Deutscher Wetterdienst: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Einwohner dürfen nicht zurück Dorf in Bayern von Lawine bedroht

Akute Lawinengefahr bedroht ein Dorf in Oberbayern. Die Menschen aus Raiten harren den zweiten Tag in Folge bei Freunden aus. Landwirte holen auf eigene Gefahr ihre Tiere aus der Gefahrenzone. Mehr

17.01.2019, 16:01 Uhr | Gesellschaft

Alle Artikel zu: Deutscher Wetterdienst

1 2 3 ... 28 ... 57  
   
Sortieren nach

Ende der Schneefälle in Sicht Bad Tölz beendet Katastrophenzustand

Nachdem gewaltiger Schneefall ganze Alpenregionen in den Ausnahmezustand versetzte, sagen Meteorologen nun „nachhaltige Entspannung“ voraus. In Bad Tölz wurde der Katastrophenfall beendet. Mehr

15.01.2019, 13:48 Uhr | Gesellschaft

Höchste Warnstufe ausgeweitet Viele große Lawinenabgänge in Tirol

In Österreich sind viele teils sehr große Lawinen abgegangen. Ein Flixbus stürzte im Schneetreiben in einen Straßengraben. Und in Bayern traf eine Lawine ein Hotel. Ein Ende des Dauerschneefalls kommt aber allmählich in Sicht. Mehr

14.01.2019, 13:29 Uhr | Gesellschaft

Hessen-Wetter Vier Verletzte nach stürmischer Nacht

Weiter für die Jahreszeit zu warm bleibt es in Hessen. Dagegen flauen die Winde ab, die in der vergangenen Nacht mancherorts sehr stark waren. Vier Verletzte waren die Folge. Mehr

14.01.2019, 10:20 Uhr | Rhein-Main

Schneechaos in den Alpen Trotz aller Warnungen abseits der Piste

Tausende Anwohner und Touristen sitzen wegen der extremen Lawinengefahr in den Alpen fest. Mehrere Skifahrer kommen ums Leben. In den französischen Alpen sterben zwei Pistenarbeiter. Mehr Von Timo Frasch und Stephan Löwenstein, München/Wien

13.01.2019, 17:04 Uhr | Gesellschaft

Wetter in Hessen Nasskalter Wochenauftakt

Schneeregen und Schnee im Norden, Regen im Süden: Zum Start in die neue Woche wird es nasskalt in Hessen. Am Dienstag bleibt es meist trocken, aber stark bewölkt. Mehr

13.01.2019, 16:31 Uhr | Rhein-Main

Schneefall und Tauwetter Lage in Bayerns Katastrophengebieten verschärft sich

Neuschnee verschärft die Lage in den sowieso schon völlig verschneiten Regionen Bayerns. Und bei Tauwetter wird der Schnee noch schwerer. Im Allgäu sitzen etwa 2000 Menschen wegen Lawinengefahr fest. Mehr

13.01.2019, 16:22 Uhr | Aktuell

Schnee und Sturm Es geht wieder los

Nach einer kurzen Verschnaufpause erwarten die Wetterdienste für die Alpen, den Schwarzwald und den Bayerischen Wald wieder kräftige Schneefälle. An der Nordsee drohen Sturmböen. Mehr

12.01.2019, 17:04 Uhr | Gesellschaft

Söder besorgt Bayern schickt mehr Polizisten ins Schneechaos

„Es gibt keinen Anlass zur Panik, aber schon zu ernster Besorgnis“, sagt der bayerische Ministerpräsident Markus Söder. Die Lawinengefahr in den Alpen ist erheblich. Mehr

12.01.2019, 13:09 Uhr | Gesellschaft

Und es soll weiter schneien Schüler aus NRW müssen mit dem Hubschrauber abgeholt werden

Die Schülergruppe saß auf einer Alm fest und musste vom Bundesheer ins Tal geflogen werden. Die Bundeswehr hat den Militärischen Katastrophenalarm ausgelöst. Am Sonntag steht bereits die nächste Unwetterlage bevor. Mehr

11.01.2019, 15:28 Uhr | Gesellschaft

Kein Ende in Sicht Es kommt noch mehr Schnee

In Teilen Bayerns und Österreichs wurde bereits der Katastrophenfall ausgerufen. Technisches Hilfswerk, Feuerwehr und Bundeswehr sind ununterbrochen im Einsatz. Der deutsche Wetterdienst prognostiziert derweil Neuschnee am Wochenende. Mehr

10.01.2019, 22:25 Uhr | Gesellschaft

Schnee in den Alpen Kind von umstürzendem Baum erschlagen

Nach den starken Schneefällen gilt in drei bayerischen Landkreisen der Katastrophenfall. Auch in Österreich wächst die Zahl der Orte, die kaum noch erreichbar sind. Ein Kind ist von einem umstürzenden Baum erschlagen worden. Mehr

10.01.2019, 16:31 Uhr | Gesellschaft

Langfristige Folgen Wie der Schnee den Tourismus in Bayern und Österreich trifft

In Österreich sind die Kurzfrist-Buchungen eingebrochen. Bayern hofft zum Wochenende auf Normalbetrieb. Langfristig könnte der Tourismus aber von den Schneemassen profitieren. Mehr Von Rüdiger Köhn, München und Michaela Seiser, Wien

