Armin Petras: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Schauspiel Stuttgart Blutspur im Puppenhaus

Kleine Ursachen, große Wirkungen und umgekehrt: Saisonauftakt am Staatstheater Stuttgart unter der neuen Intendanz von Burkhard C. Kosminski mit Wajdi Mouawads „Vögeln“ und der Groteske „Abweichungen“ von Clemens J. Setz. Mehr

21.11.2018, 13:14 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Armin Petras

1
   
Sortieren nach

„König Lear“ von Peymann Ein tiefer Atemzug Theatergeschichte

Der Narrenkönig der Revolution kehrt heim: Claus Peymann inszeniert am Staatstheater Stuttgart „König Lear“ von William Shakespeare. Auf moderne Elemente verzichtet er fast komplett. Mehr Von Martin Halter

08.03.2018, 14:58 Uhr | Feuilleton

„Die Weber“ als Spektakel Das Unrecht hängt in der Luft

Armin Petras inszeniert „Die Weber“ in Köln. Doch der heimliche Star ist das Bühnenbild von Olaf Altmann. Das Meisterwerk von Gerhart Hauptmann wird zum Spektakel. Mehr Von Simon Strauß

08.02.2018, 22:50 Uhr | Feuilleton

„Arsen und Spitzenhäubchen“ Der Präsident hat niemanden, der über ihn lacht

Jan Bosse entfesselt die Kleinbürger im Klamauk und inszeniert am Schauspiel Stuttgart „Arsen und Spitzenhäubchen“. Er versäumt dabei, den alten Häubchen neue Lichter oder giftige Spitzen aufzustecken. Mehr Von Martin Halter

13.06.2017, 19:53 Uhr | Feuilleton

Schauspieler Milan Peschel Er ist damit beschäftigt, glücklich zu sein

Sein halbes Leben schon ist Milan Peschel Schauspieler. Doch erst mit Mitte Vierzig wurde er zum Star. Ein Hausbesuch bei einem der markantesten Charakterköpfe Deutschlands. Mehr Von Julia Schaaf

17.07.2015, 10:31 Uhr | Gesellschaft

Premierenmarathon in Stuttgart Nimm das, alter Schwabe

Maximal anstrengend: Der neue Stuttgarter Schauspielintendant Armin Petras will es wissen und startet mit einem ambitionierten Premierenmarathon. Den Zuschauern im Schwabenland macht er es damit nicht leicht. Mehr Von Martin Halter

28.10.2013, 14:39 Uhr | Feuilleton

Joachim Król im Gespräch Lass gut sein mit der Zweiflerei!

Am Samstag hatte er mit Ingmar Bergmans „Szenen einer Ehe“ in Stuttgart Premiere. Der Schauspieler Joachim Król über seine Rückkehr ans Theater, typische Dialoge in der Ehe und über seinen Eindruck, dass Frauen alle gleich aussehen wollen. Mehr

27.10.2013, 16:25 Uhr | Feuilleton

Enke-Witwe klagt gegen Gorki-Theater Nachspiel auf der juristischen Bühne

Ein Berliner Theaterstück behandelt den Suizid des ehemaligen Nationaltorhüters Robert Enke. Dessen Witwe geht jetzt juristisch gegen die Anverwandlung der Familientragödie vor. Mehr

08.01.2013, 18:47 Uhr | Feuilleton

Bahnwärter Thiel im Gorki-Theater Überrollt von der Welt

Wenn die Unordnung der Welt nicht mehr in Harmonie gehalten werden kann: Armin Petras inszeniert indirekte Rede zwischen Wahn und Wirklichkeit in Hauptmanns Bahnwärter Thiel am Gorki Theater. Mehr Von Irene Bazinger

20.11.2012, 16:02 Uhr | Feuilleton

Janáček-Opern in der Schweiz Wer jetzt ein Haus baut, baut ein Puppenheim

Doppelhaus-Regie für Janáčeks Opernweiber: Bei seiner Jenůfa in Zürich glänzt das Orchester, bei seiner Katja Kabanowa in Basel die Solisten. Mehr Von Eleonore Büning, Zürich

25.09.2012, 11:24 Uhr | Feuilleton

Frankfurter Schauspiel Im Zentrum steht immer der Mensch

Klare Vorstellung vom Wesen der Kunst: Peter Schröder, ein neues Gesicht im Frankfurter Schauspiel-Ensemble, hat sich hier schon profiliert. Mehr Von Claudia Schülke, Frankfurt

