Christentum: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Christentum

  1 2 3 4 ... 6  
   
Sortieren nach

Ausstellung „Credo“ in Paderborn Der Triumph der Galiläer

Das Kreuz mit den nördlichen Stämmen: Wie kam es, dass das Abendland christlich wurde? Eine epochale Ausstellung in Paderborn gibt Antworten. Mehr Von Dirk Schümer

26.07.2013, 12:16 Uhr | Feuilleton

Damien Tricoire: Mit Gott rechnen Die Himmelskönigin bestimmt die Politik

Fürsten und Könige nahmen religiöse Weisungen als Handlungsmaxime an. Damien Tricoire macht deutlich, wie Frankreich, Bayern und Polen mit der Gottesmutter und ihrer Engelsarmee regierten. Mehr Von Rudolf Schlögl

28.05.2013, 19:10 Uhr | Feuilleton

Reggae-Musiker Gentleman im Gespräch „Meine Groupie-Zeit ist vorbei“

Ein Gespräch mit dem Reggae-Musiker Gentleman über Frauen, Ayurveda-Kuren, Jamaika und seine Ungeduld. Mehr

25.04.2013, 14:17 Uhr | Gesellschaft

Karlheinz Deschner: Kriminalgeschichte des Christentums 10 Kostenaufstellung der Heilsgeschichte

Karlheinz Deschner legt den zehnten Band seiner „Kriminalgeschichte des Christentums“ vor und schließt damit gewohnt kritisch die seit 1986 erscheinende Reihe. Mehr Von Bernhard Lang

09.04.2013, 18:40 Uhr | Feuilleton

Islam und Christentum „Jesus kommt zu den Deutschen“

Baris ist fünf Jahre alt und Muslim. Aber seit er in den Kindergarten geht, schwärmt er von den „Heiligen drei Geistlein“ und Sankt Martin. Seine Eltern sind ratlos. Mehr Von Mehmet Ata

06.04.2013, 18:29 Uhr | Politik

Tom Holland: Im Schatten des Schwertes Wie der Himmel Mohammeds auf die Erde kam

Vom Aufstieg einer Weltmacht: Tom Holland sucht nach der historischen Wahrheit hinter den Erzählungen vom Ursprung des Islam. Mehr Von Andreas Kilb

03.10.2012, 13:30 Uhr | Feuilleton

Allensbach-Analyse Christliche Werte haben Bestand

Die Zahl der Kirchenbesucher sinkt, die Religiosität geht zurück. Dennoch spielt das Christentum in Gesellschaft und Politik weiter eine bemerkenswert große Rolle. Eine Gleichbehandlung der Religionen lehnt die Mehrheit der Bevölkerung ab. Mehr Von Thomas Petersen

26.09.2012, 13:32 Uhr | Politik

Im Gespräch: Johannes zu Eltz „Du spinnst, Onkel Heini“

Es dauerte ein wenig, bis Johannes zu Eltz seine Berufung zum Priestertum erkannte. Als Frankfurter Stadtdekan findet er, seine katholische Kirche könnte spannender sein. Mehr

18.09.2012, 01:23 Uhr | Rhein-Main

Islamische Finanz Die zinslose Ökonomie - eine sichere Bank?

Die „islamische Finanz“ bewirbt sich als fest auf dem Boden der Realwirtschaft verbliebene Alternative zum entfesselten westlichen Kapitalismus. Hält sie ihr Versprechen? Mehr Von Thomas Thiel

01.05.2012, 18:50 Uhr | Feuilleton

Ideologisierung des Christentums Was muss der Christ glauben?

Wider die Ideologisierung des Christentums: Es fehlt an Klarheit, wo vom Glauben her der Zweifel seinen Platz hat - und wo gerade nicht. Mehr Von Christian Geyer

08.04.2012, 19:56 Uhr | Feuilleton

Guy Stroumsa: „Das Ende des Opferkults“ Zum Seelenheil ganz ohne blutige Opfer

In der Spätantike wurde die Sehnsucht nach Vergeistigung immer stärker: Der Religionswissenschaftler Guy Stroumsa hat im Wandel der Opferkulte den zentralen Wendepunkt ausgemacht. Mehr Von JAN ASSMANN

08.02.2012, 17:40 Uhr | Feuilleton

Moscheebau in Deutschland Kuppeln ohne Experimente

In etwa 3000 Beträumen nehmen Muslime in Deutschland ihre religiösen Pflichten wahr. Über den Bau der Moscheen wird viel diskutiert, kaum aber über ihre Tradition. Mehr Von Wolfgang Günter Lerch

01.11.2011, 18:10 Uhr | Gesellschaft

Michel de Certeau: Mystische Fabel Sich von etwas Unaussagbarem verletzen lassen

So wird das Werk Michel de Certeaus von einer Geschichte der Spiritualität verständlich: In vorzüglicher Übersetzung ist seine „Mystische Fabel" nun auch der deutschen Leserschaft zugänglich. Mehr Von Jörg Dünne

