Abtreibung: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Fraktur Der Abort ist fort

Nach ihm die Sintflut: Ob Boris Johnson auch hinter dem Diebstahl des goldenen Klos steckt? Mehr

20.09.2019, 16:54 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Abtreibung

1 2 3 ... 7  
   
Sortieren nach

Verhandlung in Karlsruhe Früherer Bundesrichter Fischer klagt gegen Journalistin

Ein zunächst in den Medien ausgetragener Streit zwischen dem früheren BGH-Senatsvorsitzenden Thomas Fischer und der Journalistin Gaby Mayr wurde am Dienstag vor dem Landgericht Karlsruhe fortgesetzt. Mehr Von Constantin van Lijnden

10.09.2019, 20:39 Uhr | Feuilleton

Mahnwache vor Beratungsstellen Schwarz und Grün in Treue fest

Die Expertenanhörung im hessischen Landtag zeigte, wie tiefgreifend die Meinungsunterschiede bei Schwangerschaftsabbrüchen sind. Die Grünen und die CDU stehen nur aus einem Grund zusammen. Mehr Von Ewald Hetrodt

23.08.2019, 16:30 Uhr | Rhein-Main

In El Salvador Wegen Totgeburt angeklagte Frau freigesprochen

Drei Jahre lang saß eine heute 21 Jahre alte Frau in El Salvador in Haft, nachdem sie ein totes Kind zur Welt gebracht hatte. Jetzt wurde die Frau vom Vorwurf der vorsätzlichen Tötung freigesprochen. Ihr Schicksal ist kein Einzelfall. Mehr

20.08.2019, 15:25 Uhr | Gesellschaft

Drakonisches Abtreibungsrecht Frau nach Totgeburt von Mordvorwurf freigesprochen

In einem aufsehenerregenden Prozess ist in El Salvador eine junge Frau nach einer Totgeburt vom Mordvorwurf freigesprochen worden. In dem Land herrscht ein drakonisches Abtreibungsrecht. Frauen, die ihr Kind verlieren, wird häufig Mord zur Last gelegt. Mehr

20.08.2019, 11:07 Uhr | Gesellschaft

Schwangerschaftsabbrüche Bislang nur 87 Ärzte auf offizieller Liste verzeichnet

Am Montag hat die Bundesärztekammer im Zuge der Reform von Paragraph 219a eine Liste mit Ärzten veröffentlicht, die Abtreibungen vornehmen. Doch bislang ist diese ziemlich kurz. Kritik kommt von Kristina Hänel. Mehr

31.07.2019, 12:55 Uhr | Politik

Werbung für Abtreibungen Warum das Urteil gegen Ärztin Kristina Hänel aufgehoben wurde

Kristina Hänel ist wegen Werbung für Abtreibungen verurteilt worden. Nun hat das Oberlandesgericht Frankfurt das Urteil gegen die Ärztin aufgehoben - mit einer kuriosen Begründung. Mehr Von Kim Björn Becker

03.07.2019, 13:25 Uhr | Politik

Werbung für Abtreibungen Urteil gegen Ärztin Kristina Hänel aufgehoben

Kristina Hänel ist wegen illegaler Werbung für Abtreibungen verurteilt worden. Nun hat das Oberlandesgericht Frankfurt das Gießener Urteil gegen die Ärztin aufgehoben. Mehr

03.07.2019, 11:17 Uhr | Rhein-Main

Abtreibungsgegner klagten Zwei Ärztinnen nach Reform von Paragraf 219a verurteilt

Mit einem Kompromiss hatten Union und SPD zu Jahresbeginn gehofft, die Debatte über das Werbeverbot für Abtreibungen zu beenden. Eine Fehleinschätzung: Am Freitag wurden die ersten Ärztinnen nach der Reform verurteilt. Mehr

14.06.2019, 15:57 Uhr | Gesellschaft

Hollywood gegen Georgia Neue Drehorte wegen Abtreibungsgesetz?

In Georgia soll 2020 ein verschärftes Abtreibungsgesetz in Kraft treten. Produktionsfirmen und Studios aus Hollywood drohen, sie würden nicht mehr im Bundesstaat drehen. In Georgia wird dank Steueranreizen viel produziert. Mehr Von Nina Rehfeld, Phoenix

03.06.2019, 18:22 Uhr | Feuilleton

Abtreibungsrecht Der Rechtsweg ist das Ziel

Der amerikanische Bundesstaat Alabama hat ein extrem restriktives Abtreibungsrecht verabschiedet. Im Rechtsstreit darüber hoffen die Republikaner auf ein Grundsatzurteil des Supreme Court. Mehr Von Marlene Grunert und Majd Sattar

