Cape Canaveral: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Cape Canaveral

  1 2 3 4 ... 6  
   
Sortieren nach

Raumfahrt Das Ende der „Space Shuttle“

Vom Raumbahnhof „Cape Canaveral“ wird zum letzten Mal ein Raumgleiter ins All geschossen. Die Nasa kann aus ihrer Existenzkrise nur herausfinden, wenn sie Abschied nimmt von der kostspieligen bemannten Raumfahrt. Mehr Von Matthias Rüb

08.07.2011, 14:39 Uhr | Politik

Raumfahrt Wir müssen drunten bleiben

Wollen amerikanische Astronauten in den nächsten Jahren ins All, müssen sie ihren Flugschein bei russischen Kollegen buchen: Nach 30 Jahren startet zum letzten Mal ein Space Shuttle. Damit endet in Amerika die Ära der bemannten Raumfahrt - bis auf weiteres. Mehr Von Horst Rademacher

06.07.2011, 13:58 Uhr | Gesellschaft

Raumfahrt Die „Endeavour“ ist sicher zur Erde zurückgekehrt

Die amerikanische Raumfähre „Endeavour“ hat ihre letzte Reise beendet und ist sicher auf dem Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida gelandet. Die Mission hatte sie für Wartungsarbeiten zur ISS geführt. Mehr

01.06.2011, 12:38 Uhr | Gesellschaft

Eine Ära geht zu Ende Der letzte Flug der „Endeavour“

Der Raumtransporter befördert sechs Astronauten ins All, wo sie sich zwei Wochen lang an der Internationalen Raumstation aufhalten. Dort wollen sie unter anderem kosmische Strahlung untersuchen. Mehr Von Horst Rademacher, San Francisco

16.05.2011, 19:56 Uhr | Gesellschaft

Weltraumtourismus Mit Boeing ins Weltall

Bisher fliegen nur die Russen private Touristen zur Internationalen Raumstation ISS. Boeing will folgen - und die amerikanische Weltraumbehörde Nasa sich als Gäste im Raumschiff Plätze buchen. Mehr Von Carsten Knop

18.09.2010, 18:23 Uhr | Wirtschaft

Goethe-Ausstellung Mein Name ist Meister, Wilhelm Meister

Literaturausstellungen boomen. Für die Ausstellungsmacher ist das eine der schwierigsten Übungen: Wie macht man Bücher sinnlich erfahrbar? In Frankfurt zeigt das Goethe-Haus jetzt Wege in die Zukunft. Mehr Von Hannes Hintermeier

28.08.2010, 20:06 Uhr | Feuilleton

Space Plane Pentagon schießt eigene Raumfähre ins All

Die amerikanische Luftwaffe hat erstmals eine eigene Raumfähre in den Weltraum geschossen. Das unbemannte Space Plane kann neun Monate im All bleiben. Wann es wieder zur Erde zurückkehrt, hielt das Pentagon geheim. Mehr

23.04.2010, 10:33 Uhr | Gesellschaft

Raumfahrt Discovery dockt an ISS an

Es ist einer ihrer letzten Flüge: Die Raumfähre Discovery hat an der Raumstation ISS angedockt. Für neun Tage bleiben die Astronauten im All. Wichtigstes Ziel ihrer Mission ist der Transport von Ausrüstung und neuer Technik. Mehr

31.08.2009, 12:12 Uhr | Gesellschaft

Start geglückt „Endeavour“ auf dem Weg zur Raumstation ISS

Im sechsten Anlauf ist der Start der amerikanischen Raumfähre „Endeavour“ mit sieben Astronauten an Bord endlich geglückt. Allerdings lösten sich dabei Teile der Isolierung eines Außentanks und schlugen auf das Hitzeschild ein. „Kein Problem“, sagt die Nasa. Mehr

16.07.2009, 10:52 Uhr | Gesellschaft

Cape Caneveral Endeavour auch im fünften Anlauf gescheitert

Der Start der amerikanischen Raumfähre Endeavour ist schon zum fünften Mal verschoben worden. Grund für den Abbruch am Montagabend wenige Minuten vor dem geplanten Abheben waren erneut starke Gewitter am Startplatz in Cape Canaveral. Mehr

14.07.2009, 09:07 Uhr | Gesellschaft

Raumfahrt Endeavour-Start abermals verschoben

Der Start der amerikanischen Raumfähre Endeavour ist abermals verschoben worden. Wenige Minuten vor dem geplanten Starttermin wurde der Countdown wegen eines Gewitters abgebrochen. Jetzt soll der Shuttle in der Nacht zum Dienstag seine Reise zur Internationalen Raumstation ISS antreten. Mehr

13.07.2009, 12:13 Uhr | Gesellschaft

Nasa-Mond-Mission Fehlerfreier Start

Das neue Mond-Programm der Nasa hat mit einem problemlosen Start begonnen. Im Visier ist der weitere Schritt zur bemannten Mars-Mission - sofern die neue amerikanische Regierung diese Pläne nicht beschneidet. Mehr

19.06.2009, 12:38 Uhr | Wissen

Wartungsflug Atlantis startklar für Reparatur-Mission

Die Raumfähre Atlantis soll heute zu einer mit Spannung erwarteten Mission aufbrechen. Sie gilt als schwierig und riskant. Die Besatzung soll das Weltraumteleskop Hubble reparieren und technisch aufrüsten. An Bord sind auch zwei Basketbälle. Mehr

11.05.2009, 12:22 Uhr | Gesellschaft

Astronomie Nasa-Teleskop Kepler ins All gestartet

Eine Rakete hat das neue Weltraumteleskop Kepler ins All gebracht. Wissenschaftler schätzen, dass Kepler Hunderte neue Planeten finden könnte, von denen vielleicht Dutzende in der Zone um ihre Sonne kreisen, in der Leben möglich sein könnte. Mehr

07.03.2009, 16:02 Uhr | Gesellschaft

Auto-Einzelhandelswerte Zu schnell zu weit gelaufen?

