https://www.faz.net/-hxl-x8oj

Herzblatt-Geschichten : Volle Gläser, flinke Hände

  • -Aktualisiert am

Cindy Crawford (42) hält sich mit „heißen Tänzen” fit Bild: AP

Die Champagnerpölsterchen von Cindy Crawford verabschieden sich angeblich bei einem heißen Tanz. Haben wir ausprobiert. Das Resultat war eher mager. Vielleicht sollten wir es mit der Methode von Justin Timberlake und Jessica Biel versuchen: Waldlauf und Golf. Die Herzblatt-Geschichten.

          3 Min.

          Erschütternd, was sich in der Welt des Adels wieder mal ereignet hat. Fergie, die alte Ulknudel, hat als Mutter völlig versagt, verrät Das Goldene Blatt. „Sie sah zu, als Beatrice (19) bei der Eröffnungsfeier einer Nobel-Bar einige Drinks zu viel kippte - und stieß sogar mit ihr an.“

          Nicht genug damit, dass die beiden als lustige Schnapsdrosseln auffielen. Vor wenigen Wochen tanzte Fergies Jüngste Eugenie auch noch nackt und betrunken vor ihrer Schule herum, berichtet das Blatt weiter. Messerscharf schließen die goldenen Erziehungsberater: „Fergie hätte längst erkennen müssen, wie sehr ihre Mädchen auf eine wegweisende Hand angewiesen sind.“

          Eine wegweisende Hand hätte nur ein paar Seiten weiterblättern müssen, um zu erfahren, wie gefährlich so viel Alk wirklich ist. Denn er erhöht das Darmkrebsrisiko, hat man jetzt herausgefunden, und gefährdet ist bereits, wer täglich mehr als einen halben Liter Bier trinkt, lesen wir dort. Nüchtern betrachtet, dürften diese Woche wohl Millionen von EM-Fans zur Höchstrisikogruppe zählen.

          Fergie, die alte Ulknudel, hat als Mutter völlig versagt

          Geheucheltes Mitgefühl

          Apropos EM: Irgendetwas falsch gemacht hat bestimmt auch Christa Gomez. Dafür gab's jetzt die Quittung. „Sie musste ständig erleben, wie die glücklosen Szenen ihres Sohnes, des Stuttgarter Torjägers Mario Gomez, im Fernsehen wiederholt wurden“, tratscht Bunte in schlecht geheucheltem Mitgefühl. Frau Gomez hat den Glauben an ihren Mario dennoch nicht aufgegeben: „Er hat ja das Spielen nicht verlernt“, behauptet sie. So, hat er nicht? Heute Abend steht er jedenfalls nicht auf dem Platz.

          Ja, die Mütter. Ihretwegen geht eine ganze Menge schief ringsumher, nicht nur bei der EM. „Wurden Sie streng erzogen?“, wollte Neue Welt von einigen Stars wissen. „Ja“, schluchzt die Schlagersängerin Margot Werner. „Meine Mutter sagte immer: Lerne! Nur wenn du etwas kannst, kannst du auch etwas werden.“ Im Prinzip ist das ja nicht falsch, allerdings hat sich das Erziehungsprinzip in diesem Fall als komplett wirkungslos erwiesen. Singen konnte Margot Werner nun wirklich nie.

          Sind die Taittingers etwa pleite?

          Keine Ahnung, was Virginie Taittinger wirklich kann - jedenfalls hat die Champagner-Erbin, Mutter von fünf Kindern, gegen Stress ein Super-Rezept, wie das Goldene Blatt verrät: „Einmal in der Woche räumt sie für einen Koch das Feld. Dann habe ich Muttertag, sagt sie lachend.“ Komisch nur, dass sie den Koch nicht an sieben Tagen der Woche an den Herd lässt. Sind die Taittingers etwa pleite?

          Eigentlich unwahrscheinlich, denn Champagner wird nach Auskunft der Herzblätter immer noch reichlich konsumiert. Womit wir schon bei den „heißesten Paaren des Sommers“ sind. Deren „Superkörper“ stellt uns Gala diese Woche ausführlich vor und verrät dankenswerterweise auch gleich, wie konsequent diese Menschen ihren Body in Form halten. Die mit dem Nachtclubbesitzer Rande Gerber verheiratete Cindy Crawford zum Beispiel ist 42, sieht aber glatt fünf Monate jünger aus. Wie die beiden sich fit halten?

          „Champagnerpölsterchen verabschieden sich sofort bei einem heißen Tanz - wenn die Kinder im Bett sind“, lautet ihr Rezept. Haben wir gestern Abend gleich mal ausprobiert, als die Kinder im Bett waren. Heute morgen auf der Waage das magere Resultat: 150 Gramm weniger. Vielleicht sollten wir es mit der Methode von Justin Timberlake und Jessica Biel versuchen. Krafttraining, Waldlauf, Golf - die tun was! Und das Schönste: „Nach dem Fitnessprogramm läuft Jessica zu Hause am liebsten nackt herum“, hat Gala beinhart recherchiert. „Justin hat absolut nichts dagegen. Sie kann sich an seinen Muskeln ja auch nicht satt sehen.“

          Ui ui ui, wenn das Udo Jürgens hört

          Geht es noch schärfer? Aber hallo. „Your Body Is A Wonderland“, wir erinnern uns: Das war der Welthit von Musiker John Mayer, dem Neuen von Jennifer Aniston. Die beiden sind gerade zum Liebesurlaub nach Mexico aufgebrochen. Der Ex von Jessica Simpson und Cameron Diaz hat's wirklich drauf, weiß Bunte und hat sich mal ein bisschen umgehört: „Beliebt ist Mayer wegen seines lockeren Charmes - und offenbar wegen seiner sexuellen Gewandtheit: In Los Angeles wird getuschelt, er sei im Bett genauso flink und schnell wie an der Bluesgitarre.“

          Ui ui ui, wenn das Udo Jürgens hört, wird er in Tränen ausbrechen. Der zwanghafte Eroberer war früher bestimmt auch nicht nur am Flügel flink und schnell, ist aber mittlerweile richtig abgeschmiert: „Wo sind diese Frauen jetzt? Heute habe ich keine, sitz' allein hier“, jammert er Revue vor.

          Irgendwann geht die Phase der faszinierenden Symbiose von Sex-Appeal und körperlicher Fitness halt für jeden zu Ende. Als mahnendes Beispiel führt Gala noch den arg erschlafften, sechzig Jahre alten Ex-Terminator Arnold Schwarzenegger vor - und zwar im ultraknappen schwarzen Badeslip am Strand. Da fehlt einfach die wegweisende Hand von Mutti, die ihm ein paar Bermudas in passender Größe kauft.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.