31.05.2019, 21:54 Uhr | Politik

Schwangerschaftsabbrüche Papst: „Abtreibung ist nie die Antwort“

Abermals hat Papst Franziskus bei einer Audienz Abtreibung mit Auftragsmord gleichgesetzt. In Bezug auf die Pränataldiagnostik warnte er vor einer „Mentalität der Eugenik“. Mehr Von Matthias Rüb, Rom

26.05.2019, 13:27 Uhr | Politik

Abtreibungsdebatte in Amerika Trump will die Hardliner bremsen

Beim Thema Abtreibung stellt Donald Trump sich nicht hinter die Extremisten. Für eine Verschärfung der Gesetze tritt er aber ein – und stellt sich damit gegen die Mehrheit der Wähler. Mehr Von Frauke Steffens

22.05.2019, 09:01 Uhr | Politik

Eva Longoria in Cannes „Was in Alabama passiert, ist verrückt, archaisch, nicht amerikanisch“

Eva Longoria spricht in Cannes darüber, wie es ihr gelingt, als Produzentin und Mutter Filme zu machen – und welche neuen Pläne die „Times up“-Bewegung hat. Mehr Von Maria Wiesner, Cannes

17.05.2019, 16:34 Uhr | Gesellschaft

Fast keine Ausnahmen Alabama bekommt strengstes Abtreibungsverbot in Amerika

Alabamas Gouverneurin hat das umstrittene Gesetz unterzeichnet, mit dem Abtreibungen in dem amerikanischen Bundesstaat in fast allen Fällen verboten werden sollen – selbst nach Vergewaltigungen. Das Gesetz dürfte so jedoch kaum in Kraft treten. Mehr

16.05.2019, 11:02 Uhr | Politik

Abtreibungsverbot in Alabama Ein lang ersehnter Rechtsstreit

Das neue Abtreibungsrecht der Republikaner wird wohl scheitern. Doch darauf haben die Partei es abgesehen – um eine wegweisende Entscheidung am Obersten Gericht zu provozieren. Mehr Von Majid Sattar, Washington

15.05.2019, 21:22 Uhr | Politik

Umstrittener Beschluss Alabama verbietet Abtreibungen generell

Selbst nach Vergewaltigungen oder Inzest sollen laut eines Beschlusses des Senats künftig in Alabama keine Schwangerschaftsabbrüche mehr vorgenommen werden dürfen. Es ist somit das strengste Abtreibungsgesetz der Vereinigten Staaten. Frauenrechtlerinnen verurteilten das Gesetz als verfassungswidrig. Mehr

15.05.2019, 14:55 Uhr | Politik

Amerika Alabama stimmt für fast vollständiges Abtreibungsverbot

Alabama will Abtreibungen verbieten: Ärzte sollen bis zu 99 Jahre in Haft kommen. Doch das Gesetz wird vielleicht nie in Kraft treten. Mehr

15.05.2019, 06:23 Uhr | Aktuell

Abtreibung in Amerika Keine Lust mehr

Auf Twitter tobt der Meinungskampf: Ist ein Sexstreik gegen strikte neue Abtreibungsgesetze antifeministisch? Mehr Von Julia Bähr

14.05.2019, 09:14 Uhr | Feuilleton

Liberalisierung der Gesetze Südkorea will Abtreibungsverbot lockern

Die seit 66 Jahren geltenden Regelungen zur Abtreibung in Südkorea sind laut dem Verfassungsgericht verfassungswidrig. Bis 2020 hat die Regierung nun Zeit, Abtreibungen gesetzlich zu erleichtern. Nicht alle freuen sich darüber. Mehr Von Carlotta Roch

11.04.2019, 17:28 Uhr | Politik

Weltkongress für Familien „In der Sache richtig, in der Methode verkehrt“

Zehntausende demonstrieren in Verona gegen den Weltfamilienkongress erzkonservativer Christen – bei dem auch Innenminister Salvini als Redner auftritt. Selbst Papst Franziskus äußert sich. Mehr Von Matthias Rüb, Rom

31.03.2019, 21:25 Uhr | Politik

Proteste gegen Abtreibungen Schwierige Abstandsregeln

In der Frage einer Schutzzone vor Beratungsstellen von Pro Familia stehen wichtige Rechte gegeneinander. Zwei Juristinnen nehmen Stellung. Mehr Von Miriam Schröder

23.03.2019, 13:30 Uhr | Rhein-Main

Werbeverbot für Abtreibungen Bundestag beschließt Kompromiss zu 219a

Der Bundestag hat einer Lockerung des Werbeverbots für Abtreibungen zugestimmt. Das Parlament billigte damit den Kompromiss von Union und SPD über den Paragrafen 219a im Strafgesetzbuch. Die Opposition kritisiert: „Sie haben es versemmelt!“ Mehr

