Giglio: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Giglio

  1 2 3
   
Sortieren nach

Havarie mit 32 Toten Anwalt verklagt Architekten der Costa Concordia

Ein amerikanischer Anwalt hat den Reedereikonzern und die Architekten der Costa Concordia verklagt. Er wirft dem Unternehmen vor, eine mögliche Instabilität des Schiffes bewusst in Kauf genommen zu haben, um möglichst viel Platz für profitbringende Casinos und Restaurants zu haben. Mehr Von Karin Truscheit

26.06.2012, 16:02 Uhr | Gesellschaft

Bergung der Costa Concordia Eine Stahlplattform für den Havaristen

Neun Monate geben sich die Bergungsunternehmen Zeit, um die Costa Concordia zu heben. Es ist ein Drahtseilakt, der mindestens 300 Millionen Euro kosten wird. Mehr Von Henning Sietz

07.06.2012, 12:00 Uhr | Technik-Motor

Vier Monate nach der Havarie Bergung der Costa Concordia beginnt

In den kommenden Tagen soll die Bergung der Costa Concordia beginnen - gut vier Monate nach der Havarie des Kreuzfahrtschiffes. Weil es eine derart aufwendige Bergung noch nie gegeben hat, werden die Arbeiten wohl ein ganzes Jahr dauern. Mehr

18.05.2012, 18:34 Uhr | Gesellschaft

Anhörung Schwere Vorwürfe gegen Costa-Kapitän

Das Beweissicherungsverfahren um die Havarie der „Costa Concordia“ hat begonnen. Hunderte Passagiere, Angehörige von Opfern und Crewmitglieder kamen nach Grosseto. Nur einer fehlte: Kapitän Schettino, den Zeugen schwer belasteten. Mehr Von Jörg Bremer, Grosseto

04.03.2012, 17:10 Uhr | Gesellschaft

Kreuzfahrtschiff wird abgeschleppt Havarie vor den Seychellen

Noch immer liegt die „Costa Concordia“ wie ein Mahnmal vor Italien auf Grund, da gerät ein weiteres Kreuzfahrtschiff der Genueser Reederei in den Blickpunkt. Nach einem Brand im Maschinenraum muss die „Costa Allegra“ zu den Seychellen abgeschleppt werden. Mehr

28.02.2012, 13:48 Uhr | Gesellschaft

Costa Concordia Acht weitere Leichen entdeckt

Nach langer Pause gibt es zumindest Hoffnung auf Gewissheit für die Angehörigen: Acht Tote sind im Wrack der havarierten Costa Concordia gefunden worden. Mehr

22.02.2012, 14:13 Uhr | Gesellschaft

Costa Concordia Auf dem Seitenaltar liegen die Rettungswesten

Einen Monat nach der Havarie er Costa Concordia wird nun endlich das Schweröl aus dem Kreuzfahrtschiff abgepumpt. Reederei und Bewohner der Insel halten zusammen. Mehr Von Jörg Bremer, Giglio

12.02.2012, 18:10 Uhr | Gesellschaft

Costa Concordia Suche nach Vermissten eingestellt

15 Menschen werden nach der Havarie der Costa Concordia noch vermisst, dennoch wurden die Bergungsarbeiten endgültig eingestellt. Die Sicherheit der Taucher sei nicht mehr gewährleistet. Mehr

31.01.2012, 14:53 Uhr | Gesellschaft

Schiffbruch als Metapher Letzter Mann

Natürlich wäre es schön, wir würden uns immer als die Kapitäne unserer eigenen Untergänge erweisen. Leider handeln wir meistens nur als deren Statisten: Eine Havarie. Mehr Von Marcus Jauer

26.01.2012, 17:19 Uhr | Feuilleton

Costa Concordia Reederei und Kapitän beschuldigen sich gegenseitig

Der Kapitän der Costa Concordia beschuldigt die Reederei, diese weist alle Vorwürfe zurück und belastet ihrerseits den Kapitän schwer. Unterdessen ist ein viertes deutsches Opfer identifiziert worden. Mehr

26.01.2012, 16:36 Uhr | Gesellschaft

Havarie der „Costa Concordia“ Drei tote Deutsche identifiziert

Nach dem Unglück der „Costa Concordia“ sind mittlerweile drei tote Deutsche identifiziert worden. Neun Deutsche werden noch vermisst. Unterdessen belasten abgehörte Telefonate den Kapitän weiter. Mehr

25.01.2012, 23:19 Uhr | Gesellschaft

Costa Concordia Abpumpen des Öls verzögert sich

Das giftige Schweröl aus den Tanks des havarierten Kreuzfahrtschiffes Costa Concordia kann frühestens ab Samstag abgepumpt werden. Dann dürfte es rund vier Wochen dauern, bis das Öl entfernt ist. Unterdessen hat sich die Zahl der geborgenen Toten auf 16 erhöht. Mehr

24.01.2012, 15:00 Uhr | Gesellschaft

Zwei weitere Tote entdeckt „Concordia“-Kapitän beschuldigt Reederei

Der Kapitän der „Concordia“ hat die Reederei für das Unglück mitverantwortlich gemacht. Die „Verbeugung“ vor Giglio sei „geplant und verlangt“ worden. Mit diesen Routen „machen wir Werbung“, sagte Schettino. Unterdessen wurde das 13. Opfer geborgen. Mehr Von Jörg Bremer und Tobias Piller, Rom

