Christentum: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Hanks Welt Bankrott des Christentums

Den Kirchen laufen die Mitglieder davon. Das ist schlecht für die Wirtschaft. Mehr

16.09.2019, 16:44 Uhr | Wirtschaft
Allgemeine Infos über das Christentum

Das Christentum ist mit rund zwei Milliarden Anhängern die größte Weltreligion. Die Wurzeln liegen im jüdischen Monotheismus, dem Glauben an einen Schöpfergott als Ursprung der Welt. Auf Basis der Dreifaltigkeitslehre hat Gott drei Erscheinungsformen: als Vater, Sohn und Heiliger Geist. Christen glauben an das ewige Leben nach dem Tod.

Jesus gilt als Erlöser der Menschheit
Die christliche Theologie beruft sich auf die Bibel. Im Alten Testament stehen altjüdische Religionstexte mit den Zehn Geboten zur Orientierung für ein christliches Leben. Das Neue Testament beschreibt das Wirken von Jesus. Er gilt als Sohn Gottes, der im Alten Testament angekündigte Messias als Erlöser der Menschheit. An Weihnachten feiern Christen die Geburt von Jesus. Mit seiner Kreuzigung hat er der Lehre zufolge alle Sünden auf sich genommen und die Menschheit befreit. Am Ostersonntag gilt die Auferstehung Jesu als Sieg über Tod, Leid und Sünde.

Zahlreiche Strömungen folgen christlicher Lehre
Das Christentum umfasst zahlreiche Strömungen und Glaubensrichtungen. Die römisch-katholische Kirche erkennt als größte christliche Konfession den Papst als Oberhaupt an. Im 5. Jahrhundert entstand die eigenständige koptische Kirche. Aus der ersten großen Kirchenspaltung ging 1024 die orthodoxe Kirche hervor. Im Mittelalter spalteten sich die Protestanten von der katholischen Kirche ab – den Anstoß zur Reformation gab Martin Luther. Daraus entwickelten sich die evangelisch-lutherische Kirche und später verschiedene Freikirchen wie jene der Baptisten oder Pfingstler.

Alle Artikel zu: Christentum

1 2 3 ... 6  
   
Sortieren nach

Karfreitag Die Grammatik des Christentums

Die Gefühlswelten von Karfreitag und Ostern sind grundverschieden. Emotionen zum Tod und der Auferstehung von Christus liegen nicht ohne Grund sehr eng beieinander. Mehr Von Reinhard Bingener

19.04.2019, 10:22 Uhr | Politik

Islam und Christentum Was zu uns gehört

Der Staat darf nichts von einer Religion erwarten, außer, dass sie sich im Rahmen der Verfassung bewegt. Das ist nicht wenig – gerade mit Blick auf den Islam. Ein Kommentar. Mehr Von Reinhard Müller

19.10.2018, 20:42 Uhr | Politik

Zukunft des Christentums Und die Kirche bleibt doch im Dorf

Ein säkulares Bedürfnis nach religiöser Bestimmung beschäftigt viele Menschen: Wo gehe ich hin, wie werde ich beerdigt? Dem Christentum sichern diese ewigen Fragen jedenfalls die Existenz. Mehr Von Boris Holzer

17.09.2018, 08:57 Uhr | Wissen

Religion Die Erfindung des Islamisten

Juden hatten einen Einfluss auf die Entstehung des Islams. Dieser ist in einer Zeit entstanden, in der der Glaube weltliche Macht verheißen hat. Die Religion ist aber in jener Entwicklung steckengeblieben. Mehr Von Rainer Hermann

05.08.2018, 20:56 Uhr | Politik

Reformationsjubiläum Was Luther noch zu sagen hat

Den Kirchen gelingt es unter modernen Bedingungen kaum noch, Menschen zu gewinnen. Es ist höchste Zeit für eine neue Form des Glaubens. Mehr Von Reinhard Bingener

