Islam: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Nach Christchurch Zentralrat der Muslime fordert mehr Schutz für Moscheen

Moscheen sollen künftig von Sicherheitskräften bewacht werden – das fordert der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime Aiman Mazyek. Vor allem ostdeutsche Moscheen seien gefährdet. Mehr

19.03.2019, 15:47 Uhr | Politik
Islam

Kaum eine Religion wird so kontrovers diskutiert wie der Islam. In Zeiten von Flüchtlingsströmen, Nahost-Konflikt und radikalislamischer Terrororganisationen steht die Religion des Propheten Mohammed häufig im Mittelpunkt hitziger Debatten.

Über 1,7 Milliarden Muslime weltweit
Mit über 1,7 Milliarden Anhängern ist der Islam die zweitgrößte Weltreligion. Insbesondere im nordafrikanischen, vorderasiatischen und südostasiatischen Raum ist die Religion des Propheten am stärksten verbreitet. Zu den Ländern mit dem höchsten Anteil muslimischer Bevölkerung zählen unter anderem Marokko, Afghanistan und der Iran. Die beiden größten Strömungen des Islams stellen die Sunniten und die Schiiten dar.

Der Koran als wichtigste Textgrundlage
Das wichtigste Textdokument im Islam ist der Koran. Die heilige Schrift gilt als Überlieferung der Offenbarung Gottes an den Propheten Mohammed. Der Koran ist in 114 Kapitel, die sogenannten Suren, gegliedert, die jeweils aus einer variierenden Anzahl von Versen bestehen. Seit 1924 gibt es eine standardisierte Version der Kairoer Azhar-Universität. Der Koran gilt auch heute noch als die Hauptquelle des islamischen Gesetzes, der Scharia.

Der Fastenmonat Ramadan
Der neunte Monat des islamischen Mondkalenders ist der Fastenmonat, der Ramadan. Das Fasten gehört neben dem Bekenntnis, dem Gebet, der Almosensteuer und der Pilgerfahrt zu den fünf Säulen der Weltreligion. Während dieser Zeit dürfen gläubige Muslime nur in der Nacht speisen. Der Fastenmonat wird nach etwa 30 Tagen traditionell mit dem Fest des Fastenbrechens, dem Ramazan, beendet.

Alle Artikel zu: Islam

   
Sortieren nach

Anschlag in Christchurch Dem Hass trotzen

In den Tagen nach dem blutigen Anschlag in Neuseeland rücken die Menschen zusammen. Ein Hinterbliebener vergiebt dem Täter. Und Premierministerin Ardern kündigt weitreichende Konsequenzen an. Mehr Von Till Fähnders, Christchurch

18.03.2019, 07:36 Uhr | Politik

49 Tote bei Anschlägen Was wir über den Täter von Christchurch wissen

Bei einem Angriff auf zwei Moscheen im neuseeländischen Christchurch sind 49 Menschen ermordet worden. Der mutmaßliche Haupttäter stammt aus Australien und wird als „extremistischer, rechtsgerichteter, gewalttätiger Terrorist“ bezeichnet. Mehr Von Oliver Kühn

16.03.2019, 05:42 Uhr | Politik

Muslime in Neuseeland „Es wird nichts daran ändern, wie wir zu Neuseeland stehen“

Die muslimische Gemeinde in Neuseeland ist nach dem Terroranschlag in Christchurch entsetzt. Weil man sich in dem Land stets sicher gefühlt habe, sei man von der Gewalt vollkommen überrascht worden. Mehr

15.03.2019, 14:11 Uhr | Politik

Kritik der Islamforschung Argusäugig im Auftrag

Muslime werden von Wissenschaftlern intensiv beobachtet. Beteiligt sind die unterschiedlichsten Disziplinen. Werden Voraussetzungen und Ergebnisse ausreichend kritisch reflektiert? Mehr Von Joseph Croitoru