22.01.2012, 17:45 Uhr | Gesellschaft

Kreuzfahrtbranche Wer denkt denn schon an Schiffbruch

Vom Schüler bis zum Rentner: Alle gehen an Bord. Kreuzfahrtschiffe werden immer größer, die Ausstattung immer irrwitziger. Glasbläserei und Wildwasserbahn dürfen nicht mehr fehlen. Mehr Von Melanie Amann

22.01.2012, 11:17 Uhr | Wirtschaft

Havarie der „Costa Concordia“ Deutsches Opfer identifiziert

Die italienische Polizei hat bei den Bergungsarbeiten an der „Costa Concordia“ ein deutsches Opfer identifiziert. Die Rettungskräfte haben ihre Arbeit mittlerweile wieder aufgenommen. Mehr

21.01.2012, 16:58 Uhr | Gesellschaft

Costa Concordia-Havarie „Das Hindernis ragte aus dem Wasser“

Der Felsen, der vom italienischen Kreuzfahrtschiff Costa Concordia gerammt wurde und zur Havarie des Schiffs führte, war nicht unter Wasser versteckt, sondern ragte aus dem Wasser heraus. Dies sagte der Präsident der Costa-Reederei Foschi im Interview mit der F.A.Z. Mehr

20.01.2012, 17:32 Uhr | Wirtschaft

Costa Concordia Das Wrack wackelt, Kapitän und Reederei streiten

Die Costa Concordia droht wegen starken Seegangs in tiefes Wasser zu rutschen. Eine rätselhafte junge Frau aus Moldau, die während der Havarie auf der Kommandobrücke gewesen sein soll, weist alle Vorwürfe gegen den Kapitän zurück. Mehr

20.01.2012, 15:54 Uhr | Gesellschaft

Italien nach dem Schiffsunglück Helden im Angesicht des Monsters

Der Kapitän der verunglückten Costa Concordia wird im Internet wüst beschimpft, aber auch ein Held wurde schon gefunden: Italien erforscht sich - ohne Hilfe der Regierung. Mehr Von Jörg Bremer, Rom

19.01.2012, 18:30 Uhr | Politik

Costa Concordia Nach Schiffsunglück vermisste Deutsche meldet sich

Eine nach der Havarie des Kreuzfahrtschiffes Costa Concordia als vermisst gemeldete Deutsche lebt. Sie sei in Deutschland ausfindig gemacht worden, teilte eine italienische Behörde mit. Mehr

19.01.2012, 08:23 Uhr | Gesellschaft

Costa Concordia Taucher setzen Suche fort

Rettungstaucher haben am Donnerstag die Suche nach Vermissten im Wrack des Kreuzfahrtschiffs fortgesetzt. Hoher Wellengang könnte ihre Arbeit allerdings gefährden. Mehr als ein Dutzend deutsche Passagiere der Costa Concordia werden noch vermisst. Mehr

18.01.2012, 11:59 Uhr | Gesellschaft

Havarie der Costa Concordia Kapitän unter Hausarrest gestellt

Taucher haben im überfluteten Heck der „Costa Concordia“ fünf Leichen entdeckt. Damit erhöht sich die Zahl der Toten auf elf. Ein Telefongespräch belastet den Kapitän, der nun unter Hausarrest gestellt wurde, schwer. Mehr

17.01.2012, 11:01 Uhr | Gesellschaft

Sicherheit auf Kreuzfahrschiffen In den Karten lesen

Die gekenterte Costa Concordia ist mit allen modernen Kommunikations- und Navigationsgeräten ausgestattet. Warum fuhr sie trotzdem auf einen Felsen? Nach dem Unglück stellen sich viele Fragen. Mehr Von Henning Sietz

16.01.2012, 17:45 Uhr | Gesellschaft

Gekenterte „Costa Concordia“ Kreuzfahrtgesellschaft erhebt Vorwürfe gegen Kapitän

Der Kapitän der „Costa Concordia“ gerät unter Druck: Seine „Beurteilungsfehler“ sollen zu dem Unglück geführt haben. Die Zahl der Toten ist auf sechs gestiegen. Zwölf Deutsche werden noch vermisst. Mehr Von Jörg Bremer, Rom

16.01.2012, 08:27 Uhr | Gesellschaft

Havarie der „Costa Concordia“ Vom Abendessen panisch in die Rettungsboote

Ein Routenfehler mit Todesfolge – noch weiß niemand, warum die „Costa Concordia“ auf einen Felsen lief. Fünf Tote forderte das Unglück, noch immer gelten 15 Menschen als vermisst. Mehr Von Jörg Bremer, Porto San Stefano

15.01.2012, 20:08 Uhr | Gesellschaft

Kreuzfahrten Costas Erfolgsgeschichte bricht jäh ab

Zehn Jahre war die Schifffahrtslinie Costa auf Expansionskurs. Der Untergang des Kreuzfahrtschiffs Concordia unterbricht die Erfolgsgeschichte jetzt schlagartig. Costa ist auch die Muttergesellschaft der deutschen Linie Aida. Mehr Von Tobias Piller, Rom

15.01.2012, 17:40 Uhr | Wirtschaft
  1 2 3
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z