10.01.2019, 14:07 Uhr | Wirtschaft

Städte teilweise lahmgelegt Europa kämpft mit dem Schnee

Nicht nur in Deutschland sorgen die Schneemassen für Chaos: Auch in Österreich und der Slowakei kämpfen die Menschen mit den riesigen Schneemassen. Der Deutsche Wetterdienst hat für die kommenden Tage vielerorts noch immer keine Entwarnung gegeben. Mehr

10.01.2019, 13:21 Uhr | Gesellschaft

„Nichts geht mehr“ Bayern versinkt weiter im Schnee

„Nichts geht mehr!“ heißt es zwischenzeitlich in Bayern: Der deutsche Wetterdienst sagt an den Alpen und im Bayerischen Wald starken Schneefall mit unwetterartigen Neuschneemengen von 30 bis 50 Zentimeter voraus. Mehr

09.01.2019, 14:59 Uhr | Gesellschaft

Schnee und Sturm Mehrere Dörfer und Gemeinden in Bayern eingeschneit

Im Süden schneit es weiter – und die Lawinengefahr steigt. Zwei Gemeinden hat der Schnee bereits fast von der Außenwelt abgeschnitten. Lastwagen sollen Lebensmittel liefern. Derweil droht an der Ostsee eine Sturmflut. Mehr

09.01.2019, 12:12 Uhr | Gesellschaft

Unwetter soll kommen Neue Warnung vor massivem Schneefall

Nach einer kurzen Verschnaufpause wird in den Alpen abermals massiver Schneefall erwartet. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor unwetterartigem Schneefall, es sollen 30 bis 50 Zentimeter Neuschnee fallen, in einigen Gebieten sogar bis zu 90 Zentimeter. Mehr

09.01.2019, 11:25 Uhr | Gesellschaft

Süddeutschland betroffen Neue Schneemengen schwer zu bewältigen

Der Bürgermeister der Gemeinde Schliersee, Franz Schnitzenbaumer (CSU), sagte, die Nässe des Schnees sei sehr problematisch, da es dadurch zu sogenanntem Schneebruch kommt. Die Meteorologen vom Deutschen Wetterdienst sagen für den äußersten Süden Deutschlands Neuschneemengen bis zu 50 Zentimetern voraus, in manchen Lagen sogar bis zu 90 Zentimetern. Mehr

08.01.2019, 18:55 Uhr | Gesellschaft

Schneemassen in den Alpen Ächzen unter dem Pappschnee

Der Schnee in den bayerischen und österreichischen Alpen ist nass und schwer, das macht große Probleme. Die Kombination aus Schnee und Wind erhöht zudem die Lawinengefahr. Und es soll weiter schneien. Mehr Von Stephan Löwenstein, Wien, Karin Truscheit, München

08.01.2019, 17:35 Uhr | Gesellschaft

Unwetter über Deutschland Sturm im Norden, Schnee im Süden

Das Wetter in Deutschland bleibt turbulent. Die Behörden warnen vor einer Sturmflut an der Nordsee. Im Süden wird schon bald wieder heftiger Schneefall erwartet – nicht nur in Bayern. Mehr

08.01.2019, 13:47 Uhr | Gesellschaft

FAZ.NET-Hauptwache Mütchenkühler, Postenschieber, Gänsegeier

Wen könnte der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) bei seiner Ministerwahl enttäuschen? Das und was sonst noch wichtig ist in Rhein-Main steht in der FAZ.NET-Hauptwache. Mehr Von Werner D’Inka

08.01.2019, 06:15 Uhr | Rhein-Main

Überflutungen möglich Bundesamt warnt vor Sturmflut in Norddeutschland

Nicht nur im Süden rund um Bayern und Österreich sorgt das Wetter für katastrophenartige Zustände. Jetzt warnen Experten auch an der schleswig-holsteinischen Nordseeküste vor Sturmböen und Überflutungen. Mehr

07.01.2019, 22:49 Uhr | Gesellschaft

Heftige Schneefälle Zwei tote Schneeschuhwanderer in Österreich geborgen

Der große Schneefall in Bayern und Österreich geht weiter. Die Lawinengefahr steigt. Bahnen fallen aus, Schulen verlängern die Weihnachtsferien. Ein bayerischer Landkreis ruft den Katastrophenfall aus. Mehr

07.01.2019, 18:00 Uhr | Gesellschaft

Starker Wind im Anflug Weihnachtsbaum besser noch behalten

Das Wetter in Hessen verspricht in den nächsten ungemütlich zu werden. Wegen starker Böen raten Meteorologen mit Bedacht Abfall vor das Haus abzustellen. Mehr

07.01.2019, 14:00 Uhr | Rhein-Main

Wintereinbruch Skiwanderer in Bayern von Ast erschlagen

In Bayern ist ein Skiwanderer von einem Ast erschlagen worden, der unter der Schneelast abgebrochen ist. Auch in Österreich forderte der Wintereinbruch zwei Todesopfer. Mehr

07.01.2019, 08:12 Uhr | Gesellschaft
1 2 3 ... 28 ... 57  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z