11.03.2019, 15:04 Uhr | Feuilleton

Islamismus in Indonesien Das Curriculum des Hasses umfasst auch Gedichte

Auf Lokal- und Provinzebene schreitet die Schariasierung ungehindert voran, und auch der gemäßigte Präsident verbündet sich mit einem Fundamentalisten: Islamistische Eiferer rüsten für die indonesischen Wahlen. Mehr Von Marco Stahlhut, Djakarta

05.03.2019, 21:27 Uhr | Feuilleton

„Initiative säkularer Islam“ Prominente Muslime kritisieren dominante Islamverbände

Die „Initiative säkularer Islam“ will liberalen Muslimen eine Stimme geben. Sie wendet sich vor allem gegen den Einfluss der Islamverbände, die in ihren Augen einen politischen Islam befördern. Mehr

25.02.2019, 15:04 Uhr | Politik

Bundestagspräsident Schäuble „Muslime und der Islam sind ein Teil Deutschlands“

Der Islam gehört zu Deutschland bekräftigt Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble – und spricht von einer „im Grunde nicht zu bestreitenden Tatsache“. Integration erfordere jedoch Offenheit von beiden Seiten. Mehr

21.02.2019, 20:47 Uhr | Politik

Nach Trump-Forderung Muss Deutschland IS-Kämpfer aufnehmen?

Europa müsse mehr als 800 IS-Kämpfer aufnehmen, fordert Donald Trump – doch deutsche Minister sehen darin Probleme. Ein FDP-Politiker hat hingegen Verständnis für Trumps Forderung. Mehr

18.02.2019, 11:27 Uhr | Politik

Debatte über Zuwanderung CDU-Politiker Linnemann will Migrantenquote an Schulen

Carsten Linnemann heizt die Migrationsdebatte abermals an. Das CDU-Vorstandsmitglied stellt den Sinn des „Werkstattgesprächs“ infrage und fordert einen härteren Kurs gegenüber Muslimen – auch an Schulen. Mehr

16.02.2019, 14:54 Uhr | Politik

Vor 30 Jahren Ein Zusammenprall der Kulturen?

Vor 30 Jahren rief der iranische Revolutionsführer Ajatollah Chomeini zum Mord an dem Schriftsteller Salman Rushdie und seinen Unterstützern auf. Leben wir seither in einem neuen Zeitalter der Blasphemie? Mehr Von Professor Dr. Gerd Schwerhoff

15.02.2019, 12:15 Uhr | Politik

Iran Widerstandsfähig und flexibel

1979 hätte kaum jemand für möglich gehalten, dass der „Gottesstaat“ seinen 40. Jahrestag erleben würde. Jetzt ist es soweit. Mehr Von Rainer Hermann

12.02.2019, 10:13 Uhr | Politik

FAZ.NET-Hauptwache Laden ohne Kasse, Muslime ohne Kindergarten, Windräder ohne Standorte

In einem Fechenheimer Supermarkt können Kunden digital bezahlen und in Mainz muss ein muslimischer Kindergarten schließen. Das und was sonst noch wichtig ist in Rhein-Main steht in der FAZ.NET-Hauptwache. Mehr Von Manfred Köhler

12.02.2019, 06:15 Uhr | Rhein-Main

Radikaler Islam Rheinland-Pfalz entzieht muslimischer Kita Betriebserlaubnis

Die einzige muslimische Kita in Rheinland-Pfalz soll Verbindung zur islamistischen Muslimbruderschaft und Salafismus haben. Das Land hat die Schließung beschlossen – die Kita reagiert. Mehr

11.02.2019, 15:19 Uhr | Rhein-Main

Papst-Reise in die Emirate Gemeinsam gegen Terrorismus und Extremismus

Der Besuch von Papst Franziskus in der Golfregion ist ein Meilenstein, dessen Bedeutung man kaum überschätzen kann. Er ist eine Erinnerung daran, dass Christentum und Islam sich besser kennenlernen müssen. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Ali Al Ahmed

