Ehec: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Im Gespräch Immer völlig durchgedreht

In Fastfood-Ketten kommt Hackfleisch meist gefroren auf den Grill. Frisch klingt da natürlich besser. Aber ist es der Burger dann auch? Mehr

23.05.2016, 13:00 Uhr | Wissen

Alle Artikel zu: Ehec

1 2 3 ... 5  
   
Sortieren nach

Resistente Bakterien Koordinierter Kampf gegen Killerkeime

Forscher aus Frankfurt und Gießen untersuchen, wie sich antibiotikaresistente Bakterien ausbreiten. Auch die aktuellen Flüchtlingsströme haben sie dabei im Blick. Mehr Von Sascha Zoske, Frankfurt/Gießen

27.01.2016, 19:57 Uhr | Rhein-Main

Antibiotikum für Tiermast Der bedrohte Wunderwirkstoff

Das Antibiotikum Colistin ist eine effiziente Waffe gegen gefährliche Keime. Doch es bilden sich auch hier erste Resistenzen. Der Grund ist die Verwendung bei der Tiermast. Mehr Von Hildegard Kaulen

24.01.2016, 16:00 Uhr | Wissen

Frankfurter Grüne Soße Hoffen auf ein Ende der Borretsch-Krise

Am Gründonnerstag verkaufen die Frankfurter Gärtner mehr Grüne Soße als im ganzen Rest des Jahres. Doch dann kam die Meldung, dass Borretsch, eines der Kräuter, viel von einem Pflanzenstoff enthält, der krebserregend sein kann. Mehr Von Mechthild Harting, Frankfurt

02.04.2015, 20:09 Uhr | Rhein-Main

Die Hand zum Gruß Auch Viren haben ihren Stolz

Kein Zeugnis von Unhöflichkeit: Der Biologe Harutyun Melkonyan erklärt, warum er niemandem mehr die Hand gibt. Mehr

27.02.2013, 11:57 Uhr | Gesellschaft

Andreas Hensel im Interview „Es wird häufiger Krisen geben“

Andreas Hensel, Präsident des Bundesinstituts für Risikobewertung, spricht im Interview über Noroviren in Erdbeeren, Ehec-Keime in Sprossen und neue Analysemethoden, die der Verbraucherschutz dringend braucht. Mehr

11.01.2013, 12:20 Uhr | Wissen

Hamburg Zwei weitere Kinder an Ehec erkrankt

Ein sechsjähriges Mädchen ist in der vergangenen Woche in Hamburg an den Folgen von Ehec gestorben. Nun wurden zwei weitere Infektionen in der Hansestadt bekannt. Die Infektionsquelle ist noch unbekannt. Mehr

28.02.2012, 17:19 Uhr | Gesellschaft

Hamburg Mädchen stirbt an Ehec

Ein sechs Jahre altes Mädchen ist in Hamburg nach Nierenversagen an Ehec gestorben. Nun wird mit Hochdruck nach der Ursache geforscht. Mehr Von Frank Pergande, Hamburg

20.02.2012, 16:22 Uhr | Gesellschaft

Ehec Der verflüchtigte Erreger

Sechs Monate nach dem Ende der Ehec-Epidemie ist auch die Welt um den Erlenbach in Frankfurt wieder in Ordnung. Mehr Von Mechthild Harting, Frankfurt

21.01.2012, 20:46 Uhr | Rhein-Main

Hohe Agrarrohstoffpreise Biomasse sorgt für neuen Schwung

Im zu Ende gehenden Aufschwung war Getreide so teuer wie selten zuvor. Die Landwirte könnten zufrieden sein. Wenn nur das Wetter nicht wäre und Dioxin und Ehec. Mehr Von Jan Grossarth

20.09.2011, 13:38 Uhr | Wirtschaft

Umstrittene Ehec-Warnung Rottmann wehrt sich gegen Kritik

Die Frankfurter Stadträtin Manuela Rottmannn (Die Grünen) nennt die derzeitige Aufregung um den „Ehec-Fehlalarm“ im Erlenbach „völlig unverhältnismäßig“. Die Warnung erschien ihr plausibel. Mehr Von Mechthild Harting

13.08.2011, 10:03 Uhr | Rhein-Main

Bilanz der Ehec-Krise Künftig wird man Epidemien anders begegnen

Entwarnung für Badeseen, mehr Hygiene in deutschen Küchen und eine Bilanz des Robert-Koch-Instituts: Der Ehec-Ausbruch gilt inzwischen als beendet. Wissenschaftler sind sich sicher: Künftig wird man grundsätzlich anders mit Epidemien umgehen. Mehr Von Christina Hucklenbroich

31.07.2011, 06:00 Uhr | Wissen

Lebensmittel-Kennzeichnung Alles hessisch, oder was?

