Alternativer Nobelpreis: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

TV-Doku zu Friedensnobelpreis Vergewaltigung als Vernichtungswaffe

Arte stellt zwei Träger des Friedensnobelpreises vor: Die Jesidin Nadia Murad bezeugt den Genozid an ihrem Volk. Denis Mukwege operiert Opfer schwerster sexueller Gewalt. Mehr

09.12.2018, 17:41 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Alternativer Nobelpreis

1 2
   
Sortieren nach

Kämpfer für Menschenrechte Alternativer Nobelpreis ehrt Korruptionsjäger und „Waldmacher“

Die Alternativen Nobelpreise gehen in diesem Jahr an einen Bauern und einen Wissenschaftler, die in der Wüste Wald wachsen lassen, drei Menschenrechtler aus Saudi-Arabien und zwei Anwälte in Guatemala. Mehr

24.09.2018, 10:45 Uhr | Politik

Alternativer Nobelpreis Der Preis, den die Autoren fürchten werden

Haben Sie am Todestag Alfred Nobels schon was vor? Der Literaturpreis zumindest wird in diesem Jahr nicht verliehen. Dafür planen hundertsechs Schweden einen Ersatz. Aber sie haben etwas übersehen. Mehr Von Andreas Platthaus

04.07.2018, 12:28 Uhr | Feuilleton

Alternativer Nobelpreis Preisverleihung für die „richtige Lebensweise“

Der Alternative Nobelpreis wird verliehen – für den Einsatz für eine bessere Welt. In diesem Jahr geht der Preis nach Indien, Amerika, Äthiopien und Aserbaidschan. Mehr

26.09.2017, 15:53 Uhr | Politik

Alternativer Nobelpreis für Cumhuriyet In Stockholm geehrt, in der Türkei verfolgt

Die türkische Tageszeitung Cumhuriyet zählt zu den Trägern des Alternativen Nobelpreises. In Istanbul wird ihrem ehemaligen Chefredakteur der Prozess gemacht. Der Journalist Mehmet Altan bleibt in Haft. Mehr

22.09.2016, 13:56 Uhr | Feuilleton

Stockholm Türkische Zeitung Cumhuriyet erhält Alternativen Nobelpreis

Die Right Livelihood Award Foundation hat in Stockholm vier Preisträger mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet. Die regierungskritische Zeitung Cumhuriyet erhält den Preis für ihren unerschrockenen investigativen Journalismus. Mehr

22.09.2016, 12:47 Uhr | Politik

Alternativer Nobelpreis „Beispielhafte Lösungen für drängende globale Probleme“

Sie kämpfen um Menschenleben, Meinungsfreiheit und Menschenrechte: Die Right Livelihood Award Foundation hat in Stockholm vier Preisträger mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet. Geschäftsführer Ole von Uexküll erklärt, warum der Preis wichtig ist. Mehr Von Anna-Lena Ripperger

22.09.2016, 12:06 Uhr | Politik

Alternativer Nobelpreis Für Flüchtlinge und die Rechte der Unterdrückten

Ein Arzt sorgt für unzählige Flüchtlinge. Eine Inuit-Aktivistin kämpft für ihr Volk - und gegen den Klimawandel. Eine Frau aus Uganda macht sich trotz Morddrohungen für die Rechte von Homosexuellen stark. Dafür bekommen sie den Alternativen Nobelpreis. Mehr

01.10.2015, 13:18 Uhr | Politik

„Right-Livelihood-Award“ Edward Snowden bekommt Alternativen Nobelpreis

Er habe „mit Mut und Kompetenz“ das beispiellose Ausmaß staatlicher Überwachung enthüllt: Der frühere NSA-Mitarbeiter Edward Snowden wird mit dem Alternativen Nobelpreis geehrt - gemeinsam mit Guardian-Chefredakteur Alan Rusbridger. Mehr

24.09.2014, 17:41 Uhr | Aktuell

Kongolesischer Arzt Alternativer Nobelpreis für Denis Mukwege

Der Gynäkologe Denis Mukwege hat in Stockholm den Alternativen Nobelpreis erhalten. Mukwege hat das Panzi-Krankenhaus in Kongo gegründet, in dem vergewaltigten Frauen geholfen wird. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

02.12.2013, 17:29 Uhr | Gesellschaft

Friedensnobelpreis 2013 Malala, Manning oder sogar Snowden?

An diesem Freitag gegen elf Uhr wird verkündet, wer den Friedensnobelpreis erhält: Die Spekulationen haben sich in den vergangenen Wochen auf einen Namen zugespitzt. Malala. Aber auch prominente „Whistleblower“ sind im Gespräch. Mehr

11.10.2013, 09:55 Uhr | Politik

Paul Walker Alternativer Nobelpreis für Chemiewaffenexperten

Der diesjährige Alternative Nobelpreis geht unter anderem an den amerikanischen Chemiewaffenexperten Paul Walker. Ausgezeichnet werden zudem ein palästinensischer Anwalt, ein kongolesische Gynäkologe und ein Schweizer Insektenkundler. Mehr

26.09.2013, 12:00 Uhr | Politik

Tschernobyl Die letzten Liquidatoren

Sie waren 1986 die Retter Europas: Fünfundzwanzig Jahre nach Tschernobyl dokumentiert der Fotograf Rüdiger Lubricht das Schicksal der ersten Helfer, und in den geheimen Kremlprotokollen kann man lesen, wie es zu der Katastrophe gekommen ist. Mehr Von Regina Mönch

