Aygün Mucuk: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Leiche im Niddapark Grausig und rätselhaft

Der schockierende Mord im Frankfurter Niddapark scheint nach drei Tagen aufgeklärt zu sein. Der Bar-Besitzer Jan M. wird verdächtigt, Irina A. auf brutale Weise getötet zu haben. Ein Fall mit immer neuen Wendungen und langer Vorgeschichte. Mehr

12.05.2018, 18:14 Uhr | Rhein-Main

Bilder und Videos zu: Aygün Mucuk

Alle Artikel zu: Aygün Mucuk

1
   
Sortieren nach

Gießen Hells-Angels-Präsident Mucuk beigesetzt

Der Gießener Hells-Angels-Präsident Aygün Mucuk ist beigesetzt worden. Er war auf einem Clubgelände der Hells Angels durch mehr als einem Dutzend Kugeln getötet worden. Mehr

09.01.2018, 09:52 Uhr | Gesellschaft

Blutiger Streit unter Rockern Schüsse als Folge eines Revierstreits

Im Rockerprozess wird der Hintergrund des Mordversuchs an Himmelfahrt klarer. Offenbar fürchteten Mitglieder des verbotenen Hells-Angels-Charter „Westend“ um ihren Einfluss im Milieu. Mehr Von Helmut Schwan, Frankfurt

14.06.2017, 12:03 Uhr | Rhein-Main

Auch nach Aktenzeichen XY Polizei weiter ohne heiße Spur nach Mord an Rocker

Im Oktober wurde der Gießener Hells-Angels-Chefs von Kugeln durchsiebt. Für die Fahndung setzten die Ermittler auch auf die Sendung Aktenzeichen XY - mit offenbar mäßigem Erfolg. Mehr

08.03.2017, 17:13 Uhr | Rhein-Main

Mord an Gießener Hells Angel „Aktenzeichen XY“ greift zwei Fälle aus Hessen auf

Ein Raubüberfall auf eine Frankfurter Goldschmiede ist seit April ungeklärt, ebenso wie die tödlichen Schüsse auf einen Gießener Rockerchef. Fernsehzuschauer sollen den Ermittlern bei der Verbrecherjagd helfen. Mehr

27.02.2017, 22:34 Uhr | Rhein-Main

Nach Tod des Rocker-Chefs Wohnungen statt Clubhaus der Hells Angels?

Anfang Oktober wurde der Gießener Hells-Angels-Chef an seinem Clubhaus erschossen. Nun ist das Schild des Rockerclubs dort entfernt worden. Ist das Haus verkauft worden? Mehr

28.12.2016, 15:51 Uhr | Rhein-Main

Bandenkriminalität Zerrissene Rockerszene

Die Rockerszene ist so zerrissen wie nie. Der blutige Kampf um die Vorherrschaft wird anhalten. Mehr Von Katharina Iskandar

14.10.2016, 18:19 Uhr | Rhein-Main

Beerdigung von Aygün Mucuk Kein Abschied unter Brüdern

Die Rockerszene zeigt sich auf der Beerdigung des Gießener Hells-Angels-Chefs gespalten. Wer wird sein Nachfolger? Mehr Von Katharina Iskandar, Frankfurt/Gießen

13.10.2016, 21:43 Uhr | Rhein-Main

Beerdigung von Aygün Mucuk Eine Trauerfeier als Machtdemonstration

Etwa 1200 Trauergäste kommen zur Beerdigung des getöteten Hells-Angels-Chefs nach Gießen. Es ist eine Machtdemonstration und zeigt dennoch gleichzeitig, wie zerrissen die Szene ist. Mehr Von Timo Frasch, Katharina Iskandar, Gießen

12.10.2016, 19:30 Uhr | Gesellschaft

Polizei mit Großaufgebot Hunderte Hells Angels bei Beerdigung von Mucuk

Etwa 400 Hells-Angels-Mitglieder aus ganz Deutschland sowie Luxemburg, Belgien und Italien sind zur Beerdigung des erschossenen Gießener Charter-Chefs gekommen. Die Polizei ist mit mehreren hundert Beamten im Einsatz. Mehr

12.10.2016, 16:36 Uhr | Rhein-Main

Aygün Mucuk Erschossener Rocker-Chef wird in Gießen beigesetzt

Der vergangenen Woche erschossene Gießener Hells Angels-Chef soll am Mittwoch beigesetzt werden. Unterdessen laufen die Ermittlungen in dem Fall weiter auf Hochtouren. Mehr

11.10.2016, 15:55 Uhr | Rhein-Main

Obduktion Gießener Rocker-Boss von 16 Kugeln durchsiebt

Er muss seinen Widersachern unmittelbar gegenüber gestanden haben. Die Obduktion des toten Rocker-Chefs Aygün Mucuk hat weitere Details zur Bluttat vom Freitag ans Licht gebracht. Mehr

10.10.2016, 15:23 Uhr | Rhein-Main

Hells Angel erschossen Aufruhr in der Rocker-Szene

Streit unter Rockern oder persönlicher Konflikt? Der Mord am Boss der Gießener Hells Angels gibt Rätsel auf. Schon einmal war Aygün Mucuk dem Tod nur knapp entronnen. Mehr Von Timo Frasch

07.10.2016, 19:52 Uhr | Gesellschaft

Tod von Hells Angel Polizeigewerkschaft warnt vor Racheakten

Am Freitagmorgen fand eine Anwohnerin den Chef der Gießener Hells-Angels tot auf. Vom Täter fehlt bislang jede Spur. Die Polizei warnt nun vor möglichen Racheakten. Mehr

07.10.2016, 18:32 Uhr | Rhein-Main

Gießen Hells-Angels-Präsident ermordet

Der Chef der Gießener Hells-Angels ist erschossen worden. Eine Anwohnerin fand Aygün Mucuk tot vor dem Clubheim der Rocker. Vom Täter fehlt bisher jede Spur. Mehr

07.10.2016, 13:18 Uhr | Gesellschaft

Schießerei in Frankfurt Blutige Machtdemonstration am Vatertag

Deutsche und türkische Hells Angels kämpfen um die Macht im Milieu. Die jüngste Schießerei in Frankfurt zeigt, dass der Rockerkrieg gerade erst begonnen hat. Mehr Von Katharina Iskandar, Frankfurt

06.05.2016, 18:12 Uhr | Rhein-Main

Hells Angels in Rhein-Main Rocker im Infight

Die Hells Angels dominieren trotz Verboten in Frankfurt weiter die hessische Rockerszene. Intern schwelt ein brisanter Machtkampf. Die türkischstämmige Konkurrenz will alte Hierarchien nicht mehr gelten lassen. Mehr

07.08.2015, 11:09 Uhr | Rhein-Main

Hells Angels Türkische Rocker haben starken Zulauf

Die türkische Fraktion der Hells Angels wächst an. Das macht sie intern zur Konkurrenz anderer Charter in Hessen. Der Kampf um die Vorherrschaft ist noch lange nicht beendet. Mehr Von Katharina Iskandar, Frankfurt

27.07.2015, 16:41 Uhr | Rhein-Main

Nach Schießerei in Frankfurt Konflikt zwischen Hells Angels schwelt weiter

Neue Details über Schießerei zwischen Hells Angels in der Frankfurter Innenstadt: 40 Angreifer stürmten im Juli 2014 den „Katana Club“. Der mutmaßliche Schütze kann sich auf Notwehr berufen. Mehr Von Katharina Iskandar und Denise Peikert

14.04.2015, 16:39 Uhr | Rhein-Main
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z