Judentum: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Yasmina Reza im Gespräch Wörter sind nichts Festes

Sprache als Heimat, Übersetzungen als Tragödie, eine Frauenrolle für einen Mann: Die französische Schriftstellerin Yasmina Reza hat einen neuen Monolog geschrieben – „Anne-Marie die Schönheit“ Mehr

17.11.2019, 13:43 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Judentum

   
Sortieren nach

Architektur in Tel Aviv Der Mythos von der weißen Bauhausstadt

Tel Aviv feiert sich als rechtmäßige Erbin der Dessauer Avantgardisten. Das hat erhebliche Nebenwirkungen. Denn die Architektur der Stadt fußt noch auf ganz anderen Einflüssen. Mehr Von Philipp Oswalt

16.11.2019, 20:12 Uhr | Feuilleton

Oscar für „Schindlers Liste“ Filmproduzent Branko Lustig gestorben

Als Kind überlebte er die Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau und Bergen-Belsen, als Produzent von „Schindlers Liste“ und „Gladiator“ erhielt er später den Oscar. Nun ist Branko Lustig im Alter von 87 Jahren gestorben. Mehr

14.11.2019, 20:02 Uhr | Gesellschaft

Judenfeindlichkeit Antisemitismus-Beauftragter fordert Änderung des Strafrechts

Felix Klein schlägt vor, dass sich antisemitische Motive strafverschärfend auswirken. Außerdem verlangt er, dass alle Schulen judenfeindliche Vorfälle melden müssen. Mehr Von Markus Wehner, Berlin

13.11.2019, 16:15 Uhr | Politik

Täterforschung Ganz gewöhnliche Männer einst und jetzt

Ordnungspolizisten waren in der NS-Zeit für den Tod Zehntausender Juden verantwortlich. In Münster widmete sich jetzt eine Tagung diesen von Christopher Browning so genannten „gewöhnlichen Männern“. Mehr Von Martin Otto

11.11.2019, 13:45 Uhr | Karriere-Hochschule

Händel in Zürich Der neue Star ist ein Prinz

Um den jungen Countertenor Jakub Józef Orliński wird viel Marketingzirkus betrieben. Jetzt singt er in Zürich den Prinzen Cyrus in Händels „Belshazzar“. Den Zirkus braucht er gar nicht. Mehr Von Werner M. Grimmel, Zürich

09.11.2019, 16:30 Uhr | Feuilleton

Nazi-Partei „Die Rechte“ Maximale Provokation

Die Partei „Die Rechte“ demonstriert ausgerechnet am 9. November für die Holocaustleugnerin Ursula Haverbeck. Aus Sicht des Verfassungsschutzes ist damit eine deutliche Grenze überschritten. Mehr Von Reiner Burger, Düsseldorf

09.11.2019, 11:13 Uhr | Politik

Habermas’ 1700-Seiten-Werk Der Pfahl im Fleisch der Moderne

Das große Alterswerk des Philosophen Jürgen Habermas liegt vor: Eine immens belesene Abhandlung über die Frage, wie viel vom Glauben in Wissen überführt werden kann – und bereits überführt worden ist. Mehr Von Jürgen Kaube

09.11.2019, 08:17 Uhr | Feuilleton

Reichspogromnacht in Wien „Wir haben eine Zeitkapsel geöffnet“

Auch in Wien zerstörte der Nationalsozialismus das jüdische Leben. Ein archäologischer Fund zeugt nun von der jüdischen Gemeinde, die bis zur Reichspogromnacht existierte. Mehr Von Stephan Löwenstein, Wien

08.11.2019, 22:46 Uhr | Gesellschaft

Soldat für den Frieden Der Friedenssucher

Er bescherte dem Nahen Osten zumindest einen Moment der Hoffnung. Eine Biographie über Jitzhak Rabin. Mehr Von Jochen Stahnke

05.11.2019, 10:38 Uhr | Politik

Antisemitismus im Fußball Das Schimpfwort für alle Gelegenheiten

Seit Jahren sind deutsche Fußballstadien Orte judenfeindlicher Hetze. Der Politikwissenschaftler Florian Schubert geht dem Phänomen auf den Grund und kommt zu erschütternden Ergebnissen. Mehr Von Kai Spanke

05.11.2019, 10:33 Uhr | Politik

Denk ich an Sport (22) „Die Deutschen merkten nichts“

Fünf Jahre nachdem er das einzige Barfuß-Tor der WM-Geschichte sah, überlebt Noah Klieger in Auschwitz dank seines Bauchgefühls. Bis zu seinem Tod vergaß er nichts „aus der Zeit, die nicht mehr existiert“. Mehr Von Noah Klieger

05.11.2019, 06:59 Uhr | Sport

Rapperin Eden Derso Nennt mich nicht Beyoncé!

