Depression: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Depression

  5 6 7 8 9 ... 13  
   
Sortieren nach

George Soros Wie man die Europäische Union vor der Eurokrise retten kann

Vortrag vom 9. April 2013, gehalten im Center for Financial Studies der Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Mehr Von Georg Soros

12.04.2013, 14:31 Uhr | Feuilleton

Psychische Erkrankungen im Sport „Die Hemmschwelle ist gesunken“

Immer mehr Sportler bekennen sich zu Depressionen oder anderen psychischen Erkrankungen zu leiden. Professor Frank Schneider über die richtige Behandlung, die falsche Wahrnehmung und den Ruck, der nach Enkes Suizid durch Deutschland gegangen ist. Mehr

05.03.2013, 10:19 Uhr | Sport

Depression im Sport „Das ganze System musste erst zusammenbrechen“

Einer Befragung der Deutschen Sporthilfe zufolge leidet rund neun Prozent der deutschen Spitzensportler an psychischen Erkrankungen. Sie gibt der Studie ein Gesicht: Meike Kröger, einst Hochspringerin. Mehr

25.02.2013, 17:55 Uhr | Sport

„Messie-Syndrom“ Schutzwälle gegen die Angst

Manche Messies lassen ihre Wohnung völlig vermüllen, andere sammeln mit System und finden jede Schraube wieder. In Amerika wird exzessives Horten jetzt in den Rang einer eigenen Diagnose erhoben. Mehr Von Christina Hucklenbroich

17.02.2013, 07:00 Uhr | Wissen

Mittwoch in „Natur und Wissenschaft“ Schutzwälle gegen die Angst

„Messies“ sammeln vor allem Papier, Kleidung, Zeitungen und Verpackungen - und lassen ihre Wohnung völlig vermüllen. In Amerika wird „Hoarding Disorder“ bald zu einer eigenen Diagnose. Redakteurin Christina Hucklenbroich hat nachgeforscht, was man über die Störung schon heute weiß. Mehr

12.02.2013, 16:02 Uhr | Wissen

Martin Schulz Die EU ist auf dem Weg in eine Depression

Der Europaparlamentspräsident, Martin Schulz, bezeichnete das Verhalten Großbritanniens in der EU als „selbstsüchtig“. Deutschland sieht er hingegen als „stabilen Anker, an dem die EU hängt“. Mehr

18.01.2013, 17:03 Uhr | Politik

Enke-Witwe klagt gegen Gorki-Theater Nachspiel auf der juristischen Bühne

Ein Berliner Theaterstück behandelt den Suizid des ehemaligen Nationaltorhüters Robert Enke. Dessen Witwe geht jetzt juristisch gegen die Anverwandlung der Familientragödie vor. Mehr

08.01.2013, 18:47 Uhr | Feuilleton

Rio de Janeiro Wiederbelebung einer verlorenen Stadt

Rio de Janeiro will sich nach Jahren der Rückschläge durch die Fußball-WM 2014 und vor allem durch Olympia 2016 neu erfinden - und sieht sich auf einem guten Weg. Mehr Von Tobias Käufer, Rio de Janeiro

26.12.2012, 15:37 Uhr | Sport

Bayern München Angst vor November-Depression

Das Vier-Millionen-Euro-Tor, mit dem Thomas Müller die Bayern ins Achtelfinale der Champions League schießt, löst keinen Jubel aus. Vorstandschef Rummenigge warnt vielmehr vor den kommenden Aufgaben: „Wir müssen aufwachen!“ Mehr

21.11.2012, 14:36 Uhr | Sport

Leben in Städten Eine toxische Mischung

Städte machen krank. Aber warum? Ist es der Stress, der Lärm, die Menschendichte oder die Einsamkeit? Oder kommt es eher darauf an, was in den Städten mit den Menschen passiert? Mehr Von Julia Schaaf, Berlin

08.11.2012, 16:32 Uhr | Gesellschaft

F.A.Z.-Romane der Woche Delmenhorst als stadtgewordene Depression

In die Weser gehen, zu seiner Zeit: Der schaurig-schöne Roman „Die Wärme des Körpers der Frau Pietsch“ von Jörg Hannemann. Mehr Von Kai Sina

18.10.2012, 18:40 Uhr | Feuilleton

Singles Ich bin mal weg, Leute

Viele Singles sind jung, verdienen gut. Sie lieben ihre Autonomie, sind aber auch eifrige Beziehungsarbeiter. Doch auf wen können sie wirklich bauen, wenn sie mal schwer erkranken? Mehr Von Renate Müller

07.10.2012, 13:55 Uhr | Gesellschaft

Wirtschaftswachstum Die Grenzen der Wachstumskritik

Wachstumskritik ist ein Phänomen des Wohlstands. Im Extremfall wird sogar die Wachstumsrücknahme gefordert. Doch die Absage an das Wirtschaftswachstum unterbindet Innovationsprozesse. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Michael Hüther

