Deutsche Aidshilfe: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Binnen eines Jahres 30.000 HIV-Selbsttests verkauft

Laut einer ersten Schätzung werden die seit rund einem Jahr frei verkäuflichen HIV-Selbsttests gut angenommen – rund 30.000 sollen seitdem genutzt worden sein. Die Deutsche Aidshilfe spricht von „einer wirklich guten Nachricht“. Mehr

23.09.2019, 09:41 Uhr | Gesellschaft

Alle Artikel zu: Deutsche Aidshilfe

1 2
   
Sortieren nach

Gesundheitsreport Mehr neue Syphilis- als HIV-Fälle in Europa

Die Syphilis konnte lange zurückgedrängt werden, doch seit einigen Jahren mehren sich die Infektionen mit der Geschlechtskrankheit wieder. In Deutschland hat sich die Rate seit 2010 mehr als verdoppelt. Mehr

12.07.2019, 14:46 Uhr | Gesellschaft

Gemeinsamer Appell Gegen Benachteiligung HIV-infizierter Menschen im Beruf

Es sind namhafte Unternehmen wie SAP, Deutsche Bank, die Bahn oder Daimler: Viele Arbeitgeber haben an diesem Mittwoch eine Deklaration gegen Diskriminierung von HIV-Positiven in der Arbeitswelt unterzeichnet. Mehr

12.06.2019, 15:11 Uhr | Beruf-Chance

HIV-Positive erzählen Eine kleine blaue Pille jeden Tag

HIV-Positive leben dank moderner Behandlung heute so, als hätten sie sich nie infiziert. Sogar Sex ohne Kondom ist bei erfolgreicher Behandlung kein Problem mehr. Doch es ist eine lebensrettende Entwicklung mit gefährlichen Folgen. Mehr Von Sarah Obertreis

01.12.2018, 08:14 Uhr | Gesellschaft

2700 Fälle im Jahr 2017 Zahl der HIV-Neuinfektionen leicht gesunken

Insgesamt lebten Ende 2017 rund 86.100 Menschen mit HIV in Deutschland. Besonders bei einer Gruppe sank die Zahl der Neuinfektionen deutlich. Tausende Menschen wissen laut einer Schätzung nicht, dass sie infiziert sind. Mehr

22.11.2018, 11:34 Uhr | Gesellschaft

Neue Verordnung HIV-Tests künftig im freien Verkauf erhältlich

Bisher waren HIV-Tests nur in bestimmten Einrichtungen oder beim Arzt möglich. Jetzt soll es einen Test für Laien geben, der von zuhause aus gemacht werden kann. Mehr

21.09.2018, 12:10 Uhr | Gesellschaft

Diskriminierung von Patienten Leiden Sie etwa an Aids?

Wenn Patienten mit HIV in Arztpraxen vorstellig werden, kommt es nicht selten zu Diskriminierung. Denis Leutloff will das nun ändern, und darum wird sein Gesicht bald in ganz Deutschland zu sehen sein. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

30.07.2018, 09:18 Uhr | Gesellschaft

UN in Alarmbereitschaft Kampf gegen Aids ist weniger erfolgreich als erwartet

Botswana, Kambodscha, Dänemark, Swasiland, Namibia und die Niederlande: Diese Länder haben ihre Ziele im Kampf gegen Aids schon erreicht. Doch die Vereinten Nationen kennen viele Gegenbeispiele. Mehr

18.07.2018, 16:27 Uhr | Gesellschaft

Ehemaliger Soldat klagt an „Die Bundeswehr will mich nicht mehr, weil ich HIV-Positiv bin“

Seit 2017 dürfen Menschen mit HIV zur Bundeswehr. Dem ehemaligen Soldaten, der dafür lange gekämpft hatte, bleibt der Weg zurück zur Truppe aber weiterhin versperrt. Abfinden will er sich damit nicht. Mehr Von Sebastian Eder

16.07.2018, 10:32 Uhr | Gesellschaft

Empfängnisverhütung Grüne fordern kostenfreie Kondome für Hartz-IV-Empfänger

Verhütung dürfe nicht vom Einkommen abhängen, fordern die Grünen. Deshalb sollten die Krankenkassen Geringverdienern die Kosten dafür erstatten. Nach dem Willen der Partei soll der Bundestag noch vor der Sommerpause über den Vorschlag entscheiden. Mehr

08.06.2018, 12:51 Uhr | Politik

Aidshilfe lobt Conchita „Selbstbewusstes, positives Comingout“

Ein Exfreund von Conchita Wurst wollte mit der Information an die Öffentlichkeit gehen, aber der Travestiekünstler kam ihm zuvor und outete sich auf Instagram. Das selbstbewusste, positive Comingout sei ein Schritt gegen die Stigmatisierung von Menschen mit HIV, lobt die Deutsche Aidshilfe. Mehr