31.10.2017, 15:22 Uhr | Politik

Kardinal Walter Brandmüller Das Christentum hechelt nicht nach Applaus

Kann denn Liebe Sünde sein? Und wenn ja, wer mag es glauben? Der Streit um das Schreiben „Amoris laetitia“ schwelt weltweit – auch, weil Papst Franziskus weiter schweigt. Mehr Von Christian Geyer und Hannes Hintermeier

28.10.2017, 21:38 Uhr | Feuilleton

Christentum in Deutschland Mündig bleiben

Was bleibt vom Kirchentag? Er steht für die Stärke der Zivilgesellschaft - aber leidet unter der religiösen Schwäche des Christentums in Deutschland. Seine Anziehungskraft verblasst. Ein Kommentar. Mehr Von Reinhard Bingener

28.05.2017, 22:30 Uhr | Politik

Martin Luther Gott des Miteinanders, nicht des Zwanges

Am Karfreitag steht Gott nicht in seiner Pracht, sondern hängt in Ohnmacht am Kreuz. Das passt zu Martin Luthers Vorstellung: Sein Gott peitscht nicht mit einem Streitwagen in die Welt, sondern will die Menschen zu seinen Mitarbeitern machen. Mehr Von Reinhard Bingener

14.04.2017, 12:18 Uhr | Politik

AfD Gauland fordert weitreichendes Einreiseverbot für Muslime

Der stellvertretende Parteichef der AfD will nur Muslime ins Land lassen, „die wirklich um ihr Leben fürchten müssen“. Er kritisiert zudem die deutsche Erinnerungskultur in Bezug auf den Holocaust. Mehr

04.03.2017, 07:46 Uhr | Politik

Christentum und Weihnachten Licht im Dunkel der Nacht

Eine Welt ohne Religionen wäre anders, aber nicht besser. Gegen sie spricht nicht, dass es sie gibt. Sondern dass sie es noch immer ermöglichen, Gewalt zu legitimieren, anstatt sie einzuhegen. Ein Kommentar. Mehr Von Daniel Deckers

24.12.2016, 11:09 Uhr | Politik

Russisch-orthodoxe Kirche Das Christentum, die Religion der wenigen

Der Kurs der russisch-orthodoxen Kirche hat keine Zukunft. Dafür stimmt die junge Generation ihn optimistisch: Eine Begegnung mit dem Priester Alexej Uminski. Mehr Von Kerstin Holm, Moskau

17.09.2016, 22:27 Uhr | Feuilleton

AfD und Christentum Auf der Suche nach dem Abendland

Die AfD beruft sich auf das Christentum. Doch ihre Wähler sind oft konfessionslos. Für Partei-Vizechef Gauland sorgen sie sich über die vielen Muslime aus fremden Ländern. Der AfD-Politiker wählt dafür einen deutschen Fußballspieler als Beispiel. Mehr Von Eckart Lohse und Markus Wehner, Berlin

30.05.2016, 13:44 Uhr | Politik

Flüchtlingskrise Gehet hin und lehret alle Völker

Wer sich als Flüchtling christlich taufen lässt, hat bessere Aussichten auf Asyl. Oft aber ist das nicht der Grund, warum viele Muslime konvertieren. Mehr Von Reinhard Bingener und Friederike Böge, BERLIN

24.05.2016, 10:25 Uhr | Politik

Islam und Christentum Papst und ägyptischer Großscheich wollen sich treffen

Die Al-Azhar-Universität ist eine der wichtigsten Institutionen der islamischen Welt. Ihr Großscheich soll nun den Papst treffen. Und auch Deutschland wird der muslimische Geistliche besuchen Mehr

24.02.2016, 12:58 Uhr | Politik

Gastbeitrag: Verfassungsstaat Unser Lebenselixier

Ursprung und Zukunft des freiheitlichen Verfassungsstaates und der westlichen Moderne: Das Christentum Mehr Von Arnd Uhle

07.01.2016, 13:06 Uhr | Politik

Theologisches Streitgespräch Sind wir Christen noch bei Trost?