27.09.2012, 16:10 Uhr | Wirtschaft

Tyler Hamiltons Buch Die große Lebenslüge

Epo im Kühlschrank - wie ein kühles Bier: Das Buch von Tyler Hamilton enthüllt die kriminelle Energie und die Skrupellosigkeit des Radsports. Und es zeigt, wie das System Armstrong funktionierte. Mehr Von Claus Bierschneider, New York

10.09.2012, 17:03 Uhr | Sport

Psychiatrie Ein Handbuch nährt Hoffnungen und Ängste

In Amerika überdenkt man Störungsbilder wie ADHS und Autismus und nimmt auch ganz neue Diagnosen ins Standardhandbuch „DSM“ auf. Die Reform provoziert hitzige Debatten. Mehr Von Christina Hucklenbroich

24.07.2012, 19:10 Uhr | Wissen

Gehirn-Dossier E-Turbo fürs Gehirn

Mehr Kreativität, optimale Einsicht, besseres Gedächtnis – das soll möglich werden, wenn die Hirnforschung realisiert, was sie an Kranken testet: Gehirn-Doping durch elektrische Stimulation. Haben die Neuro-Ingenieure keine Skrupel? Mehr Von Joachim Müller-Jung, Melanie Mühl, Jordan Mejias

18.06.2012, 14:22 Uhr | Feuilleton

Nach Griechenland-Rettung Die Euro-Krise kehrt zurück

Die Griechen sind gerettet, der Höhepunkt der Krise ist überschritten: Das hatte EZB-Chef Mario Draghi vor vier Wochen verkündet. Jetzt zeigt sich: So leicht wird man diese Krise nicht los. Mehr Von Christian Siedenbiedel

21.04.2012, 20:39 Uhr | Wirtschaft

Wahlen in Griechenland Wie Athen leise leidet

Voraussichtlich am 6. Mai entscheidet sich, ob die Vereinbarungen mit Europa eingehalten werden. Gewinnen die Protestparteien die Oberhand, beginnt die Diskussion um Griechenlands Zukunft von vorn. Mehr Von Tobias Piller

08.04.2012, 22:18 Uhr | Wirtschaft

Wochenbettdepression Mutterseelenallein

Etwa jede zehnte Frau leidet nach der Entbindung an einer Wochenbettdepression. Die ist immer noch ein Tabu - und eine große Belastung nicht nur für die jungen Mütter. Mehr Von Andrea Freund

05.04.2012, 21:32 Uhr | Gesellschaft

Burnout Ausgebrannt in der Liegehalle

In einem Sanatorium im Harz machen sie Pause vom Alltag: Lehrer, die vor der Klasse versagten, Banker, die kapitulierten, Polizisten, die sich nicht mehr trauten, ihre Waffe zu tragen. Und manche haben auch einfach keine Lust mehr; auf die Arbeit, auf das Leben. Sind sie krank? Mehr Von Nina Belz

02.03.2012, 15:03 Uhr | Politik

Svenja Flaßpöhler: „Wir Genussarbeiter“ Aufflammende Lust inmitten von Bibliotheksregalen

Wo sich Laienpsychologie und Körpersäfte, Marxismus und Glücksversprechen mischen: Svenja Flaßpöhler sucht das richtige Maß, den Zwängen der Leistungsgesellschaft zu entkommen. Mehr Von MANFRED LÜTZ

26.02.2012, 17:00 Uhr | Feuilleton

Schlafforschung Schlafmangel - Krankheit ohne Definition

Chronische Belastungen und Schicksalsschläge begünstigen das Auftreten von Schlafstörungen, zeigt eine Studie. Wie viel Schlaf nötig ist, um erholt zu sein, weiß man indes noch nicht. Mehr Von Hildegard Kaulen

16.02.2012, 11:26 Uhr | Wissen

Medienphänomen Die Magazinmacher leiden unter dem wahren Burnout

Ein medizinisch leerer Modebegriff macht Karriere, ganz gleich, was die Fachleute sagen. Das Problem bei der Sache: Es gibt eine Diskrepanz zwischen tatsächlichem und medial inszeniertem Leid. Mehr Von Christian Geyer

11.02.2012, 10:12 Uhr | Feuilleton

Schuldenkrise Gute Bank, böse Bank

Warum kapitulieren die Staaten vor der Macht der Banken? Es gibt Beispiele genug in der Geschichte für eine Politik, bei der die Banken produktive Aufgaben hatten. Mehr Von Michael Hudson

06.02.2012, 12:55 Uhr | Feuilleton

Psychotherapeuten Lange Durststrecke

Wer Psychotherapeut werden will, muss nach dem Studium eine lange und teure Ausbildung in Kauf nehmen. Viele arbeiten ein Jahr lang ohne Bezahlung in der Psychiatrie. Am Ende winkt dafür meist ein sicherer Arbeitsplatz. Mehr Von Philipp Alvares de Souza Soares

24.11.2011, 19:20 Uhr | Beruf-Chance
  5 6 7 8 9 ... 13  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z