https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/smalltalk/streit-mit-brad-pitt-angelina-jolie-will-fbi-ermittlunsakten-einsehen-18250511.html

Neues von den Promis : Angelina Jolie will’s wissen

  • -Aktualisiert am

Schauspielerin Angelina Jolie hat sich vor sechs Jahren von Brad Pitt getrennt. Bild: dpa

Vor sechs Jahren führte ein Streit in einem Privatjet zur Trennung von Angelina Jolie und Brad Pitt. Nun will die Schauspielerin die Ermittlungsakten des FBI zu dem Vorfall einsehen.

          1 Min.

          Nach der Auseinandersetzung an Bord eines Privatjets, die vor sechs Jahren zu Angelina Jolies Trennung von Brad Pitt führte, drängt die Oscar-Preisträgerin weiter auf polizeiliche Ermittlungen. Wie die Website Puck jetzt recherchierte, steckt Jolie hinter einer anonymen Anzeige, die im April die Offenlegung aller Dokumente zu dem Fall durch die amerikanische Bundespolizei (FBI) forderte.

          Das FBI hatte nach dem Streit zwischen der Schauspielerin und ihrem damaligen Ehemann zwar Ermittlungen aufgenommen. Nach Rücksprache mit der Bundesstaatsanwaltschaft verzichteten die kalifornischen Behörden damals aber auf eine Anklage gegen Pitt.

          Der 58 Jahre alte Oscar-Preisträger („Once Upon A Time In Hollywood“) soll die Schauspielerin im September 2016 während eines Fluges von Südfrankreich nach Los Angeles im Alkoholrausch beschimpft, gestoßen und mit Bier übergossen haben. Dem Ehekrach war angeblich ein Streit mit dem gemeinsamen Adoptivsohn Maddox, damals 15 Jahre alt, vorausgegangen.

          Wie die 47 Jahre alte Jolie später zu Protokoll gab, wurden auch ihre Kinder Zahara, Pax, Shiloh, Knox und Vivienne Zeugen der Übergriffe. Die Schauspielerin („Maleficent“) reichte einige Tage später die Scheidung ein. Der Streit um das Sorgerecht für die vier minderjährigen Kinder des einstigen Glamourpaares dauert aber an.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Viel Zeit bleibt nicht: In eineinhalb Jahren steht für Hansi Flick und die Nationalmannschaft die Europameisterschaft im eigenen Land an.

          Der Bundestrainer bleibt : Schlechte Voraussetzungen für Flick

          Was seit dem WM-Aus passiert ist, lässt schwer auf eine erfolgreiche Zukunft der Nationalelf mit Hansi Flick hoffen. Der DFB geht ein großes Risiko ein – es fühlt sich so an, als hätte man das alles erst erlebt.
          Zugriff: Polizisten führen am Montag Prinz Reuß ab

          Plante Umsturz : Wer ist Heinrich XIII. Prinz Reuß?

          Eine Gruppe aus der „Reichsbürger“-Szene plante offenbar den Umsturz der demokratischen Ordnung Deutschlands. Rädelsführer soll ein Prinz aus Frankfurt sein – mit Hang zur Esoterik und Geldproblemen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.