16.04.2018, 15:35 Uhr | Gesellschaft

„Positiv zusammen leben“ Solidaritäts-Aktion für Aids-Erkrankte

Zum Welt-Aids-Tag hat Gesundheitsminister Hermann Gröhe eine Anti-Diskriminierungs-Kampagne vorgestellt. An der Solidaritäts-Aktion mit dem Motto „Positiv zusammen leben“ beteiligten sich die Deutsche Aidshilfe, der Berliner Fußball-Verband sowie zwei Spieler des schwulen Rugby-Teams „Berlin Bruisers“. Mehr

07.01.2018, 07:39 Uhr | Gesellschaft

HIV-Vorsorge Eine Pille für die Lebensqualität

Seit kurzem ist in Deutschland ein Arzneimittel zugelassen, das Neuinfektionen mit HIV verhindern kann. Das Medikament hat seinen Preis – und ob Risikogruppen es von den Kassen bezahlt bekommen sollen, ist umstritten. Mehr Von Eva Schläfer

01.12.2017, 12:26 Uhr | Gesellschaft

Köln, Frankfurt, Berlin Pilotprojekt zur HIV-Vorbeugung in deutschen Städten

Menschen mit hohem Aids-Infektionsrisiko soll mit einem Pilotprojekt in sieben deutschen Großstädten geholfen werden. Das Angebot richtet sich vor allem an Betroffene, für die Kondome keine praktikable Möglichkeit sind. Mehr Von Reiner Burger, Düsseldorf

14.09.2017, 17:31 Uhr | Gesellschaft

Aids-Aufklärung Selbstversuch HIV-Test

Die Politik diskutiert über Heim-HIV-Tests. Bisher ist das nur beim Arzt oder einer Beratungsstelle möglich. Aber wie geht ein HIV-Test überhaupt? Ein Besuch im Gesundheitsamt. Mehr Von Julia Lauer

09.06.2017, 15:51 Uhr | Gesellschaft

Vereinte Nationen „Aids lässt sich bis 2030 besiegen“

Noch immer gilt der Kampf gegen Aids große Herausforderung. Doch mit Hilfe von Aufklärung und wissenschaftlichen Fortschritt wird ein Sieg immer wahrscheinlicher. UN-Aids-Chef Michel Sidibé über ehrgeizige Ziele und das Vorbild Deutschland. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

19.05.2017, 22:43 Uhr | Gesellschaft

Welt-Aids-Tag Positiv zusammen leben

Björn Beck ist HIV-positiv und kämpft täglich gegen Klischees. In der Kampagne zum Welt-Aids-Tag fordert er einen angstfreien Umgang mit der Krankheit. Die Gesellschaft habe immer noch viele Vorurteile. Mehr Von Hannah Bethke

01.12.2016, 10:15 Uhr | Gesellschaft

Weltaidskonferenz Sisyphos kurz vor dem Gipfel

In Durban hat die Weltaidskonferenz begonnen. 18.000 Delegierte befassen sich mit schlechten und guten Nachrichten. Sie wollen ein Zeichen für den Zugang zu Medikamenten, Prävention und Versorgung setzen. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt, Durban

18.07.2016, 21:02 Uhr | Gesellschaft

Immundefektsyndrom Aids-Epidemie soll bis 2030 beendet sein

Es ist eine Entscheidung, die das Schicksal von Millionen verändern könnte: Die Vereinten Nationen haben im Kampf gegen Aids einen neuen ehrgeizigen Plan entwickelt, der die Epidemie bis 2030 beenden soll. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

09.06.2016, 19:48 Uhr | Gesellschaft

Neues Prostitutionsgesetz Kein Beruf wie jeder andere

Die Bundesregierung beschließt nach langem Ringen neue Regeln für Bordelle: Prostituierte müssen sich künftig anmelden, Kondome werden Pflicht. Soll auf diesem Weg die Prostitution langfristig abgeschafft werden? Mehr Von Mona Jaeger, Hamburg

23.03.2016, 11:51 Uhr | Politik

Erfolge in der Aids-Forschung Vaginalringe schützen vor einer HIV-Infektion

In vier afrikanischen Ländern konnten Forscher nachweisen, wie Vaginalringe beim Kampf gegen Aids helfen. Derweil haben deutsche Wissenschaftler einen vielversprechenden Gentherapie-Ansatz gegen Aids-Erreger getestet. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

23.02.2016, 18:09 Uhr | Gesellschaft

Robert-Koch-Institut Mehr Deutsche erkranken an Syphilis

Die Geschlechtskrankheit Syphilis galt in Deutschland bereits als weitgehend verschwunden, doch seit einigen Jahren steigt die Zahl der Neuinfektionen wieder. Wissenschaftler beunruhigt das. Mehr

11.12.2015, 16:27 Uhr | Gesellschaft

Entwurf der Bundesregierung Scharfe Kritik am Prostitutionsgesetz

Die Koalition ist sich einig über das geplante „Prostituiertenschutzgesetz“. Juristen und Beratungsstellen aber kritisieren: Das Gesetz würde mehr schaden denn schützen. Mehr Von Mechthild Küpper

