Deutsche Krebshilfe: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Stammzellen spenden Zwilling gesucht

Wer Stammzellen spendet, hat nicht nur die Möglichkeit, das Leben eines anderen Menschen retten. Auch die Sicht auf das eigene Leben kann sich grundlegend verändern. Die Geschichte einer Stammzellenspende. Mehr

17.05.2019, 19:44 Uhr | Gesellschaft

Alle Artikel zu: Deutsche Krebshilfe

1 2
   
Sortieren nach

Herzblatt-Geschichten Schwangerschaftstest mit Elefanten

Die Kanzlerin flirtet wie ein verlegenes Schulmädchen, Guido Maria Kretschmer macht mit Tipps zur Selbstliebe verlegen, und bei Schwangerschaftsfragen sollte man statt einer Apotheke lieber einen Zirkus aufsuchen. Mehr Von Jörg Thomann

03.02.2019, 12:00 Uhr | Gesellschaft

Davos 2019 Spahn will Krebs heilen, nicht auf den Mond fliegen

Der Bundesgesundheitsminister hat eine neue Initiative im Kampf gegen Krebs angekündigt. Derweil erkranken immer mehr Menschen – und die Medikamente werden immer teurer. Mehr Von Carsten Knop, Davos

25.01.2019, 11:04 Uhr | Wirtschaft

Haare spenden Zöpfe für den guten Zweck

Immer mehr Menschen spenden ihre Haare. Besonders Mädchen und junge Frauen wollen damit helfen. Doch was genau passiert nach dem Schnitt? Mehr Von Stefanie von Stechow

03.08.2018, 16:26 Uhr | Rhein-Main

Zukunft der Krebszentren Der Preis ist heiß

Ein System am Scheideweg: Der Staat lässt die Spitzenmedizin im Stich, so liest es sich in einem Gutachten, das die Gründer der Krebszentren in Auftrag gegeben haben. Qualität wollen alle, nur wer zahlt dafür? Vier Spitzenvertreter der deutschen Onkologie beziehen Stellung. Mehr Von Joachim Müller-Jung

08.05.2018, 22:30 Uhr | Wissen

„Kampf gegen Krebs“ Ärger über Journalisten führt zu riesiger Spendenaktion

Der amerikanische Journalist Brian Krebs bringt eine Online-Community gegen sich auf. Die sagt Krebs den Kampf an. Wie aus einem Shitstorm eine große Spendenaktion wurde. Mehr Von Sabrina Leretz

28.03.2018, 16:30 Uhr | Gesellschaft

Krebs Eine andere Weltsicht der Patienten

Krebs finden und Krebs behandeln, das gelingt der Medizin immer besser. Die Konzepte werden aber auch immer komplexer. Was hat der Patient davon? Mehr Von Stephan Sahm

09.03.2018, 13:37 Uhr | Wissen

Krebsmedizin Die Revolution ist preiswert

Krebstherapien werden immer besser. Müssen sie damit gleichzeitig auch immer teurer werden? Es lohnt sich, darüber nachzudenken, wie die Krebsmedizin finanzierbar wird. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Christof von Kalle

23.02.2018, 17:28 Uhr | Wissen

Zu wenig Probanden Studie zu Prostatakrebs wird abgebrochen

Prefere sollte die Frage nach der besten Therapie eines Prostatakarzinoms in frühem Stadium beantworten. Jetzt wird die Studie aus Mangel an Probanden abgebrochen. Mehr

05.12.2016, 20:49 Uhr | Gesellschaft

Frankfurt Umfassende Hilfe für Schwerkranke

Vor 20 Jahren erhielt die Palliativmedizin in der Stadt einen wichtigen Schub. Es ist viel erreicht worden. Aber es gibt keinen Grund, die Hände in den Schoß zu legen. Mehr Von Stefan Toepfer, Frankfurt

25.11.2016, 17:02 Uhr | Rhein-Main

Benefizshows im ZDF Spendengalas kosten Geld

Bei Wohltätigkeitsgalas im Fernsehen geht es um Geld für den guten Zweck. Zur Produktion einer Show wie Willkommen bei Carmen Nebel müssen die Hilfsorganisationen aber auch eine Menge zuschießen. Mehr

30.09.2016, 22:05 Uhr | Feuilleton

Nachruf auf Walter Scheel Der Unterschätzte

Spielerisch stieg Walter Scheel in höchste Regierungsämter auf und prägte die Bundesrepublik. Den meisten Deutschen ist ein Auftritt als Sänger in Erinnerung geblieben – das passt zu seinem Erfolgsrezept: unterschätzt zu werden. Ein Nachruf. Mehr Von Stefan Dietrich

