Charité: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Biermanns Novellen „Barbara“ Lende und Wende

Wenn der Hammer mit der Sichel: Wolf Biermann erzählt von heißer Liebe im Kalten Krieg. Eine Ära, die zwischen falscher Nostalgie und kühlem Desinteresse zu verdämmern droht, wird noch einmal lebensprall heraufbeschworen. Mehr

19.05.2019, 21:13 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Charité

1 2 3 ... 7 ... 14  
   
Sortieren nach

Klangschalenmassage Ganz zugedröhnt im Hier und Jetzt

Wer Entspannung sucht, kommt um die Klangschale kaum noch herum. Sie ertönt beim Yoga, in der Sauna und sogar schon im Krankenhaus. Ein Erfahrungsbericht. Mehr Von Johanna Kuroczik

05.04.2019, 14:06 Uhr | Wissen

Psychiatrie-Reportage „Ich bin in der Geschlossenen, Mama!“

Seelische Leiden tragen noch immer ein Stigma, und auch psychiatrische Kliniken haben ein schlechtes Image: laut, bizarr, angsteinflößend. Alles Vorurteile? Zu Besuch auf zwei großen Stationen. Mehr Von Sebastian Eder, Lucia Schmidt

25.03.2019, 07:01 Uhr | Gesellschaft

Britische Universitäten Kleine Inseln auf dem Festland

Britische Universitäten suchen vor dem Brexit die Nähe zu deutschen Hochschulen. Dahinter stehen zunächst einmal finanzielle Motive: Man möchte EU-Gelder nicht verlieren. Mehr Von Paul Ostwald

20.03.2019, 10:58 Uhr | Feuilleton

Die Debatte: KI-Medizin Die zwei Gesichter der intelligenten Assistenten

Der Boom der Algorithmen stellt die Medizin nun vor die Frage, wie Aufgaben und Verantwortung zwischen Mensch und Maschine verteilt werden. In einem Fall hat der Umbruch schon mächtig Fahrt aufgenommen, für die Pflege gilt das nicht. Mehr Von Nico Dannenberger und Lena Herzog

18.03.2019, 12:35 Uhr | Wissen

Die Debatte: KI-Medizin Wir werden von Computern geheilt

Der Arzt Ihres Vertrauens hat längst einen zweiten Schatten: Lernende Maschinen erobern Klinik, Pflege und Praxen. Wie weit geht das? „Die Debatte“ heute Abend im Livestream aus Berlin. Mehr Von Rebbecca Winkels und Lena Herzog

17.03.2019, 12:48 Uhr | Wissen

Abnehmen-Tipps unter der Lupe Fasten mit Köpfchen

Unbedingt frühstücken, am Abend auf die Mahlzeit verzichten oder gleich Intervallfasten – um das Abnehmen ranken sich zahlreiche Mythen. Doch wie geht Abnehmen wirklich? Gene, Bakterien und Marker im Blut spielen eine wichtige Rolle. Mehr Von Felicitas Witte

10.03.2019, 14:26 Uhr | Wissen

Erfolge bei Aids-Therapie Wir brauchen Ausdauer

Die Meldung über die mutmaßliche Heilung eines zweiten Aids-Patienten lässt hoffen. Der Schutz vor dem Virus ist prinzipiell möglich. Aber ist das auch der Durchbruch, den sich alle davon erhoffen? Mehr Von Joachim Müller-Jung

06.03.2019, 21:55 Uhr | Feuilleton

Schlüssel zur Aids-Heilung? Londoner Glücksgriff

Ein zweiter HIV-Patient ist nach einer Stammzelltherapie virenfrei. Der Fall macht Hoffnung: eine Heilung scheint möglich. Doch der Weg zur Gentherapie mit Spenderzellen bleibt noch lang. Mehr Von Joachim Müller-Jung

05.03.2019, 11:41 Uhr | Wissen

Nach Stammzell-Behandlung Zweiter HIV-Patient virenfrei

Zum zweiten Mal ist ein HIV-Patient wieder virenfrei. Dem Mann waren Stammzellen eines Knochenmark-Spenders mit einer seltenen genetischen Veränderung transplantiert worden. Mehr

05.03.2019, 08:38 Uhr | Wissen

Zweite Staffel von „Charité“ Keine Halbgötter in Weiß, nirgends

In der Serie „Charité“ geht es um den Chirurgen Ferdinand Sauerbruch. Er ist so berühmt wie umstritten wegen seiner Verstrickung in das NS-Regime und seiner Haltung zu Menschenversuchen. Was macht das Drehbuch daraus? Mehr Von Annette Tuffs

19.02.2019, 17:57 Uhr | Feuilleton

Arzt Ferdinand Sauerbruch Was war sein Leben?

