https://www.faz.net/-hxl-8m6v5

Herzblatt-Geschichten : Sein Sixpack gleicht alles aus

Es muss an der Maske liegen: In Cro verlieben sich gleich alle Frauen. Bild: dpa

Wo die Liebe halt so hinfällt: Helene Fischer schwärmt doch tatsächlich für einen anderen Mann – Elvis Presley. Dabei hätte sie es bei Rapper Cro so viel einfacher. Auf ihn stehen nämlich alle Frauen.

          3 Min.

          Liebe Kinder! Genauer gesagt, liebe Sechs- bis Zwölfjährige, die ihr laut Bunte in einer Studie angegeben habt, wer eure „Wunscheltern“ sind, nämlich: Heidi Klum und Jogi Löw. Schon klar, wie ihr euch das vorstellt: mit Jogi den ganzen Tag kicken, mit Heidi coole Kleider kaufen. Die Wirklichkeit aber, liebe Kinder, sähe ganz anders aus: Mama würde euch zum Mittag ein paar Salatblätter servieren, und Papa würde den ganzen Morgen lang das Bad blockieren.

          Jörg Thomann

          Redakteur im Ressort „Leben“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Nun aber müssen wir uns schon wieder verabschieden von euch, denn für das, was nun kommt, seid ihr zu jung. Noch jünger freilich war Oliver Berben, als er, wie Mutter Iris Bunte erzählt, ihre Antibabypillen versteckte: „Da war er fünf. Ich fand die Pillen Wochen später in seiner Spielkiste.“ Da er das angeblich tat, weil er unbedingt Geschwister haben wollte, fragen wir uns, was Iris Berben ihrem Fünfjährigen seinerzeit über die Pillen erzählt haben mag: „Das schluckt die Mama jeden Tag, damit sie ein wenig Spaß haben kann, ohne dass noch so ein Kerlchen wie du dabei rauskommt“? Und hat Klein Oliver auch so gern mit den Luftballons gespielt, die neben den Pillen in einer Schachtel lagen?

          In royalen Kreisen scheint Verhütung eher unpopulär zu sein – angesichts der Hochfrequenz, in welcher der Boulevard neuen Nachwuchs ankündigt. Diesmal trifft es laut dem Goldenen Blatt die Niederlande: „Maxima und Willem-Alexander – Hurra! Ein Junge!“ Das Fundament, auf dem die Schlagzeile ruht, ist kühn konstruiert, und zwar auf einem Foto, auf welchem Willem-Alexander bei einer Taufe „sein süßes Patenkind, Erbprinz Carlos von Bourbon-Parma (5 Monate), im Arm“ hielt. „Und sicher jubelte Königin Maxima (45) innerlich: ,Hurra! Ein Junge!“‘ Soll heißen, nach fünf Monaten hat Máxima gepeilt, dass Erbprinz Carlos ein Junge ist? Und jubelt sie eigentlich jedes Mal innerlich, sobald sie irgendwo kleine Jungs sieht?

          Viele Fragen zu Prinz Harry

          Viele Fragen wirft auch die Berichterstattung über Prinz Harry auf. „Sensation! Endlich steht er zu seiner heimlichen Liebe – Prinz Harry – Blitz-Hochzeit noch in diesem Jahr?“, titelt Neue Post. Harry soll sich „die ,Water Hall Farm‘ in der Grafschaft Norfolk für rund vier Millionen Euro gekauft haben“, und ein Nachbar, „Landwirt Sam L.“, hat ihn und seine Freundin – angeblich Sängerin Joss Stone – durch die Gegend fahren sehen: „Besonders gefällt Joss die moderne Wohnküche“, lesen wir. Und staunen, welche Titelstory uns Das Goldene Blatt präsentiert: „Harry & seine Chelsy – Jetzt doch! Hochzeit & ein Baby“. Auch hier ist vom „luxuriösen Anwesen in Norfolk“ die Rede: „,Hier lässt Chelsy bereits ein Kinderzimmer renovieren‘, verrät ein Handwerker.“ Ist Harry Bigamist? Ziehen sie zu dritt dort ein? Oder setzt er darauf, dass sich in einem Anwesen mit so vielen Zimmern Joss und Chelsy womöglich nie über den Weg laufen werden?

