Cristina von Spanien: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Gefängnis von Brieva Schwager des spanischen Königs Felipe VI. tritt Haft an

Wegen Veruntreuung öffentlicher Gelder sitzt der Schwager des spanischen Königs seit Montag im Gefängnis. Vergangene Woche hatte der Oberste Gerichtshof Iñaki Urdangaríns Berufung zurückgewiesen. Mehr

18.06.2018, 09:01 Uhr | Gesellschaft

Alle Artikel zu: Cristina von Spanien

1
   
Sortieren nach

Nach Korruptionsprozess König Felipes Schwager muss ins Gefängnis

Unter anderem wegen der Veruntreuung von sechs Millionen Euro Steuergeldern muss der Schwager des spanischen Königs Felipe innerhalb von fünf Tagen seine Haftstrafe antreten – und das für fast sechs Jahre. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Madrid

13.06.2018, 14:01 Uhr | Gesellschaft

Spanischer König Auf der Suche nach einem eigenen Stil

1000 Tage seiner Regentschaft hat Felipe VI. bereits hinter sich. Diese haben beim spanischen König tiefe Spuren hinterlassen. Der Monarch steht vor der schwierigen Aufgabe, sein Land zu stabilisieren. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Madrid

13.03.2017, 20:45 Uhr | Gesellschaft

Spanien Sechs Jahre Haft für Mann von Infantin Cristina

Der Korruptionsprozess gegen Mitglieder der spanischen Königsfamilie ist vorbei. Cristina, die Schwester des Königs, muss nicht in Haft – aber ihr Mann Iñaki Urdangarín. Mehr Von Hans-Christian Rößler

17.02.2017, 16:06 Uhr | Gesellschaft

Festnahmen in Madrid Ankläger wollten die Infantin erpressen

Eine rechtsextreme Organisation wollte von der spanischen Infantin Cristina angeblich drei Millionen Euro erpressen. Als Gegenleistung bot sie die Rücknahme einer Klage wegen Steuerbetrugs an. Mehr Von Leo Wieland, Madrid

16.04.2016, 16:06 Uhr | Gesellschaft

Korruptionsfall Verhandlung gegen Mitglieder der spanischen Königsfamilie vertagt

Der Prozess gegen die spanische Infantin Cristina, ihren Mann Iñaki Urdangarin sowie 16 weitere Angeklagte wird erst in vier Wochen fortgesetzt – bis dahin soll die Einstellung des Verfahrens geprüft werden. Mehr Von Leo Wieland, Madrid

12.01.2016, 10:56 Uhr | Gesellschaft

Prozessauftakt Des Herzogs notwendige Komplizin

Von diesem Montag an muss sich die Schwester des spanischen Königs, Infantin Cristina, mit ihrem Mann vor Gericht verantworten. Ein Nebenkläger fordert neun Jahre Haft. Mehr Von Leo Wieland, Madrid

11.01.2016, 10:16 Uhr | Gesellschaft

Prozess um Finanzskandal Schwester des spanischen Königs vor Gericht

„Die Gesetze gelten für alle in gleicher Weise“, sagte Spaniens damaliger König Juan Carlos in seiner Weihnachtsansprache 2011. Kurz zuvor war ein Finanzskandal um seine Tochter Cristina und deren Mann aufgeflogen. Gut vier Jahre später stehen die Royals vor Gericht. Mehr

04.01.2016, 05:08 Uhr | Gesellschaft

Infantin Cristina Spaniens Königsschwester muss auf die Anklagebank

Der Einspruch ihrer Anwälte gegen eine Anklageerhebung hatte keinen Erfolg: Infantin Cristina wird der Prozess gemacht. Die Schwester des spanischen Königs muss sich wegen des Vorwurfs des Steuerbetrug verantworten. Mehr

09.01.2015, 11:20 Uhr | Gesellschaft

Finanzskandal am Königshof Die wohl letzte Patrone der Infantin Cristina

Der gesellschaftliche und finanzielle Sturz der Familie Urdangarin ist tief. Iñaki drohen 20 Jahre Gefängnis, und auch seine Frau Cristina könnte hinter Gittern landen. Ihr Bruder, König Felipe, zeigt ihr die kalte Schulter. Mehr Von Leo Wieland, Madrid

05.01.2015, 12:36 Uhr | Gesellschaft

Spanien Die Schwester des Königs wird angeklagt

Die spanische Infantin Cristina muss sich wegen mutmaßlichen Steuerbetrugs vor Gericht verantworten. Das entschied der zuständige Richter, obwohl der Staatsanwalt für eine Einstellung des Verfahrens plädierte. Mehr Von Paul Ingendaay, Madrid

22.12.2014, 11:08 Uhr | Gesellschaft

Finanzskandal am Hof Staatsanwalt will Infantin Kristina nicht anklagen

Es wird immer unwahrscheinlicher, dass im Finanzskandal am spanischen Hof gegen die Schwester des Königs Anklage erhoben wird. Cristina soll nur knapp 600.000 Euro Schadensersatz zahlen. Ihren Mann hingegen will der Staatsanwalt lange hinter Gittern sehen. Mehr