05.01.2012, 18:56 Uhr | Rhein-Main

Uwe Tellkamps Turm auf der Bühne Wir Eingeborenen von Neunbalkonien

Aufstehen will hier niemand, und vom Roman bleibt nur ein Gerippe. Aber Dresden applaudiert einem dramatischen Thesenanschlag: Wolfgang Engel bringt Uwe Tellkamps Turm auf die Bühne. Mehr Von Andreas Platthaus

27.09.2010, 13:25 Uhr | Feuilleton

Theater Kein Engel kommt nach Babylon

Verratenes Volk: Volker Lösch inszeniert Döblins Berlin Alexanderplatz durchdacht und herausfordernd in Berlin. Armin Petras aktualisiert Dürrenmatts Besuch der alten Dame in Dresden als triste Sparvariante. Mehr Von Irene Bazinger

15.12.2009, 12:34 Uhr | Feuilleton

Theater Wühlarbeit am Mythos

Mit Presslufthammer und Gestichel: Armin Petras bearbeitet am Berliner Gorki-Theater den in der DDR verbotenen Roman „Rummelplatz“ von Werner Bräunig über den Uranabbau unter Tage. Mehr Von Irene Bazinger

30.01.2009, 16:32 Uhr | Feuilleton

Theater Klassisch zu Beginn

Endlich kommt wieder Leben in die Schaubude. Mit „Medea“, „Heaven“, „Klamms Krieg“, „Antonius und Cleopatra“ und dem Frankfurter Autoren Theater startet die neue Theatersaison. Mehr Von Eva-Maria Magel

30.08.2007, 19:22 Uhr | Rhein-Main

Theater Premieren im Doppelpack

Endlich wird es kalt, hurra! Und wenn es draußen fröstelt, ist es im beheizten Theatersaal warm und gemütlich: Die Theaterinszenierungen der nächsten vier Wochen. Mehr Von Eva-Maria Magel

17.12.2006, 21:52 Uhr | Rhein-Main

Theater Geteilter Abend

Mit Emotionen wird nicht gegeizt, an Sentimentalitäten nicht gespart: Armin Petras hat im Frankfurter Schauspiel zwei Stücke nach Romanen von Christoph Hein inszeniert. Mehr Von Michael Hierholzer

09.04.2006, 19:46 Uhr | Rhein-Main

Spielpläne Die Entstückten

Armutsalarm: Das Theater verjagt neue Dramen und stürzt sich lieber auf alte Filme und Romane. Ein Blick auf die Spielpläne der deutschsprachigen Bühnen der kommenden Saison. Mehr Von Gerhard Stadelmaier

15.07.2004, 16:39 Uhr | Feuilleton

Schauspiel Der Mensch, aus dem Morast geboren: Armin Petras inszeniert Ibsens "Die Frau vom Meer"

Eine Tote hat Geburtstag. Die Hinterbliebenen feiern: Sie nageln Blumen an die Wand, rappen an der Rampe, springen halsbrecherisch vom Dach, tanzen Ringelpiez, turnen zu Musikgedröhn und Lichtterror über die Bühne. Mehr

23.05.2004, 21:17 Uhr | Rhein-Main

Schauspiel Scherz, Satire ohne höhere Bedeutung: "Learning Europe"

Die westeuropäische Spaßgesellschaft, die sich einst im eurovisionären "Spiel ohne Grenzen" ausgetobt hat, ist längst auch in den Theatern angekommen. Als Neuzugänge dürfen jetzt die Bühnenakteure aus dem Osten begrüßt werden. Mehr

16.04.2004, 23:21 Uhr | Rhein-Main

Schauspiel Im Baumhaus: Armin Petras' Theaterspiel "LearningEurope"

Gerne erinnern wir uns an "Spiel ohne Grenzen". Camillo Felgen moderierte die Sendung mit lauter Europäern, die mehr oder weniger lustige Aufgaben zu erfüllen hatten. Schmierseife gehörte zu den beliebtesten Ingredienzen der Show. Mehr

14.04.2004, 21:26 Uhr | Rhein-Main

Theater Jason flüchtet in den Osten: Geschichte einer ungewöhnlichen Reise

Helsinki, am letzten Tag des Jahres 1969. Eine Familie aus Westdeutschland ist in einem eisigen Hotelhochhaus gestrandet, draußen fegt der Wind Eiskristalle durch die Luft, ein paar Sessel und funktionale Möbelquader sorgen auch im Hotelzimmer nicht eben für Gemütlichkeit. Mehr

08.12.2003, 19:15 Uhr | Rhein-Main
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z