https://www.faz.net/-gum-7js0d

Sprache : „Babo“ ist Jugendwort des Jahres

  • Aktualisiert am

Nach „Yolo“, „Swag“ und „Niveaulimbo“ wurde „Babo“ zum Jugendwort des Jahres 2013 gewählt. Der Ausdruck stammt aus dem Türkischen und heißt soviel wie „Boss“.

          1 Min.

          „Babo“ ist zum Jugendwort des Jahres 2013 gewählt worden. Der aus dem Türkischen stammende Ausdruck - zu übersetzen etwa mit „Boss“ oder „Anführer“ - wurde von einer Jury vor den Begriffen „fame“ (außergewöhnlich), „gediegen“ (extrem cool), „in your face“ (besiegt) und „Hakuna Matata“ (Sress dich nicht, alles wird gut!) gekürt. Das gab der Langenscheidt-Verlag am Montag bekannt.

          Jugendliche hatten im Internet ihre Vorschläge eingereicht, am Ende entschied eine Jury. Manch ein Erwachsener kann mit dem Begriff „Babo“ wenig anfangen - aber die Erfahrung haben viele in den vergangenen Jahren bei Wörtern wie „Yolo“ (2012), „Swag“ (2011), „Niveaulimbo“ (2010), „hartzen“ (2009) oder „Gammelfleischparty“ (2008) vermutlich bereits gemacht.

          Weitere Themen

          Corona-Drama auf Kreuzfahrtschiff Video-Seite öffnen

          Vier Passagiere gestorben : Corona-Drama auf Kreuzfahrtschiff

          Seit Tagen liegt das Kreuzfahrtschiff „Zaandam" mit mehreren Covid-19-Kranken an Bord vor der Küste Panamas vor Anker - aus Sorge vor einer Ausbreitung Virus haben mehrere Länder dem Schiff die Einfahrt verwehrt. Jetzt sind vier Passagiere gestorben.

          Topmeldungen

          Segelboote bei einer Regatta in Antigua

          Deutsche Segler in Gefahr : Geleitzug aus der Karibik?

          Hunderte Deutsche sitzen wegen der Corona-Pandemie zwischen Antigua und den Bahamas auf ihren Segelschiffen fest. Eine Gruppe von ihnen plant deshalb, in zwei großen Verbänden zurück über den Atlantik zu segeln. Ein riskantes Unterfangen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.