https://www.faz.net/-gum-9j3rf

Schnee und Regen : Ungemütliches Wetter für ein gemütliches Wochenende

  • Aktualisiert am

Schneeschauer in der Hauptstadt: eine Radfahrerin kämpft sich am Freitag durchs nasskalte Berlin. Bild: dpa

Regen, Schnee und Straßenglätte: Das Winterwetter zeigt sich am Wochenende von seiner unschönen Seite. Die Sonne wird kaum zu sehen sein.

          Ein nasskaltes Wochenende steht an: Am Samstag regnet es, in Vorpommern, der Lausitz sowie im Erzgebirge und im Bayerischen Wald schneit es. Für die Alpen oberhalb von 800 bis 1000 Metern prognostiziert der DWD kräftigen Schneefall. Die Temperaturen liegen zwischen minus ein und plus acht Grad.

          Wechselhaftes Wetter mit Schauern beherrscht auch den Sonntag, im höheren Bergland und in Vorpommern schneit es. Die Höchstwerte liegen bei zwei Grad auf Rügen und elf Grad am Oberrhein.

          Zur neuen Woche wird es wieder kälter. Die Schneefallgrenze sinkt bis in tiefere Lagen, hinzu kommen Sturmböen im Bergland. Am Montag fallen aus dichten Wolken Schneeregen oder Schnee, dazu wird es auf den Straßen glatt. Wärmer als zwei bis sechs Grad wird es der Vorhersage zufolge nicht.

          Weitere Themen

          Israels Botschafter sorgt sich wegen Antisemitismus Video-Seite öffnen

          Jeremy Issacharoff : Israels Botschafter sorgt sich wegen Antisemitismus

          Israels Botschafter in Deutschland, Jeremy Issacharoff, hat sich in einem Interview besorgt über einen zunehmenden Antisemitismus in Europa geäußert. Er unterstütze den Vorschlag von CDU-Chefin AKK für mehr Besuche von Schülern in Holocaust-Gedenkstätten, halte aber Besuche von Deutschen in Israel für genauso wichtig.

          Topmeldungen

          Die aufgewendete Energie ist enorm, der Ertrag mager: Geförderte Humboldt-Universität in Berlin.

          Exzellenz-Förderung : Noch so ein Sieg

          Ein Wettbewerb, in dem es nur Sieger gibt, ist eigentlich keiner: Welche Universitäten über die Exzellenzinitiative gefördert werden und welche nicht, sagt so gut wie nichts aus.

          Persischer Golf : Vermisst irgendjemand eine Drohne?

          Ein weiterer Zwischenfall im Golf schafft Verwirrung. Iran dementiert amerikanische Angaben über einen Drohnenabschuss. Zugleich macht Teheran ein neues Gesprächsangebot.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.