Amoklauf von Winnenden: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Ein Zeichen der Hoffnung Winnenden gedenkt der Opfer des Amoklaufs

Zehn Jahre nach dem Amoklauf von Winnenden gedenkt die Stadt der 15 Opfer. Mehrere hundert Personen nehmen mit Menschenketten, Gottesdiensten und Schüleraktionen Anteil. Mehr

11.03.2019, 14:32 Uhr | Gesellschaft

Alle Artikel zu: Amoklauf von Winnenden

1 2 3 ... 5  
   
Sortieren nach

Zehn Jahre nach Amoklauf Winnenden ist ein Ort für das Leben

Ein Jahrzehnt ist vergangen, seit Tim K. 15 Menschen das Leben genommen hat. Der Umgang mit dem Amoklauf von Winnenden war ein kollektiver Lernprozess, auch wenn manche Lehren banal klingen. Mehr Von Rüdiger Soldt, Winnenden

11.03.2019, 11:08 Uhr | Gesellschaft

Polizei probt den Ernstfall Amokalarm in Schule

Winnenden und Erfurt - diese beiden Orte stehen für schreckliche Fälle von Amokläufen an Schulen. Auch in Rheinland-Pfalz ist so etwas denkbar - entsprechend muss sich die Polizei darauf vorbereiten. Mehr

11.07.2018, 15:12 Uhr | Rhein-Main

Amoklauf in Winnenden Irgendwann muss gut sein

Acht Jahre ist er her, der Amoklauf von Winnenden. Doch für manche Hinterbliebenen verblasst die Erinnerung nicht. Der Schmerz lässt nicht nach. So wie bei der Familie von Nicole. Mehr Von Katrin Hummel

11.03.2017, 12:57 Uhr | Gesellschaft

Eine halbe Million Vater des Amokläufers von Winnenden muss zahlen

Lang hat sich der Vater von Tim K. gesträubt, nun will er freiwillig zahlen. Das sieht ein außergerichtlicher Vergleich vor. Das Geld sieht die Unfallkasse trotzdem nicht. Mehr

10.03.2017, 14:44 Uhr | Gesellschaft

TV-Kritik: Maischberger „Ihr werdet euch noch wundern!“

Sandra Maischberger diskutiert mit ihren Gästen über Amokläufer. Was treibt sie an? Kann man die Taten kommen sehen und verhindern? Die Antworten darauf sind komplex. Mehr Von Hans Hütt

13.10.2016, 04:13 Uhr | Feuilleton

Rückzug aus der Politik Das Erfolgsrezept WoBo

Wolfgang Bosbach will seine politische Karriere 2017 beenden. Er hat verstanden, wie unangenehme Wahrheiten und Popularität zusammen funktionieren. Abschied von einem ungewöhnlichen Politikertypus. Mehr Von Anna Reuß

23.08.2016, 19:41 Uhr | Politik

Berufung zurückgezogen Mutter des Amokläufers von Winnenden haftet nicht für Folgen

Im Gegensatz zum Vater des 17 Jahre alten Amokläufers hat die Mutter ihre Aufsichtspflicht nicht verletzt, so ein Gericht. Damit endet der Schadenersatzprozess einer Unfallkasse gegen die Mutter. Mehr

27.07.2016, 10:32 Uhr | Gesellschaft

Expertin im Gespräch „Amoktäter streben alle nach Grandiosität“

Amokläufer sind empathielos und selbstverliebt – und kommen oft aus guten Elternhäusern. Die Kriminologin Britta Bannenberg über die psychopathologischen Züge der Täter. Mehr Von Karin Truscheit

25.07.2016, 19:06 Uhr | Gesellschaft

Waffenrecht Der beste Freund des Massenmörders

Auch die Waffe des Münchner Amokläufers war zunächst einmal legal. Fünf Jahre nach dem Utøya-Massaker werden private Schusswaffen in Europa noch immer zu Mordwaffen. Mehr Von Roman Grafe

25.07.2016, 11:52 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: Hart aber fair Was geschah in München?

Das wusste niemand, über Stunden noch nicht einmal die Polizei. Erwartet wird Gewissheit, die niemand bieten kann. Das bietet erst den Raum für Gerüchte und haltlose Spekulationen. Mehr Von Frank Lübberding

25.07.2016, 06:02 Uhr | Feuilleton

Amoklauf in München Ein Nachbar und Täter

Wer war der Amokläufer von München? Über den 18-jährigen Deutsch-Iraner, der am vergangenen Freitag neun Menschen tötete, kommen nun immer genauere Informationen ans Licht. Mehr Von Mona Jaeger, München

24.07.2016, 21:52 Uhr | Politik

Amokläufe Der Massenmörder, mein Vorbild

Kriminologen warnen, dass Berichte über Amokläufer Nachahmungstätern als Vorlage dienen können – und tatsächlich finden sich bei Winnenden, Utøya und München Gemeinsamkeiten. Mehr Von Rüdiger Soldt

24.07.2016, 21:31 Uhr | Politik

Nach dem Münchner Amoklauf Müssen wir sie als Helden sterben lassen?