24.08.2016, 20:32 Uhr | Aktuell

Trauer um Westerwelle Es war nicht alles umsonst

Mit seinem Buch hat Guido Westerwelle sich und anderen Krebspatienten Mut machen wollen. Um so erschütternder ist sein Tod – doch seine Botschaft bleibt. Mehr Von Lucia Schmidt und Jörg Thomann

20.03.2016, 17:08 Uhr | Gesellschaft

Kampf gegen Tabak Die WHO will, dass in Filmen nicht mehr geraucht wird

Rauchende Colts sind okay. Rauchende Cowboys nicht. Schon gar nicht, wenn sie von Stars gespielt werden. Die WHO warnt vor dem Nachahmer-Effekt bei Jugendlichen und fordert strenge Auflagen. Mehr

01.02.2016, 12:31 Uhr | Gesellschaft

Gesundheitssystem Macht der Krebs uns arm?

Manches Krebsmedikament ist in Gramm gerechnet 4000 mal so teuer wie Gold. Die Krebsmedizin erzielt Fortschritte, von denen Ärzte und Patienten lange träumten. Doch jetzt gibt es ein neues Problem: Die Therapien sind teuer - teilweise viel zu teuer. Mehr Von Sebastian Balzter

23.08.2015, 10:42 Uhr | Wirtschaft

Sommer in Deutschland Sie sollten aus der Sonne!

Der Sommer schenkt viel Sonne. Doch Achtung: Sich ausreichend vor UV-Strahlung zu schützen ist für alle wichtig. Dabei ist der Schutz vor der Sonne für manche Menschen besonders von Bedeutung. Mehr Von Theresa Authaler und Lucia Schmidt

11.07.2015, 19:16 Uhr | Gesellschaft

Krebs-OP Der Wächter wankt

Auf dem weltgrößten Krebskongress in Chicago hebt eine deutsche Studie alte OP-Regeln aus den Angeln: Schont die Lymphknoten ist ihr Fazit. Ein Paradigmenwechsel bahnt sich an. Mehr Von Martina Lenzen-Schulte

02.06.2015, 21:58 Uhr | Wissen

Hautkrebsprävention Eltern unterschätzen bewölkte Sommertage

Noch immer halten sich im Sommer viele Kinder ohne ausreichenden Sonnenschutz im Freien auf, zeigt eine Erlanger Studie. Kinderärzte fordern jetzt, Hautkrebsprävention in die gesetzlich vorgeschriebenen Untersuchungen im Kindesalter aufzunehmen. Mehr Von Christina Hucklenbroich

22.05.2015, 14:00 Uhr | Wissen

Krebsfrüherkennung Ungeschminkt ist besser

Was bringt die Früherkennung den Patienten wirklich? Und wie soll man ihnen erklären, dass der Nutzen da, aber keineswegs so eindeutig ist? Endlich gilt: Ehrlicher währt länger. Mehr Von Nicola von Lutterotti

10.05.2015, 11:05 Uhr | Wissen

Streitgespräch zu Krebsstudie „Klar entscheiden am Ende die Patienten“

Groß, richtungsweisend, einmalig - für den Start der „Prefere“-Krebsstudie wurde mit Superlativen nicht gegeizt. Mit dem Prostata-Projekt wollte man in die Weltspitze der klinischen Forschung vorstoßen. Jetzt streiten sich die Gründer, weshalb die Patienten fehlen. Mehr Von Joachim Müller-Jung

21.03.2015, 21:20 Uhr | Wissen

Heute in der Zeitung Scheitert Deutschlands Krebsmedizin?

Von einem rasenden Fixstern, einem gewaltigen Ozean auf dem Jupitermond Ganymed und farbenfrohen Chamäleons sowie von Gewalt gegen Ärzte, Afrikas Savannen und von einer großen Krebsstudie, die zu scheitern droht, berichten wir in der heutigen F.A.Z.-Beilage „Natur und Wissenschaft“. Mehr

18.03.2015, 06:00 Uhr | Wissen

„Prefere“-Projekt Wichtigste deutsche Krebsstudie vor dem Aus

Sie sollte international ein Aushängeschild für die deutsche Forschung werden: Eine Studie mit tausenden Patienten mit Prostatakrebs. Nun droht das Prestigeprojekt zu scheitern. Mehr

17.03.2015, 17:45 Uhr | Wissen

Plastische Chirurgie Dem Leben wieder Farbe geben

Frauen, die durch den Krebs eine Brust verloren haben, kann die plastische Chirurgie helfen. Mittlerweile ist die detailgetreue Rekonstruktion einer amputierten Brust möglich. Mehr Von Elena Schad

