Judentum: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Judentum

   
Sortieren nach

Wehrpflicht in Israel Gleichheit am Krankenbett

In Israel ist gerade erst die große Koalition an dem Streit zerbrochen, wie die bisher befreiten ultra-orthodoxen Juden an der Wehrpflicht beteiligt werden können. Immer mehr Israelis fordern nun, dass auch die arabische Minderheit Militär- oder Zivildienst leistet. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Haifa

22.07.2012, 15:59 Uhr | Politik

Beschneidungsdebatte Ein Rechenfehler

Wie in der Islamkritik bricht in der Beschneidungsdebatte ein rabiat religionsfeindlicher Zeitgeist durch. Aber das Grundgesetz macht den Menschen nicht neu, sondern findet ihn vor, wie er ist. Mehr Von Patrick Bahners

22.07.2012, 09:00 Uhr | Feuilleton

Beschneidung Lobbyarbeit mit Kollateralnutzen

Das Kölner Urteil zur Beschneidung betrifft Juden und Muslime gleichermaßen. Doch für ihre religiöse Freiheit kämpfen sie getrennt. Mehr Von Uta Rasche, Frankfurt

17.07.2012, 19:10 Uhr | Politik

„Das jüdische Echo“ Diese erstaunliche Bandbreite

„Das Jüdische Echo“ bringt Menschen unterschiedlicher Religionen zusammen. Die Herausgeber der traditionsreichen Zeitschrift aus Wien planen jetzt den Eintritt in den deutschen Markt. Mehr Von Michaela Seiser, Wien

17.07.2012, 12:09 Uhr | Feuilleton

Beschneidungen Das Urteil

Die Entscheidung des Kölner Landgerichts zur Beschneidung eines muslimischen Jungen hat eine lange Geschichte. Sie handelt von Angst, Schmerz und Hilflosigkeit. Mehr Von Philip Eppelsheim

15.07.2012, 09:49 Uhr | Politik

Beschneidungsdebatte Kulturkampf im Gerichtssaal

Erstmals hat ein deutscher Richter die Beschneidung verboten. Ist das ein Fortschritt? In der Integrationsdebatte tut sich ein neues Schlachtfeld auf. Mehr Von Julia Schaaf, Berlin

02.07.2012, 17:58 Uhr | Gesellschaft

Urteil zur Beschneidung Das Wohl des Kindes

Ist Beschneidung Körperverletzung? Das Recht auf körperliche Unversehrtheit steht dem auf Religionsfreiheit gegenüber. Doch das Kindeswohl kann nicht ausschließlich von Bräuchen abhängig gemacht werden. Mehr Von Jürgen Kaube

28.06.2012, 08:46 Uhr | Feuilleton

Urteil zur Beschneidung von Jungen Schnitt und Schmerz

Die Juden in Deutschland sind nach dem Kölner Urteil irritiert. Fest steht für den Zentralrat nur: Ein Beschneidungsverbot ist nicht akzeptabel. Man könne diese jahrtausendealte Tradition nicht aufgeben. Mehr Von Hans Riebsamen, Frankfurt

27.06.2012, 18:39 Uhr | Politik

Beschneidungs-Urteil Eindimensionale Rechtsprechung

Das Kölner Urteil, das die religiöse Beschneidung von Jungen als Körperverletzung wertet, stößt auf Kritik bei Juden und Muslimen, aber auch bei den großen Kirchen. Laut Bundestagspräsident Lammert (CDU) ist "das letzte Wort noch nicht gesprochen. Mehr

27.06.2012, 18:33 Uhr | Politik

Urteil zu Beschneidung von Jungen Graumann: Ein unerhörter und unsensibler Akt

Der Präsident des Zentralrats der Juden, Graumann, übt scharfe Kritik an dem Urteil des Landgerichts Köln, nach dem die Beschneidung von Jungen aus religiösen Gründen strafbar ist. Es sei ein „beispielloser und dramatischer Eingriff“ in das Selbstbestimmungsrecht der Religionsgemeinschaften. Mehr

26.06.2012, 14:05 Uhr | Politik

Im Gespräch: Israels Parlamentspräsident Reuven Rivlin Wer Israel hilft, hilft der Demokratie

Der israelische Parlamentspräsident Reuven Rivlin kommt an diesem Dienstag zu einem viertägigen Besuch nach Deutschland. Im Gespräch mit der F.A.Z. wirbt er für den Kurs seines Landes gegenüber Iran und den palästinensischen Gebieten. Mehr

25.06.2012, 17:58 Uhr | Politik

Interview mit Ahmadineschad Die Wut kommt immer zu spät

Es ist nicht leicht, einen Gesprächstermin bei Mahmud Ahmadineschad zu bekommen. Aber will man ihm überhaupt die Bühne eines Interviews geben? Mehr Von Christiane Hoffmann, Teheran

