https://www.faz.net/-gum-9cbb2

Wetter in Deutschland : Sommerliche Temperaturen kehren zurück

  • Aktualisiert am

Macht bei gutem Wetter mehr Spaß: Public Viewing, hier zu sehen die WM-Vorrunde Südkorea - Deutschland in Hamburg Bild: dpa

Das WM-Finale beim Public Viewing sehen? Warm genug wird es – in einigen Teilen des Landes müssen Fußballfans aber mit Gewittern rechnen.

          In Deutschland kehren in den nächsten Tagen die sommerlichen Temperaturen zurück – im Süden allerdings sind dabei auch Schauer und teils kräftige Gewitter möglich. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Samstag in Offenbach mitteilte, ist der Sonntag mit bis zu 32 Grad zunächst der wärmste der kommenden drei Tage. Er beginnt, abgesehen von der Nordsee und dem Nordosten, mit viel Sonnenschein. Im Süden kommen im Tagesverlauf dann aber lokal dichte Quellwolken auf, und es kann neben Schauern auch Gewitter mit Starkregen, Hagel und Sturmböen geben. „Allerdings werden die Gewitter bei Weitem nicht jeden treffen“, verspricht Meteorologe Markus Übel.

          Auch am Montag bleibt diese Wetteraufteilung weitgehend bestehen: In der Südhälfte gibt es erneut Schauer und Gewitter, die wiederum kräftig ausfallen können. Auch Starkregen ist möglich. Im Norden können sich die Menschen über meist heiteres Wetter freuen. Es werden Temperaturen zwischen 24 und 31 Grad erreicht.

          Erneut sehr warm wird es mit bis zu 29 Grad am Dienstag. In Süddeutschland werden die sommerlichen Temperaturen wieder von Schauern und Gewittern begleitet. Am Nachmittag sind dann auch im Rest des Landes einzelne Schauer möglich. Im weiteren Wochenverlauf nimmt die Gewittergefahr dann bei Temperaturen um 25 Grad immer weiter ab.

          Weitere Themen

          Galaktisch gut!

          FAZ Plus Artikel: Fahrbericht Mondauto : Galaktisch gut!

          Vor fünfzig Jahren landete der Mensch erstmals auf dem Mond. Wenig später waren schon die ersten außerirdischen Autofahrer unterwegs. Wie ließ sich damit fahren? Und: Hätte das Mondauto auch auf der Erde eine Chance? Ein nicht ganz ernst gemeinter Test.

          Zähl den Schwan! Video-Seite öffnen

          Königliche Tradition : Zähl den Schwan!

          Königliche Schwanenzähler und -markierer in traditionellen Booten führen die jährliche „Swan Upping“-Zeremonie durch. Bei der mehr als 800 Jahre alten Tradition werden die Schwäne der britischen Königin Elizabeth gezählt.

          Eine wahre „arktische Hitzewelle“

          Rekord im hohen Norden : Eine wahre „arktische Hitzewelle“

          In der nördlichsten dauerhaft bewohnten Siedlung der Welt liegt die durchschnittliche Temperatur im Juli bei etwas mehr als drei Grad Celsius. In der vergangenen Woche ist die aber gleich um ein Vielfaches übertroffen worden.

          Topmeldungen

          Müssen sich auf Reformen einigen: Luigi Di Maio und Matteo Salvini im Februar in Rom

          Italiens Regierung : Salvini droht schon wieder mit vorgezogenen Wahlen

          Italiens Innenminister steht wegen der Affäre um mögliche Parteispenden aus Russland unter Druck – und bedrängt nun seinen Koalitionspartner. Es sei noch genügend Zeit, das Parlament aufzulösen und nach der Sommerpause neu zu wählen.

          Bayern München : Die klare Botschaft des Manuel Neuer

          Dortmund hat kräftig aufgerüstet. Die Bayern indes kommen auf dem Transfermarkt nicht so richtig voran. Torwart Manuel Neuer sieht das gelassen – und verrät, welches besondere Ziel die Münchner antreibt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.