Amerikanische Auto-Einzelhandelswerte entwickelten sich in den vergangenen Monaten überdurchschnittlich. S&P sieht die Branche auf dem absteigenden Ast und betrachtet ihre Fundamentalwerte negativ - trotz Kaufempfehlungen zweier Aktien. Mehr Von Sam Stovall

26.02.2009, 12:45 Uhr | Finanzen

Raumfahrt Zurück zum Mond

Amerika hatte den Plan einer abermaligen Mondfahrt lange vernachlässigt. Mittlerweile aber hat das Unternehmen klare Formen angenommen - im Jahr 2020 wollen Astronauten der Nasa wieder den Mond betreten. Mehr Von Horst Rademacher, San Francisco

30.01.2009, 20:49 Uhr | Gesellschaft

Raumfahrt Endeavour zurück auf der Erde

Die amerikanische Raumfähre Endeavour ist nach 16 Tagen im All wieder sicher zur Erde zurückgekehrt. Wegen eines stürmischen Himmels über Florida landeten die sieben Astronauten in Kalifornien. Mehr

01.12.2008, 08:15 Uhr | Gesellschaft

Reparaturen im All „Endeavour“ dockt an ISS an

Die amerikanische Raumfähre „Endeavour“ ist in der Nacht zum Montag an der Internationalen Raumstation ISS angekommen. Gegen 1.15 Uhr MEZ öffneten die Neuankömmlinge im Space-Shuttle und die Bewohner der Raumstation die Luken im Verbindungsstück. Mehr

17.11.2008, 12:06 Uhr | Videoarchiv

Weltraumteleskop „Glast“ Röntgenbilder vom frühen Universum

Das Weltraumteleskop „Glast“ soll Tausende neue Gammastrahlen-Quellen entdecken und damit die Erforschung der Vergangenheit unseres Universums um wichtige Schritte voranbringen. Heute tritt das Teleskop, an dessen Entwicklung auch deutsche Forscher mitarbeiteten, seine Reise in den Weltraum an. Mehr

11.06.2008, 15:42 Uhr | Wissen

Jubel über erste Bilder Phoenix sucht nach Leben auf dem Mars

Die amerikanische Marssonde Phoenix hat ihre neunmonatige Reise durch den Weltraum beendet und ist sanft auf dem Roten Planeten gelandet. Jetzt beginnt ihre Suche nach Spuren von Wasser und Leben. Mehr

26.05.2008, 13:57 Uhr | Gesellschaft

Wetterbeobachtung Der größte Spionagering aller Zeiten

Lückenlose Überwachung ist das Ziel. Die Wetterfrösche haben es erreicht: Derzeit stehen sechs geostationäre und fünf polar umlaufende Wettersatelliten im Dienst der Weltorganisation für Meteorologie. Umdrehung für Umdrehung wird die Erde gescannt. Mehr Von Roland Wengenmayr

22.05.2008, 01:40 Uhr | Technik-Motor

Nach mehr als zwei Wochen im All Raumfähre Endeavour sicher zurückgekehrt

Nach 15 Tagen im All ist die amerikanische Raumfähre „Endeavour“ wieder auf der Erde. Sie landete mit mit Verspätung in Cape Canaveral. Die Astronauten hatten ein erstes Landungsfenster verstreichen lassen, weil praktisch in letzter Minute Wolken aufgezogen waren. Mehr

27.03.2008, 08:35 Uhr | Gesellschaft

Raumfahrt ISS erhält einen japanischen Trakt

Die Internationale Raumstation ISS wächst in diesen Wochen schneller denn je. Nachdem die Esa ihr Labor „Columbus“ installiert und das Versorgungsvehikel „Jules Verne“ getestet hat, ist nun das japanische Modul „Kibo“ auf dem Weg ins All. Mehr

11.03.2008, 09:50 Uhr | Gesellschaft

Raumfahrt „Atlantis“ bringt Hans Schlegel zurück auf die Erde

Ziel erreicht, Mission nicht ganz gelungen: Der deutsche Astronaut Hans Schlegel ist an Bord des Shuttles „Atlantis“ heil auf der Erde gelandet. Das Forschungsmodul Columbus ist nun Teil der ISS, obwohl Schlegel nicht an allen Arbeiten teilnehmen konnte. Mehr

20.02.2008, 16:15 Uhr | Gesellschaft

Raumfahrt Wackelkontakt verhinderte Start von Atlantis

Der Grund für die zuletzt vielen Verspätungen der Raumfähren der Nasa scheint gefunden: Ein Wackelkontakt am großen Wasserstofftank ist das Übel, so lautet das Ergebnis einer außergewöhnlich schwierigen Fehlersuche. Mehr Von Horst Rademacher, San Francisco

19.12.2007, 18:44 Uhr | Gesellschaft
  1 2 3 4 ... 6  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z