Einer meiner Klassenkameraden beging selbst einen Amoklauf, nachdem wir im Unterricht über Winnenden sprachen. Unsere Gier nach Informationen fordert Nachahmer geradezu heraus – warum wollen wir trotzdem alles über die Täter wissen? Mehr Von Judith Brosel

24.07.2016, 16:05 Uhr | Gesellschaft

Attentat von München Stimmen im Kopf

Ist es globaler Terrorismus, der uns bedroht, oder doch nur vereinzelter Wahnsinn? Und warum breitet sich diese neue Form des Selbstmords aus wie ein Virus? Womöglich hat das mehr mit der Gesellschaft zu tun als uns lieb ist. Mehr Von Harald Staun

24.07.2016, 15:36 Uhr | Feuilleton

Sicherheitsbehörden Keine Zweifel erwünscht

Die Sicherheitsbehörden lernen aus ihren Niederlagen. In Deutschland tun sie sich mit konstruktiver Selbstkritik allerdings immer noch schwer. Mehr Von Peter Carstens

24.07.2016, 10:57 Uhr | Politik

Buch „Amok im Kopf“ Was den Attentäter von München animiert haben könnte

In der Wohnung des Amokläufers von München hat die Polizei einschlägige Literatur gefunden. Vor allem ein Buch sticht heraus. Auch eine Verbindung zu den Taten von Winnenden und in Norwegen liege auf der Hand. Mehr

23.07.2016, 21:01 Uhr | Gesellschaft

Amoklauf von München Wenn Wildfremde Vertrauen zueinander fassen

Die Antwort der Polizei und der Münchner Stadtgesellschaft auf den Amoklauf in der Nacht zum Samstag zeigt, wer stärker ist. Es gibt deshalb keinen Grund zur Unruhe, keinen Grund zur Angst, keinen Grund zum Schrecken. Ein Kommentar. Mehr Von Jasper von Altenbockum

23.07.2016, 14:11 Uhr | Politik

Aggressionsforscher „Man kann Amokläufe verhindern“

Nach der Bluttat von München gehen die Ermittler mit großer Sicherheit von einem Amoklauf aus. Christoph Paulus hat mehr als sechzig solcher Fälle untersucht und kommt zu dem Schluss: Amokläufer erkennt man schon im Vorfeld an vier Faktoren. Mehr Von Julia Bähr

23.07.2016, 13:07 Uhr | Gesellschaft

Mutmaßlicher Täter von München Was wir über den Schützen wissen

Im Zimmer des Achtzehnjährigen hat die Polizei ein Buch mit dem Titel „Amok im Kopf – warum Schüler töten“ gefunden. Was wissen wir noch über den Mann, der neun Menschen erschossen haben soll? Mehr

23.07.2016, 12:07 Uhr | Politik

Leitstellen Deutsche helfen beim Aufbau eines Rettungsdienstes in China

Ungewöhnlicher Einsatz in Fernost: Deutsche Experten sollen helfen, in China ein funktionierendes Rettungswesen aufzubauen. Das existiert bisher gar nicht. Unternehmen wittern ein Milliardengeschäft. Mehr

13.06.2016, 12:38 Uhr | Wirtschaft

Amoklauf in Winnenden Vater von Tim K. scheitert mit Klage gegen Ärzte

Der Vater des Amokläufers von Winnenden hat gegen die Psychiater geklagt, die seinen Sohn behandelten. Trotz damaliger Behandlungsfehler weist das Landgericht Heilbronn die Klage ab. Mehr Von Rüdiger Soldt, Heilbronn

26.04.2016, 10:35 Uhr | Gesellschaft

Amoklauf von Winnenden „Nicht falsch, aber unzutreffend“

Der Vater des Amokläufers von Winnenden klagt gegen die Psychiater, die seinen Sohn behandelten. Wer muss zahlen? Mehr Von Rüdiger Soldt

22.03.2016, 20:12 Uhr | Gesellschaft

Winnenden Vater des Amokläufers verklagt die Psychiatrie

Vor sieben Jahren ermordete Tim K. beim Amoklauf in Winnenden 15 Menschen. Erst stand der Vater des Täters selbst am Pranger, jetzt ist er Kläger – gegen die Ärzte seines Sohnes. Mehr

