https://www.faz.net/-gum-3vq5

Stichwort : Luxair

  • Aktualisiert am

Die luxemburgische Fluggesellschaft Luxair ist eine der kleinsten europäischen Fluglinien.

          Die luxemburgische Fluggesellschaft Luxair ist eine der kleinsten europäischen Fluglinien.

          Das Unternehmen beförderte mit seinen 17 Flugzeugen im vergangenen Jahr 1,1 Millionen Menschen, zu zwei Dritteln Geschäftsreisende. Rund 50 Ziele stehen auf dem Flugplan, darunter Metropolen wie Frankfurt, München, Hamburg, Paris oder London, aber auch Ferienorte wie Palma de Mallorca, Marrakesch und Sharm el Sheik am Roten Meer. Manche Flughäfen fliegt Luxair in Kooperation mit Lufthansa und Air France an. Deutsche sind nach Luxemburgern die häufigsten Fluggäste.

          Die 1948 gegründete Fluggesellschaft besitzt vier Maschinen vom Typ Fokker 50, fünf Maschinen vom Typ Boeing 737 und acht vom Typ Embraer ERJ-145. Im Mai hatte Luxair-Chef Christian Heinzmann angekündigt, die Flotte modernisieren zu lassen. Luxair erwirtschaftete im Jahr 2001 einen Umsatz von 283 Millionen Euro und einen Gewinn von 20 Millionen Euro. Zu den Eigentümern zählen neben dem luxemburgischen Staat vor allem Banken. Im Zuge der Konzentration bei den europäischen Fluggesellschaften bläst der Wind Luxair derzeit heftig ins Gesicht.

          Weitere Themen

          Der asiatische Eindringling

          Algenplage im Mittelmeer : Der asiatische Eindringling

          Laut spanischen Fischern spielt sich unter der Meeresoberfläche um Gibraltar und Mittelmeer eine Umweltkatastrophe unabsehbaren Ausmaßes ab. Fische gehen nicht mehr viele ins Netz – stattdessen tonnenweise braune Algen.

          Fliegende Fluss-Taxis auf der Seine Video-Seite öffnen

          Paris : Fliegende Fluss-Taxis auf der Seine

          In Paris sucht man neue Wasser-Wege, um Umweltverschmutzung und Verkehrschaos zu entkommen. Dieser Tage werden besondere Taxis in Frankreichs Hauptstadt getestet.

          Ein Kampf um jede Stunde

          Tödliche Infektion : Ein Kampf um jede Stunde

          An einer Sepsis sterben jedes Jahr zehntausende Menschen. Fachleute kritisieren, dass es in Deutschland noch keine nationale Strategie gibt, um mehr Menschen retten zu können.

          Topmeldungen

          Benny Gantz auf einem Wahlplakat im arabischen Baqa al-Gharbiyye im Norden Israels.

          Vor der Wahl in Israel : Zusammenprall der Temperamente

          Bei der Parlamentswahl an diesem Dienstag in Israel tritt der frühere Generalstabschef Gantz gegen Amtsinhaber Netanjahu an. Doch selbst wenn er gegen den Ministerpräsidenten gewinnen sollte – einen fundamentalen Politikwechsel gäbe es nicht.
          Mit dem Bagger gegen die Algen: Arbeiter am Strand von Tarifa.

          Algenplage im Mittelmeer : Der asiatische Eindringling

          Laut spanischen Fischern spielt sich unter der Meeresoberfläche um Gibraltar und Mittelmeer eine Umweltkatastrophe unabsehbaren Ausmaßes ab. Fische gehen nicht mehr viele ins Netz – stattdessen tonnenweise braune Algen.
          Die Talkrunde zum Thema Klimapolitik bei Frank Plasberg

          TV-Kritik: Hart aber fair : Die Realität der Zwickmühle

          Die Klimapolitik ist so verzwickt, dass es den üblichen Verdächtigen kaum noch gelingt, Einsicht in das Notwendige oder gar Verhaltensänderungen zu erreichen. Tatsächlich sehen einige das Format der Talkshow als Pranger für üble Phantasien.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.