05.02.2019, 21:18 Uhr | Politik

Weggefährte von Geert Wilders Niederländischer Rechtspopulist tritt zum Islam über

Der niederländische Rechtspopulist Joram van Klaveren ist jetzt Muslim. Dabei wollte der langjährige Weggefährte von Geert Wilders eigentlich ein Buch gegen den Islam schreiben. Mehr

05.02.2019, 18:45 Uhr | Politik

Deutscher Dschihadist Lemke Im Geheimdienst des IS

Kurdische Milizen haben einen ranghohen deutschen IS-Mann festgenommen. Martin Lemke soll als Geheimdienstmitarbeiter beim „Islamischen Staat“ gewesen sein. Die deutsche Justiz muss sich aber gedulden. Mehr Von Alexander Haneke

05.02.2019, 11:34 Uhr | Politik

Papst Franziskus Ein neuer Ton gegenüber dem Islam

Beziehungen zur islamischen Welt haben einen festen Platz auf der päpstlichen Agenda. Doch so weit wie Papst Franziskus ging noch keiner: Er betet nicht nur in einer Moschee, sondern bereist bald zum siebten Mal ein islamisches Land. Mehr Von Thomas Jansen

04.02.2019, 06:53 Uhr | Politik

40 Jahre islamische Revolution „Das Land steht still, niemand tut auch nur das Geringste“

Zum Jubiläum der Islamischen Revolution vor vierzig Jahren stehen Lügen hoch im Kurs. Höchste Zeit, daran zu erinnern, was tatsächlich geschah. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Amir Hassan Cheheltan

04.02.2019, 06:35 Uhr | Feuilleton

Muslimbrüder in Deutschland Unsichtbare Islamisten

Der Verfassungsschutz in Deutschland sieht die Muslimbrüder als Gefahr für die Demokratie – trotz oder gerade wegen ihres gemäßigten Auftretens. Mehr Von Christoph Strauch

03.02.2019, 19:33 Uhr | Politik

Islamische Revolution in Iran Die Tage der Morgenröte

Die islamische Revolution in Iran veränderte den ganzen Nahen Osten. Mit ihr begann ein neuer Abschnitt in der Geschichte der Region. Mehr Von Rainer Hermann

02.02.2019, 08:13 Uhr | Politik

Ethische Geldanlage „Markt für islamisches Bankwesen ist begrenzt“

Banken, die ihre Geschäfte am islamischen Recht, der Scharia, ausrichten, bleiben in Deutschland weiterhin ein Nischenphänomen, sagt Ökonom Matthias Casper von der Uni Münster. Dabei werden die Verbote unterschiedlich streng ausgelegt. Mehr

31.01.2019, 12:32 Uhr | Finanzen

Konservative Revolutionäre Eine neue Ordnung für die Welt

Vor 40 Jahren veränderten konservative Revolutionäre die Welt. Papst Johannes Paul II., Ajatollah Chomeini, Deng Xiaoping und Margaret Thatcher prägten nicht nur ihre eigenen Länder nachhaltig. Mehr Von Professor Dr. Frank Bösch

28.01.2019, 21:54 Uhr | Politik

Neuer Islamverband Nicht progressiv, aber unabhängig

In Niedersachsen hat sich neben Ditib und Schura ein neuer Islamverband gegründet, der eine Beeinflussung aus dem Ausland ablehnt. Doch welchen Islam vertreten sie? Mehr Von Reinhard Bingener, Hannover

27.01.2019, 23:42 Uhr | Politik

Anschläge auf den Philippinen Der Süden kommt nicht zur Ruhe

Gerade erst haben die Wähler dafür gestimmt, dass in diesem Teil der Philippinen eine neue autonome Region entsteht, da erschüttern zwei Explosionen die Insel Jolo. Mehr Von Till Fähnders, Singapur

27.01.2019, 21:32 Uhr | Politik
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z