Der eine sagt, eigentlich müssten wir das ganze Jahr über Weihnachten feiern, weil es immer um die Menschwerdung Gottes gehe. Der andere sagt, man dürfe nicht blind glauben. Ein konfessionelles Streitgespräch zwischen Martin Mosebach und Friedrich Wilhelm Graf. Mehr Von Patrick Bahners und Edo Reents

25.12.2015, 12:13 Uhr | Feuilleton

Postreligiöses Europa €-Christentum

Während die Bedeutung des Christentums im postchristlichen Europa verschwindend gering ist, fordert und gewinnt die russisch orthodoxe Kirche in Russland an Macht. Woran liegt das? Mehr Von Kerstin Holm

25.11.2015, 12:54 Uhr | Feuilleton

Kermani über das Christentum Vom heiligen Rom ins heilige Köln und wieder zurück

Evangelische Kirchentage sind unerotisch? Navid Kermani nähert sich dem Christentum über die bildende Kunst. Dabei übersieht er wichtige Dimensionen und offenbart pietistische Blockaden. Mehr Von Wolfgang Huber

22.08.2015, 13:53 Uhr | Feuilleton

Doppelmord von Lüneburg Yezide wollte Übertritt seiner Frau zum Christentum verhindern

Seine Frau wollte ihn verlassen und zum christlichen Glauben übertreten: Deswegen soll ein Yezide in Lüneburg die Zweiunddreißigjährige und ihre Freundin erstochen haben. Zu diesem Ergebnis kam die Staatsanwaltschaft Lüneburg bei ihren Ermittlungen. Mehr

23.03.2015, 17:46 Uhr | Gesellschaft

Kirche in der Krise Diaspora Deutschland

Ist Deutschland ein christliches Land? Wie man’s nimmt. Auf dem Papier binden die Kirchen noch Millionen Menschen. Doch im Leben des Einzelnen ist ihre Macht gering. Aus der Spätzeit des Christentums. Mehr Von Markus Günther

29.12.2014, 21:56 Uhr | Politik

Christen im Mittleren Osten Auf der Abschussliste der Islamisten

Die orientalischen Kirchen sind der Ursprung des Christentums. Jetzt werden sie von Terrorgruppen wie dem „Islamischen Staat“ ausgelöscht. Bald wird es im Mittleren Osten keine Christen mehr geben. Mehr Von Rainer Hermann

31.07.2014, 17:19 Uhr | Feuilleton

Religion an Schulen Mehrheit der Deutschen für Gleichstellung des Islam

Eine knappe Mehrheit der Deutschen befürwortet islamischen Religionsunterricht an deutschen Schulen. Abgelehnt werden Kopftuch tragende Lehrerinnen an staatlichen Schulen. Mehr Von Heike Schmoll, Berlin

29.04.2014, 18:15 Uhr | Politik

Kapitalismuskritik Wie der Papst in Wirtschaftsfragen irrt

Ist das Christentum eine marktfeindliche Religion? Ist es eine Religion für die Armut, gegen die Reichen? Ganz im Gegenteil: Aus dem Christentum heraus sind entscheidende Grundlagen für den Kapitalismus entstanden. Mehr Von Robert Grözinger

30.12.2013, 12:05 Uhr | Wirtschaft

Freiburger Weihnachtsbotschaft Zollitsch: Abtreibung kein Menschenrecht

Der Freiburger Erzbischof Zollitsch hat in seiner Weihnachtspredigt das Recht auf Leben als zentralen Inhalt der Weihnachtsbotschaft bezeichnet. Vorstöße in der EU, Abtreibungen zu legalisieren, seien eine Umkehrung aller Werte des Christentums. Mehr

25.12.2013, 11:14 Uhr | Politik
1 2 3 ... 6  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z