https://www.faz.net/-hxl-9o9vv

Herzblatt-Geschichten : Cellulite auf meiner Seele

Das ehemalige Paar Florian Silbereisen und Helene Fischer führte eine Beziehung entgegen höherer Mächte. Bild: dpa

Die Klatschblätter befragen diese Woche die Sterne über das Beziehungsaus von Helene Fischer und Florian Silbereisen und berichten, wie Ben Zucker mit seiner Zukünftigen „ganz lieb eine Bank ausrauben“ will – unsere Herzblatt-Geschichten.

          Endlich erfahren wir den wahren Grund, warum Helene Fischer und Florian Silbereisen nicht mehr zusammen sind. Schöne Woche nämlich hat den „Astrologie-Experten“ Christopher Weidner konsultiert, der feststellen musste, dass bei Silbereisen „die Venus in der Jungfrau“ steht, was „eine ungünstige Konstellation in Sachen Erotik“ sei: „Das eher sortierte Wesen der Jungfrau nimmt der Venus Glanz und Lebenslust.“ Fischers neuer Freund Thomas hingegen trägt die Venus im Schützen, was gut sei „für alle Lebenslagen – auch die pikanten“. Armer Florian! Doch vielleicht muss auch er einfach nur auf die passende Partnerin warten, die ihm sein sortiertes Wesen ein wenig durcheinanderwuschelt und die Venus beherzt aus seiner Jungfrau entfernt.

          Jörg Thomann

          Redakteur im Ressort „Leben“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Ein anderer Experte, „der renommierte Paarberater Christian Thiel“, erläutert in Gala: „Für eine gute, dauerhafte Beziehung sind zwei Zutaten nötig. Erstens ein hohes Maß an Aufmerksamkeit und gegenseitigem Interesse.“ Wer bei der zweiten Zutat so etwas wie Liebe oder Vertrauen erwartet, der hat sich geschnitten: „Und zweitens, dass es häufig zu Sex kommt. Am besten zwei bis drei Mal pro Woche.“ Unser Beileid an alle Leser, die jetzt erkennen müssen, dass ihre dauerhafte Beziehung in Wahrheit eine schlechte ist. Doch Thiel weiß Rat: „Wer viel Stress hat, hat meist wenig Lust auf Sex. Das ist normal. Da hilft es, sich zum Sex zu verabreden. Die Lust kommt oft vom Tun.“ Das gilt sicher auch für andere ungeliebte Verrichtungen wie Hausputz oder die Steuererklärung. Wenn die Lust vom Tun kommt, gelten künftig freilich auch keine Ausreden mehr à la „Ich habe Migräne“ oder „Meine Venus steht in der Jungfrau“.

          Als medizinische Fachfrau erweist sich die Sängerin Isabel Varell, die im Neuen Blatt davon abrät, im Alter immer vorsichtiger zu werden: „Das ist wie das Erschlaffen eines Muskels. Zu viel Vorsicht ist wie Cellulite auf der Seele!“ Oder auch wie Hornhaut auf der Psyche, Herpes im Herzen oder Hämorrhoiden im Gemüt.

          Banken im Visier: Ben Zucker.

          „Wir rauben die Bank natürlich ganz lieb aus“

          Zu übertriebener Vorsicht neigt Varells Kollege Ben Zucker schon mal nicht. Vom Neuen Blatt befragt, wie seine Zukünftige aussehen solle, erwidert er: „Ich wünsche mir eine, mit der ich eine Bank ausrauben könnte (lacht).“ Einen genauen Plan hat Zucker längst ausbaldowert: „Wir rauben die Bank natürlich ganz lieb aus, werden aber gefasst – und dann wünsche ich mir, dass sie und ich uns beim Verhör nicht gegenseitig verraten.“ Und nach fünf Jahren, wenn beide freikommen, wird romantisch geheiratet.

          Bis dahin dürfte es mit einer guten dauerhaften Beziehung nur etwas schwierig werden, aufgrund der zweiten Zutat, Sie wissen schon. Ist die Durststrecke jedoch erst mal überwunden, kann man sich ganz der Zweisamkeit hingeben und die Beziehung frisch halten durch gemeinsame Betätigungen wie Hehlerei, Anlagebetrug, Landesverrat und üble Nachrede, selbstverständlich stets auf die ganz liebe Art.

