Benedikt XVI.: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Benedikt XVI.

  27 28 29 30 31 ... 33  
   
Sortieren nach

Weltjugendtag Der Papst bleibt sich treu

Die Pilger haben Köln den Rücken gekehrt - das nächste internationale Treffen der katholischen Jugend soll 2008 in Sydney stattfinden. Ein Rückblick auf den Weltjugendtag in Deutschland und die Abschlußmesse auf dem Marienfeld, wo fast eine Million Pilger mit dem Papst feierten. Mehr Von Daniel Deckers, Marienfeld

22.08.2005, 14:00 Uhr | Gesellschaft

Weltjugend-Tagebuch (8) "Der Papst war ein weißer Punkt in der Ferne"

Das war's: Franzosen und Bayern erinnern sich an die großen und kleinen Ereignisse des Weltjugendtags in Köln. Der letzte Eintrag in das Tagebuch über den Weltjugendtag von Melanie Mühl. Mehr Von Melanie Mühl

22.08.2005, 12:00 Uhr | Gesellschaft

Weltjugendtag Ratzingers Lager

Zwar waren auch die Tage in Köln ein zuweilen chaotisches, aber insgesamt erstaunlich friedliches Massenerlebnis. Dennoch waren Andacht und Sammlung möglich. Warum der Weltjugendtag kein Woodstock war. Mehr Von Edo Reents

21.08.2005, 19:56 Uhr | Feuilleton

Weltjugendtag Papst warnt Jugendliche vor Totalitarismus

In seiner mehrsprachigen Rede beim Abendgebet auf dem Marienfeld warnte Benedikt XVI. die Weltjugendtags-Pilger davor, daß im Namen Gottes auch Haß gepredigt werde. Deswegen komme es darauf an, das wahre Antlitz Gottes zu finden. Mehr

21.08.2005, 00:24 Uhr | Gesellschaft

Benedikt XVI. in Köln Papst ruft zum gemeinsamen Kampf gegen Terror auf

Der Papst ist besorgt über den sich ausbreitenden Terorismus. Die Urheber der Attentate wollten die Beziehung zwischen Muslimen und Christen vergiften. Gemeinsam sollten die Religionen das Haßgefühl aus den Herzen ausrotten. Mehr

20.08.2005, 20:59 Uhr | Gesellschaft

Weltjugendtag Papst trifft Politiker zu Privataudienzen

Papst Benedikt XVI. hat am Samstag vormittag Gespräche mit deutschen Spitzenpolitikern geführt. Neben den Kanzlerkandidaten von SPD und Union, Bundeskanzler Schröder und Angela Merkel, begegnete er in Köln auch Bundestagspräsident Thierse. Mehr

20.08.2005, 15:26 Uhr | Gesellschaft

Papst besucht Synagoge Für die gesamte Judenheit ein großes Ereignis

Als in der Kölner Synagoge das Schofar-Horn erklang, wurde es deutlich: Der Besuch von Papst Benedikt XVI. in dem Gebetshaus war für die jüdische Gemeinde ein ganz Feiertag. Mehr

19.08.2005, 19:43 Uhr | Gesellschaft

Anti-Weltjugendtag Sündigen! Dem Himmel kündigen!

Ganz Köln lebt in der Glückseligkeit des Weltjugendtages. Ganz Köln? Nein, bei einem Ketzerkollektiv und anderen Nicht-Katholiken in der Domstadt herrscht Pilgeralarm. Sie glauben, daß Religion heilbar ist. Mehr

19.08.2005, 17:45 Uhr | Gesellschaft

Papst-Visite Unter dem Eindruck des Unsagbaren

Die Verfolgung der Juden durch das Hitlersche Regime und die Zerstörung ihrer Kultstätten sind die vielleicht schlimmste Kulturschande unseres Jahrhunderts. In der Geschichte der Kölner Synagoge spiegelt sich die Geschichte der deutschen Juden zwischen Verfolgung und Toleranz. Mehr Von Daniel Deckers

19.08.2005, 11:44 Uhr | Gesellschaft

Weltjugendtag „Benedetto“ begeistert Hunderttausende Gläubige in Köln

Hunderttausende jubelten Benedikt XVI. zu, als er im Papamobil durch die Straßen von Köln fuhr: „Benedetto, Benedetto!“. Der Papst rief die Pilger auf, den christlichen Glauben in alle Welt zu tragen. Mehr

19.08.2005, 09:13 Uhr | Gesellschaft

Taizé Attentäterin hatte Frère Roger nicht töten wollen

Bruder Roger ist bei einem Messerangriff getötet worden. Eine 36jährige Rumänin hat den Gründer der Gemeinschaft von Taizé beim Abendgebet niedergestochen. Offenbar hatte sie die Tat vorbereitet. Ihr Motiv allerdings ist nach einem ersten Verhör weiter unklar. Mehr

17.08.2005, 15:51 Uhr | Gesellschaft

Frère Roger Der geistige Vater von Taizé

Mit dem Fahrrad war Roger Schutz 1940 nach Taizé gekommen, hatte dort ein ehemaliges Herrenhaus gekauft, in dem er in der kriegs- und Nachrkiegszeit Flüchtlinge versteckte. 1949 gründete er mit sieben Gleichgesinnten die Communauté de Taizé. Mehr

