Antisemitismus: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Treffen Europäischer Rabbiner „Antisemitismus ist wieder salonfähig geworden“

Derzeit treffen sich in Antwerpen mehr als 500 jüdische Geistliche aus allen Teilen Europas. Oberrabbiner Pinchas Goldschmidt zeigt sich im Interview besorgt über die Sicherheit europäischer Juden – und kritisiert die Rolle der sozialen Medien. Mehr

13.05.2019, 20:06 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Antisemitismus

1 2 3 ... 5 ... 10  
   
Sortieren nach

Juden in der Ukraine Lass mein Volk ziehen

In Zeiten des zunehmenden Antisemitismus erscheint die Ukraine als Lichtblick. Überfälle auf Roma und Gewalt gegen Einrichtungen anderer Minderheiten weisen jedoch ein verdächtiges Muster auf. Mehr Von Gerhard Gnauck

13.05.2019, 14:18 Uhr | Politik

Sachbuch über Antisemitismus Kein Anlass zum Optimismus

Sind die Fälle nur sichtbarer geworden, oder nehmen sie tatsächlich zu? Deborah Lipstadt untersucht den gegenwärtigen Antisemitismus. Mehr Von Dan Diner

03.04.2019, 22:37 Uhr | Feuilleton

Antisemitismus von links Fatale Kippfiguren

„Das Gegenteil von gut“: Eine Ausstellung in der Frankfurter Anne-Frank-Bildungsstätte widmet sich antisemitischen Motiven in der westdeutschen Linken seit 1968. Mehr Von Helmut Mayer

28.03.2019, 18:17 Uhr | Feuilleton

Schau in Frankfurter Bunker Mit Fotos gegen Antisemitismus

Antisemitismus zeigt sich auch hierzulande wieder häufiger. Fotograf Rafael Herlich hält in Frankfurt dagegen. Seine Ausstellung im Bunker zeigt ein selbstbewusstes Judentum. Mehr Von Hans Riebsamen

26.03.2019, 09:50 Uhr | Rhein-Main

Neues Präventionsprojekt Schulen kämpfen gegen Judenhass

Der Ausruf „Du Jude!“ als Schimpfwort - auf vielen Schulhöfen ist das mittlerweile Alltag. Ein Präventionsprojekt des hessischen Kultusministeriums und der Bildungsstätte Anne Frank will aufklären und gegensteuern. Mehr

18.03.2019, 12:54 Uhr | Rhein-Main

Umzug in der Nähe von Brüssel Belgische Karnevalisten zeigen Juden als Geldeintreiber

Der Karnevalsumzug in der belgischen Stadt Aalst lockt jährlich Tausende Besucher. Ein Wagen sorgte in diesem Jahr für einen Aufschrei der jüdischen Gemeinschaft: Er bediene antisemitische Stereotype aus dem dritten Reich. Mehr Von Patricia Averesch

06.03.2019, 17:54 Uhr | Politik

Antisemitismus Gut gemeint ist nicht gut genug

Jüngste Zahlen warnen vor steigendem Antisemitismus in Europa. Haben wir es mit einer neuen Qualität zu tun? Ein Einwurf zweier israelischer Deutschland-Kenner. Mehr Von Shimon Stein und Moshe Zimmermann, Tel Aviv

27.02.2019, 12:26 Uhr | Feuilleton

Antisemitismus im Sport Hakenkreuze auf dem Fußballplatz

Was können Vereine und Betroffene gegen Judenhass im Sport tun? Die Konferenz „Antisemitismus im Sport“ will Antworten liefern und zeigen, dass Rassismus auf dem Fußballplatz kein seltenes Phänomen ist. Mehr Von Anna-Lena Niemann

22.02.2019, 14:44 Uhr | Rhein-Main

Vorfälle in Frankreich Macron kündigt härteres Vorgehen gegen Antisemitismus an

Der französische Staat wehrt sich gegen den Antisemitismus im Land: Präsident Marcon will drei rechtsextreme Gruppen verbieten. Die Hetze gegen Juden im Internet soll ein Gesetz nach deutschem Vorbild stoppen. Mehr

21.02.2019, 14:29 Uhr | Politik

Vorfälle in Frankreich Die Banalisierung des Antisemitismus

20.000 Menschen demonstrieren gegen Judenhass in Paris. Das ist zu wenig, um den aufkeimenden Antisemitismus in Frankreich wieder einzudämmen. Und die Regierung Macron ist kaum bemüht, das Problem zu lösen. Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

20.02.2019, 15:10 Uhr | Politik

Nach vielen Zwischenfällen Tausende Franzosen protestieren gegen Antisemitismus

Weil judenfeindliche Straftaten in Frankreich zunehmen, protestieren nicht nur in Paris Tausende. Auch bei Veranstaltungen der „Gelbwesten“ hatte es Vorfälle gegeben. Mehr

20.02.2019, 03:28 Uhr | Politik

Nach antisemitischen Vorfällen Israelischer Minister ruft Frankreichs Juden zur Emigration auf