20.03.2016, 09:47 Uhr | Gesellschaft

Gedenktag in Winnenden 15 Rosen für die Opfer des Amoklaufs

Vor sieben Jahren erschoss der 17 Jahre alte Tim K. 15 Menschen in der Albertville-Realschule. Am Mahnmal im Stadtgarten Winnenden gedenken Angehörige der Opfer. Mehr

11.03.2016, 13:04 Uhr | Aktuell

Unzureichendes Waffenrecht Aus Sport wird eben doch Mord

Nichts aus den Massakern gelernt: Mehr als 200 Menschen wurden in den vergangenen Jahren mit Waffen deutscher Sportschützen getötet. Die EU-Waffenrechts-Initiative reicht nicht. Mehr Von Roman Grafe

29.12.2015, 07:16 Uhr | Feuilleton

Laienrichter Ganz normale Leute

Schöffen an Gerichten haben viel Macht. Und meist keine Ahnung von Recht. Dadurch sind schon Prozesse gescheitert und Angeklagte frei gekommen. Sollte man die Laienrichter nicht einfach abschaffen? Mehr Von Mona Jaeger

26.12.2015, 08:30 Uhr | Politik

Anschläge von Paris Wie gut ist Deutschlands Polizei auf Terrorangriffe vorbereitet?

In Hannover blieb es zum Glück bei einer Drohung. Doch der Terror wird Deutschland weiter im Atem halten. Die Polizei wird gefordert. Ihre Schlagkraft hat Schwächen. Mehr Von Peter Carstens

23.11.2015, 09:18 Uhr | Politik

Winnenden Vater von Amokläufer muss Schadenersatz zahlen

Der Vater von Tim K. soll für die Behandlung von Schülern, Eltern und Lehrern aufkommen, die der Amoklauf seines Sohnes nötig gemacht hatte. Das hat das Landgericht Stuttgart entschieden. Mehr

07.08.2015, 15:41 Uhr | Gesellschaft

Videospiele Das nächste Level der Kritik

Videospiele gelten mittlerweile als Kulturgut. Eigene Studiengänge werden eingerichtet, Ansätze einer akademischen Kritik entstehen. Manche Spieler haben allerdings was dagegen. Mehr Von Morten Freidel

05.08.2015, 19:42 Uhr | Feuilleton

Winnenden Lehrerin erstreitet mehr Ruhegehalt nach Amoklauf

Eine Lehrerin, die bei dem Amoklauf von Winnenden einen schweren Schock erlitt, hat vor Gericht ein höheres Ruhegehalt erstritten. Das Landesamt für Besoldung hatte ihr das zuvor abgesprochen, weil kein „qualifizierter Dienstunfall“ vorgelegen habe. Mehr Von Rüdiger Soldt, Stuttgart

14.04.2015, 18:32 Uhr | Gesellschaft

Teilzeitausbildung Morgens Azubi, mittags Mama

Für junge Mütter, die auch noch alleinerziehend sind, kommt eine normale Lehre aus zeitlichen Gründen oft nicht in Frage. Eine Teilzeitausbildung kann den Konflikt lösen. Mehr Von Oliver Schmale

22.12.2014, 06:00 Uhr | Beruf-Chance

400.000 Euro Schadenersatz Gemeinderat stimmt Vergleich nach Amoklauf von Winnenden zu

Ursprünglich hatte die Stadt Winnenden mehr als fünf Millionen Euro Schadenersatz von den Eltern des Amokläufers von Winnenden gefordert. Nun stimmte der Gemeinderat jedoch einem Vergleich zu, der mit deutlich weniger Geld auskommt. Mehr

17.12.2014, 10:14 Uhr | Gesellschaft

Amoklauf von Winnenden Diesen Tim kannte ich nicht

Die Eltern des Amokläufers von Winnenden haben fünf Jahre nach der Tat erstmals öffentlich über ihren Sohn und die Familie gesprochen. Sie haben ihr Haus verkauft und tragen mittlerweile einen anderen Namen. Mehr

18.05.2014, 12:32 Uhr | Gesellschaft

Winnenden Gedenkminute für die Opfer von Tim K.

Fünf Jahre nach dem Amoklauf des Schülers Tim K. in Winnenden ist den Opfern der Tat gedacht worden. Ein Mahnmal soll an sie erinnern. Mehr Von Rüdiger Soldt, Stuttgart

11.03.2014, 17:51 Uhr | Gesellschaft
1 2 3 ... 5  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z