17.08.2005, 13:01 Uhr | Feuilleton

Weltjugendtag „Katholische Welthauptstadt“ Köln

Mit mehreren Gottesdiensten ist der XX. Weltjugendtag eröffnet worden. Bereits Stunden zuvor herrschte in der Kölner Innenstadt eine Atmosphäre wie an den Karnevalstagen. Hunderttausende zogen durch die Straßen - und feierten auch sich selbst. Mehr

16.08.2005, 21:05 Uhr | Gesellschaft

FAZ.NET-Spezial: XX. Weltjugendtag Das Gold des Lebens

An Superlativen gibt es keinen Mangel beim XX. Weltjugendtag. Junge Katholiken finden sich zu Hunderttausenden in Köln ein; und zwar längst nicht nur, um den deutschen Papst Benedikt zu sehen. Sie sind gekommen, „um IHN anzubeten“. Mehr Von Daniel Deckers

16.08.2005, 11:35 Uhr | Gesellschaft

Weltjugendtag Ein Pilgerset für 169 Euro

Die Gläubigen steuern etwas bei, der Bund, das Land, die Kirche. Außerdem füllen Sonderlotterien die Kassen. Dennoch hängt die Finanzierung des Weltjugendtags von vielen Unbekannten ab. Mehr Von Hendrik Steinkuhl

16.08.2005, 10:01 Uhr | Wirtschaft

Sollte Benedikt XVI. dieses Buch studieren?

Wenn im Jahr des deutschen Papstes ein deutscher Geschichtsprofessor an der katholischen Universität Fribourg (Schweiz) die Biographie eines Papstes der Renaissance verfaßt und das Wirken dieses Oberhirten als "Lehrstück von der Verführung und Verblendung durch unbeschränkte Macht" begreift, stellt er sich - ob bewußt oder nicht - in eine ehrwürdige Tradition. Mehr

15.08.2005, 12:00 Uhr | Feuilleton

Weltjugendtag Freude an Papst und Kirche

Rund eine Million jugendliche Pilger aus der ganzen Welt werden zum Weltjugendtag in Köln erwartet. Jeder von ihnen hat unterschiedliche Gründe, für eine Woche in die Stadt am Rhein zu fahren. Mehr Von Florentine Fritzen

14.08.2005, 15:17 Uhr | Gesellschaft

Bildergalerie Klingelton für Christenmenschen

Der „Weltjugendtag“ in Köln setzt auf die Mittel der Event-Kultur. Aber die katholische Kirche kann und will sich damit für ihre Jugendarbeit nicht zufriedengeben. Mehr Von Sascha Lehnartz

14.08.2005, 14:56 Uhr | Gesellschaft

Weltjugend-Tagebuch (1) Junge Christen aus Frankreich zu versteigern

Schon vor dem Weltjugendtag ist Weltjugendtag. Vielleicht sind die Tage der Begegnung für viele Pilger sogar schöner, wichtiger als das offizielle Ereignis selbst. Melanie Mühl schreibt das Weltjugend-Tagebuch. Mehr Von Melanie Mühl

13.08.2005, 15:29 Uhr | Gesellschaft

Weltjugendtag Wenn das der Papst zu hören bekommt

Christliche Popmusik steht bei den ernsthaft Interessierten seit jeher im Verdacht der Windelweichheit. Leider bestätigt die CD zum Kirchentag The XX World Youth Day Compilation dieses Klischee. Mehr Von Edo Reents

12.08.2005, 16:12 Uhr | Feuilleton

Weltjugendtag in Köln Das haben sich die Jugendlichen selbst aufgebaut

Wie man den Muslimen zeigt, was eine Kerze ist: Der Weltjugendtag wird kein Katholikentag werden. Vom altbackenen Musikprogramm läßt sich keiner die Vorfreude verderben. Mehr Von Andreas Rosenfelder

11.08.2005, 21:09 Uhr | Feuilleton

Erfindungen Wegweisendes aus Marktl am Inn

Marktl am Inn hat zwei berühmte Söhne: Der eine predigt vor laufenden Kameras, der andere tüftelte im stillen Kämmerlein. Die Frage ist, wer die größeren Verdienste erwarb. Mehr Von Walter Schmidt

31.07.2005, 18:37 Uhr | Technik-Motor

Kardinal Lehmann im Interview „Wir müssen markanter sein“

„Benedikt XVI wird uns überraschen“: Kardinal Lehmann, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, über die Freiheit des Papstes, den Neidkomplex der Deutschen, die Kirche als Bürgerschreck und die Kunst der Gelassenheit. Mehr

31.07.2005, 13:46 Uhr | Politik

Konflikt Vatikan und Israel im Streit

Der Konflikt zwischen Israel und dem Vatikan um jüngste Äußerungen des Papstes zum Terrorismus spitzt sich zu: Nach wiederholter Kritik hat sich der Vatikan Belehrungen aus Israel verbeten. Mehr

29.07.2005, 16:22 Uhr | Politik

Religion Wahlkampf, Wunder, Wünsche

Thomas Seiterich-Kreuzkamp hat sich nicht gefreut über den neuen Papst. Für manche im Dompfarrsaal sind solche Sätze eine Zumutung. Populist, platzt es einem Zuhörer heraus: Die Papstwahl bewegt noch immer die Gemüter. Mehr Von Stefan Töpfer

06.07.2005, 21:41 Uhr | Rhein-Main
  27 28 29 30 31 ... 33  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z