Brand: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Brand

  8 9 10 11 12 ... 17  
   
Sortieren nach

Die Frage der Woche Was ist vom Himmelslaternen-Verbot zu halten?

Die hessische Landesregierung wird den Gebrauch von Himmelslaternen verbieten. Diese fliegenden Papierlaternen verursachten immer mehr Brände, zuletzt etwa in Dieburg, heißt es zur Begründung. Was meinen Sie: Wie ist das Verbot zu beurteilen? Mehr

17.07.2009, 17:02 Uhr | Rhein-Main

Nach mehreren Bränden Himmelslaternen in Hessen fortan tabu

Die Hessische Landesregierung wird den Gebrauch von Himmelslaternen verbieten und folgt damit dem Beispiel anderer Bundesländer. Diese fliegenden Laternen verursachten immer mehr Brände, heißt es zur Begründung. Mehr

16.07.2009, 15:49 Uhr | Rhein-Main

Brandgefahr Immer mehr Länder verbieten Himmelslaternen

Gefährliche Romantik: Immer wieder stecken die kleinen Heißluftballons aus Papier Häuser in Brand. Nach Bayern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Sachsen-Anhalt bereiten nun auch Hessen, Schleswig-Holstein und Thüringen ein Verbot der Papierlampions vor. Mehr Von Friederike Haupt und Claus-Peter Müller

16.07.2009, 13:42 Uhr | Gesellschaft

Australien Polizei nimmt zwei Brandstifter fest

Die australische Polizei geht davon aus, dass Brandstifter auch nach dem qualvollen Tod von mehr als 100 Menschen am letzten Wochenende weiter aktiv sind. „Jeder normale Mensch wäre entsetzt, aber es gibt Anhaltspunkte dafür“, heißt es. Mehr

12.02.2009, 12:01 Uhr | Gesellschaft

Brände in Australien Mehr als eine Milliarde Euro Schaden

Die verheerenden Buschbrände in Australien treffen das Land in einer ohnehin schwierigen Zeit: fast 200 Tote, zerstörte Dörfer und 350.000 Hektar vernichtetes Weide- und Weinland. Der Schaden dürfte sich Schätzungen zufolge auf mehr als eine Milliarde Euro belaufen. Mehr Von Christoph Hein

11.02.2009, 08:52 Uhr | Wirtschaft

Australien Alle sind weg, alles ist weg

Noch immer brennt es im australischen Bundesstaat Victoria. Es kam von überall gleichzeitig. Es war wie Tornados, die über den Hügel kamen. Dann kamen im wahrsten Sinne des Wortes Feuerbälle, und dann wurde es duster, berichtet ein Augenzeuge. Mehr Von Alexander Hofmann, Sydney

09.02.2009, 14:48 Uhr | Gesellschaft

Eskalation in Nahost Israel setzt Angriffe fort - Zahl der Toten steigt

Die israelische Luftwaffe hat auch am Sonntag wieder Ziele im Gazastreifen bombardiert. Von 270 Toten ist die Rede. Mit der Operation will Israel „die Spielregeln grundlegend ändern“. Erwogen wird auch eine Bodenoffensive; 6700 Reservisten wurden mobilisiert. Mehr

28.12.2008, 14:54 Uhr | Politik

Brände in Kalifornien Noch kein Aufatmen nach Flammeninferno

Dank nachlassender Winde haben die Feuerwehrleute deutliche Fortschritte bei der Eindämmung des Flammenmeeres in Südkalifornien gemacht. Doch die Menschen in den Brandgebieten können noch nicht aufatmen. Tausende Feuerwehrleute kämpfen weiter gegen die Flammen. Mehr Von Katja Gelinsky

17.11.2008, 09:49 Uhr | Gesellschaft

Busunglück bei Hannover „Automatische Brandmeldesysteme würden helfen“

Schärfere Gesetze sind nötig, aber helfen sie behinderten Fahrgästen überhaupt? Unfallforscher Walter Niewöhner analysiert, wie Busse sicherer werden können Mehr Von Axel Wermelskirchen

05.11.2008, 17:51 Uhr | Gesellschaft

Millionen an Steuern hinterzogen Zoll deckt Handel mit schwarz gebranntem Schnaps auf

Zollfahnder haben einen illegalen Handel mit 500.000 Litern Branntwein in Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und dem Saarland aufgedeckt. Die zwölf Beschuldigten sollen über Jahre hinweg rund sechs Millionen Euro Steuern hinterzogen haben. Mehr

29.10.2008, 16:50 Uhr | Rhein-Main

Kalifornien Feuerwehrleute halten Brände in Schach

Mehr als dreitausend Feuerwehrleute haben die Buschbrände in Südkalifornien in Schach gehalten. Bislang starben zwei Menschen durch die Flammen, 64 Gebäude wurden zerstört und 100 Quadratkilometer Land vernichtet. Mehr

15.10.2008, 10:27 Uhr | Gesellschaft

Feuerwehr Fast jeder vierte Notruf grundlos

Fehlalarme halten die Feuerwehren in Atem. In Südhessen war 2007 fast jeder vierte Anruf ein blinder Alarm. Böswillige Notrufe ohne echten Anlass sind zwar selten, für die Anrufer können sie aber sehr teuer werden. Mehr

29.09.2008, 12:00 Uhr | Rhein-Main

Messe Security 2008 in Essen Sprengstoffe, Spezialhandys und die Videolöschkanone

Um Geräte aus der James-Bond-Abteilung geht es bei der internationalen Messe „Security“ in Essen. Ein Lichtstrahl verfolgt den Einbrecher, eine Videoanlage bekämpft Brände. Mehr

25.09.2008, 07:00 Uhr | Wirtschaft

None "Mitleid mit der Mehrheit?"