Nach den antisemitischen Vorfällen bei den „Gelbwesten“-Protesten in Frankreich fordert ein israelischer Minister nun eine drastische Reaktion von den Juden in Frankreich. Mehr

19.02.2019, 19:45 Uhr | Politik

Antisemitismus-Vorwürfe Visegrád-Gipfel in Israel abgesagt

Aufgrund eines Streits zwischen Polen und Israel ist das für Dienstag geplante treffen abgesagt worden. In dem Konflikt geht es um die Frage, ob Polen mit Nationalsozialisten kollaboriert haben. Mehr

18.02.2019, 13:32 Uhr | Politik

Kommentar zu „Gelbwesten“ Antisemitismus ist die rote Linie

Je offener Antisemitismus in einer Gesellschaft geäußert wird, desto stärker sind Vernunft und Anstand in Bedrängnis. Die übrige Gesellschaft muss entschieden reagieren – sonst droht Schlimmstes. Mehr Von Reinhard Veser

17.02.2019, 19:46 Uhr | Politik

Antisemitismus bei „Gelbwesten“ „Ich habe einen absoluten Hass gespürt“

Demonstranten der „Gelbwesten“-Bewegung beschimpften in Paris den Philosophen Alain Finkielkraut unter anderem als „Drecksjuden“. Bei der Gruppe sei Antisemitismus sehr verbreitet, sagte der Intellektuelle im Nachhinein. Nicht alle verurteilten die Übergriffe. Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

17.02.2019, 17:36 Uhr | Politik

Antisemitismus in Deutschland Gewalt gegen Juden deutlich angestiegen

Die Polizei hat für 2018 deutlich mehr antisemitische Straftaten erfasst. Die meisten Täter kommen aus dem rechtsextremen Milieu. Aber auch die Mehrheitsgesellschaft entwickle sich in eine kritische Richtung, sagt der Vizepräsident des Zentralrats der Juden. Mehr

13.02.2019, 12:27 Uhr | Politik

Demokratin entschuldigt sich „Es ist nie meine Absicht, jüdische Amerikaner zu beleidigen“

Die muslimische Abgeordnete im amerikanischen Kongress Ilhan Omar soll in einem Tweet antisemitische Stereotype bedient haben. Deshalb schlug ihr harte Kritik auch aus der eigenen Partei entgegen. Mehr

12.02.2019, 11:08 Uhr | Politik

Gedenkstunde im Bundestag „Deutschland ist ein starkes Bollwerk“

Bei der Gedenkstunde für die Opfer des Nationalsozialismus erinnert der Holocaust-Überlebende Saul Friedländer an die „grundsätzliche moralische Verpflichtung“, das Existenzrecht Israels zu verteidigen. Mehr

31.01.2019, 12:45 Uhr | Politik

80 Jahre Reichspogromnacht Merkel warnt vor wachsendem Antisemitismus

Bei der Gedenkveranstaltung für die jüdischen Opfer des 9. November 1938 zeigt sich Angela Merkel alarmiert. Auch heute sei ein „besorgniserregender Antisemitismus“ festzustellen. Mehr

09.11.2018, 13:20 Uhr | Politik

Frankreich Fast 70 Prozent mehr antisemitische Übergriffe

Der jüdische Dachverband nennt die Zahlen „keine Überraschung“. Antisemitismus sei tief in Frankreich verankert – auch 80 Jahre nach der Reichsprogromnacht in Deutschland. Mehr

09.11.2018, 12:18 Uhr | Politik

Hass auf Juden „Antisemitismus ist Lackmus-Test für die Gesellschaft“

Der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, spricht im FAZ.NET-Interview über den neuen Bundesverband Rias – und Hass auf Juden in der deutschen Gesellschaft. Mehr Von Tilman Schröter

06.11.2018, 15:27 Uhr | Politik

Kommentar zu Antisemitismus Wie Judenhass laut wird

Jetzt reden wir über Jan Böhmermann, Serdar Somuncu und Oliver Polak. Motto: Wer wusste von dem Gag mit dem Desinfektionsspray? Warum reden wir nicht über das Thema, um das es in Polaks Buch „Gegen Judenhass“ geht? Mehr Von Michael Hanfeld

06.11.2018, 07:52 Uhr | Feuilleton

Vorwürfe gegen Jan Böhmermann Ist hier wer Antisemit?

Überrascht von dieser „irritierend unsachlichen Diskussion“ und vielen offenen Fragen: Jan Böhmermann und Serdar Somuncu nehmen Stellung zu den Antisemitismus-Vorwürfen. Mehr Von Axel Weidemann

05.11.2018, 18:26 Uhr | Feuilleton

Antisemitismus bei Labour Scotland Yard ermittelt wegen antisemitischer Hassparolen

Scotland Yard ermittelt gegen Mitglieder der Labour Party. Ihnen drohen strafrechtliche Ermittlungen wegen des Verdachts auf „antisemitische Hassverbrechen“. Ein Problem mit Hassparolen gegen Juden gibt es in der Partei schon länger. Mehr Von Jochen Buchsteiner, London

02.11.2018, 16:02 Uhr | Aktuell
1 2 3 ... 5 ... 10  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z