https://www.faz.net/-gum-782j2

Südtirol : Drei Wintersportler tödlich verunglückt

  • Aktualisiert am

Die verunglückten Skitourengeher in Südtirol waren abseits der gesicherten Routen unterwegs Bild: dapd

Bei einem Lawinenabgang im Vinschgau in Südtirol sind am Ostermontag drei Personen ums Leben gekommen. Es soll sich um einen Deutschen und zwei Italiener handeln. Nach einem weiteren Verunglückten wird noch gesucht.

          1 Min.

          Bei einem Lawinenunglück in Südtirol sind am Montag ein Deutscher und zwei Italiener ums Leben gekommen. Ein vierter Wintersportler wurde nach übereinstimmenden Meldungen am Nachmittag noch vermisst. Genaue Informationen über die Herkunft der Opfer lagen zunächst nicht vor. Mehrere Verschüttete konnten gerettet werden, wie das Nachrichtenportal „Südtirol Online“ berichtete. Die Skitourengeher waren in einer größeren Gruppe unterwegs gewesen und hatten die Lawine möglicherweise selbst verursacht.

          Zunächst war von drei deutschen Opfern die Rede gewesen. Nach Angaben der Bergrettung ereignete sich das Unglück in mehr als 3000 Metern Höhe in der Ortlergruppe. Nach Angaben der Agentur APA nutzen Skifahrer in der Region die Möglichkeit, dort statt auf den präparierten Pisten im freien Gelände abzufahren. In den vergangenen Tagen sei viel Neuschnee gefallen. Am Montag habe Lawinenwarnstufe drei auf der fünfteiligen Skala geherrscht.

          Weitere Themen

          Restaurants als Virenschleudern?

          Studie aus Amerika : Restaurants als Virenschleudern?

          Wissenschaftler in Amerika warnen vor der Wiedereröffnung von Gaststätten: In Restaurants liege die Wahrscheinlichkeit, sich mit dem Coronavirus zu infizieren, weit höher als an anderen Orten.

          Topmeldungen

          Corona-Lockerungen : Merkel nennt Ramelows Äußerungen „zweideutig“

          Die Kanzlerin fordert: Es müsse in grundsätzlichen Fragen Übereinstimmung geben. Kritisch äußert sie sich zu den jüngsten Äußerungen von Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow. Der verkündet ein Treffen der Länderchefs.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.