          Hauptsache der Mann hat ein Six-pack: Sängerin Maite Kelly verzeiht ihrem Robert vieles für eine gute Figur.

          Die neueste Dreiecksgeschichte, die Helene Fischer und Florian Silbereisen unterstellt wird, dünkt uns leicht nekrophil. „Helene Fischer – Sie schwärmt von einem anderen Mann“, entsetzt sich Das goldene Blatt, denn Helene sagt: „Für mich ist Elvis Presley einer der größten Künstler des letzten Jahrhunderts.“ Eine Stellungnahme von Elvis (81) steht noch aus. Im Gegensatz zur Reaktion Florian Silbereisens, die In kolportiert: „Exklusiv – Schock für Helene – Florian erwischt mit einer anderen!“ Auf dem Oktoberfest nämlich hat Silbereisen offenbar kurz Giulia Siegel umarmt, was leider nicht ganz die gleiche Liga ist: Im Grunde hätte er jetzt was mit Marilyn Monroe anfangen müssen.

          Streit um Lammbraten

          Neues auch von einer anderen Show-Legende: „Liebes-Aus bei Schäfer Heinrich“, berichtet Bild und kalauert: „Das ist aber schafe!“ Woran es gelegen hat, erzählt Heinrich selbst: „Sabrina war nicht wirklich häuslich. Sie konnte nicht so gut wie Mama Lammbraten zubereiten und hat auch nicht die Teller aus dem Geschirrspüler genommen. Das hat mich genervt.“ Verständlich! Immerzu schlechten Lammbraten direkt vom Tisch essen zu müssen, das ist ja auch kein Leben.

          Schwärmen für den King: Helene Fischers heimliche Elvis-Phantasien

          Überaus zufrieden ist hingegen Maite Kelly mit ihrem Ehemann: „Natürlich streiten wir“, sagt sie Bunte. „Aber Robert hat ein Sixpack – das gleicht alles aus.“ Ob auch Robert gewisse Vorzüge seiner Ehefrau ausgleichend findet, bleibt unerwähnt. Die würdevollste Antwort der Woche liefert Schauspieler Lukas Ammann auf die Bunte-Frage, ob er Lust habe, sich noch mal zu verlieben: „Nein, da bin ich zu anspruchsvoll, das mute ich keiner Frau zu.“ Er hätte ja durchaus auch entgegnen können: „Bei Ihnen piept’s wohl! Wissen Sie, wie alt ich bin?“ Ammann ist soeben 104 geworden.

          Weit jünger ist Rapper Cro, aber auch der hat seine Schwierigkeiten: „Das eigentliche Problem ist aber: Die Mädchen verlieben sich alle sofort in mich“, klagt er in Bunte. „Sie wollen am liebsten gleich einen Ring. Aber ich denke: Nein, lass uns erst einfach mal Spaß haben. Ich glaube, ich bin viel zu nett.“ Weil er nämlich jeder dann gleich einen Ring schenkt? Als Cro mit ein paar Kumpels in Til Schweigers Haus auf Mallorca weilte, war er nicht so nett: „Wir haben seinen Gemüsegarten leergefressen, sind in seinen Pool gesprungen und haben seinen Esel am Schwanz gezogen“, beichtet er Gala. Und manchmal ist es schon schade, dass wir nicht selbst bei der Yellow Press arbeiten. Wir hätten nämlich tierischen Spaß dran gehabt, die Schlagzeile zu texten: „Til Schweiger – Wie der Esel leiden musste“.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Thunberg setzt Segel-Trend : Per Anhalter über die Weltmeere

          Wie Greta Thunberg die Meere zu besegeln, ist für junge Abenteurer das neue Rucksackreisen. Viele Bootsbesitzer sind von den teils penetranten Anfragen aber schon genervt. Und der Trip über den Ozean kann schnell zur Tortur werden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.