          Erst seit Anfang des Jahres ein Paar sind Moderator Harry Wijnvoord und Freundin Iris, die für die Sendung „Promis im Urlaubsparadies“ zusammen in Gambia waren und auf einem Foto im Neuen Blatt in langen Gewändern posieren. „Ich war so beeindruckt von dem Outfit des Ministers für Reisen und Kultur. Ich fand das Kostüm megaschön“, sagt Wijnvoord, der sich und Iris prompt je ein eigenes schneidern ließ: „Wir wollen die Gewänder zu unserem Einjährigen am Karneval tragen.“

          Zu Karneval dann nicht mehr im Anzug: Moderator Harry Wijnvoord

          Eine rührende, völkerverbindende Geste, die der Minister gewiss zu schätzen weiß. Wir selbst wissen viel zu wenig von Gambia, fänden es aber hübsch, wenn es auch dort Festivitäten gäbe, auf denen sich die Menschen verkleiden – und eine aus Deutschland zurückgekehrte Delegation sich dann mit den Hosenanzügen Angela Merkels, der Lederjacke von Heiko Maas und dem Latexkleid von Doro Bär schmückte. Gaulands Jagdhundkrawatten hingegen sollten besser kein Exportschlager werden.

          Unverpartnert ist Tara, die Tochter von Model Mirja du Mont. „,Mama will mich immer verkuppeln!‘, erzählt die 18-Jährige, die gerade ihr Abitur gemacht hat“, berichtet In. „,Jaaaa, mit Wincent Weiss am liebsten! Den finde ich super‘, schwärmt Mirja.“ In diesem Fall sollte sie den Sänger, der auch schon 26 ist, dann doch besser mit sich selbst verkuppeln.

          Nun aber zurück zu einem anderen Single: „Florian Silbereisen – ,Er wird Vater!‘ – Exklusiv – Ein Vertrauter blickt weit in die Zukunft“, titelt Die Aktuelle, die „in Floris Heimatort Tiefenbach“ einen Mann getroffen hat, „der etwas Spannendes berichten kann“. Besagter Mann, der angeblich Henrik S. heißt, „hat an der Supermarkt-Kasse zufällig ein Gespräch zwischen Verwandten des Moderators aufgeschnappt“, bei welchem ein angeblicher Onkel angeblich sagte, dass Silbereisen angeblich „auf jeden Fall weiterhin Vater werden“ wolle.

          Dolle Geschichte. Aber unsere ist noch doller: Helene Fischer ist heimlich mit Harry Wijnvoord zusammen. Woher wir das wissen? Von einem Astrologie-Experten, der neulich an der Supermarkt-Kasse das Gespräch eines Paarberaters aufgeschnappt hat.

          Weitere Themen

          Polizei nimmt Gefährder fest Video-Seite öffnen

          Razzia in Köln : Polizei nimmt Gefährder fest

          Im Fokus der Ermittlungen stand ein Mann aus der Berliner Islamisten-Szene, der erst kürzlich nach Nordrhein-Westfalen übergesiedelt war. Sie gingen davon aus, dass der Mann einen Selbstmordattentat plant.

          Es wird wieder heiß in Deutschland

          Bis zu 37 Grad : Es wird wieder heiß in Deutschland

          Der Deutsche Wetterdienst rechnet in der kommenden Woche mit einer mehrtägigen Hitzeperiode. Es kann bis zu 37 Grad heiß werden – auch „Tropennächte“ sind wahrscheinlich.

          Topmeldungen

          Boris Johnson am Mittwoch in London

          Parlament gegen Johnson : Aufstand gegen den No-Deal-Brexit

          Noch ist Boris Johnson nicht Premierminister. Aber er spielt schon öffentlich mit dem Gedanken an einen Austritt ohne Abkommen. Jetzt reagiert das Parlament – und macht ihm eine solche Lösung durch einen Trick schwerer.
          Erntete zuletzt mehrfach Kritik für seine Äußerungen auf Twitter: Uwe Junge

          Äußerungen von Uwe Junge : Kein Interesse an Mäßigung

          Für gemäßigte Aussagen ist Uwe Junge definitiv nicht bekannt. Im Gegenteil: Er nutzt die Sozialen Netzwerke regelmäßig, um unter seinen Anhängern Stimmung zu machen – mit Erfolg.
          Außenminister Heiko Mass (links) und sein russischer Amtskollege Sergej Lawrow unterhalten sich vor Beginn des Petersburger Dialogs in Königswinter.

          „Petersburger Dialog“ : Maas nähert sich an – Lawrow teilt aus

          Laut Außenminister Maas könnten die dringenden Fragen der Weltpolitik nur mit Russland angegangen werden. Sein russischer Amtskollege wirft Deutschland hingegen vor, sich an „einer aggressiven antirussischen Politik“ zu beteiligen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.