Optimismus

Sind die Fälle nur sichtbarer geworden, oder nehmen sie tatsächlich zu? Deborah Lipstadt untersucht den gegenwärtigen Antisemitismus. Mehr Von Dan Diner

03.04.2019, 22:37 Uhr | Feuilleton

Spenden für Erinnerungsprojekt Das Richtige tun

Borussia Dortmund, Daimler, die Deutsche Bahn, die Deutsche Bank und Volkswagen – fünf deutsche Unternehmen spenden je eine Millionen Euro für ein Erinnerungsprojekt zu Ehren der Holocaust-Opfer. Mehr Von Paul Ingendaay

03.04.2019, 17:31 Uhr | Feuilleton

Schicksale des Brexits Der Scheidungskrieg hat viele Gesichter

Bis zu diesem Freitag sollte der Brexit besiegelt sein – doch die Lage ist unübersichtlicher denn je. Für viele Briten, die im Ausland leben, ist die Trennung längst vollzogen. Auch Ausländer, die in Großbritannien leben, spüren die zum Teil absurden Folgen. Mehr Von unseren Korrespondenten

29.03.2019, 07:58 Uhr | Wirtschaft

Antisemitismus von links Fatale Kippfiguren

„Das Gegenteil von gut“: Eine Ausstellung in der Frankfurter Anne-Frank-Bildungsstätte widmet sich antisemitischen Motiven in der westdeutschen Linken seit 1968. Mehr Von Helmut Mayer

28.03.2019, 18:17 Uhr | Feuilleton

Anarchie im Netz Es braucht mehr Kontrolle

Den Mas­sen­mord von Christ­church ver­folg­ten Hun­der­te im Netz – und ta­ten nichts. Warum beginnt die Polizei nicht damit, extremistische Sammelbecken zu bekämpfen? Mehr Von Morten Freidel

28.03.2019, 14:21 Uhr | Politik

Kritik an KZ-Anspielung Rammstein-Video sorgt für Empörung

Rammstein wirbt für eine neue Single – mit einem Video, das die Band in Häftlingskleidung zeigt und mit KZ-Assoziationen spielt. Die jüdischen Verbände in Deutschland sind entsetzt. Mehr

28.03.2019, 09:28 Uhr | Feuilleton

Holocaust-Überlebende ist 98 Ihr aufklärerisches Werk trägt Früchte

Trude Simonsohn hat den Holocaust überlebt. Sie tut alles dafür, dass Deutschland nie mehr in die Barbarei abgleitet. Nun feierte die Frankfurter Ehrenbürgerin ihren 98. Geburtstag. Und blickt voraus. Mehr Von Hans Riebsamen

26.03.2019, 12:29 Uhr | Rhein-Main

Schau in Frankfurter Bunker Mit Fotos gegen Antisemitismus

Antisemitismus zeigt sich auch hierzulande wieder häufiger. Fotograf Rafael Herlich hält in Frankfurt dagegen. Seine Ausstellung im Bunker zeigt ein selbstbewusstes Judentum. Mehr Von Hans Riebsamen

26.03.2019, 09:50 Uhr | Rhein-Main
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z