https://www.faz.net/-gum-u6bp

Sprachen : Jugendlich flexibel

Chucks trägt man überall auf der Welt: der Sprachen-Student Bild:

Die Sprachstudenten sind alternativ und reisen gerne. Sie tragen abgewetzte Jeans, haben eine Tasche aus Lastwagenplanen umhängen und laufen in Chucks herum. Und die coolen Einzelstücke werden auf dem Markt gekauft.

          1 Min.

          Früher kamen Studenten mit Interrail durch ganz Europa, heute fliegt sie jede Billig-Airline um die ganze Welt. Da lässt sich dann die jeweilige Sprache und Kultur hervorragend am Ort des Geschehens studieren. Aber das Schöne ist ja, dass man sich mit den einheimischen Jugendlichen sogar stumm verstünde, denn die haben auch Jeans an, die am Saum aufgefetzt und an der Vorderseite abgewetzt sind.

          Florentine Fritzen

          Redakteurin in der Politik der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Sie tragen Chucks von „Converse“ in allen Farben und bunte Buttons mit englischen Botschaften. Sie mögen Rucksäcke und Taschen aus Lastwagenplanen. Die reisende Sprachstudentin kauft sich in Brighton vielleicht ein Union-Jack-Top und in Schanghai ein Buddha-Bändchen; beides bekäme sie aber genausogut in Mainz. In jedem Erasmus-Jahr in Montpellier, Madrid oder Mailand werden zudem viele, viele Teile bei H&M erworben. Dazu ein paar echt coole und voll alternative Einzelstücke auf irgendeinem Markt.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Angefasst und ausprobiert : Das kann das Motorola Razr

          Wer das neue Motorola Razr in die Hand bekommt, reißt erst einmal die Klappe auf und sucht wie bei anderen faltbaren Smartphones die Falte in der Mitte. Wir haben aber auch noch anderes ausprobiert.

          Buttigieg in Iowa vorn : Suche nach der Mitte

          Pete Buttigieg liegt in den Umfragen zur demokratischen Vorwahl in Iowa erstmals vorn. Ist er der Hoffnungsträger für die Zentristen oder nur der Aufreger des Monats? In jedem Fall verfügt er über ein gut gefülltes Konto.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.