30.10.2011, 17:50 Uhr | Feuilleton

Werbung für jüdisch-christlichen Dialog „Impuls für eine neue Nähe“

Zum Programm des ersten Tages gehörte für Benedikt XVI. auch eine Begegnung mit Vertretern des Judentums. Dieter Graumann, Präsident des Zentralrats der Juden, wertete das Gespräch nachher als „Impuls für eine neue Nähe“. Mehr

22.09.2011, 20:46 Uhr | Politik

Herbert-Quandt-Stiftung Kinder-Funkkolleg über Religionen

Seit gut einem halben Jahr führt Christof Eichert die Herbert-Quandt-Stiftung in Bad Homburg. Sie setzt einige neue Akzente. Mehr Von Stefan Toepfer, Bad Homburg

14.07.2011, 10:42 Uhr | Rhein-Main

Mitglieder- und Glaubensschwund „Kirche muss neue Sprache finden“

Die Krise, in der die Kirche derzeit steckt, hat viele Gesichter. Eines ist offenbar ihre mangelnde Fähigkeit, die christliche Botschaft verständlich zu verkünden. Mehr Von Stefan Toepfer

03.06.2011, 16:15 Uhr | Rhein-Main

Wunderforschung Die Produktion von Heiligen läuft auf Hochtouren

Mehr als achtzig Prozent aller Heiligen sind im 20. Jahrhundert anerkannt worden: Jetzt sucht die Forschung Antworten auf die Frage, ob es eine Inflation von Heiligen analog zur Versorgung der Wirtschaft mit immer mehr Geld gibt. Mehr Von Jürgen Kaube

23.04.2011, 19:00 Uhr | Feuilleton

Islamkritik und Christentum Man höre doch mal dem Heiland zu

Ein Bündnis mit den Islamkritikern würde die Kirchen diskreditieren. Christen müssten hinnehmen, dass sie Minderheit sind. Die christliche Toleranz hat die Gestalt des Kreuzes. Ein Kommentar des evangelischen Pfarrers Jochen Teuffel. Mehr

18.04.2011, 22:15 Uhr | Feuilleton

None Biblia Americana

Die deutsche Theologie ist auf dem Weltmarkt schon längst keine Marktführerin mehr. Biblische Exegese und Kirchengeschichte sind globale Unternehmungen, in denen hiesige Wissenschaftler immerhin noch kleinere Segmente besetzen. Davon dürfen die in ihren kleindeutschen Debatten verfangenen Systematischen Theologen allenfalls träumen. Mehr

09.02.2011, 13:00 Uhr | Wissen

Christenmorde in der Türkei Der Tod in Anatolien

Noch immer läuft in der Türkei das Verfahren gegen die Männer, die im April 2007 drei Christen in Malatya brutal ermordeten. Anfänglich hieß es, die Täter seien „irrgeleitete Fanatiker“. Doch der Prozess offenbart, dass sie wohl gut vernetzt waren mit einer unheilvollen Parallelwelt: Dem „tiefen Staat“. Mehr Von Michael Martens, Istanbul

15.01.2011, 18:11 Uhr | Politik

Weihnachten in China Regierung gibt dem Konsumismus ihren Segen

Auch Länder, in denen das Christentum sonst nicht viel gilt, feiern Weihnachten. In China landen etwa viele Weihnachtsprodukte, die zu mehr als zwei Dritteln ohnehin „Made in China“ sind, auch vermehrt in chinesischen Auslagen. Mehr Von Till Fähnders, Peking

22.12.2010, 23:35 Uhr | Gesellschaft

Im Gespräch: Nikolaus Schneider „Staatsleistungen sind kein Almosen“

Im Gespräch mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung spricht der amtierende EKD-Ratsvorsitzende Nikolaus Schneider über das Christentum in Deutschland, Multikulti, Atomkraft und die „Restlaufzeit der Kirche“ sowie das Verhältnis zum Staat. Mehr

06.11.2010, 16:45 Uhr | Politik

Christen in der Türkei Zweifel an der Zweifelsfreiheit

In kleinen Schritten bewegt sich die Türkei auf ihre Christen zu. Seinen Satz, nach dem das Christentum zweifelsfrei zur Türkei gehöre, konnte Christian Wulff in Tarsus an historischer Stätte überprüfen. Mehr Von Michael Martens, Istanbul

21.10.2010, 17:45 Uhr | Politik

Bundespräsident Wulff in Ankara „Christentum gehört zur Türkei“

In der ersten Rede eines deutschen Bundespräsidenten vor dem türkischen Parlament hat Christian Wulff mehr Rechte für Christen in islamischen Ländern gefordert. Auch die Integrationsdebatte in Deutschland sparte er nicht aus. Mehr Von Michael Martens

20.10.2010, 09:14 Uhr | Politik

Kommentar Mut zu Selbstverständlichkeiten

Der Satz des Bundespräsidenten, das Christentum gehöre „zweifelsfrei“ zur Türkei, war nicht allein an die Türken gerichtet. Hören sollten ihn auch die Deutschen, die Wulff mit der politischen Feststellung auf die Barrikaden gejagt hatte, der Islam gehöre zu Deutschland. Mehr Von Berthold Kohler

20.10.2010, 09:13 Uhr | Politik
  1 2 3 4 ... 6  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z