21.02.2019, 19:05 Uhr | Politik

Demos gegen Abtreibung Gießen will „Schutzzonen“ vor Praxen prüfen lassen

Die Debatte um Schwangerschaftsabbrüche wird mancherorts vor Beratungsstellen und Arztpraxen ausgefochten. In Gießen will man das nicht dulden und denkt über Schutzzonen nach. Mehr

21.02.2019, 11:46 Uhr | Rhein-Main

Werbeverbot für Abtreibungen Koalition will Gesetzesbeschluss zu 219a noch diese Woche

Monatelang haben SPD und Union gestritten, nun könnte alles ganz schnell gehen: Noch diese Woche soll die Reform des umstrittenen Paragraphen 219a im Bundestag beschlossen werden – unter Protesten der Opposition. Mehr

19.02.2019, 18:27 Uhr | Politik

Reform des Abtreibungsrechts Hauptsache, Koalitionsfrieden?

Im Bundestag liefern sich die Parteien abermals einen Schlagabtausch über das Abtreibungsrecht. Die Justizministerin verteidigt den Gesetzentwurf – und die FDP droht mit dem Gang zum Verfassungsgericht. Mehr

15.02.2019, 14:00 Uhr | Politik

Studie zu Abtreibungen Was erhofft sich Jens Spahn davon?

Gesundheitsminister Spahn hat sich eine Studie zu den psychischen Folgen von Schwangerschaftsabbrüchen ertrotzt. Interessiert er sich etwa plötzlich dafür, wie es Frauen geht? Mitnichten. Mehr Von Julia Bähr

12.02.2019, 11:10 Uhr | Feuilleton

Studenten üben Abtreibungen Die ausgeschabte Papaya

In einem Workshop üben Medizinstudenten Abtreibungen an einer Tropenfrucht. Sie meinen, das Thema komme in der Lehre zu kurz. Fachärzte widersprechen. Mehr Von Anna-Lena Niemann

12.02.2019, 08:55 Uhr | Rhein-Main

Fünf Millionen für Studie Spahn will seelische Abtreibungsfolgen erforschen

Vier Jahre lang soll des Gesundheitsministerium laut eines Zeitungsberichts jeweils 1,25 Millionen Euro extra aus dem Bundeshaushalt erhalten. Die SPD sagt, es sei „ein Skandal, für solchen Unsinn Millionen auszugeben“. Mehr

10.02.2019, 10:54 Uhr | Politik

„Abtreibungsindustrie“ Limburger Bischof erfolgreich mit Klage gegen Abtreibungsgegner

Abtreibungsgegner haben Georg Bätzing wiederholt kritisiert. Jetzt hat sich der Limburger Bischof erfolgreich gegen Äußerungen eines Abtreibungsgegners gewehrt. Mehr

08.02.2019, 11:34 Uhr | Rhein-Main

Linke gegen Paragraf 219a Streit um Werbung für Abtreibungen

Die Linken-Fraktion in hessischen Landtag hat die Abschaffung des umstrittenen Paragrafen 219a gefordert. Frauen stünden Informationen und Beratung zu Schwangerschaftsabbrüchen zu. Mehr

07.02.2019, 14:39 Uhr | Rhein-Main

Kritik an 219a-Gesetzentwurf „Skandalöses Frauenbild der Regierungskoalition“

Nach langem Streit um das Werbeverbot für Abtreibungen hat sich die Bundesregierung geeinigt. Die Opposition rügt den Entwurf zu Paragraph 219a als unzureichend. Doch es gibt auch Lob. Mehr Von Helene Bubrowski, Berlin

29.01.2019, 19:39 Uhr | Politik

Werbeverbot für Abtreibungen Ärztin kämpft weiter gegen umstrittenen Paragrafen 219a

Nach langem Streit um das Werbeverbot für Abtreibungen hat sich die Bundesregierung geeinigt. Entzündet hatte sich die Debatte am Fall einer Ärztin aus Gießen, die zu einer Geldstrafe verurteilt wurde. Sie ist mit der Neuregelung nicht einverstanden. Mehr

29.01.2019, 16:47 Uhr | Rhein-Main

Gesetzesvorschlag Groko will § 219a reformieren

Union und SPD haben sich im Streit um das Werbeverbot für Abtreibungen offenbar geeinigt: Ärzte sollen über Abtreibungen informieren dürfen, Werbung soll weiterhin verboten bleiben. Mehr

29.01.2019, 13:54 Uhr | Politik

Gesetzentwurf Ärzte sollen über Abtreibungen informieren dürfen

Die Koalition hat sich auf einen Kompromiss verständigt: Information über Abtreibungen wird erlaubt, Werbung dafür bleibt verboten. Die FDP spricht von einem „Misstrauensbeweis gegenüber den Ärzten“. Mehr

29.01.2019, 07:45 Uhr | Politik
1 2 3 ... 7  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z