21.09.2015, 18:11 Uhr | Politik

Elisabeth Pott im Gespräch „Abschreckende Bilder auf Zigarettenschachteln reichen nicht“

Drei Jahrzehnte leitete Elisabeth Pott die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. Nun hört sie auf. Was sich verändert hat und welche Präventionsmaßnahmen wirken. Mehr

04.01.2015, 22:30 Uhr | Gesellschaft

Umfrage Ärzte unzureichend auf Aids-Beratung vorbereitet

Jedes Jahr infizieren sich in Deutschland rund 3000 Menschen neu mit HIV. Doch die deutschen Ärzte fühlen sich nur unzureichend für den Umgang mit der Krankheit vorbereitet. Mehr

29.07.2014, 06:09 Uhr | Gesellschaft

Absturz in der Ukraine Ein Gigant der Aids-Forschung

Unter den Toten des Fluges MH17 sind auch mehr als 100 Passagiere, die auf dem Weg zur Welt-Aids-Konferenz in Melbourne waren. Die bereits angereisten Delegierten trauern auch um Medizin-Professor Joep Lange. Er war einer der ganz Großen auf seinem Gebiet. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt, Melbourne

18.07.2014, 16:18 Uhr | Gesellschaft

Outing im Büro Positiv trotz HIV

78.000 Menschen in Deutschland sind mit dem HI-Virus infiziert und die meisten arbeiten. Viele haben Angst, Kollegen und Chefs davon zu erzählen. Tun sie es, gibt es manche Überraschung. Mehr Von Catalina Schröder

15.04.2014, 06:00 Uhr | Beruf-Chance

Prostitution im Saarland Nachts wird es noch grausamer

Das Saarland bereitet sich auf den Ansturm von Freiern aus Frankreich vor. Es herrscht Kondomzwang. Der Straßenstrich wird eingeschränkt. Mehr Von Sonja Süß

13.03.2014, 21:41 Uhr | Politik

Demonstration gegen Datenmissbrauch „Dieser Bereich gehört dem Volk“

Etwa zwanzigtausend Demonstranten gingen in Berlin auf die Straße, um gegen den Datenmissbrauch zu protestieren. Der Internetaktivist Jacob Appelbaum appellierte an die Deutschen, in Europa die Führungsrolle zu spielen. Mehr Von Hannah Lühmann

07.09.2013, 20:42 Uhr | Feuilleton

Leben mit HIV-Diagnose Schatz erster offen HIV-Positiver in der deutschen Politik

Bisher gibt es keinen Abgeordneten, der offen mit der Diagnose HIV-Positiv lebt. Carsten Schatz wird das jetzt ändern: Er zieht für die Linke ins Berliner Abgeordnetenhaus ein. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

30.08.2013, 11:23 Uhr | Gesellschaft

Immunschwächekrankheit Aids HIV-infiziertes Kind durch frühe Therapie „geheilt“

Amerikanische Forscher haben ein mit dem HI-Virus infiziertes Kind für „geheilt“ erklärt. Die Mediziner therapierten das Kind, dem der Erreger von seiner Mutter übertragen worden war, unmittelbar nach der Geburt. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

04.03.2013, 17:25 Uhr | Gesellschaft

Sexuell übertragbare Krankheiten Mehr Syphilis und darum auch mehr HIV

Die Neuinfektionszahlen bei HIV und Syphilis steigen in Deutschland auch in diesem Jahr wieder. Die Aids-Hilfe in Berlin warnt, dass Untersuchungen auf sexuell übertragbare Infektionen viel zu selten stattfinden und oft vollkommen unzureichend sind. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

26.11.2012, 18:31 Uhr | Gesellschaft

Neue Empfehlungen HIV-positiv – und trotzdem Chirurg

Neue Empfehlungen im Gesundheitswesen berücksichtigen die Wirkkraft moderner Aids-Medikamente: Infiziertes medizinisches Personal darf nun alle Tätigkeiten, auch größere chirurgische Eingriffe, ausführen. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

15.08.2012, 18:45 Uhr | Gesellschaft

HIV-Positive in den Vereinigten Staaten Unschuldig schuldig

In den Vereinigten Staaten werden HIV-Positive noch immer häufig kriminalisiert. Eine Anzeige genügt häufig, um auf eine Stufe mit Schwerverbrechern gestellt zu werden. Erfolgreiche Präventionsarbeit wird dadurch nicht leichter. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt, Washington

26.07.2012, 20:10 Uhr | Gesellschaft

Vereinigte Staaten Mittel zur Aids-Prävention zugelassen

In den Vereinigten Staaten ist zum ersten Mal ein Medikament zugelassen worden, das präventiv gegen Aids wirken soll. Truvada hatte in einer Studie das Infektionsrisiko um bis zu 75 Prozent verringert. Die Deutsche Aids-Hilfe warnt aber vor zu großen Hoffnungen. Mehr

17.07.2012, 19:07 Uhr | Gesellschaft
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z