26.04.2011, 21:57 Uhr | Feuilleton

Niger-Delta Nigerias Glück, Nigerias Elend

In dem Staat, der den Großteil seiner Einnahmen aus dem Ölgeschäft bezieht, sind westliche Konzerne in einer unangenehmen Position zwischen Rebellen, Öldieben und Regierung. Eine Reise ins Niger-Delta. Mehr Von Jochen Stahnke, Port Harcourt

09.12.2010, 23:40 Uhr | Politik

Träger des Alternativen Nobelpreises SPD-Politiker Hermann Scheer gestorben

Nach kurzer schwerer Krankheit ist der SPD-Bundestagsabgeordnete Hermann Scheer im Alter von 66 Jahren gestorben. Als Lobbyist für die Sonnenenergie erhielt er 1999 den Alternativen Nobelpreis. Parteichef Gabriel würdigte Scheers „visionäre Kraft“. Mehr

15.10.2010, 16:59 Uhr | Politik

Hessischer Friedenspreis Der Koran als Friedenslehre

Die kenianische Friedensaktivistin Dekha Ibrahim Abdi erhält den Hessischen Friedenspreis 2009. Die 45 Jahre alte Muslimin ist eine weltweit tätige Friedensaktivistin, die sich besonders um die Vermittlung in ethnisch-religiösen Konflikten bemüht. Mehr Von Ralf Euler, Wiesbaden

18.12.2009, 08:00 Uhr | Rhein-Main

Alternativer Nobelpreis Kampf gegen Klimawandel, Armut, Kriege ausgezeichnet

Die Alternativen Nobelpreise 2009 sind für Leistungen beim Klimaschutz, bei der Bekämpfung von armutsbedingter Krankheit und für Bemühungen um eine atomwaffenfreie Welt vergeben worden. Die Preise sollen ein Weckruf sein, unsere gemeinsame Zukunft zu sichern. Mehr

13.10.2009, 14:31 Uhr | Wissen

Alternativer Nobelpreis Kölner Ärztin Monika Hauser ausgezeichnet

Die Kölner Ärztin Monika Hauser ist mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet worden. Die Stiftung des Preises würdigte sie für ihren unermüdlichen Einsatz für traumatisierte Frauen in Krisenregionen. Mehr

01.10.2008, 13:45 Uhr | Gesellschaft

None Die durch die Hölle gehen

Grosnyj ist übersät mit Leichen. Verstümmelte, aufgedunsene Körper liegen in den zerschossenen Straßenzügen. Wenn es dunkelt, tauchen Schattengestalten aus den Ruinen auf, drehen die Toten um und starren ihnen lange in die Gesichter. Die nervösen russischen Heckenschützen eröffnen das Feuer, bis ... Mehr

25.03.2008, 13:00 Uhr | Feuilleton

Regierungsbildung in Hessen Zukunftsteam ohne Zukunft

Der Spitzenbeamte aus Finnland Domisch, der Alternativ-Nobelpreisträger Scheer: Die Träume des Zukunftsteams Andrea Ypsilantis haben sich zerschlagen. Aus den Posten im hessischen Kabinett wird nichts. Mehr Von Ralf Euler

13.03.2008, 19:52 Uhr | Rhein-Main

Kommentar Hoffnung für die SPD

Andrea Ypsilanti darf wieder hoffen. Nach ernüchternden Meinungsumfragen, die die Genossen in Hessen zuletzt bei gerade einmal 30 Prozent ... Mehr Von Ralf Euler

31.10.2007, 19:56 Uhr | Rhein-Main

Alternativer Nobelpreis Gewürdigt: Kampf gegen Korruption, Kampf für Frauen- und Bürgerrechte

Als eine Würdigung von Gerechtigkeit, Wahrheit und das Engagement für den Frieden, versteht die Jury der Alternativen Nobelpreise die diesjährigen Auszeichnungen, die nach Indien, Brasilien und in die Vereinigten Staaten gehen. Mehr

28.09.2006, 21:00 Uhr | Wissen

Auszeichnungen Alternativer Nobelpreis geht nach Kanada, Malaysia und Botswana

Das Recht auf Wasser, der Kampf gegen Mißhandlung und der Widerstand gegen die Umsiedlung ins Reservat: Der alternative Nobelpreis geht in diesem Jahr an Menschen, die sich für diese Themen einsetzen. Mehr

29.09.2005, 16:27 Uhr | Gesellschaft

None Neue Energie in die alte Politik

Hermann Scheer: Energieautonomie. Eine neue Politik für erneuerbare Energien. Antje Kunstmann Verlag, München 2005. 320 Seiten, 19,90 [Euro].Die rot-grüne Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2020 mindestens zwanzig Prozent des Stroms aus erneuerbaren Energiequellen zu produzieren. Hermann ... Mehr

05.07.2005, 14:00 Uhr | Feuilleton

Alternativer Nobelpreis Was haben Bianca Jagger und indische Religionsgelehrte gemein?

Nobelpreise haben ihre Kategorien. Gute Menschen, die dort nicht hineinpassen, könnten wohl nie dem Schwedischen König die Hand schütteln. Doch es gibt ja zum Glück den Right Livelihood Award. Mehr

09.12.2004, 23:09 Uhr | Gesellschaft
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z