Die Großbäckerei sitzt in Hessen. Doch heißt das auch, dass der Weizen für das Mehl hier wächst? Verbraucherschützer fordern eine klare Kennzeichnung regionaler Lebensmittel. - Das Verbraucherthema. Mehr Von Petra Kirchhoff

08.07.2011, 18:44 Uhr | Rhein-Main

Wegen Ehec Rückruf von Arzneimitteln mit Bockshornkleesamen

Nach dem verhängten Verkaufsverbot für Bockshornkleesamen aus Ägypten werden in Deutschland nun auch bestimmte Arzneimittel vom Markt genommen. Der Samen wird unter anderem als pflanzliches Magen-Darm-Mittel verwendet. Mehr

08.07.2011, 13:15 Uhr | Gesellschaft

Ehec-Quelle Ägypten, nicht Spanien

Der Beweis, dass Ehec aus Ägypten stammt, ist erbracht. Nach Spanien stehen nun auch in Ägypten Krisensitzungen auf dem Plan: Sie sind wohl eine Reaktion auf das Importverbot der EU für Saatgut und Sojabohnen. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

06.07.2011, 22:43 Uhr | Gesellschaft

Ehec Importverbot für ägyptischen Bockshornklee

Nach wochenlangem Rätseln gelten nach Erkenntnissen der Europäischen Union Bockshornkleesamen aus Ägypten als Quelle der EHEC-Epidemie. Die Samen sollen nun europaweit aus dem Verkehr gezogen werden und dürfen nicht mehr importiert werden. Mehr

05.07.2011, 17:55 Uhr | Gesellschaft

Ehec Verdacht gegen Bockshornkleesamen erhärtet sich

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat am Freitag mitgeteilt, dass Bockshornkleesamen wahrscheinlich Ursache des Ehec-Ausbruchs sind. Samen gingen auch an niedersächsischen Sprossenhersteller. Mehr

01.07.2011, 14:22 Uhr | Gesellschaft

Gemüsebauern Zufrieden mit dem Absatz von Salat und Tomaten

Nach wirtschaftlich harten Tagen melden Gemüsebauern wieder anziehende Umsätze. Doch verlangen wie nach Ausgleich für Verluste: Laut Agrarministerin Puttrich wolle 45 hessische Gemüsebauern von der EU insgesamt 225.000 Euro haben. Mehr Von Mechthild Harting

30.06.2011, 21:16 Uhr | Rhein-Main

Ehec Ägyptische Bockshornkleesamen unter Verdacht

Die Ehec-Spur führt nach Ägypten: Bockshornkleesamen aus Nordafrika könnten der Auslöser für die Erkrankungen in Deutschland und Frankreich sein. Zu diesem Schluss kommen Wissenschaftler in Parma und Stockholm. Mehr

30.06.2011, 13:04 Uhr | Gesellschaft

Frankfurt Wegen Ehec wird weiter wenig Salat verkauft

Rückkehr zur Normalität, das ist derzeit der größte Wunsch der Gemüsebauern in der Region. Aber auch Fachleute hoffen auf eine Beruhigung, nach den Ehec-Funden im Frankfurter Stadtteil Nieder-Erlenbach. Mehr

24.06.2011, 09:12 Uhr | Rhein-Main

Hessen Ehec-Patient gestorben

In Hessen ist ein zweiter Ehec-Patient gestorben. Der 74-Jährige litt nach Auskunft der Ärzte aber nicht an dem schweren Verlauf HUS (hämolytisch-urämisches Syndrom). Daher müsse noch geklärt werden, ob Ehec direkt für den in der Nacht zum Montag unerwartet eingetretenen Tod verantwortlich sei. Mehr

21.06.2011, 19:45 Uhr | Rhein-Main

Ehec Taunusbäche stark verschmutzt

Ein Bach oder Fluss, an dem Kläranlagen lägen, habe nicht die Wasserqualität eines Badesees, sagt das Sozialministerium. Dort würden immer wieder Keime gefunden. Das ist nicht ungewöhnlich, so das Ministerium. Mehr Von Bernhard Biener und Mechthild Harting

21.06.2011, 09:12 Uhr | Rhein-Main

Erlenbach in Frankfurt Ehec-Fund: Quelle unbekannt

Auch drei Tage nach dem Fund der gefährlichen Ehec-Keime im Wasser des Erlenbachs bei Frankfurt ist die Quelle der Verunreinigung noch nicht bekannt. Mehr Von Mechthild Harting, Frankfurt

19.06.2011, 21:14 Uhr | Rhein-Main

Trinkwasser nicht gefährdet Ehec-Erreger in Frankfurter Bach gefunden

In einem Bach in Frankfurt ist der aggressive Ehec-Erreger 0104:H4 nachgewiesen worden. Der Erlenbach liegt wenige hundert Meter entfernt von dem Hof, bei dem jüngst der Erreger auf Salatproben entdeckt wurde. Eine Verbindung des Baches zur Trinkwasserversorgung gebe es aber nicht. Mehr

18.06.2011, 15:26 Uhr | Gesellschaft

Positive Probe Betrieb in Hessen wegen Ehec geschlossen

Nach dem Fund eines EHEC-Erregers ist ein Bauernhof in Hessen geschlossen worden. Es handelt sich aber nicht um den aggressiven und lebensgefährlichen Typ des Erregers. Mehr

16.06.2011, 16:42 Uhr | Rhein-Main
1 2 3 ... 5  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z