https://www.faz.net/-gum-7l3jh

Studie : Männer essen fast doppelt so viel Fleisch wie Frauen

  • Aktualisiert am

Fleisch ist mein Gemüse: Männer überschreiten den Orientierungswert beim Fleischkonsum um das Zweifache. Bild: AP

Männer essen im Schnitt 1,1 Kilogramm Fleisch pro Woche und ernähren sich ungesünder als Frauen, wie der Ernährungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Ernährung zeigt.

          Männer essen pro Woche fast doppelt so viel Fleisch wie Frauen. Während Männer wöchentlich in Deutschland im Schnitt rund 1,1 Kilogramm Fleisch, Fleischerzeugnisse und Wurstwaren verzehren, nehmen Frauen knapp 600 Gramm zu sich. Das geht aus dem zwölften Ernährungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) hervor, der am Dienstag in Bonn vorgelegt wurde.

          Männer überschreiten damit den von der DGE zugrunde gelegten Orientierungswert von 300 bis 600 Gramm pro Woche um das Zweifache. Frauen liegen an der oberen Grenze. Klare geschlechtsspezifische Unterschiede gibt es auch beim Trinken: Männer konsumieren doppelt so viel Limonade wie Frauen und sechsmal mehr Bier. Auffällig ist den Angaben nach der hohe Spirituosenkonsum von jungen Männern zwischen 19 und 24 Jahren: Sie trinken viermal so viel Schnäpse, Liköre, Cocktails oder Alkopops wie Männer anderer Altersgruppen.

          Der Ernährungsbericht zeigt auch, dass die männliche Bevölkerung mehr Zucker, Süßwaren, Kuchen, Torten und Gebäck sowie Fruchtsäfte und Nektar verzehrt. Auch essen Männer mehr Brot, Getreide und Getreideerzeugnisse wie Reis, Nudeln oder Cerealien sowie Knabberartikel.

          Junge Männer unter 25 Jahren verzehren dabei nahezu doppelt so viel Getreide und Getreideerzeugnisse wie Männer über 65 Jahren. Insgesamt essen die Deutschen zu wenig pflanzliche und zu viel tierische Lebensmittel. Im zwölften Ernährungsbericht der DGE wurde der Lebensmittelverzehr von knapp 14.000 Männern und Frauen zwischen 14 und 80 Jahren aus Daten der Nationalen Verzehrsstudie II ausgewertet.

          Weitere Themen

          Mit dem Sohn zu den Eltern?

          Philippa Strache : Mit dem Sohn zu den Eltern?

          Philippa Strache, die Ehefrau von Heinz-Christian Strache, soll nach dem Skandal um den FPÖ-Politiker zu ihren Eltern gezogen sein. Der Sohn des Paares war erst im Januar zur Welt gekommen.

          „Axel“ sorgt für Dauerregen Video-Seite öffnen

          Deutschland unter Wasser : „Axel“ sorgt für Dauerregen

          70 Liter Regen innerhalb von 24 Stunden und in Hessen und Thüringen mancherorts sogar bis zu 50 Liter in nur sechs Stunden – Tief „Axel“ sorgt für Überschwemmungen. Erst ab Donnerstag sollen sich wieder trockenere Luftmassen von Westen her durchsetzen.

          Topmeldungen

          Seltene Erden : Pekings Waffe im Handelskrieg

          In jedem Smartphone, in jeder Hightech-Rüstung stecken Seltene Erden. 80 Prozent dieser Metalle kommen aus Fernost. Setzt China das nun als Druckmittel gegen Amerika ein?

          Brexit-Abstimmung : Was ist daran „kühn“?

          Die britische Premierministerin Theresa May will den Parlamentariern ein Angebot unterbreiten, das sie nicht ablehnen können. Doch dem Vernehmen nach wird es kaum der erhoffte große Wurf sein.
          Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) vor Kurzem im Bundestag

          Kriminelle Clans : „Die Gesellschaft wird als Beute betrachtet“

          Bundesinnenminister Horst Seehofer macht den Kampf gegen Clankriminalität zur Chefsache. Teil seines „Sieben-Punkte-Plans“ sind Tausende neue Stellen für das BKA.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.