17.06.2012, 10:20 Uhr | Politik

Zirkusvorstellung für Senioren Manege frei für die alten Zeiten

Ein Abend im Circus Roncalli begeistert die Senioren des Budge-Heims. Die Clowns und Artisten erinnern sie an das Schöne in ihrer Kindheit. Mehr Von Sarah Levy

15.06.2012, 15:54 Uhr | Rhein-Main

Fernsehfilm Besuch im Vernichtungslager

Der israelische Dokumentarist Chanoch Ze’evi hat einen Film über die Nachkommen von NS-Tätern gedreht. In Meine Familie, die Nazis und ich geht es um Bewältigung, die nie wirklich eine sein kann. Mehr Von Daniel Haas

12.06.2012, 19:00 Uhr | Feuilleton

Fußball im Konzentrationslager Liga Theresienstadt

Zufällig entdeckt der Israeli Oded Breva auf einem Bild aus dem Konzentrationslager seinen getöteten Onkel wieder. Seither lassen ihn die Fußball spielenden Häftlinge nicht mehr los. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Givat Haim Ihud

12.06.2012, 16:18 Uhr | Gesellschaft

Juden in Deutschland Ein gepackter Koffer stand stets parat

Wie konnten Juden nach der Shoa in Deutschland bleiben? Das hat ein amerikanischer Filmregisseur seine Großeltern in Frankfurt gefragt. Mehr Von Antonia Mauersberg

08.06.2012, 18:30 Uhr | Rhein-Main

Rechtsextreme Ultras in Lemberg Rassismus, Judenhass und Gewalt

Der erste Spielort der Deutschen ist die Heimat rechtsextremer Ultras. Hakenkreuze und Naziparolen verunstalten Lembergs Altstadt. Die Polizei ist auf der Hut. Mehr Von Olaf Sundermeyer

08.06.2012, 16:30 Uhr | Sport

Obamas KZ-Verortung In Polen, aber nicht polnisch

Die politische Führung in Warschau empört sich über Barack Obamas Verortung der Vernichtungslager. Oppositionsführer Kaczynski ließ sogar wissen, er glaube nicht an ein Versehen. Mehr Von Konrad Schuller, Warschau

31.05.2012, 16:17 Uhr | Politik

Steinbrück rezensiert Sarrazin Unpolitisch aufs Scheitern fixiert

Thilo Sarrazins Buch Europa braucht den Euro nicht verleugnet die historischen Dimensionen Europas und bietet der Wirtschaftsunion keine Perspektiven. Mehr Von Peer Steinbrück

23.05.2012, 18:50 Uhr | Feuilleton

Im Porträt: Michael Degen Vom Verfolgten zum Publikumsliebling

Michael Degen erzählt im Jüdischen Museum die Geschichte seines Überlebens. Lange hatte er geschwiegen. Mehr Von Hans Riebsamen, Frankfurt

18.05.2012, 18:10 Uhr | Rhein-Main

Jüdische Geschichte Arno Lustiger ist tot

Die Erforschung der Geschichte des jüdischen Widerstands war sein Lebensthema. Jetzt ist der Historiker und Publizist Arno Lustiger im Alter von 88 Jahren gestorben. Mehr

16.05.2012, 13:41 Uhr | Feuilleton

Judith Herzberg Kummer kann man nicht vergleichen

Die Dichterin Judith Herzberg ist in Wiesbaden ein bekannter Gast. Nun ist erstmals eines ihrer Stücke bei den Maifestspielen zu sehen: Über Leben Mehr Von Eva-Maria Magel

12.05.2012, 22:10 Uhr | Rhein-Main

Marlene Dietrich Ein Mythos ruft an

In ihren letzten Jahren verschanzte sich Marlene Dietrich in ihrer Wohnung in Paris. Nur mit ein paar Freunden telefonierte sie – und mit unserem Autor. Ihre Nachrichten auf seinem Anrufbeantworter hat er aufgehoben. Mehr Von Peter Bermbach

11.05.2012, 17:50 Uhr | Aktuell

Kronberg Als „U-Boot“ im Kampf gegen die Nazis

Eugen Herman-Friede ist sehr jung, als er zum Widerstandskämpfer wird. Gemeinsam mit anderen schreibt er Flugblätter gegen das nationalsozialistische Regime. Der 8. Mai ist für ihn ein besonderes Datum. Mehr Von Margarita Erbach, Kronberg

07.05.2012, 23:23 Uhr | Rhein-Main

Das Archiv des Auswärtigen Amtes Panzerschrank der Schande

Vernichtete Akten, verschwundene Dokumente und zuletzt ein Persilschein für die Erschwerung des Zugangs zu Unterlagen: Wie das Politische Archiv des Auswärtigen Amts Forschungsarbeit behindert. Mehr Von Eckart Conze, Norbert Frei, Peter Hayes und Moshe Zimmermann

05.05.2012, 14:25 Uhr | Politik
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z