09.12.2014, 19:46 Uhr | Gesellschaft

Keine Geldwäsche-Klage mehr Ein Schlupfloch für die spanische Infantin

Zweier Steuerdelikte wird Cristina von Bourbon zwar weiterhin beschuldigt, doch den Vorwurf der Geldwäsche ist sie los. Dank eines Schlupflochs in der spanischen Justiz. Mehr Von Leo Wieland, Madrid

07.11.2014, 17:06 Uhr | Gesellschaft

Korruption am spanischen Hof Des Königs peinliche Schwester

Nur sechs Tage nach seiner Proklamation wird König Felipe mit der ersten großen Peinlichkeit konfrontiert: Der Ermittlungsrichter im Korruptionsfall, in den Infantin Cristina verstrickt sein soll, will die Schwester des Königs vor Gericht stellen. Mehr Von Leo Wieland, Madrid

25.06.2014, 10:00 Uhr | Gesellschaft

Korruptionsaffäre am spanischen Hof Gegen Infantin Cristina soll Anklage erhoben werden

Der neue spanische König soll das angekratzte Image seiner Familie wieder aufpolieren. Doch jetzt droht neues Ungemach: Felipes Schwester Cristina steht laut einem Zeitungsbericht kurz vor der Anklage. Mehr

23.06.2014, 12:49 Uhr | Gesellschaft

Spaniens neuer König Krone ohne Krönung

In Spanien findet am Donnerstag zum ersten Mal ein friedlicher und demokratischer Wechsel der Könige statt. Mit dem neuen Krisenmonarchen Felipe VI. wird sich protokollarisch einiges ändern. Ein organisatorischer Albtraum. Mehr Von Leo Wieland, Madrid

17.06.2014, 18:09 Uhr | Politik

Königstochter Cristina Durch diese hohle Gasse muss sie kommen

Ein Untersuchungsrichter erwartet in Palma de Mallorca die Königstochter Cristina. Der Vorwurf: Steuerbetrug und Geldwäsche. Es ist das erste Mal, dass sich ein Mitglied des spanischen Königshauses vor Gericht verantworten muss. Mehr Von Leo Wieland, Madrid

07.02.2014, 21:08 Uhr | Gesellschaft

Infantin Cristina und anderer Kummer Die Marke Spanien ist beschädigt

Nach der Vorladung der Infantin Cristina gerät das spanische Königshaus immer tiefer in den Korruptionssumpf. Die politischen Institutionen des Landes sind diskreditiert. Eine Imagekampagne soll helfen - kann es aber nicht. Mehr Von Paul Ingendaay, Madrid

15.04.2013, 16:09 Uhr | Feuilleton

Herzog von Palma 4 Millionen Euro Kaution – sonst Pfändung des Vermögens

Nach dem Vorwurf des Missbrauchs öffentlichen Geldes muss der Schwiegersohn von Juan Carlos vier Millionen Euro Kaution zahlen. Zahlt er nicht, wird sein Vermögen gepfändet. Mehr Von Leo Wieland, Madrid

21.11.2012, 17:16 Uhr | Gesellschaft

Spanische Monarchie Der Elefant ist tot - es lebe der König!

Juan Carlos II. hat Aufsehen mit allerlei Eskapaden erregt und sich rechtzeitig zur goldenen Hochzeit aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Sein Volk hat ihm verziehen und schätzt seine Verdienste. Mehr Von Leo Wieland, Madrid

13.05.2012, 19:10 Uhr | Politik

Spanisches Königshaus Der Herzog gibt dem Sozius die Schuld

Zum ersten Mal in der Geschichte der spanischen Monarchie musste ein Angehöriger des Königshauses im Zuge eines Finanzskandals vor Gericht erscheinen. Der Schwiegersohn von Juan Carlos, Iñaki Urdangarín, beteuerte seine Unschuld. Mehr Von Leo Wieland, Madrid

26.02.2012, 18:03 Uhr | Gesellschaft

Spanisches Königshaus Der Herzog bedauert den Imageschaden

Die Korruptionsaffäre um Juan Carlos’ Schwiegersohn Iñaki Urdangarin wird heikler. Nun kündigte der Herzog an, dass fortan ein Rechtsanwalt für ihn sprechen wird. Das dürfte bald nötig werden. Mehr Von Leo Wieland, Madrid

12.12.2011, 08:48 Uhr | Gesellschaft

Korruptionsaffäre Wenn nur der Schwiegersohn nicht wäre

Iñaki Urdangarin, der Schwiegersohn des spanischen Königs Juan Carlos I., steht unter Korruptionsverdacht. Ihm könnte demnächst der Prozess gemacht werden. Die Folgen für das Ansehen des populären Königshauses sind noch nicht abzusehen. Mehr Von Leo Wieland

15.11.2011, 18:20 Uhr | Gesellschaft

Adelshochzeit in Griechenland Prinz Nikolaos heiratet die Schweizerin Tatiana Blatnik

Adelsandrang auf der griechischen Mini-Insel Spetses. Der griechische Prinz Nikolaos hat die Schweizerin Tatiana Blatnik geheiratet. Es ist die erste gute Nachricht aus Griechenland seit Ausbruch der Wirtschaftskrise, meinen Kommentatoren. Mehr

26.08.2010, 12:09 Uhr | Gesellschaft
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z