Die äthiopischstämmige Minderheit in Israel ist noch immer nicht gut integriert. Davon handeln auch die hebräischen Texte der jungen Rapperin Eden Derso. Mehr Von Till Schmidt

04.11.2019, 11:56 Uhr | Feuilleton

Umstrittener AfD-Politiker Brandner provoziert mit Tweet neue Rücktrittsforderungen

Seine Entgleisungen auf Twitter haben eine Debatte um seine Eignung für den Vorsitz des Rechtsausschusses ausgelöst. Mit einem neuen Tweet zieht Stephan Brandner nun abermals heftige Kritik auf sich. Mehr Von Anna-Lena Ripperger

02.11.2019, 18:18 Uhr | Politik

Sakralbau für drei Religionen Wie Berlin in Gottesfragen neue Wege geht

Das gab es noch nirgends: eine Kirche, eine Moschee und eine Synagoge in einem Gebäude. Das „House of One“ soll der religiösen Vielfalt Raum geben. Und ist umstritten – genau wie ein anderes religiöses Bauprojekt. Mehr Von Reinhard Bingener und Daniel Deckers

02.11.2019, 12:11 Uhr | Politik

Ehemaliger Bundeskanzler Welche Rolle spielte Erhard im Dritten Reich?

Mit Vorwürfen der Komplizenschaft zum Naziregime wollen Kritiker den Mann diskreditieren, der für die Einführung der Sozialen Marktwirtschaft in Deutschland steht. Was sagen Archivquellen über Erhards Rolle im Dritten Reich? Ein Gastbeitrag. Mehr Von Otmar Issing und Daniel Koerfer

01.11.2019, 06:29 Uhr | Wirtschaft

Prozess gegen KZ-Wachmann Aus Pflichtgefühl den Toten gegenüber

Ein ehemaliger Häftling des KZ Stutthof berichtet vor Gericht ausgiebig über seine Gefangenschaft. Der Prozess arbeitet auf, wie viel der angeklagte Wachmann Bruno D. gewusst haben muss. Mehr Von Matthias Wyssuwa, Hamburg

30.10.2019, 21:31 Uhr | Politik

Herzl-Preis für Angela Merkel Haben wir verstanden?

Angela Merkel wird vom Jüdischen Weltkongress der Theodor-Herzl-Preis verliehen. Als Zeichen eines Vertrauens, das sich dieses Land erst wieder verdienen muss. Das wurde beim Festakt in München deutlich. Mehr Von Michael Hanfeld

29.10.2019, 18:10 Uhr | Feuilleton

Holocaust-Zeitzeugen Fragen Sie mich!

Wer legt Zeugnis ab vom Holocaust, wenn es keine Zeitzeugen mehr gibt? Anita Lasker-Wallfisch wird Schülern auch nach ihrem Tod Fragen beantworten. Im November wird das interaktive Projekt in Frankfurt getestet. Mehr Von Hans Riebsamen

29.10.2019, 12:08 Uhr | Rhein-Main

Theaterserie: Hermann Ungar Israels leidvolles Antlitz

Hermann Ungars Stück über die Russische Revolution, die Gründung der Roten Armee und Leo Trotzki ließ Joseph Goebbels schäumen. Grund genug, „Der rote General“ wieder auf die Bühne zu bringen. Mehr Von Deborah Vietor-Engländer

28.10.2019, 23:10 Uhr | Feuilleton

„Neo-Nazi-Ideologie“ Jüdischer Weltkongress warnt vor Judenhass

Der Jüdische Weltkongress ehrt Angela Merkel als „Hüterin der Zivilisation“. Die Bundeskanzlerin ruft die Deutschen auf, allen Antisemiten entgegenzutreten – und lässt eine Frage offen. Mehr

28.10.2019, 21:38 Uhr | Feuilleton

Antisemitismus in Deutschland Was tut Ihr dagegen?

Eine neue Studie belegt, dass Juden in Deutschland aufs Neue wachsendem Antisemitismus ausgesetzt sind. Was treibt diesen gefährlichen Trend an? Ein Gastbeitrag. Mehr Von Ronald S. Lauder

25.10.2019, 11:07 Uhr | Feuilleton

Anschlag in Halle Tut nicht so geschockt!

Und hört auf, euch zu entschuldigen: Der Anschlag auf die Synagoge in Halle war absehbar. Nun steht die Frage im Raum: Wie oft kann man sagen, dass es einem leid tut, um es dann wieder zuzulassen? Mehr Von Ze’ev Avrahami

24.10.2019, 14:00 Uhr | Feuilleton

Vorsitz im Rechtsausschuss Wird man ihn los?

Mitglieder des Rechtsausschusses rätseln, wie auf Entgleisungen des Vorsitzenden und AfD-Politikers Stephan Brander zu reagieren ist. Gibt es Möglichkeiten, einen Ausschussvorsitzenden abzusetzen? Mehr Von Marlene Grunert

23.10.2019, 19:47 Uhr | Politik

Werk von Olga Tokarczuk Der Messias aus Offenbach

In „Die Jakobs Bücher“, dem neuesten Werk der Literaturnobelpreisträgerin Olga Tokarczuk, geht es um den Sektierer Jakob Frank. Sein Leben beschloss er in Offenbach. Mehr Von Anton Jakob Weinberger

23.10.2019, 10:30 Uhr | Rhein-Main
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z