https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/steigende-energiepreise-wie-menschen-mit-der-angst-umgehen-18287536.html
Bildbeschreibung einblenden

Steigende Energiepreise : Eine neue Angst breitet sich aus

Je konkreter eine Bedrohung uns scheint, desto größer die menschliche Angst, weiß die Psychologie. Das führt nicht immer zu einer realistischen Einschätzung. Bild: dpa

Seit dem Sommer schauen die Deutschen mit Sorge auf den Winter. Viele Menschen fürchten um ihren kleinen Wohlstand. Aber gegen die Ungewissheit kann man etwas tun.

          6 Min.

          Heinz B. weiß, was es heißt, kalt zu duschen. Als Erstes macht er sich die Hände nass. Dann führt er die Brause von den Füßen nach oben, Stück für Stück, sodass sich der Körper an die Temperatur gewöhnt. Das Schlimmste: nicht die Haare, nicht der Kopf. Der Oberkörper, sagt B. Man merkt seiner Stimme noch in der Erinnerung an, wie es ihn schüttelt. Zwei Monate lang haben B. und seine Frau kalt geduscht, nachdem die Flut an der Ahr ihre Heizung zerstört hatte. Aber das war im Sommer. „Wenn das im Winter passiert“, sagt Heinz B. – „gute Nacht.“

          Julia Schaaf
          Redakteurin im Ressort „Leben“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Eine neue existenzielle Angst breitet sich aus und kriecht weit in die Gesellschaft hinein. Ein wohlhabendes Ehepaar aus Hessen schafft sich Heizdecken an. Eine Schwangere aus Rheinland-Pfalz malt sich aus, mit ihrem Neugeborenen in einer kalten Wohnung zu sitzen – dabei verdient ihr Mann gut. Die Friseurin aus Berlin genehmigt sich gerade einmal eine Woche Urlaub dieses Jahr, weil sie lieber Geld verdienen und für die Nebenkostenabrechnung zur Seite legen will. Schon im Sommer fürchten die Deutschen den Winter.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Energiekrise : So sparen Sie mit der Gaspreisbremse

          Endlich wird klarer, wie der Ausgleich der Energiekosten wirklich funktioniert. Dabei zeigt sich: Den Verbrauchern öffnen sich überraschende Wege, um Geld zu sparen.
          Rekruten im November 2022 bei einem öffentlichen Gelöbnis auf dem Paradeplatz des Verteidigungsministeriums in Berlin.

          Lambrechts Versagen : Die Armee ist immer noch blank

          Die Bundeswehr steht heute noch schlechter da als vor dem Ukrainekrieg. Ihre Munitionsreserven würden im Kriegsfall für zwei Tage reichen. Will SPD-Ministerin Lambrecht überhaupt kampfstarke Streitkräfte?