25.01.2015, 10:09 Uhr | Gesellschaft

Prostatakrebs Der PSA-Test führt zu häufig in die Irre

Aus Angst vor Krebs lassen sich jedes Jahr mehr als vierzigtausend Männer die Prostata entfernen. Längst nicht jeder Eingriff wäre nötig. Auch die neue Studie PROBASE wird dieses Problem nicht ändern können. Mehr Von Kathrin Zinkant

24.05.2014, 21:22 Uhr | Wissen

Deutscher Krebskongress „Wir müssen uns neu organisieren“

Führende Krebsmediziner fordern den Umbau des Gesundheitswesens, um dem „Tsunami“ an Tumorkrankheiten Herr zu werden. Ministerium verspricht neue „Offensiven“. Wie besiegt man Krebs? Mehr Von Joachim Müller-Jung

20.02.2014, 06:24 Uhr | Wissen

Hessisches Krebsregister Kaum Erkenntnisse zu Tumoren trotz vieler Daten

Vor gut zehn Jahren hat Hessen begonnen, ein Krebsregister aufzubauen. Das Land sei zwar weit gekommen, sagt eine Expertin, die bundesweit den Überblick hat. Trotzdem ist sie nicht zufrieden. Mehr

18.02.2014, 11:59 Uhr | Rhein-Main

Zur Debatte um François Hollande Was ist und wozu braucht man eine First Lady?

Die Affäre zwischen François Hollande und Julie Gayet wirft auch die Frage auf: Welche Erwartungen hat unsere Gesellschaft eigentlich an die Partner von Spitzenpolitikern? Mehr Von Lena Bopp

15.01.2014, 17:20 Uhr | Feuilleton

Der Markt der Schönheit Wer schön sein will, muss zahlen

Plastische Chirurgie, Abnehmprogramme, Kosmetik: der Markt mit der Schönheit boomt. Nur die Betreiber kleiner Sonnenstudios leiden unter erheblich verschärften Vorgaben. Ein Überblick. Mehr Von Julia Kern, Rhein-Main

08.02.2013, 19:39 Uhr | Rhein-Main

Gebärmutterhalskrebs Der stille Killer in ihr

Ein Impfstoff soll schon bald Mädchen in Afrika vor einer der häufigsten Todesursachen auf dem Kontinent schützen – Gebärmutterhalskrebs. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt, Daressalam

19.12.2012, 15:28 Uhr | Gesellschaft

Expertenforum in Berlin Hautkrebsgefahr durch Solarien stärker als angenommen

Die Deutschen gelten als Europameister der künstlichen Bräune, vor allem junge Frauen gehen ins Solarium. Gerade in dieser Gruppe steigen die Fälle von schwarzem Hautkrebs stark an. Mehr

24.04.2012, 17:20 Uhr | Gesellschaft

Deutsche Krebshilfe „Das Thema eignet sich nicht für Polemik“

Die größte Förderorganisation der Krebsmedizin im Kreuzfeuer der Kritik. Fortschritte würden überbewertet, Gelder falsch verwendet. Was ist dran? Ein Gespräch. Mehr Von Joachim Müller-Jung

21.02.2012, 17:10 Uhr | Wissen

Alte Kunst und Moderne Bei Gewitter am Puls der Natur

Die höheren Zuschläge erzielten bei Lempertz diesmal die Modernen, in der Breite jedoch überzeugten die Alten Meister, meist innerhalb ihrer Taxen. Mehr Von Magdalena Kröner

10.12.2011, 06:10 Uhr | Feuilleton

Moderne, Gegenwartskunst und Fotografie Löwenbändiger und Kunstmultiplikator

Bei Lempertz in Köln kommen Moderne, Gegenwartskunst und Fotografie zum Aufruf. Spitzenlos ist ein Aquarell von Kandinsky, um das seit Jahren gestritten wird. Mehr Von Magdalena Kröner

28.11.2011, 12:17 Uhr | Feuilleton

Umstrittene Krebszentren Wildwuchs in den Kliniken?

Über 500 Krebszentren im Land sind mehr als genug. Nach der Euphorie der Gründungswelle folgt nun die Ernüchterung. Vor allem mangelnde Finanzierung wird für viele Tumorzentren existenzgefährdend. Eine kritische Bilanz. Mehr Von Rainer Flöhl

07.08.2011, 23:08 Uhr | Wissen

Alternative Medizin Die Naturheilkunde ist angekommen

Krebskranke zwischen Mythen zu Messdaten: Inzwischen erforschen zahlreiche Onkologen, wie sich der Wunsch der Patienten nach alternativer Medizin sinnvoll erfüllen lässt. Mehr Von Martina Lenzen-Schulte

05.05.2011, 08:00 Uhr | Wissen
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z