Der Chirurg Ferdinand Sauerbruch gilt bis heute als einer der bedeutendsten deutschen Mediziner. Die Serie „Charité“ thematisiert nun sein Verhältnis zum NS-Regime. Weniger bekannt ist die Tragik seiner letzten Jahre. Mehr Von Eva Schläfer

16.02.2019, 12:27 Uhr | Gesellschaft

„Furchtbarer Justizskandal“ Ein tödlicher Unfall und viele Fragen an die Polizei

Eine junge Frau soll in Berlin ums Leben gekommen sein, weil ein Polizist mit Alkohol im Blut in ihr Auto raste. Selbst Mediziner sind verblüfft, dass sich mehr als ein Jahr kein Ermittler für die Blutwerte des Fahrers interessierte. Mehr

09.02.2019, 17:50 Uhr | Gesellschaft

Patienten-Beziehung Was einen guten Arzt ausmacht

Zwei von drei Patienten sind unzufrieden mit ihrem Arzt: Denn ein Doktortitel und ein weißer Kittel sind noch keine Kriterien für einen fähigen Mediziner. Der muss vor allem Mensch sein und auch seine Patienten so sehen – nicht bloß ihre Krankheit. Mehr Von Michael Brendler

05.02.2019, 11:21 Uhr | Wissen

Schadstoff-Debatte Ein Lungenarzt macht Politik

Dieter Köhler will Fahrverbote kippen und den Diesel retten. Dafür führt der frühere Lungenarzt einen Feldzug gegen die gesamte etablierte Wissenschaft. Was treibt ihn zu seiner Mission? Mehr Von Stefan Tomik

27.01.2019, 13:37 Uhr | Politik

Google und Berlin Die Hassliebe geht weiter

Google hat ein neues Büro in Berlin. Den Bürgermeister freut’s. Die Berliner – geht so. Die Kritik an dem Technikkonzern bleibt. Und mit ihr die Frage: Wie viel Wirtschaft will die Hauptstadt? Mehr Von Julia Löhr, Berlin

22.01.2019, 17:30 Uhr | Wirtschaft

Risiko natürliche Geburt So ein Kind ist keine Kleinigkeit

Eine natürliche Geburt ist alles andere als risikofrei. Frauen und Ärzte fordern deshalb immer öfter, dass mehr und früher aufgeklärt wird. Wie berechtigt ist der Vergleich mit dem Kaiserschnitt? Mehr Von Martina Lenzen-Schulte

30.12.2018, 12:48 Uhr | Wissen

Thema Stalking beim 35C3 Jeder Schritt, jede Bewegung, jeder Atemzug

Stalking ist ein großes Angstthema der Gegenwart. Wen betrifft es, wie kann man Betroffenen helfen – und wie den Ausführenden? Zwei Mediziner geben auf dem Chaos Communication Congress in Leipzig Auskunft. Mehr Von Andrea Diener

28.12.2018, 12:32 Uhr | Feuilleton

„F.A.Z.-Leser helfen“ Vom ersten und letzten Mutter-Tochter-Moment

Für Jessica und Joshua Hefner hat sich ein Albtraum wiederholt. Zum zweiten Mal haben sie ein Kind kurz nach der Geburt verloren. Mit Hilfe des Kinder-Palliatvteams Südhessen versuchen sie, nicht am Leben zu verzweifeln. Mehr Von Marie Lisa Kehler

07.12.2018, 15:46 Uhr | Gesellschaft

Plagiate in Doktorarbeiten In dieser Stadt wird am meisten abgeschrieben

Ein Viertel aller als plagiatsbehaftet eingestuften Arbeiten auf der Wissenschaftsplattform „VroniPlag Wiki“ stammen von Hochschulen aus einer bestimmten deutschen Stadt. Politiker verlangen nun Aufklärung. Mehr Von Jochen Zenthöfer

29.11.2018, 10:59 Uhr | Feuilleton

Fehlbildungen bei Kindern Bloß ein Verdacht? Oder mehr?

In Frankreich wurden mehrere Kinder geboren, denen Finger fehlen oder eine Hand. Das kann Zufall sein. Doch wenn solche Fehlbildungen gehäuft auftreten, stellen sich viele Fragen. Mehr Von Sonja Kastilan

16.11.2018, 15:00 Uhr | Wissen

Menschen mit Übergewicht Die Last mit der Last

Übergewicht hat viele Folgen – körperlich wie geistig. Oft helfen nur noch chirurgische Eingriffe mit all ihren Konsequenzen. Kann politischer Druck Abhilfe schaffen? Mehr Von Nicola von Lutterotti

13.11.2018, 13:17 Uhr | Wissen

Von der Epidemie zur Pandemie Keime ohne Grenzen

Ebola wirkt dramatisch, ist aber nur eine Gefahr von vielen. Was uns sonst noch drohen kann? Das diskutierten Experten auf zwei Konferenzen in Berlin: beim Weltgesundheitsgipfel und dem Grand Challenges Meeting. Mehr Von Sonja Kastilan

26.10.2018, 18:52 Uhr | Wissen

Post-Hospital-Syndrom Wenn das Krankenhaus krank macht

In die Klinik geht man, um geheilt zu werden. Doch häufig fängt man sich dort nur ein neues Leiden ein. Schon ist man wieder drin. Muss das so sein? Mehr Von Michael Brendler

25.10.2018, 15:32 Uhr | Wissen

Familenalltag mit Sechslingen Pausenbrot, Husten, Geburtstagswünsche – mal sechs

Das geht nicht gut, sagten die Ärzte, als Roksana Temiz mit Sechslingen schwanger war. Jetzt werden sie zehn Jahre alt. Ein Besuch. Mehr Von Julia Schaaf, Berlin

10.10.2018, 06:53 Uhr | Gesellschaft
1 2 3 ... 7 ... 14  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z