https://www.faz.net/-gum-3wnn

Stichwort : Die Fokker 50

  • Aktualisiert am

Die Fokker 50 ist ein zweimotoriges Propellerflugzeug mit 50 Sitzen. Die Kabinenbesatzung besteht aus zwei Piloten und einer Stewardess.

          Die Fokker 50 ist ein zweimotoriges Propellerflugzeug mit 50 Sitzen. Die Kabinenbesatzung besteht aus zwei Piloten und einer Stewardess. Die als zuverlässig geltende Maschine wird zumeist als Cityhopper eingesetzt, da sie mit einer Reisegeschwindigkeit von 510 Stundenkilometern eine Nutzlast von fünf Tonnen bis zu 1300 Kilometer weit transportieren kann.

          Der Erstflug der Fokker 50 fand am 28. Dezember 1985 statt. Im Sommer 1887 wurden die ersten Maschinen an die Lufthansa, SAS und Ansett Australia ausgeliefert. Danach folgten bekannte Fluggesellschaften wie KLM Cityhopper, Luxair, Air Lingus, Crossair oder Icelandair. Nach dem Konkurs des Herstellers Fokker 1997 wurde die Produktion nach zehn Jahren eingestellt.

          Weitere Themen

          Ansturm auf Area 51 wird zur Party Video-Seite öffnen

          Keine Aliens gesichtet : Ansturm auf Area 51 wird zur Party

          Auf Facebook wurde zum Sturm auf die Area 51 aufgerufen. „They can’t stop all of us“ – Sie können uns nicht alle aufhalten, das war dabei der Plan. Millionen hatten das Event angeklickt. Passiert ist jedoch wenig. Die „Naruto-Runner“ und Alien-Befreier wollten sich dann wohl doch nicht auf eine Auseinandersetzung mit den Sicherheitsleuten der Militärbasis einlassen.

          „Man kann nicht jung bleiben“

          Altersdiskriminierung : „Man kann nicht jung bleiben“

          Die Amerikanerin Ashton Applewhite kämpft gegen eine Form der Diskriminierung, über die kaum jemand spricht, obwohl sie jeden irgendwann treffen wird. Ein Gespräch über Altersdiskriminierung.

          Topmeldungen

          Schlechte Laune im Osten? Das stimmt nicht so ganz.

          Ostdeutschland : Woher die schlechte Laune?

          Steht es dreißig Jahre nach dem Ende der DDR wirklich so schlimm mit der deutschen Einheit und dem Osten? Nein. Die krasse Fehleinschätzung hat auch etwas mit denen zu tun, die heute die politische Meinung im Osten mitprägen.
          Ashton Applewhite

          Altersdiskriminierung : „Man kann nicht jung bleiben“

          Die Amerikanerin Ashton Applewhite kämpft gegen eine Form der Diskriminierung, über die kaum jemand spricht, obwohl sie jeden irgendwann treffen wird. Ein Gespräch über Altersdiskriminierung.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.