https://www.faz.net/-gum-43tj

Südkorea : U-Bahn-Brandstifter bekommt lebenslänglich

  • Aktualisiert am

Der völlig ausgebrannte U-Bahn-Waggon Bild: AFP

Der Verantwortliche für die Brandkatastrophe in Südkorea wurde zu lebenslanger Haft verurteilt. Bei dem Anschlag im Februar starben fast 200 Menschen.

          1 Min.

          Der Verantwortliche für einen verheerenden Brandanschlag auf die U-Bahn in der drittgrößten südkoreanischen Stadt Daegu hat eine lebenslange Haftstrafe erhalten.

          Ein Gericht in der Millionenmetropole befand den 56-jährigen Kim Dae Han am Mittwoch der Brandstiftung und des Mordes für schuldig. Demnach hat er am 18. Februar in der U-Bahn von Daegu einen mit Benzin gefüllten Behälter in Brand gesetzt, was eine Explosion und in der Folge ein Flammenmeer auslöste. Mindestens 198 Menschen kamen ums Leben, 147 wurden verletzt.

          Todesstrafe abgelehnt

          Die Staatsanwaltschaft hatte die Todesstrafe für den Angeklagten gefordert. Das Gericht ließ jedoch mildernde Umstände gelten. Es sei „schwer zu glauben, daß der geistige Zustand des Täters zum Tatzeitpunkt normal war“, begründeten die Richter die Entscheidung. Zudem habe der Angeklagte sein Bedauern ausgedrückt.

          Weitere Themen

          Vulkanausbruch auf Kanareninsel La Palma

          Mehrere Eruptionen : Vulkanausbruch auf Kanareninsel La Palma

          Fachleute hatten es befürchtet: Nach vielen kleinen Erdstößen ist ein Vulkan auf La Palma ausgebrochen. Lava und Asche schleudern durch die Luft. Seit Sonntagnachmittag wurden mehrere Tausend Menschen in Sicherheit gebracht.

          „Ich bin etwas desillusioniert“

          Lungenarzt Cihan Çelik : „Ich bin etwas desillusioniert“

          In seiner Klinik wurden in dieser Woche schon mehr Corona-Patienten betreut, als Richtwerte der Politik vorsehen. Lungenarzt Cihan Çelik über frustriertes Personal, die Nachlässigkeit der Ungeimpften und Patienten, die ausgeflogen werden müssen.

          Topmeldungen

          Olaf Scholz, Annalena Baerbock und Armin Laschet während des Triells

          Das letzte Triell : Dieses Mal war Scholz vorbereitet

          Baerbock, Scholz und Laschet hatten nochmals die Chance, ihre Schlagfertigkeit zu zeigen. Der Sozialdemokrat und die Grüne präsentierten sich als Partner von morgen.
          Ein bedrohlicher Anblick: Die feuerrote Lava schießt in die Höhe.

          Mehrere Eruptionen : Vulkanausbruch auf Kanareninsel La Palma

          Fachleute hatten es befürchtet: Nach vielen kleinen Erdstößen ist ein Vulkan auf La Palma ausgebrochen. Lava und Asche schleudern durch die Luft. Seit Sonntagnachmittag wurden mehrere Tausend Menschen in Sicherheit gebracht.
          Christian Lindner beim FDP-Parteitag am Sonntag in Berlin.

          FDP vor der Wahl : Lindner will Stimmen aus Überzeugung, nicht aus Kalkül

          Die Freidemokraten sinnieren darüber, wer sie wählt und warum. Aus Taktik sollten die Leute nicht für die FDP stimmen, sagt Parteichef Lindner. Doch die Vorzeichen haben sich während des Wahlkampfs dramatisch verändert.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.