KOPENHAGEN/FRANKFURT, 23. September. Und wieder hat der Amokläufer seine Tat auf dem Internetportal Youtube angekündigt. Der Täter, der am Dienstag in Kauhajoki zehn Menschen tötete, trug auf Youtube den Nutzernamen "Wumpscut86". Mehr

23.09.2008, 19:25 Uhr | Gesellschaft

Waldbrände in Georgien Patriotischer Regen über der Schlucht von Borschomi

Vor einer Woche waren Feuer in Georgien ausgebrochen. Über die Ursache gibt es widersprüchliche Angaben. Georgien behauptet, die russische Armee habe die Wälder seiner Nationalparks mutwillig in Brand gesetzt. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Bakuriani

21.08.2008, 23:47 Uhr | Politik

Arzneimittelbudgets Die Angst des Arztes vor dem Heimpatienten

Die Kassenärzte wollen nicht mehr für die Arzneimittelausgaben der Kassen verantwortlich gemacht werden. Deshalb sollen die Patienten in der Apotheke für Arzneien künftig wieder mehr zahlen. Ein Gespräch mit Carl-Heinz Müller, Vizechef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, über Arzneimittelbudgets in der Arztpraxis Mehr

13.08.2008, 10:15 Uhr | Wirtschaft

Feuer bedroht den Yosemite-Nationalpark Waldbrand noch immer außer Kontrolle

Keine Entwarnung in Kalifornien: Die schweren Waldbrände in der Nähe des Yosemite-Nationalparks sind nach wie vor nicht unter Kontrolle. Die Hitze und die hügelige Landschaft erschweren die Arbeit der Feuerwehrmänner. Bis zu 2000 Häuser sind von den Flammen bedroht. Mehr

29.07.2008, 12:34 Uhr | Gesellschaft

Brände in Kalifornien „Der Himmel ist schwarz“

Die Waldbrände in Kalifornien sind nicht zu stoppen: Angefacht durch starke Winde und dem ausgetrockneten Buschland bedrohen die Flammen jetzt auch Luxushotels im Touristenort Big Sur. Die ersten 5-Sterne-Herbergen mussten ihre Gäste evakuieren. Mehr

04.07.2008, 12:28 Uhr | Gesellschaft

Faruk Şen Alleingänge und Entgleisungen

Mit einer Kündigungsschutzklage kämpft der langjährige Direktor des Zentrums für Türkeistudien, Faruk Şen, um seinen Posten. Weil er Türken als die neuen Juden Europas bezeichnet hatte, steht er vor der Entlassung. Er sei Opfer eines Komplotts, sagt Sen. Die Geschichte eines Zerwürfnisses. Mehr Von Christoph Ehrhardt

03.07.2008, 11:15 Uhr | Politik

Waldbrände in Kalifornien Feuerwehr macht Fortschritte

Atempause für die Feuerwehrkräfte: Nach zehn Tagen waren am Montag erstmals zahlreiche der Brände unter Kontrolle. An dem beliebten Küstenabschnitt zwischen Los Angeles und San Francisco sind allerdings noch 1000 Häuser von Flammen bedroht. Mehr

01.07.2008, 10:54 Uhr | Gesellschaft

Notstandsgebiet Kalifornien An 1000 Stellen brennt der Wald

Der amerikanische Präsident Bush hat am Sonntag den Norden Kaliforniens zum Notstandsgebiet erklärt. Seit einer Woche wüten dort mehr als 1000 Waldbrände. Rund 400 Quadratkilometer Land sind schon zerstört. Mehr

30.06.2008, 13:19 Uhr | Gesellschaft

Kalifornien Mit Buschbränden übersät

Nach Blitzeinschlägen wüten im Norden Kaliforniens mehr als 800 Waldbrände. Eine Fläche in der Größe der Stadt Frankfurt ist schon zerstört. Für das Ende der Woche rechnen die Behörden mit weiteren trockenen Gewitterblitzen. Mehr

26.06.2008, 10:39 Uhr | Gesellschaft

Unwetter über Deutschland Überflutete Keller und Brände nach Blitzeinschlag

Auch am Dienstag sind heftige Gewitter über weite Teile des Landes gezogen. In Thüringen wurde eine Frau nur knapp vor dem Ertrinken gerettet. Die Wassermassen legten Strom- und Gasleitungen frei, zahlreiche Haushalte mussten stundenlang ohne Strom auskommen. Mehr

04.06.2008, 09:00 Uhr | Gesellschaft

Waldbrände auf La Gomera und in Kalifornien Mehrere hundert Menschen in Sicherheit gebracht

Die Schattenseite des Sonnenscheins: Auf der Kanareninsel La Gomera und in Kalifornien mussten jeweils mehrere hundert Menschen vor ausufernden Waldbränden in Sicherheit gebracht werden. Die Ursache ist in beiden Fällen noch ungeklärt. Mehr

28.04.2008, 10:33 Uhr | Gesellschaft

Argentinien Riesige Rauchwolke legt Hauptstadt-Verkehr lahm

Buenos Aires liegt seit Tagen unter einer riesigen Rauchwolke. Grund dafür sind Brände im Hinterland, die angeblich durch Bauern verursacht wurden. FAZ.NET zeigt eine Fotostrecke über eine Stadt, die von Qualm zugedeckt ist. Mehr Von Josef Oehrlein

18.04.2008, 15:29 Uhr | Gesellschaft
  8 9 10 11 12 ... 17  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z